Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Barfen

Barfen Alles rund ums Thema Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.09.2012, 17:51
  #1
Mauzi & Murmel
Neuling
 
Mauzi & Murmel
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 17
Standard easy BARF Rezept

Hallöchen,

da es wohl mit dem voll barfen noch dauern wird möcht ich nun wie folgt beginnen

easyB.A.R.F.

1 kg Fleisch (Muskel, Herz, Magen)
10 g easyB.A.R.F.
5 g Eierschale ODER 5 g Calcium-Carbonat ODER 10-11 g Calcium-Citrat
2 g Taurin

maximal 25 g Leber

KEIN Salz

ca. 400 ml Wasser (je nachdem, ob katz soviel akzeptiert, kann es auch etwas weniger sein)
ca. 50 g Ballaststoffe
Fett nach Fettgehalt des Fleisches


wenn ich das nun zubereitet habe, welche Menge fütter ich am Tag und wie lange kann ich das so durchziehen ?

ich hab gelsen das man es nich länger als 12 Monate auf diese weise füttern soll...nächste Frage, warum nicht ? .. bekommt die Katze jetzt nicht alles was sie benötigt ?
oder is auf Dauer einfach zu künstlich und verfehlt den Sinn des barfens ?

Meine Katzen haben heute übrigens schon den rohen Knochen vom Hähnchenschenkel bekommen, der ja nicht klein ist..
ich hatte den Eindruck das sie Spaß dabei hatten darauf rum zu kauen, hatte aber auch kurzzeiig bedenken das ihnen kleine Teile davon im Hals stecken bleiben oder so..
Anschließend wars nich ganz einfach den Knochen wiederzubekommen
Mauzi & Murmel ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.09.2012, 18:01
  #2
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Zitat:
Zitat von Mauzi & Murmel Beitrag anzeigen
Hallöchen,

da es wohl mit dem voll barfen noch dauern wird möcht ich nun wie folgt beginnen

easyB.A.R.F.

1 kg Fleisch (Muskel, Herz, Magen)
10 g easyB.A.R.F.
5 g Eierschale ODER 5 g Calcium-Carbonat ODER 10-11 g Calcium-Citrat
2 g Taurin

maximal 25 g Leber

KEIN Salz

ca. 400 ml Wasser (je nachdem, ob katz soviel akzeptiert, kann es auch etwas weniger sein)
ca. 50 g Ballaststoffe
Fett nach Fettgehalt des Fleisches
Ich würde das nicht so füttern, sondern nach Packungsbeilage: http://shop.strato.de/WebRoot/Store6...ums_Barfen.pdf

Zitat:
wenn ich das nun zubereitet habe, welche Menge fütter ich am Tag und wie lange kann ich das so durchziehen ?
So viel füttern bis sie satt sind. Ich würde nicht lange bei nur einer Supplementierungsart bleiben sondern möglichst schnell weitere dazunehmen.
Zitat:
ich hab gelsen das man es nich länger als 12 Monate auf diese weise füttern soll...nächste Frage, warum nicht ? .. bekommt die Katze jetzt nicht alles was sie benötigt ?
Mit nur einem Supplement wird es auf Dauer zu einseitig. Wenn du mehrere Fertigsupplemente kombinierst (z.B. ein Rezept mit Easy Barf, eins mit Felini Complete, eins mit einem A-Z-Präparat, eins mit Kitty Bloom, eins mit Vitakalk etc.) geht das auch dauerhaft. Ich füttere seit Jahren so (kombiniert mit ganzen Tieren und selbst zusammengestellten Rezepten).
Zitat:
oder is auf Dauer einfach zu künstlich und verfehlt den Sinn des barfens ?
Naja, künstlich. Ist es natürlich, Katzen Seealgenmehl oder Eierschalen ins Futter zu kippen? Wirklich natürlich wären ausschließlich ganze kleine Beutetiere (und die müssten eigentlich noch schlachtwarm sein). Alles andere ist immer ein Kompromiss, die Frage ist halt, wo man die Kompromisse eingehen will. Ich persönlich ziehe die Fertigsupplemente der "natürlichen Supplementierung" vor.

