Zusafü läuft nicht gut

  • Themenstarter Ylayla
  • Beginndatum
Y

Ylayla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
112
Alter
48
Ort
Braunschweig
Hallo ihr lieben

Ich bräuchte mal ein wenig Rat. In meinem ersten Post hier: http://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen/51510-hilfe-3-katzen-eine-verstorben.html
erfahrt ihr mehr über den Vordergrund.
Ich stecke grade in einer Zusammenführung die fast gut war. Nun bekomme ich aber immer mehr Probleme.
Es geht um Kassy ( 11 J. ) Staycy ( 10 J.) und Kimba ( ca 3 J. und " die Neue").
Staycy und Kimba passen super zusammen. Sie spielen, schmusen, kuscheln und prügeln sich wie man es sich nur wünschen kann.
Aber Kassy kommt überhaupt nicht mit Kimba aus. Es gibt keinen grossartigen Streit oder Prügelein.
Nein das läuft alles wohl eher unterschwellig. Anstarren tun sich beide. Kassy haut ab sobald Kimba nur in ihre Nähe kommt. Sie knurrt und faucht Kimba an.
Lässt sich überall von Kimba "vertreiben" obwohl Kimba nicht wirklich viel macht. Kimba schaut Kassy zb kurz an, schnüffelt und will sich ca 50 cm weiter neben Kassy legen. Kassy faucht kurz und haut sofort ab. Ab und an kommt noch ein knurren hinzu.
Kimba ist nun seit dem 21.12.09 hier. Felistecker bringt keine Besserung und Bachblüten hab ich keine Ahnung von. Da werd ich mich bei meinem Ta beraten lassen. Mein Hauptproblem ist nun das ich in den letzten Tagen festgestellt habe das Kassy sehr abgenommen hat. Organisch ist alles ok. BB wurde grade erst wegen Nierenwerten gemacht.
Füttern: alle 3 nebeneinander, Kassy ist die letzte die futtern geht, getrennt füttern klappt auch nicht da Kassy wie immer an Ihren Futterplatz will. Kimba woanders füttern klappt auch nicht weil Kassy dann suchend um sich schaut und nur ein bis 2 bröckchen futtert.
Ich nehme mal an das Kassy unter extremen Stress steht wegen Kimba.
Aber komplett trennen kann ich sie räumlich nicht.
Habt ihr ein paar Tips für mich? Ich bin völlig ratlos. Wenn Kassy weiterhin abnimmt wegen des Stresses muss ich Kimba wieder hergeben und das ist das letzte was ich möchte. Öhm ja...Kassy und Staycy sind kastriert. Kimba noch nicht das soll aber im April gemacht werden. Der termin steht. Eher geht es wegen ein paar Gesundheitlicher Bedenken bei ihr nicht. ( Starkes Untergewicht, Ohrenentzündung, Würmer, Milben, Flöhe und noch ein weitere "kleinigkeiten". Die kleine muss leider immer noch gepäppelt werden. Ich kann Sie zwar sofort Kastrieren lassen aber da hat mein Ta zu starke Bedenken und die Narkose ist ja nicht Ohne... :sad:
Ich hoffe irgendwer hat da noch ein paar nette Tips für mich.
Liebe Grüsse Claudia
 
A

Werbung

Ich kann Dir nur die Daumen drücken. Wenn sich der Stress über den Neuzugang schon in Gewichtsabnahme äüßert finde ich es sehr bedenklich.
Aber es melden sich bestimmt noch die Profis.
 
Hallo,
Bachblüten würde ich auf jeden Fall versuchen.

Und eine gute Narkose minimiert das Risiko. Sprich' mal mit Deinem Doc über die Inhalationsnarkose.
Sollte er es nicht machen könne, kann er Dich sicher an einen Kollegen überweisen, der so narkotisiert.


Du kannst versuchen, alle Tiere mit einem von Dir getragenen T-Shirt abzureiben. Hat schon gute Erfolge erzielt.
Ruhig über einige Tage hinweg.

Du schreibst, eine räumliche Trennung wäre schwierig, wegen des vorhandenen Platzes ?!
Hat Kessy einen guten Rückzugsplatz? Ein Wandbrett oder etwas anderes, was ziemlich erhöht ist?

Versuche es mal mit dem T-Shirt, mit Bachblüten für Kessy.
Und den Feliwaystecker würde ich ruhig noch weiter benutzen.

LG

Drücke die Daumen.
 
Feliway würde ich auch noch stecken lassen.

Außerdem würde ich eine/n Verhaltenstherapeuten/in zuziehen. Verfeindet sind die Katzen scheinbar noch nicht, lieber jetzt einen Profi zuziehen, bevor das passiert.

Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg.
 
Solange die neue nicht kastriert ist, wird der Zustand warscheinlich bleiben.
Mit der Kastra KANN es sein, dass es besser wird.

Wenn es meine Katzen wären, würde ich jetzt kastrieren. Was bringt es, wenn die ältere richtig runter kommt? Ich würde kastrieren und hoffen das sich der Zustand bessert.
Viel Glück.
 
Hallo ihr Lieben

Habt erstmal vielen Dank für die Antworten.
Wegen der Bachblüten werde ich am Montag zum Ta gehen. Wegen der Kastra werde ich dann nochmals mit Ihm reden und schaun ob man doch was machen kann.
Tja das mit dem räumlich trennen geht eher weniger weil unsere Schlafzimmer und Kinderzimmertüren nachts zu sind. Das ist nicht immer so gewesen. Nur machen mir meine Eumel nachts doch zuviel stress so das man nicht zum schlafen kommt. Spring über einen, reiss alles aus den Schränken raus usw...weder meine Kids noch mein Mann wollen sich davon Nachts wach halten lassen :oha:
Aber trotz der geschlossenen Türen haben sie mehr als genug Platz. In die höhe gebaut haben wir. Viele Hölen und versteckmöglichkeiten alles vorhanden und der Balkon ist auch immer zugänglich ( ist so ein Wintergarten).
Naja der Felistecker hat bei Kassy keine Wirkung irgendwie. Das klappte schon nach dem Tod meiner Jacky nicht.
Zur Verhaltenstherapeutin muss ich ehrlich sagen hmmm...da hab ich auch noch keine Erfahrung mit. Aber ich werd erstmal nochmal mit meinem Ta reden und die Bachblüten versuchen.
Heute Nacht kommt Kassy erstmal mit ins Schlafzimmer damit Sie ein wenig ruhe findet. Mal schaun was uns sonst noch einfällt. Irgendwie muss es doch gehen :confused:
Und die Tshirt Methode, sie müsste doch nach "solanger" Zeit unseren Geruch schon lange haben aber ich werde es trotzdem wieder machen.
Ich hoffe das wir das hier irgendwie hinbekommen.
Habt nochmals vielen Dank und ich werde berichten wie es hier weiter geht.

Liebe Grüsse Claudia
 
Werbung:
Versuche es dennoch mit dem Shirt, oder tausche die Decken der Beiden aus.

Und Bachblüten und Tierarzt? ist keine gute Kombination.

Die meisten TA's kennen sich damit überhaupt nicht aus - abgesehen davon, denken sie ja immer Chemie einsetzen zu müssen. Sie lernen es halt so....:confused:

Gibt es einen Tierheilpraktiker in Eurer Nähe?

Hast Du Notfalltropfen (Rescue) im Haus?
Würde sie bei Kessy schon mal einsetzen.

