Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2012, 10:00
  #1
Pümchen
Neuling
 
Pümchen
 
Registriert seit: 2012
Alter: 29
Beiträge: 16
Ausrufezeichen Umzug – Katze mitnehmen oder Zuhause lassen?

Hallo ihr alle,

mein Freund und ich ziehen bald zusammen (1.Wohnung) und ich bin mir nicht sicher ob ich meine Katze mitnehmen soll oder nicht?

Zur Info: Momentan lebe ich bei meinen Eltern mit Pumi (mein Kätzchen) und den 2 Schmusekatern haben wir insgesamt 3 Katzen. Es sind alles Freigänger und fühlen sich bei uns Pudelwohl und werden mit Liebe überschüttet.
Die Umgebung ist auch super, viele Gärten, großer Hof, verkehrsberuhigte Zone, viele Nachbarskatzen.
Seit der Kastration verstehen sich unsere Kater leider nicht mehr so gut mit der Katze, sie aktzeptieren sich, mehr aber auch leider nicht mehr Es kommt zwischen einem Kater und ihr auch ab und zu zum Streit, wegen der Eifersucht und was auch immer (früher waren alle 3 ein Herz und eine Seele). Meine Famile ist den ganzen Tag zuhause, da wir über der Firma meines Vaters wohnen und meine Mutter Hausfrau ist, sie sind also gewohnt immer auf jemanden zu stoßen wenn sie nachhause kommen. Die Türen stehen immer offen und sie schlafen, spielen und fressen frei nach Gemüt.
Die Katze hat auch schon eine Katzedepression hinter sich, diese kam kurz nach der Kastration, der genaue Grund ist nicht klar.

Die Wohnung in die wir ziehen, grenzt an ein Naturschutzgebiet und bietet der Katze ein riesen Erkundungsgebiet. Die Wohnung liegt abseits der Straße und es ist zudem eine Verkehrsberuhigte Zone. Die Umgebung ist also schonmal super. Die Katze hängt sehr an mir und meinem Freund und wir sehr an ihr. Meine Mutter sagt auch wenn ich arbeiten gehe, wartet sie die meiste Zeit und rast runter wenn sie mein Auto hört und ich Heim komme.
Wir sind beide berufstätig also wäre sie auch schonmal allein und müsste draußen bleiben bis wir Heim kommen. Wenn wir zuhause sind kann sie auch frei gehen und kommen wann sie will, da wir im Erdgeschoss wohnen und sie durchs Fenster hüpfen kann.
Wir würden ihr aufjeden Fall in nächster Zeit einen neuen kleinen Kater hinzuholen, da wir gern noch ein Kater haben würden und sie auch so, nicht ganz alleine wäre.

Ich hoffe ihr versteht meine Situation nach dem Roman und könnt mir vllt bei diesem Thema helfen.

Sollten wir sie in ihrem jetzigen Zuhause lassen oder da sie menschenbezogener scheint mitnehmen ? Ich hab auch schon viel gelesen, auch dass es den Katzen viel stress bereitet. Ich will nicht dass sie darunter leiden muss

Tipps zum gewöhnen an neue Umgebungen könnte ich auch gebrauchen
PS: Bilder der Lieben gibts jetzt auch in meinen Profil

Danke für eure Hilfe!
Michelle

Geändert von Pümchen (16.05.2012 um 10:24 Uhr)
Pümchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.05.2012, 10:41
  #2
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 56
Beiträge: 18.641
Standard

Hallo Michelle!

Hm, schwierig. Es gibt für mich ein Dafür und Dagegen.

Dafür: Sie ist menschenbezogen und sehr an Euch gebunden.

Dagegen: Sie scheint sich auch jetzt wohl zu fühlen. Hat ihre Freiheit und muss nicht draußen auf Euch warten.

Wenn Ihr sie mitnehmen wollt, kann ich Euch nur empfehlen, eine Katzenklappe einzubauen. Egal ob Sommer oder Winter, es ist nicht schön, wenn die Katze 8 oder 9 Std. am ag draußen bleiben MUSS. Auch in eine Mietwohnung kann man eine Katzenklappe in ein Fenster einbauen. Altes Fenster lagern (im Keller), neues Fenster mit Klappe einsetzen.

Außerdem würde ich ihr dann keinen Katerkumpel dazu holen. Meistens ist es so, dass sich Katzen mit ihren gleichgeschlechtrigen Artgenossen besser verstehen. Kater raufen und prügeln sich, Mädels spielen hasch mich. Eine Katzenfreundinim gleichen Alter und mit ähnlichem Charakter wäre optimal.