Wenn sie an Knochen Spaß finden, wird die Umstellung vermutlich recht leicht gehen
JFA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 18:18
  #3
juniper1981
Forenprofi
 
juniper1981
 
Registriert seit: 2010
Ort: hier
Beiträge: 6.061
Standard

Zitat:
Zitat von Mauzi & Murmel Beitrag anzeigen
Hallöchen,

da es wohl mit dem voll barfen noch dauern wird möcht ich nun wie folgt beginnen

easyB.A.R.F.

1 kg Fleisch (Muskel, Herz, Magen)
10 g easyB.A.R.F.
5 g Eierschale ODER 5 g Calcium-Carbonat ODER 10-11 g Calcium-Citrat
2 g Taurin

maximal 25 g Leber

KEIN Salz
Das kein Salz gilt an sich nur, wenn du Knochen mitfütterst.
Wenn du ein Rezept nur mit Fleisch und Innereien (Herz, Magen) fütterst, sollte Salz - kein Jodsalz! - dazu, 2 g auf 1kg Fleisch.
__________________
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt,
dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten."

Gandhi

juniper1981 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 18:46
  #4
Mauzi & Murmel
Neuling
 
Mauzi & Murmel
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 17
Standard

zu einseitig .. aber in freier wildbahn bleibts doch auch nur bei einem supplement, der maus... sollte man dann nicht eher beim fleisch wechseln als bei den fertig suppis ? .. mehr oder weniger is das doch sicher die selbe zammensetzung ?... damit hab ich mich aber noch nich beschäftigt..
Mauzi & Murmel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 19:36
  #5
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.267
Standard

Hallo,

EasyBarf ist aber nicht wirklich so zusammengesetzt wie eine Maus, auch nicht in Verbindung mit Fleisch ... und Fertigsupplemente gleichen einander in der Zusammensetzung genauso wenig wie unterschiedliche Fertigfuttermarken.
__________________
Liebe Grüße, Nadine mit Grisu und Maja
und Sternchen Navajita, Peppi und Rumo

- If cats could talk, they would lie to you. -
Nonsequitur ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 19:39
  #6
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.412
Standard

Mehr oder weniger schon...

Easy Barf ist z.B. kein Komplett-Supplement: es fehlen Vit. A, Calcium, Taurin, Salz (Natrium, um genau zu sein) ist zu wenig drin
dafür hast Du beiner SDÜ-Katze sehr wahrscheinlich schon zuviel Jod im Futter, Vitamin D ist auf Dauer grenzwertig hoch...

FeliniComplete ist ein Komplett-Supplement: Alles drin, incl. Calcium und Taurin. Nachteil: Immer dieselbe Ca-Quelle, Vit.A sehr hoch, Eisen ist als Hämeisen (-> Blut) verwertbarer als das Pulverzeugs, das hier verwand wird...

Die anderen aufgezählten Komplett-Pülverchen hab ich nicht, ich würde niemals ein Vitamin-Präparat für Menschen in's Katzenfutter mischen. U.a. weil die Dosierungen der Vitamine vorn und hinten nicht stimmt (bei wasserlöslichen nicht sooo schlimm, die werden ausgeschwemmt, dumm nur, wenn Du 'ne Nierenkranke Katze hast; fettlösliche Vitamine werden eingelagert, das kann auf Dauer zu Vergiftungen führen - geht bei Vit.A ziemlich schnell; Katzen brauchen kein Vit.C)

Mäuse sind in der Natur auch nicht immer genau gleich zusammengesetzt, und nicht immer wird die komplette Maus gefressen. Außerdem erbeuten (und fressen) Katzen auch noch andere Tiere: Maulwürfe, Ratten, junge Eichörnchen, Baby-Kaninchen, Vögel, Motten, Schmetterlinge, Ringelnattern... sooo einseitig ist der Speiseplan dann auch nicht.

Oh, und wegen der Abwechslung: Ich würde entweder nach dem natürliche-Suppis-Grundrezept von der db-Seite vorgehen, oder nach Packungsbeilage EasyBarf verwenden, aber nicht EB nach dem Grundrezept von db...
SiRu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 23:56
  #7
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Zitat:
Zitat von Mauzi & Murmel Beitrag anzeigen
zu einseitig .. aber in freier wildbahn bleibts doch auch nur bei einem supplement, der maus... sollte man dann nicht eher beim fleisch wechseln als bei den fertig suppis ? .. mehr oder weniger is das doch sicher die selbe zammensetzung ?... damit hab ich mich aber noch nich beschäftigt..
Die Fertigsupplemente sind ziemlich unterschiedlich zusammengesetzt.
Und von wegen nur ein "Maussupplement": Es gibt junge Mäuse, alte Mäuse, männliche Mäuse, weibliche Mäuse, verschiedene Mäusearten und gelegentlich auch mal ein anderes Tier - da ist sehr sehr viel Abwechslung drin

Zitat:
Zitat von SiRu Beitrag anzeigen
ich würde niemals ein Vitamin-Präparat für Menschen in's Katzenfutter mischen. U.a. weil die Dosierungen der Vitamine vorn und hinten nicht stimmt
Das geht meiner Meinung nach nicht besser und nicht schlechter auf als alle anderen erhältlichen Supplemente und Supplementmischungen (vorausgesetzt natürlich, man fügt Calcium, Salz und Leber dazu). Die Abwechslung machts - genau passt eh nichts und selbst wenn es passen würde, wer will wissen ob die Bedarfswerte stimmen?
A-Z-Präparate sind neben Kitty Bloom so ziemlich das einzige auf dem breiten Markt verfügbare, das schon seit Jahrzehnten erfolgreich genutzt wird. Das ist mir persönlich wichtiger als haargenaues Treffen irgendwelcher mehr oder minder fiktiver Bedarfswerte, bei denen eigentlich eh niemand so genau weiß, woher sie wirklich kommen.
Der Vitamin-C-Gehalt ist im Normalfall vernachlässigbar (und ob Katzen das wirklich nicht benötigen, ist auch in der Diskussion).

Geändert von JFA (18.09.2012 um 00:06 Uhr)
JFA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 09:31
  #8
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.412
Standard

JFA,
Du barfst auf Deine Art, ich auf meine... unterschiedliche Ansätze/Schulen halt.

Gegen Menschen-Vitamine spricht hier, bei meinen Katzen, noch was:
a) meine Katzingers fressen nix, was auch nur den Hauch von Fruchtaromen enthält - und die meisten dieser Vit-Kombi-Präparate für Menschen schmecken fruchtig, zumeist nach Orange. (Eisentropfen gehen hier auch: die haben ebenfalls Orangenaroma...)

b) meine Katzine Flocki hat's mit der Blase - kein Struvit, keine bakterielle Blasenentzündung. Hat sie Vit C-haltiges Futter, ist sie schneller am Wildpinkeln, als ich huch sagen kann...
SiRu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 19:26
  #9
Mauzi & Murmel
Neuling
 
Mauzi & Murmel
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 17
Standard

ich hab heute nach dem easy barf rezept gebarft was ich halt hier gepostet hab und festgestellt das auf der empfehlung im easybarf einfach nur anders gerechnet wird .. das eine mit g und die packungsbeilage mit mg...allerdings verwirrt mich auf der "packungsbeilage" schon einiges muss ich sagen

ich hab mit 500g fleisch gearbeitet und von allem die hälfte genommen, rezept sagt ja aus, das man 10g easybarf beimischen soll, dementsprechend hab ich 5g genommen... jetzt steht unten was von ,,, das die tagesration easybarf nur 6,5% = 8,125g easybarf auf 125g fleisch sein darf .....obwohl ja auf 500g fleisch nur 5g drin sind?