LG
 
Hallo gisisami

Ich bin in einer Tierklinik wo 2mal die Woche eine Tierheilpraktikerin da ist. Mit ihr würde ich das mit den Bachblüten regeln.
Das mit den Decken austauschen läuft bereits mehr oder weniger. Hier liegt jeder auf jedem Platz.
Kassy tat die Nacht bei uns im Schlafzimmer sehr gut. Sie hat gefuttert und auch viel getrunken. Sie hat sich mal ein wenig entspannen können.
Allerdings gabs dafür heute morgen gleich wieder ärger zwischen Kassy und Kimba. Sie haben Futter bekommen. Kassy hab ich gleich bei mir im Wohnzimmer gefüttert aber sie wollte nichts. Kimba und Staycy wie immer auf dem Flur. Kimba war fertig mit futtern und Kassy im Wohnzimmer. Kimba schaut Kassy kurz an und fängt an hinter ihr her zu jagen. Hat sie Kassy vertrieben lässt sie von ihr ab.
Irgendwie darf sich Kassy nirgends mehr aufhalten wo es Kimba nicht passt.
Rescue Tropfen sind im Einsatz. Die sind ohne Alkohol und direkt für Tiere und auch von Bach. Wirkung ist allerdings nicht wirklich zu erkennen.
Wenn ich mir Kassy anschaue stehe ich kurz vorm aufgeben. Vor 3 Wochen war sie noch eine recht "bullige" Katze...und nun schaut sie ziemlich dürr aus.
 
Hallo gisisami

Ich bin in einer Tierklinik wo 2mal die Woche eine Tierheilpraktikerin da ist. Mit ihr würde ich das mit den Bachblüten regeln.
Das mit den Decken austauschen läuft bereits mehr oder weniger. Hier liegt jeder auf jedem Platz.
Kassy tat die Nacht bei uns im Schlafzimmer sehr gut. Sie hat gefuttert und auch viel getrunken. Sie hat sich mal ein wenig entspannen können.
Allerdings gabs dafür heute morgen gleich wieder ärger zwischen Kassy und Kimba. Sie haben Futter bekommen. Kassy hab ich gleich bei mir im Wohnzimmer gefüttert aber sie wollte nichts. Kimba und Staycy wie immer auf dem Flur. Kimba war fertig mit futtern und Kassy im Wohnzimmer. Kimba schaut Kassy kurz an und fängt an hinter ihr her zu jagen. Hat sie Kassy vertrieben lässt sie von ihr ab.
Irgendwie darf sich Kassy nirgends mehr aufhalten wo es Kimba nicht passt.
Rescue Tropfen sind im Einsatz. Die sind ohne Alkohol und direkt für Tiere und auch von Bach. Wirkung ist allerdings nicht wirklich zu erkennen.
Wenn ich mir Kassy anschaue stehe ich kurz vorm aufgeben. Vor 3 Wochen war sie noch eine recht "bullige" Katze...und nun schaut sie ziemlich dürr aus.

Das läuft wirklich nicht gut. Schön, dass Kassy nun im Schlafzimmer wenigstens mal etwas entspannen kann.

Ich denke wirklich, dass du nur mit einer Verhaltenstherapeutin durchkommen wirst. Falls du Adressen brauchst, ich helf dir beim Suchen (hab da Erfahrung mit).
 
  • #10
Guten Morgen zusammen :)

Hier gibt es etwas neues zu berichten. Nachdem sich Kassys Zustand so verschlechtert hat war ich soeben nochmals beim Ta.
Ihr wurde nochmal Blut abgenommen ( letzte mal vor 4 Wochen).
Ihre Werte sehen allesamt super aus.
Ausser...dem Entzündungswert..
Sie hat eine sehr schmerzhafte Zahnfleischentzündung.
Sie hat Schmerzmittel und Anthibiotikum bekommen ( Metacam) und das als einwöchiges Depot da ich ihr zur Zeit keine Tabletten geben möchte. Falls Sie die nicht nimmt schaut es für Sie ja blöd aus.
Die Tä meinte das ihr Verhalten Kimba gegenüber durchaus wegen der Zahnweh kommen könnte. Bis vor ca 1,5 bis 2 Wochen lief ja alles relativ ruhig. Kassy hat zwar etwas Angst vor Kimba gehabt aber nie so dramatisch wie in der kurzen Zeit.
Sollte sich Ihre Zahnfleischentzündung innerhalb von einer Woche nicht bessern so muss ich Sie wieder hinbringen und sie muss operiert werden :eek:
Bachblütenmischung wird mir dort fertig gemacht. Allerdings muss ich am Mittwoch dort erst anrufen und fragen wann ich die Mischung holen kann. Die junge Frau ist leider nur 2 mal die Woche dort und ein Tag ist eben der Mittwoch.
Soviel nun erstmal von uns. Haltet mir bitte die Daumen das es wirklich " nur" an der ZFE liegt.