Ein Umzug ist immer Stress für eine Katze. Du solltest sie erst holen, wenn ihr komplett eingezogen seid. Steck Feliway Stecker ein paar Tage vorher in die Steckdosen. Lass sie vielleicht erst einmal nur in einem Zimmer raus, indem ihre Sachen stehen, wenn Ihr sie holt. Und dann sollte sie mind. 4 besser noch 6 Wochen nur in der Wohnung bleiben, damit sie erkennt, das ist ihr neues Zuhause. Nicht sofort rauslassen.
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de

Geändert von Mikesch1 (16.05.2012 um 10:45 Uhr)
Mikesch1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 10:56
  #3
Jindarah
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bayern
Alter: 34
Beiträge: 988
Standard

Ich schliesse mich da meinem Vorredner an.
Außer das ich sie wahrscheinlich mitnehmen würde wenn sie so auf dich Fixiert ist. Aber Katzenklappe ist dann ein Muss.
Und keinen kleinen Kater holen!!!! Sonst haste das gleiche Problem ja wieder. Lieber eine Katze im gleichen Alter mit ähnlichem Charakter.
Jindarah ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 11:08
  #4
Pümchen
Neuling
 
Pümchen
 
Registriert seit: 2012
Alter: 29
Beiträge: 16
Standard

Hey,

das mit dem Fenster ist ein super Tipp !! Das hat mich nämlich auch gestört, dass sie solange hätte draußen sein müssen.

Oh 4-6 Wochen in der Wohnung würde ihr gar nicht gefallen :/

Ok dann ein Kätzchen, auch schön . Pumi ist ca 2 Jahre alt und ich dachte was junges würde ihr Muttergefühle vllt wecken, sie konnte ja keine eigenen haben.

Vielen Dank für die schnellen Antworten! Hat mir sehr weitergeholfen

Geändert von Pümchen (16.05.2012 um 11:11 Uhr)
Pümchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 11:10
  #5
Jindarah
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bayern
Alter: 34
Beiträge: 988
Standard

Ist sie gechippt? Grad beim Wohnungswechsel ganz ganz wichtig. Naja sie beschwert sich schon nicht sofort - sie muss ja erst mal die Wohnung erkunden
Jindarah ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 11:14
  #6
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 56
Beiträge: 18.641
Standard

Zitat:
Zitat von Pümchen Beitrag anzeigen
Oh 4-6 Wochen in der Wohnung würde ihr gar nicht gefallen :/
Ist aber ein MUSS. Sie wird Dir sonst davon laufen.

Zitat:
Zitat von Pümchen Beitrag anzeigen
Ok dann ein Kätzchen, auch schön . Pumi ist ca 2 Jahre alt und ich dachte was junges würde ihr Muttergefühle vllt wecken, sie konnte ja keine eigenen haben.
Katzen entwickeln keine Muttergefühle. Und mit so einem kleinen Dingelchen könnte sie zunächst nix anfangen. Auch musst Du bedenken, dass ein Kitten sehr viel länger in der Wohnung bleiben muss, bevor sie raus darf. Sie muss kastriert sein und ich würde ein Katzenkind immer erst daserst Mal rauslassen, wenn es mind. 1 Jahr alt ist. Da scheiden sich zwar die Geister, aber die Kastration, die ja meist so mit 6 Monaten vorgenommen wird, ist ein absolutes MUSS.
Mikesch1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 11:20
  #7
Pümchen
Neuling
 
Pümchen
 
Registriert seit: 2012
Alter: 29
Beiträge: 16
Standard

Ja. Das mit den Muttergefühlen dachte ich, weil als alle 3 klein waren hat sie sich extrem um die Kater gekümmert die ein paar Monate jünger sind als sie. Sie hat die beiden nicht allein gelassen und immer schön abgeleckt wann immer sie konnte

Ja wird sie schon aushalten, dann bekommt sie währende des Hausarrests halt nur lieblingsessen damit es für sie angenehmer wird

Und nein sie ist nicht gechippt, sie ist tätowiert und bei TASSO registriert.
Pümchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 11:21
  #8
Jindarah
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bayern
Alter: 34
Beiträge: 988
Standard

Ihc würde auch kein Babykätzchen holen. Die spielen anderst als deine Katze. Und wenn deine Katze den ganzen Tag unterwegs ist dann hat deine kleine Niemanden zum spielen. Das ist echt hart. Warum muss es denn unbedingt eine kleine Katze sein? Die gefahr das sie euch gemopst wird, der anderen auf den Keks geht etc. ist viel größer.
Ich sehe es grade wie eine Erwachsene Spielt und wie Kinder. Die Erwachsenen gehen ganz schön brutal mit ihnen um - macht mir häufig richtig Angst. Und dann wiederrum tanzen die Kitten der Mama auf der Nase rum.

