Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.04.2017, 18:35
  #1
muffi13jahre
Erfahrener Benutzer
 
muffi13jahre
 
Registriert seit: 2009
Ort: Homburg
Beiträge: 207
Standard Wilde Katze(n) entdeckt - Auflösung!!

Da stritten wir uns bis dass der O-Thread in die Quarantäne kam. War alles nur Streit um des Kaiser`s Bart.

Heute sprach mich ein Betriebsleiter an, der mich schon öfters bei der Fütterung von Kati sah. Ich kam aus dem Staunen nicht heraus(!!)

Fakten:
In einer 7.000 m² großen Halle sind Lebensmittel gelagert.
In einer zweiten etwas kleineren Halle sind Rohmaterialien, die für Zubereitung von Lebensmittel dienen, gelagert.
In einer dritten Halle ist sei jüngster Zeit ein weiteres Unternehmen,
welches pharmazeutische Produkte oder Rohstoffe lagert.

Regelmäßig wurden von verschiedenen Tierheimen, Katzen (Jungtiere) geholt, die nur eine Aufgabe in diesen Hallen haben: Kein Befall von Mäusen, Ratten Marder und anderen Kleintieren. Bei offenen Lagertoren hatten sich sogar schon Krähen in den Hallen breit gemacht. Einmal täglich werden die Katzen gefüttert, am Wochenende jedoch nicht. ( Das erklärt, weshalb am Anfang Kati am WE nie da war - Fütterung an dritter, mir unbekannter, Stelle )

Jetzt verstehe ich Vieles! Weshalb ein großer Teil der ehem.Trafostation verschweißt wurde (damit die Katzen einen trockenen für Menschen nicht erreichbaren Unterschupf haben), weshalb es zwischen diesen Traforäumen eine Verbindung zu der größten Halle gibt (damit die Katze/n von ihrem Bau direkt in die größte Halle kommen) , weshalb alle Hallen an den Außenwänden kleine Öffnungen zur Außenwelt haben, kaum größer als zwei Ziegelsteine (damit die Katzen von Halle zu Halle können, auch wenn diese Verschlossen sind) und weshalb Kati im Winter so dick war. Weil sie zentral gefüttert und von mir gefüttert wurde.

Das Unternehmen, welches die Lebensmittelrohstoffe lagert, ist seit nicht ganz einem Jahr dort ansässig - dafür wurde im Spätherbst die Katze angeschafft, die ich Vika nenne. Das Pharmaunternehmen lagert seit 4 Wochen dort ab und das erklärt, weshalb ich einmal und heute zum zweiten Mal eine dritte (ganz junge schwarze Katze) dort sah. ( sie versteht sich mit Vika bestens ).

Alle Katzen sind registriert, geimpft und kastriert, weil die Unternehmen "da hinten" keine unkontrollierte Katzenplage wollen. So die Aussage des Betriebsleiters, der privat auch eine Katze hat.

Damit ist alles geklärt und mit bestem Ausgang. Ich brauche Kati und Viki nur noch am WE zu füttern, bzw morgens etwas.

Das Thema ist damit (für mich) beendet.
muffi13jahre ist offline  
Werbung
Alt 25.04.2017, 18:46
  #2
Oreolina
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 366
Standard

Huiii - es wurden Katzen von Tierheimen geholt, damit keine Mäuse und Ratten an die gelagerten Rohmaterialien gehn ?
__________________
Liebe Grüsse vom "Keks" und seiner "buckligen Sippe"
Oreolina ist offline  
Alt 25.04.2017, 19:32
  #3
Goldeneye
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 1.215
Standard

Na ist doch gut. Erklärt auch die halbscheue junge Katze und die dicke Kati. Die meisten Bauern halten sich ja auch nur Katzen, damit es nicht zuviel Mäuse gibt. Und so bekommt auch manchmal eine schwer vermittelbare Katze eine Chance, bevor sie für Ewigkeiten im Tierheim sitzt.


Viele Grüße
Goldeneye ist offline  
Alt 25.04.2017, 19:38
  #4
Oreolina
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 366
Standard

Aber ob Katzen die Situation verbessern, in einer Halle in der Rohmaterialien für Lebensmittel sowie Lebensmittel selbst gelagert werden?

