2 Monate nach Futterumstellung fast komplette Futterweigerung, dazu chr. Verstopfung

  • Themenstarter alvana
  • Beginndatum
A

alvana

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2016
Beiträge
60
Hallo ihr lieben,

ich hoffe , das ich das richtige Forum erwischt hab.
ich weiß einfach nicht mehr weiter und könnte eure Meinung brauchen.

Mauschi hat ja einen trägen Darm bzw eigentlich arbeitet er fast gar nicht mehr.
Daraufhin musste sie am 20.12.16 "ausgeräumt" werden, durfte
von jetzt auf gleich nach 8 Jahren TF, kein TF mehr und wurde radikal auf NF umgestellt.
Hat sie auch (zwar mit Anlaufschwierigkeiten) gefressen und sich
bis 21.1 auf knapp 100/120gr eingependelt, aber ab 22.1 hat sie dann aufgehört mit Fressen. Auch kein Fleisch oder Küken.
Ich bin dann Die den 24.1 zur Tä und sie bekam ne Spritze mit Schmerzmittel/Appetitanreger und zur anregung des Darms (reaktion 0).
Da sie am 24.1/25.1 auch nicht mehr getrunken hat, bin ich
am 25.1 Nachmittags wieder zur TÄ hin.

Da wurde sie dann geröntgt und anhand der Röntgenaufnahmen war zu sehen, das sie wieder verstopft war und hat noch mal einen Einlauf bekommen. Nieren/Blutwerte sind in Ordnung, Speiseröhre is auch nichts. Auch Organisch is alles ok.

Da sie am 26.1 aber immer noch nicht Essen wollte, hab ich von der TÄ ReConvales Tonicum bekommen und statt der empfohlenen 45 ml immerhin 5ml mit Spritze in Katze bekommen (sie mags nicht), sie hat auch gestern Abend ein Küken und heute Nacht irgendwann 20 gr Pute/Huhn - mehr aber nicht und bis um 13 Uhr immer noch nichts. Von diesen ReConvales hab ich mit Spritze bisher 6 ml rein bekommen, aber sie weigert sich langsam und knurrt.
. Wenn ich ihr es hinstelle kommt sie auch schnurrend an, mauzt, geht ran schnuppert und geht wieder.Inzwischen hat sie z.zt NF und Rohfleisch stehen.

Ich weiss jetzt nicht, ob das einfache Verweigerung is oder ob mehr hintersteckt.
Zwar könnte ich ihr TF geben und bin mir absolut 100% sicher, das sie es fressen würde. Nur kann ich mir so ne Futterverweigerung nach 2 Monaten schwer vorstellen.
Dazu kommt, das wenn ich ihr TF gebe, keinen Gefallen tue und die Darmträgheit massiv verschlimmere , der Magen überreizt und TF so wie rein auch wieder rauskommt. Das einzige was z.zt wieder gut geht is das Trinken. Ach ja, Fleisch mit TF panieren klappt auch nicht.

Medis bekommt sie außerdem Omeprazol in der Hoffnung das sich der Magen beruhigt und ab Die Magrogol zur Verdauungsfördernd.
Ansonsten is sie "fit", sie spielt, schmust, putzt sich, spaziert hier durch die Wohnung etc

Könnte das wirklich schlichte Verweigerung sein, kann es an den Medis liegen oder oder?
Vielen dank fürs lesen vom langen Text
eine ratlose Stefanie :confused:
 
A

Werbung

Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.655
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hallo Stefanie :)

Ein wenig TroFu bröseln/mörsern, mit Wasser anmischen und dann übers NaFu streuen, damit der Geschmack da ist?

Frag sonst auch noch einmal beim TA nach, ob er Convalescence Support von Royal Canin da hat. Das ist ein Pulver, welches man mit Wasser anmischt. Evtl. einen kleinen Schluck Milch oder Sahne mit rein. Es ist sehr nahrhaft. Hier mehr Infos:
http://www.medpets.de/royal+canin+c...Ow9Cb_-9yY0ncohd7sO28c-0K9GplljI-kaAv1E8P8HAQ

Lässt sie sich mit einer Spritze füttern?

Hat sie schon eine Infusion bekommen? Wir haben jetzt WE und wenn sie seit 5 Tagen schon so gut wie nichts mehr gegessen hat, ist das für ihre Organe nicht gut und sie sollte dringend etwas zu sich nehmen.

Vielleicht meldet sich noch jemand anders hier.
 
A

alvana

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2016
Beiträge
60
Hallo Mikesch,

Trockenfutter geht sie auch nicht ran, habs in Verzweiflung eben versucht.

Gestern Abend wars ja das Küken und Nachts ca 20 gr. Pute/Huhnfleisch.

Und halt mit Zwang und Spritze heute diese 6 ml Reconvales Tonicum von Alfavet.

Keine Margarine, Keine Sahne nix..
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.655
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich würde es mit dem RC Convalescence probieren. Halt mit Zwang. Es ist noch nahrhafter als Reconvales und die meisten TAs haben es da. Oder sie in eine Klinik bringen, bisherige Unterlagen mitnehmen und noch einmal untersuchen. Irgendetwas muss sie ja haben.

Futtert sie das TroFu, wenn Du nur das bröselst und mit Wasser anmischst? Nicht optimal, aber zumindest etwas. Hast Du noch Küken und Rohfleisch da? Auch noch einmal versuchen.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Kann es nicht sein, das sie durch die Verstopfung nichts frißt? Mein Kater Jonny neigt auch zur Verstopfung, und stellt dann das Fressen ein.

Bei Jonny hilft es, wenn er jeden Tag ein bisschen Milch oder Sahne trinkt, damit es flutscht. GsD mag er das.
Und ins Barf mache ich jetzt zu dem normalen Ballast immer noch ein paar Flohsamenschalen extra rein.
 
A

alvana

Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2016
Beiträge
60
Also ich war mit ihr jetzt nochmal beim Arzt und hab für sie Prednisolon 5mg bekommen, wovon sie gleich ne Dosis gespritzt bekommen hat, dazu gabs auch noch nen Tropf. Wegen der Narkose wird wohl wieder nichts mit fressen heute.

Da sie nicht mal auf den Alkoholtupfertest reagiert hat, hat die TÄ in die Nase/Mund geguckt und so, dabei wurde festgestellt, das alles zu eng, geschwollen etc is,
sie dadurch nichts riecht und deswegen logischerweise nicht frisst. Da der Papa Perser sein soll, hat sie das wohl schon von Geburt an. Warum das aber erst jetzt Probleme verursacht, is uns absolut Schleierhaft.

Verstopft is sie nicht, das würde ja gestern rausgeholt und da sie ja kaum frisst, kann da auch z.zt nicht viel drin sein. Und sie bekommt immer noch das Laktulose bis ich Dienstag das Magrogol kaufen kann.
Dazu soll ich, falls sie nicht mal bisschen frisst, das Reconvales weitergeben.

Ich soll mich Montag nochmal bei der TÄ melden um die weiteren Möglichkeiten durchzugehen
 

Ähnliche Themen

W
Antworten
5
Aufrufe
362
wkndwchat
W

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben