Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Das Revier > Die Sicherheit

Die Sicherheit ... ist eine wichtige Aufgabe. Was gehört dazu?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.2014, 19:37
  #1
Bengalmama
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 63
Standard Katzensicherung musste KOMPLETT weg

Hallo Zusammen,

ich bin etwas frustiert gerade und habe auch mich etwas durchgelesen aber nichts passendes gefunden...

Mein Vermieter ist vor 2 Stunden bei uns reingeschneit und hat uns regelrecht dem "Marsch geblasen" wegen unserer neuen Katzensicherung....

Kurze Infos:
- Attikawohnung 3.OG
- Terasse von 130qm
- Katzenklappe, da jeder rein und raus kann wie er will....

Wir hatten nun diese Sicherung angefangen anzubringen:


Heute hatten wir auch rechts weitergemacht mit Stellleisten und festes Gitter anbringen (leider kein Bild vorhanden da wir es eine Stunde nach Anbringung ja wieder entfernen mussten) es sah ungefähr so aus:


Eben nun mussten wir ALLES entfernen da es nicht rechtens in der Schweiz ist blablablubb... nachdem ich ersteinmal eine Runde geheult habe, da wir viel Geld und vorallem eine Woche Urlaub investiert haben dafür...wurde es dann gerade mal innert einer halben Stunde abgemacht.

So sieht sie nun nackt aus:




Nun kann ich meine Babys nicht mehr rauslassen und das geht absolut nicht lange so gut... die sind es gewohnt raus zu können wie sie Lust und Laune haben.

Unten hatten wir auch gesichert das sie nicht durchschlüpfen können und das konnten wir auch dranlassen... yayyy



Nun bin ich echt ratlos...wie nun sichern? Ich hatte mir überlegt diese Stromzeune anzubringen.. die könnte man so anbringen das niemand ausser wir es sehen... aber hält das unsere Katzen wirklich davon ab drüber zu springen wenn ein Vögelchen meint auf unser Geländer sich zu setzen? Oder eine Fliege?


Bitte dringen um Vorschläge... ich bin schon kurz vor dem Gedanken mir eine neue Bleibe zu suchen, es regt mich so sehr auf....
Bengalmama ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.08.2014, 19:43
  #2
Alison
Erfahrener Benutzer
 
Alison
 
Registriert seit: 2013
Ort: Bayern
Alter: 32
Beiträge: 886
Standard

Was genau ist denn gemeint mit "nicht rechtens in der Schweiz?"
Ich kenn mich da nicht aus.

In Deutschland ist es so, dass du für alles, wo am Mauerwerk etwas verändert wird (bohren etc.) bzw alles, das das "Hausbild verändert" eine genehmigung brauchst, beim Thema "Hausbild" sogar von allen Parteien bei Mehrparteiigen Häusern.
Wenn das bei euch das gleiche Problem ist, dann wirst du wohl nichts machen können, leider.. Eben höchstens wie du sagst etwas, das man von außen nicht sehen kann. Aber das wird von der Höhe her nicht funktionieren. Eventuell feine, unauffällige Katzennetze anbringen? Dann wären aber noch immer die Halterungsstangen evtl ein Problem..
Alison ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 19:54
  #3
Bengalmama
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 63
Standard

Zitat:
Zitat von Alison Beitrag anzeigen
Was genau ist denn gemeint mit "nicht rechtens in der Schweiz?" Ich kenn mich da nicht aus.
bzw alles, das das "Hausbild verändert" eine genehmigung brauchst, beim Thema "Hausbild" sogar von allen Parteien bei Mehrparteiigen Häusern.
Wenn das bei euch das gleiche Problem ist, dann wirst du wohl nichts machen können, leider.. Eben höchstens wie du sagst etwas, das man von außen nicht sehen kann. Aber das wird von der Höhe her nicht funktionieren. Eventuell feine, unauffällige Katzennetze anbringen? Dann wären aber noch immer die Halterungsstangen evtl ein Problem..
Eben ich müsste alle Hauspateien fragen ob ich es lassen darf, aber es haben sich anscheinend schon Welche beschwert... deswegen stand er vor unserer Tür. Katzennetze sieht man ja auch....und die Stangen sowieso
Bengalmama ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 20:08
  #4
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.873
Standard

Zitat:
Zitat von Bengalmama Beitrag anzeigen
Eben ich müsste alle Hauspateien fragen ob ich es lassen darf, aber es haben sich anscheinend schon Welche beschwert... deswegen stand er vor unserer Tür. Katzennetze sieht man ja auch....und die Stangen sowieso
Ach Du Sch...
Ich kann Deinen Frust echt gut verstehen. Das mit den Bambuszäunen sah doch recht hübsch aus. Viel schöner als jetzt

Die Teleskopstangen, mit denen die Katzennetze gehalten werden, könnte man mit Rankpflanzen begrünen, z. B. mit Lonicera japonica - so ne Art Heckenkirsche, die auch im Winter grün ist:

http://www.bio-gaertner.de/pflanzen/...waechse/Sorten

Wäre so was eine Alternative?
Ich wünsche Dir wirklich, dass ihr eine Lösung findet. So einen tolle Terrassse und die Miezen müssen drin bleiben. Geht wirklich nicht.
__________________
Also, kein Rind, kein Kalb, kein Wild, keine helle Sosse, keine Stückchen, kein Getreide, keine Konservierungsstoffe und künstliche Aromen.
Hab ich was vergessen?
"Miau!"
O.k., nicht unter 2 Euro die Dose. Alles klar!

Annemone ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 20:30
  #5
keks1
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ein Gehege auf der Terrasse wäre keine Option? Dann könnten sie zumindest noch in der Sonne liegen.
Eventuell könnte man das ja auch mit Kübelpflanzen tarnen .
 
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 20:40
  #6
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 32.206
Standard

Kannst du nicht noch einmal mit dem Vermieter reden? Ich denke, er war auch ungehalten, weil ihr das einfach ohne vorher zu fragen gemacht habt.
__________________
balulutiti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 21:14
  #7
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11.503
Standard

Kannst du bei der Riesenterasse keinen Pavillon aufbauen ( den kann er drir rechtlich nciht verbieten- Sonnenschutz und so )
und den kannst du komplett einnetzen....
dann haben deine KJungs zwar nicht mehr den ganzen Balkon, aber zumindest einen Frischluftschnupperplatz
__________________
Grüße vom FAS & Gang
Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung oder die Inhalte der gelinkten Seiten.Es wird keine Haftung übernommen,dies gilt insbesondere für Aktualität und Richtigkeit der Angaben.
…/\_¸_/\
..(=•_•=)
…ღ♥*♥ღ.•*
(¯`•\|/•´¯)♥ ♥☆
Faulaffenschaf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 21:31
  #8
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.920
Standard

Hm, na ja, ich kanns schon verstehen.
Ist kein feiner Zug, den Vermieter mit so einem Mammutprojekt einfach zu umgehen.
Lasst es ein paar Tage sacken und dann sprecht nochmal mit ihm.

Vlt könnt ihr gemeinsam eine Lösung finden.

Das mit dem Pavillon ist keine gute Idee, auch das kann der Vermeiter verbieten (gleiches Argument, wenn dadurch das Erscheinungsbild der Anlage verändert wird, was der Fall ist).

Allerletzte Option wäre es vlt einen Teil abzutrennen und das Netz nur auf Höhe der Balkonbrüstung zu spannen, sodass man es von unten nicht sehen kann.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 22:04
  #9
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11.503
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen

Das mit dem Pavillon ist keine gute Idee, auch das kann der Vermeiter verbieten (gleiches Argument, wenn dadurch das Erscheinungsbild der Anlage verändert wird, was der Fall ist).
Einen sonnenshutz ( pavillon) kann der verieter nicht verbieten'....
Faulaffenschaf ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 04.08.2014, 22:24
  #10
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.920
Standard

Doch. Gabs auch schon mehrere Entscheidungen zu. Ich schrieb ja deswegen KANN sein. Denke nicht, dass die TE abermals mehrere 100€ investieren will, um sich nachher vor Gericht wiederzufinden und noch mehr zu zahlen... Allerdings kann sie den Vermieter ja natürlich mal fragen, ob sie sich nicht einen aufstellen darf.
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 22:34
  #11
An-Ka
Forenprofi
 
An-Ka
 
Registriert seit: 2012
Ort: Heidelberg
Beiträge: 1.493
Standard

Ich kann deinen Ärger so gut verstehen, ich hatte hier das gleiche in Grün.
Meine Vermieterin war mit der Sicherung einverstanden, einer der Nachbarn nicht. Musste auch alles weg, mehrere hundert Euro zum Fenster rausgeschmissen. Meine Katzen haben es zum Glück gut weg gesteckt.

Was für eine traurige Welt in der sich Menschen an einem Netz auf dem Balkon eines anderen stören. Was für ein erbärmliches Leben müssen solche Menschen haben.

Ich wünsche dir von Herzen, dass ihr eine passende Lösung findet.
__________________

Liebe Grüße Anna mit den zwei Rabauken
An-Ka ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 22:44
  #12
Bengalmama
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 63
Standard

Zitat:
Zitat von Annemone Beitrag anzeigen
Ach Du Sch...
Ich kann Deinen Frust echt gut verstehen. Das mit den Bambuszäunen sah doch recht hübsch aus. Viel schöner als jetzt

Die Teleskopstangen, mit denen die Katzennetze gehalten werden, könnte man mit Rankpflanzen begrünen, z. B. mit Lonicera japonica - so ne Art Heckenkirsche, die auch im Winter grün ist:

http://www.bio-gaertner.de/pflanzen/...waechse/Sorten

Wäre so was eine Alternative?
Ich wünsche Dir wirklich, dass ihr eine Lösung findet. So einen tolle Terrassse und die Miezen müssen drin bleiben. Geht wirklich nicht.
Nein das haben wir auch schon gefragt, es steht sogar im Mietvertrag das keine Kletterpflanzen gepflanzt werden dürfen, das diese die Fassade und Böden kaputt machen könnte und es darf auch keine Pflanzen ausserhalb des Geländers oder am Geländer befestigt/ gestellt werden (wegen dem Bewässern, wegen der Verschmutzung der Fassade)

Zitat:
Zitat von keks1 Beitrag anzeigen
Ein Gehege auf der Terrasse wäre keine Option? Dann könnten sie zumindest noch in der Sonne liegen.
Eventuell könnte man das ja auch mit Kübelpflanzen tarnen .
Na das dürfte dann aber nur 1.20cm hoch sein, damit das keiner sieht... und das kann ich auch nicht über die ganze Terrasse machen... vorallem weiss ich das meine Babys so nicht glücklich sind, wenn sie nicht bei uns sein können oder in die Gegend schauen können....

Zitat:
Zitat von balulutiti Beitrag anzeigen
Kannst du nicht noch einmal mit dem Vermieter reden? Ich denke, er war auch ungehalten, weil ihr das einfach ohne vorher zu fragen gemacht habt.
Wir haben mit ihm gesprochen. Wir müssten von allen Pateien im Quartier ein JA holen das wären insgesamt 42 und es haben sich ja anscheinend schon Welche beschwert (angeblich 4 Pateien). Er hat uns eine Frist von zwei Tagen gegeben sonst muss er uns abmahnen oder kündigen .... einfach nur hart....

Zitat:
Zitat von Faulaffenschaf Beitrag anzeigen
Kannst du bei der Riesenterasse keinen Pavillon aufbauen ( den kann er drir rechtlich nciht verbieten- Sonnenschutz und so )
und den kannst du komplett einnetzen....
dann haben deine KJungs zwar nicht mehr den ganzen Balkon, aber zumindest einen Frischluftschnupperplatz
Pavillon geht vom Wind her nicht. Wir müssen bei Schlechtwetter immer Alles in Sicherheit bringen und ich denke auch dies würde er uns verbieten... und irgendwie ist das für mich keine Lösung. Ich möchte das sie sich weiterhin frei bewegen können.

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Hm, na ja, ich kanns schon verstehen.
Ist kein feiner Zug, den Vermieter mit so einem Mammutprojekt einfach zu umgehen. Lasst es ein paar Tage sacken und dann sprecht nochmal mit ihm.
Vlt könnt ihr gemeinsam eine Lösung finden.
Wir haben ihn nicht umgehen wollen, wir wussten einfach nicht das sowas verboten ist. Es steht nicht im Mietvertrag und Alle anderen Nachbarn haben auch Wintergärten und so Sichtschutzwände....warum das dort erlaubt wurde... weiss ich auch nicht so genau.


Hat denn Jemand schon Erfahrung mit den Elektrozaun Geschichte gemacht?
Bengalmama ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 22:48
  #13
Bengalmama
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 63
Standard

Zitat:
Zitat von An-Ka Beitrag anzeigen
Ich kann deinen Ärger so gut verstehen, ich hatte hier das gleiche in Grün.
Meine Vermieterin war mit der Sicherung einverstanden, einer der Nachbarn nicht. Musste auch alles weg, mehrere hundert Euro zum Fenster rausgeschmissen. Meine Katzen haben es zum Glück gut weg gesteckt.

Was für eine traurige Welt in der sich Menschen an einem Netz auf dem Balkon eines anderen stören. Was für ein erbärmliches Leben müssen solche Menschen haben.

Ich wünsche dir von Herzen, dass ihr eine passende Lösung findet.
Ja ich versteh das auch nicht, das es solche Leute gibt. Die Eifersucht und der Egoismus von manchen Menschen, einfach nur zum k....
Bengalmama ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 22:54
  #14
Glückskatze2011
Forenprofi
 
Glückskatze2011
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 2.676
Standard

Huhu
Wir haben mit Strom gesichert und es funktioniert (allerdings einen Garten )

Hier Der Plus-Minus-Zaun ist genau beschrieben wie wir gesichert haben und was dafür gebraucht wird.
__________________

Es grüßt Sarah mit Bonnie, Kim, Ventisca und Shitara
Clyde immer im ❤️
Glückskatze2011 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 23:04
  #15
Bengalmama
Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 63
Standard

Zitat:
Zitat von Glückskatze2011 Beitrag anzeigen
Huhu
Wir haben mit Strom gesichert und es funktioniert (allerdings einen Garten )

Hier Der Plus-Minus-Zaun ist genau beschrieben wie wir gesichert haben und was dafür gebraucht wird.
ja sowas hatte ich mir auch vorgestellt, wieviel hast du dafür bezahlt wenn ich fragen darf?
Bengalmama ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Balkonsicherung Markise | Nächstes Thema: Spannstangen von welchem Anbieter? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine Balkon Katzensicherung "Panocat" Sauron79 Sonstiges 15 23.02.2015 22:38
Zeigt her Eure Katzensicherung für Garten und Balkon.. Kittolina Die Sicherheit 37 26.02.2011 12:27
Ich musste so heulen... Sveni Tierschutz - Allgemein 9 11.09.2008 13:38

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:45 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.