Eine meiner Katzen war mal in einem Bäcker-Keller eingesperrt, und ich konnte nicht die Tierrettung anrufen, da es eine Bäckerei war, die Angst um ihren Ruf hatte

Und das das TH das mitmacht?

Skurille Geschichte

Zitat:
Zitat von muffi13jahre Beitrag anzeigen
Da stritten wir uns bis dass der O-Thread in die Quarantäne kam. War alles nur Streit um des Kaiser`s Bart.

Heute sprach mich ein Betriebsleiter an, der mich schon öfters bei der Fütterung von Kati sah. Ich kam aus dem Staunen nicht heraus(!!)

Fakten:
In einer 7.000 m² großen Halle sind Lebensmittel gelagert.
In einer zweiten etwas kleineren Halle sind Rohmaterialien, die für Zubereitung von Lebensmittel dienen, gelagert.
In einer dritten Halle ist sei jüngster Zeit ein weiteres Unternehmen,
welches pharmazeutische Produkte oder Rohstoffe lagert.

Regelmäßig wurden von verschiedenen Tierheimen, Katzen (Jungtiere) geholt, die nur eine Aufgabe in diesen Hallen haben: Kein Befall von Mäusen, Ratten Marder und anderen Kleintieren. Bei offenen Lagertoren hatten sich sogar schon Krähen in den Hallen breit gemacht. Einmal täglich werden die Katzen gefüttert, am Wochenende jedoch nicht. ( Das erklärt, weshalb am Anfang Kati am WE nie da war - Fütterung an dritter, mir unbekannter, Stelle )

Jetzt verstehe ich Vieles! Weshalb ein großer Teil der ehem.Trafostation verschweißt wurde (damit die Katzen einen trockenen für Menschen nicht erreichbaren Unterschupf haben), weshalb es zwischen diesen Traforäumen eine Verbindung zu der größten Halle gibt (damit die Katze/n von ihrem Bau direkt in die größte Halle kommen) , weshalb alle Hallen an den Außenwänden kleine Öffnungen zur Außenwelt haben, kaum größer als zwei Ziegelsteine (damit die Katzen von Halle zu Halle können, auch wenn diese Verschlossen sind) und weshalb Kati im Winter so dick war. Weil sie zentral gefüttert und von mir gefüttert wurde.

Das Unternehmen, welches die Lebensmittelrohstoffe lagert, ist seit nicht ganz einem Jahr dort ansässig - dafür wurde im Spätherbst die Katze angeschafft, die ich Vika nenne. Das Pharmaunternehmen lagert seit 4 Wochen dort ab und das erklärt, weshalb ich einmal und heute zum zweiten Mal eine dritte (ganz junge schwarze Katze) dort sah. ( sie versteht sich mit Vika bestens ).

Alle Katzen sind registriert, geimpft und kastriert, weil die Unternehmen "da hinten" keine unkontrollierte Katzenplage wollen. So die Aussage des Betriebsleiters, der privat auch eine Katze hat.

Damit ist alles geklärt und mit bestem Ausgang. Ich brauche Kati und Viki nur noch am WE zu füttern, bzw morgens etwas.

Das Thema ist damit (für mich) beendet.

Geändert von Oreolina (25.04.2017 um 20:06 Uhr) Grund: Zitat
Oreolina ist offline  
Alt 30.04.2017, 10:08
  #5
Jessica.
Forenprofi
 
Jessica.
 
Registriert seit: 2014
Ort: in Deutschland (NRW)
Beiträge: 1.935
Standard

Mein Mann hat mal beruflich in Herten in der Müllverbrennungsanlage eine Zeit lang gearbeitet.Er ist Sandstrahler und sie müssen unter anderen die Öfen und Kessel neu machen,reinigen oder treten an ,wenn mal ein Ofen/Kessel kaputt geht.

http://www.waz.de/staedte/vest/feuer...id7683789.html

Da waren auch Katzen und eine scheue kam sogar bis in den Aufenthaltsraum.
Die Mitarbeiter gaben ihr Brot und ab und zu etwas Wurst.
Mein Mann nahm immer etwas Katzenfutter mit.
Der Chef wollte sich darum kümmern und versuchen die Katze einzufangen.
Aber was daraus geworden ist ,weiß mein Mann nicht.Er wurde dann in eine andere Stadt versetzt,wo er jetzt schon Jahre da arbeitet.