versteh ich nich ...ich will ja auch nich alles komplett falsch machen...

weiter oben bei der verwendung heisst es dann wieder 1g aurf 100g fleisch ...

ich hab echt wie ne bekloppte heute rumgerechnet und umgerechnet und abgewogen und dachte mir dann zwischendurch auch so ... mhh wenn ich jetzt 7g eierschale statt 5g nehme... is das dann auf dauer ungesund ? ..


jetzt les ich hier ja auch ... speiseplan der wildnis ,, mal ne maus, mal n schmetterling.. da variieren die inhalte ja auch bis zum geht nich mehr ...demnach dürfte die welt nich unter gehen .. wenns mal weniger davon und mal mehr davon gibt oder ?

jedenfalls bin ich ein bisschen verunsichert was das easybarf zeug angeht und w ieviel ich davon tatsächlich nehmen sollte.. wenn man da über längere zeit mist baut, könnt ich mir schon vorstellen das das nich gut is

so, nächste is .. calcium, easy barf rezept sagt ..1/3 der mahlzeit sollte aus knochen bestehen, 2/3 aus eierschale....aber auf 500g fleiscgh sind ja nur 2,5g calcium/Eierschale aufgeführt...wie soll ich 1 g kinochen auf 500g fleisch verteilen ? =)

irgendwie bin ich nach kauf des easy barfs verwirrter als vorher ...

und natürlich frag ich mich jetzt noch, wieviel fleisch soll ich am tag verfüttern ..
meine katzen sind so winzig .. die eine wiegt 2´5 - 3 kg.. die andere so zwischen 3-4 kg .. ich mach jetzt einfrach den napf morgens und abends einmal voll .. so wie mit dosenfrutter auch ...

ich brauch echt ma son paar grundsätze auf die ich mich verlassen kann so von wegen pass auf, 1 kilo fleisch, 10 g easy barf 2 g taurin, 5 g calcium quelle egal welche MUSS IMMER sein
und ob man dann 300 ml wasser oder 400 nimmt oder 50 g ballaststoffe oder 60 is nich soo tragisch ..

aber das wär wahrscheinlich zu einfrach wa
Mauzi & Murmel ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 22.09.2012, 15:10
  #10
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Zitat:
Zitat von Mauzi & Murmel Beitrag anzeigen
ich hab heute nach dem easy barf rezept gebarft was ich halt hier gepostet hab und festgestellt das auf der empfehlung im easybarf einfach nur anders gerechnet wird
Nee, in der Packungsbeilage kommt noch Salz dazu (und ich würde auch dringend empfehlen, das zuzugeben), etwas mehr Calcium und dafür soweit ich es in Erinnerung habe, etwas weniger Taurin (was ich auch für sinnvoll halte).
Zitat:
jetzt steht unten was von ,,, das die tagesration easybarf nur 6,5% = 8,125g easybarf auf 125g fleisch sein darf .....obwohl ja auf 500g fleisch nur 5g drin sind?
Das ist einfach nur ein Sicherheitshinweis - wenn du mehr als 6,5% gibst, kann es zu Krankheitserscheinungen durch Überdosierung kommen. Wenn du dich an die normale Dosierung hältst, passt alles.
Zitat:
ich hab echt wie ne bekloppte heute rumgerechnet und umgerechnet und abgewogen und dachte mir dann zwischendurch auch so ... mhh wenn ich jetzt 7g eierschale statt 5g nehme... is das dann auf dauer ungesund ? ..
7 g wären wahrscheinlich noch im Rahmen. Aber wenn du dauerhaft stärker von der angegebenen Dosierung abweichst, kann das schon Folgeschäden nach sich ziehen.
Zitat:
jedenfalls bin ich ein bisschen verunsichert was das easybarf zeug angeht und w ieviel ich davon tatsächlich nehmen sollte.. wenn man da über längere zeit mist baut, könnt ich mir schon vorstellen das das nich gut is
Halte dich einfach an die Packungsbeilage und wechsle viel mit dem Fleisch ab.
Zitat:
so, nächste is .. calcium, easy barf rezept sagt ..1/3 der mahlzeit sollte aus knochen bestehen, 2/3 aus eierschale....aber auf 500g fleiscgh sind ja nur 2,5g calcium/Eierschale aufgeführt...wie soll ich 1 g kinochen auf 500g fleisch verteilen ? =)
Falsch gedacht
Du machst einfach zwei Rezepte mit Eierschale und eins mit Knochen (natürlich mit insgesamt der gleichen Fleischmenge) - fertig.
Es geht nicht drum, dass du 1/3 der Eierschalenmenge durch Knochen ersetzt, sondern dass das Calcium bei einem Drittel der Mahlzeiten durch Knochen gedeckt wird und bei 2/3 durch Eierschale oder ein anderes reines Calciumpräparat.

