Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Sexualität

Sexualität Rolligkeit, Kastration, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.2019, 05:57
  #1
Timbo7111
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard Kätzin nach Kastration: Body

Guten Morgen!

Ich habe meinen Kater u. meine Katze (beide noch nicht ganz 5 Monate) gestern kastrieren lassen. Morgens hin u. die beiden dann nachmittags abgeholt, da waren sie schon wach. Lt. TA haben sie die OP gut überstanden, was mich sehr freut.

Zu Hause haben sie auch ohne Probleme gefressen u. getrunken. Leider hat sich meine Kätzin abends dann des Bodys entledigt, den sie nach der OP bekommen hatte u. natürlich hat sie auch die Naht beleckt. Ich hab ihr also den Body wieder angezogen, was echt kein leichtes Unterfangen war.

Der Kater ist inzwischen wieder der "Alte", aber um die Kleine mache ich mir Gedanken u. würde gerne mal Eure Meinungen u. Erfahrungen hören.

Als sie sich des Bodys entledigt hatte, ist sie direkt aufs Katzenklo, das hat sie zuvor nicht gemacht. Außerdem scheint sie mir mit dem Body nicht wirklich klarzukommen, sie stakst komisch durch die Wohnung u. hat gerade das Katzenklo aufgesucht, darin gescharrt als wenn sie ein Geschäft machen wolle (dies aber nicht getan) u. liegt jetzt im Katzenklo, was ich vorher bei ihr noch nie gesehen habe.

Ich habe schon überlegt, gleich noch mal zum TA zu fahren und ihr statt des Bodys lieber einen Kragen verpassen zu lassen, da der Body wohl nicht 100% "ausbruchssicher" zu sein scheint. Gute Idee?

Ansonsten scheint sie mir immer noch recht k.o. zu sein, sie liegt viel rum, schläft viel und scheint mir wegen des Bodys irgendwie traurig zu sein.
Wie war das denn so bei Euren Katzen, hatten die auch Probleme mit dem Body?
Timbo7111 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.08.2019, 07:43
  #2
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.126
Standard

Alle Katzwn, die bisher kastriert wurden, haben bei mir nie einen Body gebraucht.
Ein bisschen lecken schadet ja nicht, solange sie nicht an den Fäden rumzupft und dran zieht.
Mach den Body einfach mal ab und beobachte, wie extrem sie an die Naht geht.
Freewolf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 09:18
  #3
MissHaley
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 28
Standard

Unsere Kleine kam mit dem Body auch nicht gut zurecht. Ist immer damit umgefallen beim laufen, was zwar total süß aussah, aber für sie eine Qual war. Da sie sich einen Kragen immer selbst ausgezogen hat, haben wir ihr kurzerhand einen normalen Verband um den Bauch gewickelt. Von da an war Ruhe. Er ist zwar oft verrutscht, aber dann haben wir ihn einfach neu gewickelt.
MissHaley ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 10:33
  #4
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 4.219
Standard

Is ewig her, aber die beiden Kätzinnen, die ich vom TA hab kastrieren lassen, haben auch keinen Body bekommen.
Der war damals noch nicht in Mode.
Und nen Kragen auch nicht.
Beide haben die Kastration und die Zeit danach völlig problemlos überstanden.

Ich persönlich halte diese Body-Sache für Geschiss. Wenn es notwendig ist, weil die Katze die Fäden nicht in Ruhe lässt, meinetwegen. Aber ich hab noch nie erlebt, dass der wirklich gebraucht wurde.
GroCha ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 10:49
  #5
Grinch2112
Erfahrener Benutzer
 
Grinch2112
 
Registriert seit: 2018
Ort: 61231 Bad Nauheim
Beiträge: 186
Standard

Also bei meinen Beiden habe ich extra vorher welche bestellt gehabt. Dachte mir sicher ist sicher. Habe die Beiden aber erstmal beobachtet und auch erstmal keine angezogen.

Der Einen musste ich dann gezwungenermaßen einen Anziehen, da es sozusagen Komplikationen beim Verheilen gab. Nach 2 Wochen war eigentlich die äußere Naht verheilt, doch dann bildeten sich 2 kleine Knubbelchen, wie eine Schwellung, die schienen ihr auch weh zu tun und da machte sie dann dran rum. Deshalb zog ich ihr dann den Body an und schaute mir das täglich 2 mal an, reinigte usw. . Was wohl extrem selten ist, weswegen es dazu nichts im Netz gibt, meine Maus hatte wohl eine Reaktion auf die inneren Fäden, die ja eigentlich drin bleiben und sich von selbst irgendwann auflösen. Denn nach einer Weile war der eine Knubbel auf und es schaute das eine Ende des inneren Fadens raus und ein oder zwei Tage später das Gleiche am anderen Knubbel. Nachdem ich deswegen nochmal bei der TA war und sie den Faden einfach durch die ohnehin vorhandene Öffnung entfernte, was man ja eigentlich nicht machen muss, danach heilte endlich alles problemlos ab.

Meine TA meinte, ach da hat sich die Kleine aber sehr viel an der Narbe rum gezubbelt. Obwohl ich ihr erklärte, dass das eben gar nicht der Fall war, weil sie ja einen Body trug usw. Aber egal. Die hört öfter mal nur zur Hälfte zu.