Liebe Grüsse Claudia
 
  • #11
Das wäre ja zu schön, um wahr zu sein - meine Daumen hast du!

Lässt du Kassy jetzt weiter Nachts ins Schlafzimmer? Wäre bestimmt gut.

Hoffentlich ist jetzt keine OP nötig, alle Daumen dafür, dass es so weg geht.
 
Werbung:
  • #12
Hallo mrs.filch :)

Ich hoffe auch das keine Op nötig ist. Im moment liegt Kassy recht entspannt bei mir auf dem Schoss. Kimba hat sich vorhin kurz dazu gelegt und es gab kein gefauche oder gebrumme. Kurz danach allerdings, da hat Kassy sich erschreckt und ist wieder geflüchtet.
Die Medis scheinen zumindest ein wenig die Schmerzen zu nehmen.
Ich wollte Kassy gestern Nacht wieder mit nehmen ins Sz aber irgendwie wollte sie lieber wieder raus. Sollte sie wollen werd ich sie aber wieder bei uns schlafen lassen.
Öhhh ok...nun liegen Kassy und Kimba wieder auf mir :pink-heart:
Sollte es wirklich an den Zähnen liegen wäre ich überglücklich, denn das hiesse ich muss Kimba nicht wieder her geben.
Aber erstmal abwarten. Am Montag muss ich wieder zum Ta zwecks Kontrolle...
Sollte Kassy weiterhin zu wenig futtern muss ich in 2 tagen wider hin :(
Ich hoffe ja auch noch auf die Bachblüten.
Zum Thema Kastration... naja mein Ta macht diese Inhalationsnarkose. Aber aufgrund der Gesundheitlichen Problemchen, der wurmkur und dem Entflohen rät er mir, Kimba, erst nächsten Monat Kastrieren zu lassen. Nicht ideal aber nunja ich glaube da halte ich mich auch lieber dran :oops:

Liebe Grüsse Claudia
 
  • #13
Ja, da hat dein TA völlig recht, das wäre zu heftig.

Und - wie jetzt - beide liegen auf dir???????? :D

Bessere Voraussetzungen für eine Zusammenführung (Zusammenstreichelung) gibt es doch gar nicht!

Klingt supergut! Mach was draus, streichle beide abwechselnd und warte darauf, dass sie sich bei dir so wohl fühlen, dass sie gar nicht mitbekommen, dass sie sich miteinander auch wohl fühlen :p
 
  • #14
Ein liebes Guten Morgen zusammen

Tja ...unsere 3 Eumel finden langsam wieder zusammen.
Kassy und Kimba sind zwar nicht wirklich gut Freund aber es wird wieder besser.
Die beiden können wieder nebeneinander sitzen und es wird auch wieder zu dritt nebeneinander gefuttert.
Kassy hat immer noch Zahnweh und das zeigt sie auch. Sie knurrt und faucht viel weniger und hat auch wieder ein klein wenig zugenommen. Sie schaut zumindest nicht mehr ganz so dünn aus. Kassy flüchtet zwar immer noch wenn Kimba ihr zu nah kommt aber ist glaube ich im moment auch ok.
Ab 10 Uhr kann ich bei meinem Ta wegen der Bachblüten anrufen. Ich hoffe das die ihr wirklich helfen und sie damit wieder ein wenig zur Ruhe kommt.
Die letzten 3 Tage hab ich Rescue Tropfen ins Trinkwasser gegeben und ich glaub das dies für alle 3 ganz gut war. Werd ich aber absetzen sobald ich die Bachblüten habe.
Soviel erstmal von uns. Sobald es etwas neues zu berichten gibt werd ich es hier posten.
Habt nochmals vielen Dank für Eure Hilfe. Hätte ich das nur eher gemerkt mit dem Zahnweh... da musste sie 1,5 bis 2 Wochen mit Schmerzen rumlaufen :(
Sie ist ein Meister im verstecken von Beschwerden ...sie hat normal gefuttert,wenn auch weniger. Und ich blöde Kuh hab das auf unsere neue Kimba geschoben und auf Sie mögen sich nicht....