Grund: Wenn du ein reines Calciumpräparat verwendest, ist das Calcium-Phosphor-Verhältnis zwar ausgeglichen, aber die Gesamtmenge an Calcium und Phosphor, die die Katze dann schlussendlich frisst, recht niedrig. Wenn du ein Knochenrezept fütterst, ist das Calcium-Phosphor-Verhältnis auch ausgeglichen, die Gesamtmengen Calcium und Phosphor aber recht hoch. Deswegen abwechseln, dann gleicht sich das aus.
Zitat:
und natürlich frag ich mich jetzt noch, wieviel fleisch soll ich am tag verfüttern ..
meine katzen sind so winzig .. die eine wiegt 2´5 - 3 kg.. die andere so zwischen 3-4 kg .. ich mach jetzt einfrach den napf morgens und abends einmal voll .. so wie mit dosenfrutter auch ...
Ich würde das Fleisch jetzt nicht den ganzen Tag rumstehen lassen, aber so grundsätzlich solltest du einfach so viel füttern bis sie satt sind.
Zitat:
ich brauch echt ma son paar grundsätze auf die ich mich verlassen kann so von wegen pass auf, 1 kilo fleisch, 10 g easy barf 2 g taurin, 5 g calcium quelle egal welche MUSS IMMER sein
und ob man dann 300 ml wasser oder 400 nimmt oder 50 g ballaststoffe oder 60 is nich soo tragisch ..

aber das wär wahrscheinlich zu einfrach wa
Naja, so ähnlich ist das ja auch. Nur: Bei der Calciumquelle kommt es sehr darauf an, welche du verwendest und davon hängt dann z.B. auch die Salzzugabe ab.

Ob 300 oder 400 ml Wasser und ob 50 oder 60 g Ballaststoffe ist tatsächlich nicht so wichtig.

Lies dir mal bitte das hier komplett durch: http://savannahcat.de/katzenernaehrung
Und das hier auch: http://www.pristine-paws.de/ke_raw.htm
Und das hier auch: http://www.lucina-cats.de/BARF-BAUKASTEN.pdf

Vielleicht wirds dann etwas klarer.
JFA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2012, 15:51
  #11
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.412
Standard

Ich zerpflückt Dich mal, damit die Antworten zuortbar bleiben...
Zitat:
Zitat von Mauzi & Murmel Beitrag anzeigen
ich hab heute nach dem easy barf rezept gebarft was ich halt hier gepostet hab ...
...
ich hab mit 500g fleisch gearbeitet und von allem die hälfte genommen, rezept sagt ja aus, das man 10g easybarf beimischen soll, dementsprechend hab ich 5g genommen... jetzt steht unten was von ,,, das die tagesration easybarf nur 6,5% = 8,125g easybarf auf 125g fleisch sein darf .....obwohl ja auf 500g fleisch nur 5g drin sind?
...
weiter oben bei der verwendung heisst es dann wieder 1g aurf 100g fleisch ...
5g EasyBarf auf 500g Fleisch ist richtig. Das sind 1 % Easy Barf auf die Fleischmenge...
Mehr als 6,5% darf der EasyBarf-Anteil auf die Fleischmenge auf keinen Fall betragen, das wären 32,5 g EB auf 500g Fleisch. Das ist die Menge, wo gerade soeben noch keine Vergiftung auftritt (kurzfristig).