Also lange Rede, kurzer Sinn. Wenn sie dran rum zubbelt, dann wieder anziehen, wenn nicht, dann nicht. :-)
Grinch2112 ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 12:12
  #6
Asmara
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: Schwabenländle
Beiträge: 80
Standard

Es dauert eine Weile, bis sie den Body oder Trichter akzeptieren.

Meine beiden sind auch aus dem Body geschlüpft, er war wohl zu groß oder sie zu wendig.
Den Trichter kann man enger machen, zumindest ging das bei meinem.

Leider hat sich bei meiner Kleinen die Wunde infiziert, weil sie nach einigen Tagen dann doch mal daran lecken konnte. Insofern würde ich schon nach einem Schutz suchen.
Beim TA hat sie übrigens nichts gemacht, weswegen der TA meinte, sie braucht erstmal keinen Trichter, aber ich hätte ja noch den vom Kater.
Asmara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 15:14
  #7
Timbo7111
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

So, nachdem sie sich heute wieder befreit hat, bin ich noch mal zum TA. Der hat mir einen anderen Body mitgegeben. Der sitzt straffer, vorher hatte ich einen Baby-Body, der umfunktioniert wurde. Nachdem der TA den neuen Body angelegt hat, ist sie allerdings steif wie ein Brett geworden und zur Seite "umgefallen". Sah recht ulkig aus. Jetzt sind wir zurück zu Hause und sie tapst schon durch die Bude, wahrscheinlich muss sie sich dran gewöhnen. Aber bin recht optimistisch. Kragen wollte ich ihr nach Möglichkeit ersparen.
Timbo7111 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 17:11
  #8
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 2.123
Standard

Halte durch und lasse den neuen Body an. Jede Katze ist Meister darin uns dazu zu bringen, ihren Willen durchzusetzen.

Aber wenn sich die Wunde entzündet hast du mehr Theater, als die Mieze dir vorrspielen kann. Klar ist es kein Fell und stört, du brauchst nur den größeren Willen den anzulassen.

So sieht dich eine Katze an, wenn sie die Wunde so lange geleckt hat, bis sie neu genäht werden muß und ein Trichter hilft diese zu schützen.

Ladyhexe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 17:18
  #9
Timbo7111
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von Ladyhexe Beitrag anzeigen
Halte durch und lasse den neuen Body an. Jede Katze ist Meister darin uns dazu zu bringen, ihren Willen durchzusetzen.

Aber wenn sich die Wunde entzündet hast du mehr Theater, als die Mieze dir vorrspielen kann. Klar ist es kein Fell und stört, du brauchst nur den größeren Willen den anzulassen.

So sieht dich eine Katze an, wenn sie die Wunde so lange geleckt hat, bis sie neu genäht werden muß und ein Trichter hilft diese zu schützen.

Ja, klar bleibt der jetzt dran. Sollte auch halten.
Ist ja genau so, wie Du sagst: Bei einer Entzündung ist das Theater viel größer. Da muss sie jetzt eben durch! Ist zu ihrem Besten!

Als sie sich gestern aus dem Body befreit hatte, hab ich sie nach langem "Kampf" auch irgendwie wieder hinein bekommen. Gefiel ihr offenbar ganz und gar nicht, aber da musste sie dann auch durch.
Timbo7111 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 02.08.2019, 20:29
  #10
FindusLuna
Forenprofi
 
FindusLuna
 
Registriert seit: 2017
Ort: Schweiz
Alter: 27
Beiträge: 1.284
Standard

Luna hat sich in ihrem Body auch nicht wohl gefühlt, aber das hat sich dann auch eingestellt... War nur anfangs so. Ich habe ihn angelassen, weil sie sich sehr ausgiebig putzt. Sobald er ab war, hat sie sofort die Fäden angefangen rauszuziehen...
FindusLuna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 20:31
  #11
MissHaley
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 28
Standard

Oh man, ihr seid so stark. Ich hatte zu viel Mitleid mit meiner Kleinen
MissHaley ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2019, 11:53
  #12
FindusLuna
Forenprofi
 
FindusLuna
 
Registriert seit: 2017
Ort: Schweiz
Alter: 27
Beiträge: 1.284
Standard

Zitat:
Zitat von MissHaley Beitrag anzeigen
Oh man, ihr seid so stark. Ich hatte zu viel Mitleid mit meiner Kleinen
Glaub mir, ich habe panisch meinen TA angerufen, warum sie so taumelt und ob ich nochmals kommen soll usw. Er meinte, das sei bei den Bodys immer so anfangs. Ich hatte auch Mitleid, aber ich hatte eben schiss, dass dann was passiert... Was man aber machen sollte, so einmal pro Tag ein Hinterbeinchen aufmachen und einen Blick auf die Wunde werfen, um allmögliche Rötungen oder Schwellungen zu bemerken. Dann aber wieder gut zu machen natürlich
FindusLuna ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heute kastriert, Kätzin zieht Body aus Il gatto Sexualität 10 07.04.2014 21:06
Nach Kastration: Kragen, Body, nichts? LmskK Sexualität 7 27.07.2013 21:29
Kätzin frisst nach Kastration nichts taaloq Ernährung Sonstiges 25 20.01.2010 13:45
Kätzin, Kastration nach calici-Infektion Finja Sexualität 11 24.10.2008 10:07

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:16 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.