Keine gute Konstellation. Also ich würde dir ganz dringend von kitten abraten - und wenn überhaupt dann 2.
Jindarah ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 11:23
  #9
Pümchen
Neuling
 
Pümchen
 
Registriert seit: 2012
Alter: 29
Beiträge: 16
Standard

Ne es muss nicht unbedingt ein Kitten sein so ca.1 Jahr alt wäre schon eine gute Gefährtin für Pumi.

Ich wollte auch gerne einem Tier aus dem Tierheim ein zuhause schenken.
Pümchen ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 16.05.2012, 11:25
  #10
Jindarah
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bayern
Alter: 34
Beiträge: 988
Standard

Da deine Pumi so ca. 2 Jahre ist würde ihc in dem Alter suchen und wirklihc auf nen ähnlichen Charakter achten.
Tierheim ist immer gut. Oder du schaust hier im Forum - da gibts auch genügend Leidesgenossen.
Jindarah ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2012, 13:53
  #11
AnnaAn
Forenprofi
 
AnnaAn
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 6.013
Standard

Drinnen lassen fuer ne Weile geht schon. Ich habe hier Strassenkatzen schon gehabt, die drei Monate oder laenger drinnen bleiben mussten und das ging. Jetzt habe ich auch gerade wieder einen Strassenpflegi und die muss sogar auf noch kleinerem Raum bleiben, da ich sie momentan noch von meinen separiert halte. Das geht alles. Auf Dauer ist es nix, doch fuer eine zeitlang und zum Eingewoehnen ist alles moeglich.

Drinnen sollte sie schon bleiben, damit sie die Wohnung als ihr Heim, als ihren Schutzraum und Ruhezone ansieht und sich nicht verlaeuft...

Ich wuerde sie mitnehmen, wenn sie so an Dich gebunden ist und Du so ideal wohnen wirst. Mit ner neuen Gesellschaftskatze wird das doch toll werden! Freu Dich dann schon auf die schoene Zeit mit ihr in Eurer Wohnung!
AnnaAn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2012, 22:00
  #12
SaschaKH
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Bonn
Alter: 52
Beiträge: 366
Standard

Wenn Du sie mit nimmst (und da spricht sicher einiges dafür, naja dagegen aber auch) würd ich auch wenn irgendwie möglich eine Katzenklappe machen. 6 Wochen drin lassen würd ich auch empfehlen. Wenn sie tätowiert ist reicht das wohl aber der Chip ist ja auch blos eine Spritze, also kann man jederzeit nachholen.

Zu der geplanten zweiten Katze, was ganz bestimmt eine gute Idee ist, würde ich auch zu einer zweiten weiblichen Katze die nicht viel jünger ist raten. Bei uns war es allerdings ziemlich genau so wie geplant und lief sehr gut. Uli (Ulrike) war fast 2 Jahre alt als Rudi mit 4 Monaten dazu kam und wenn sie keine Muttergefühle für ihn entwickelt hat, sah es zumindest schon sehr danach aus. Sie hatte mit dem Kleinen schon viel Geduld und hat ihm wohl auch einiges beigebracht und wer Streit mit Rudi anfängt hat auch Streit mit ihr.
__________________

Grüße von Uli (Ulrike), Rudi, Gina, Nina und mir
SaschaKH ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2012, 08:55
  #13
Pümchen
Neuling
 
Pümchen
 
Registriert seit: 2012
Alter: 29
Beiträge: 16
Standard

Vielen Dank für eure Hilfe
Ich werde sie dann wohl mitnehmen! Ohne sie würde es mir auch ziemlich schwer fallen. Katzenklappe ist schon in Planung und wenn alles fertig ist suchen wir dann unsere 4. Mitbewohnerin im Tierheim
.

Sollte man die 2. Katze dann dazuholen wenn sie komplett eingewöhnt ist, oder vorher schon?

Liebe Grüße
Michelle
Pümchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

freigänger gewöhnen, katze, umzug in andere wohnung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen und Urlaub! Mitnehmen? Zu Hause lassen? oder Catsitter? KaterKarlosFrauchen Katzen Sonstiges 12 06.03.2013 16:49
10 mon. katerle mitnehmen oder 10 std. alleine lassen? Lina123 Verhalten und Erziehung 35 27.12.2012 14:30
Zuhause lassen oder mitnehmen? Yve1184 Verhalten und Erziehung 3 08.11.2012 11:46
Umzug Katze mitnehmen oder nicht? Sonnenblume112 Katzen Sonstiges 9 27.12.2010 20:12
Katzen mitnehmen oder daheim lassen? MiJen Katzen Sonstiges 5 29.04.2010 08:18

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:04 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.