Zitat:

ich hab echt wie ne bekloppte heute rumgerechnet und umgerechnet und abgewogen und dachte mir dann zwischendurch auch so ... mhh wenn ich jetzt 7g eierschale statt 5g nehme... is das dann auf dauer ungesund ? ..
Ja. Überversorgung schadet genauso, wie ein Mangel.

(Ob Du jetzt exakt 5 g hast, oder ob es 4,8 g sind und dann mal wieder 5,2 g, ist nicht wichtig, das ist der Toleranzrahmen, den der Körper durchaus ausgleicht. Aber eine Differenz von gleich 2 g = 40 % ist zuviel. Sowohl nach oben, als auch nach unten.)

Zitat:
jetzt les ich hier ja auch ... speiseplan der wildnis ,, mal ne maus, mal n schmetterling.. da variieren die inhalte ja auch bis zum geht nich mehr ...demnach dürfte die welt nich unter gehen .. wenns mal weniger davon und mal mehr davon gibt oder ?

jedenfalls bin ich ein bisschen verunsichert was das easybarf zeug angeht und w ieviel ich davon tatsächlich nehmen sollte.. wenn man da über längere zeit mist baut, könnt ich mir schon vorstellen das das nich gut is
Das hatte jetzt mehr damit zutun, das man ja nie genau weiß, was im Fleischsteckt: Sonst müsste man das Fleisch, das man Füttern will, erstmal genauestens chemisch untersuchen... nach der Analyse ist das Fleisch aber nicht mehr zum Verfüttern geeignet...
also legen sämtliche verfügbaren Datenquellen Durchschnittswerte dar:
100 g von Fleischsorte X enthält durchschnittlich soundsoviel von diesem, jenem, und noch'nem Bestandteil: das heißt nicht, das das Stück, das Du gerade Deinen Katzen servierst, genau diese Mengen enthält.
Darum wechselt man a) die Fleischsorten ab und b) möglichst auch die Art der Suppplementierung...

Und jegliche Art der Supplementierung gibt auch nur auf Grund von Durchschnittswerten durchschnittliche Mengen an Zusätzen zu...
Und es weiß auch noch keiner ganz exakt zu sagen, welchen aktuellen Bedarf ausgerechnet Deine Katze heute an einem bestimmten Nährstoff hat... eigentlich weiß man bei den ganzen Nährstoffen, Vitaminen, Spuren und Mengenelementen überhaupt nicht genau, wieviel Katz wirklich braucht: Man kennt nur Durchschnittswerte, Mindestzufuhrwerte nach unten: darunter wird Katz krank und Maximalzufuhrwerte nach oben: ab hier zeigt Katze wieder Symptome... aber wieviel Katz jetzt genau braucht... Weiß keiner.
Das regelt der Katzenorganismus ... solange alles innerhalb des recht großzügigen Toleranzbereichs bleibt.

(Nur mal nebenbei: beim Menschen sieht's nicht anders aus. Und kaum einer guckt mal in Nährwerttabellen. Außer frau will abnehmen, und da wird zumeist nur auf den Energiegehalt geschaut...)

Zitat:
so, nächste is .. calcium, easy barf rezept sagt ..1/3 der mahlzeit sollte aus knochen bestehen, 2/3 aus eierschale....aber auf 500g fleiscgh sind ja nur 2,5g calcium/Eierschale aufgeführt...wie soll ich 1 g kinochen auf 500g fleisch verteilen ? =)

irgendwie bin ich nach kauf des easy barfs verwirrter als vorher ...
Nein, nicht in der einzelnen Mahlzeit.
Von drei Mahlzeiten sollte eine mit Knochen sein, und 2 mit reinenm Ca-Suppi.
Also 3 x 500 g Fleisch zu bereiten: in 1 Portion kommt ein bisschen Knochen, in die anderen beiden Portionen Eierschale... und das wird dann abwechseln gefüttert.
Das muß auch nicht an einem Tag ausgeglichen sein: Es reicht, wenn sich das innerhalb einer Woche ausgleicht. (Also 1 Tag mit Knochen, und dann 2 Tage mit Eierschale supplementiertes Futter, optimaler wäre 1 Tag mit Knochen, 1 Tag mit Eierschale und den dritten Tag mit Calciumcitrat supplementiertes Futter.)