Die Katze sah nicht gesund aus und war ziemlich dünn.

https://www.aktiver-tierschutz-reckl...-haust%C3%BCr/

Normalerweise suchen die Tierheime eigentlich für die scheuen Katzen Reitställe oder Bauernhöfe.

Aber wird schon stimmen,das sie bei euch in den Industriegebiet von Tierheimen da Katzen hinzugesetzt haben.
Trotzdem ist es etwas verwirrend.
Jessica. ist offline  
Alt 30.04.2017, 10:14
  #6
Louisella
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 6.828
Standard

Weiss das auch schon die Lebensmittelkontrolle?
Was ist denn das für ein Betrieb?
Louisella ist offline  
Alt 30.04.2017, 10:16
  #7
Louisella
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 6.828
Standard

Zitat:
Zitat von muffi13jahre Beitrag anzeigen
Heute sprach mich ein Betriebsleiter an, der mich schon öfters bei der Fütterung von Kati sah. Ich kam aus dem Staunen nicht heraus(!!)
Und ich komm aus dem Staunen nicht mehr raus, dass Du nie auf die Idee gekommen bist da mal nachzufragen - bisher hatte man den Eindruck die Räumlichkeiten stehen leer, aber Du musst doch gewusst haben dass dem nicht so ist...
Louisella ist offline  
Alt 30.04.2017, 12:26
  #8
Philan
Forenprofi
 
Philan
 
Registriert seit: 2011
Ort: Bayern
Beiträge: 3.937
Standard

Zitat:
Zitat von Louisella Beitrag anzeigen
Weiss das auch schon die Lebensmittelkontrolle?
Was ist denn das für ein Betrieb?
Der Frage schließe ich mich an. Wenn das wirklich so ist, sollten bei den Behörden alle Alarmglocken schrillen.

Und ich wüsste auch gerne, an wen diese Lebensmittel geliefert werden, bzw. was aus den Rohstoffen hergestellt wird. Nur damit ich in Zukunft dort nicht mehr einkaufe

Aber eigentlich halte ich muffis wunderbare Auflösung dieser unendlichen Geschichte für den allergrößten Mumpitz und Wichtigtuerei eines Schaumschlägers
__________________
Liebe Grüße
Karin



Mein Verein: Tierhilfe Weiding e.V. im Landkreis Cham/Oberpfalz
Philan ist offline  
Alt 30.04.2017, 12:52
  #9
Louisella
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 6.828
Standard

Zitat:
Zitat von Philan Beitrag anzeigen
Aber eigentlich halte ich muffis wunderbare Auflösung dieser unendlichen Geschichte für den allergrößten Mumpitz und Wichtigtuerei eines Schaumschlägers
Na irgendwie muss er aus der Geschichte ja auch wieder rauskommen bevor jemand von uns oder gar der Tierarzt vor der Hütte steht...
Ging ihm wohl zu weit dass das Gelände identifiziert wurde - da musste ja jetzt eine "Auflösung" her die für uns so aussieht als sei alles in bester Ordnung.
Ist es aber nicht - ich glaub die Geschichte auch nicht...
Louisella ist offline  

Alt 30.04.2017, 13:12
  #10
Gissie
Forenprofi
 
Gissie
 
Registriert seit: 2016
Ort: Thüringen
Alter: 38
Beiträge: 4.350
Standard

Zitat:
Zitat von Louisella Beitrag anzeigen
Na irgendwie muss er aus der Geschichte ja auch wieder rauskommen bevor jemand von uns oder gar der Tierarzt vor der Hütte steht...
Ging ihm wohl zu weit dass das Gelände identifiziert wurde - da musste ja jetzt eine "Auflösung" her die für uns so aussieht als sei alles in bester Ordnung.
Ist es aber nicht - ich glaub die Geschichte auch nicht...

Richtig.

Die Story glaubt doch kein Schwein. Da hättest du dir deutlich mehr Mühe geben müssen.
__________________
Es grüßen Eddie, Biene und Chrissy

Gissie ist offline  
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wilde Katze entdeckt muffi13jahre Katzen Sonstiges 265 05.12.2019 21:30
was will mir meine Katze sagen, hier die Auflösung ;-) pezzi64 Katzen Sonstiges 3 17.03.2014 09:20
Blut im Kot bei meiner katze entdeckt!!!! Henry Infektionskrankheiten 6 14.05.2008 18:31

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:47 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.