Zitat:
und natürlich frag ich mich jetzt noch, wieviel fleisch soll ich am tag verfüttern ..
meine katzen sind so winzig .. die eine wiegt 2´5 - 3 kg.. die andere so zwischen 3-4 kg .. ich mach jetzt einfrach den napf morgens und abends einmal voll .. so wie mit dosenfrutter auch ...
Du hast Kitten! (Mit 10 Monaten sind die noch nicht ausgewachsen.)
Bei Katzen im Wachstum gilt: Soviel, wie gefressen wird, wird auch gefüttert.
Ab ca. 1 Jahr pendelt sich das dann ein: auf die berühmten ca. 25 bis 30 g Fleisch je kg Katze und Tag...
Ganz nebenbei: bei noch nicht mal 1 Jahr alten Tieren finde ich 2 täglich füttern etwas wenig... könntest Du noch mindestens 1 weitern Fütterungstermin einfügen? Zumal Du Dich ja zu sorgen scheinst, das Deine Katzen zu klein/dünn sind...

Zitat:
ich brauch echt ma son paar grundsätze auf die ich mich verlassen kann so von wegen pass auf, 1 kilo fleisch, 10 g easy barf 2 g taurin, 5 g calcium quelle egal welche MUSS IMMER sein
und ob man dann 300 ml wasser oder 400 nimmt oder 50 g ballaststoffe oder 60 is nich soo tragisch ..

aber das wär wahrscheinlich zu einfrach wa
Nö, das ist so einfach... (Bis auf egal welche Calciumquelle... Eierschale und CA-Carbonat 5g, bei Ca-Citrat 10 g.)
SiRu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 15:10
  #12
Mauzi & Murmel
Neuling
 
Mauzi & Murmel
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 17
Standard

danke für die antworten, die mir ein bisschen mehr klarheit verschafft haben

ich widme mich bereits den angegeben seiten..wahrscheinlich werden das nicht meine letzten fragen gewesen sein ....und eine weitere mittagsfütterung ist bereits eingeführt =)
Mauzi & Murmel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 16:20
  #13
Mauzi & Murmel
Neuling
 
Mauzi & Murmel
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 17
Standard

Könnte man auch auf das zusätzliche rezept mit knochen verzichten ...und die knochen zwischendurch, ca 3mal die woche als leckerchen einzeln füttern ?
Mauzi & Murmel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 16:42
  #14
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Du meinst statt zwei Rezepten mit reinem Calcium und einem mit Knochen drei Rezepte mit reinem Calcium und Knochen als Leckerli?

Eher nicht so gut - dann hast du auf Dauer zu viel Calcium im Futter und kein ausgeglichenes Calcium-Phosphor-Verhältnis.
Gelegentlich kann man das schon so machen, aber dauerhaft würde ich das nicht machen.

Was du machen kannst: Den Knochenanteil extra füttern. Beispiel: Du hast ein Knochenrezept mit 2/3 Fleisch und 1/3 Hühnerflügel. Dann könntest du z.B. morgens das Fleisch geben und die Flügel abends.
JFA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 09:03
  #15
magermodel
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Beiträge: 31
Standard

Ein Tipp für den Knochen: wolfen
magermodel ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Barfen mit FC und easy Barf Nuriya Barfen 8 17.09.2014 16:25
Easy Barf zubereiten nadala Barfen 5 11.06.2010 09:45
Easy Barf ausreichend? Rofi Barfen 17 20.05.2010 16:35

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:30 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.