Liebe Grüsse Claudia
 
  • #15
Sie ist ein Meister im verstecken von Beschwerden ...sie hat normal gefuttert,wenn auch weniger. Und ich blöde Kuh hab das auf unsere neue Kimba geschoben und auf Sie mögen sich nicht....

Liebe Grüsse Claudia
mach Dir keine Vorwürfe, ist doch nix passiert - und Deine Miez ist in Behandlung .. wie auch immer, ich drück die Daumen, dass bald alles gut bzw. NOCH besser ist :)
 
  • #16
Hallo ihr Lieben

Hier gibt es gute Neuigkeiten :)
Die ganze Lage entspannt sich langsam wieder. Kassy scheint langsam wieder zur Ruhe zu kommen. Ihre Schmerzem werden weniger aber leider scheint sie noch welche zu haben.
Wir haben eben eine Spielstunde eingelegt wo sich auch Kassy zu gesellt hat. Sie hat zwar noch nicht viel getobt aber immerhin wieder ein wenig.
Sie haben alle 3 mit mir zusammen gespielt.
Zuerst mit dem Laserpointer. Das wurd aber schnell langweilig und meine "dicke" Staycy find den nicht gut und schaut da lieber zu.
Ich hab mir eine Spielangel selbst gebaut ( Schnürsenkel den liebt Kassy überalles, ein Stöckchen ( lässt sich besser halten) und so ein rotes etwas längeres Fellknäuel vom Fressnapf). Da sind sie eben wie die wilden hinterher. Die gekauften finden sie eher doof :cool:
Es gab nicht einmal geknurre oder gefauche. Den ganzen Tag über war es recht ruhig. Sie haben viel gedöst.
So ganz angetan ist Kassy noch nicht von Kimba. Wenn die beiden sich anschaun geht Kassy doch ab und an lieber weg und grummelt ein wenig. Aber sie bleibt auch sitzen und schaut sich Kimba näher an.
Ich denke mal Kimba ist ihr noch ein wenig wild. Ist ja auch ein ziemlicher Altersunterschied ( 3j. und 12 j.).
Alles in allem bin ich wieder guter Hoffnung. Die Bachblüten bekommt sie nun auch.
@ Irm
Naja du hast schon recht. Aber das ging auch alles so fix und sie hat nicht die Anzeichen dafür gezeigt. Also oft mit der Tatze durch Gesicht, Futter fallen lassen, sabbern usw...
Sie hat nur abgenommen und ist beim füttern immer geflüchtet. Und das hab ich eben auf Kimba zurück geführt. Denn Nachts im Schlafzimmer hat sie ja gut gefuttert.

Soviel erstmal von uns und Euch allen noch eine Gute Nacht :zufrieden:
 
Werbung:
  • #17
Hallöchen

Ich komme grad mit Kassy vom Ta wegen ihrer Zfe. Das Ergebniss schaut nicht gut aus. Die Schwellung ist ein wenig zurück gegangen aber ansonsten schaut es böse aus.
Ihr ganzer Zahn scheint unter Eiter zu stehen. :(
Morgen früh um 8 Uhr hat sie den Termin zur Op. Leider kommt sie nun doch nicht drum rum. Sie werden sich das morgen in Narkose genau anschauen und dann auch Entscheiden ob der Zahn raus muss oder ob es doch "nur" das Zahnfleisch ist. Naja das bissl Zahnstein was sie hat wird gleich mitgemacht... eine Zahnsanierung ist doch was tolles.
Ansonsten machen sich die 3 gut. Kassy scheint weniger Stress zu haben. Sie knurrt und faucht sehr viel weniger als noch vor einer Woche.

Liebe Grüsse Claudia
 
  • #18
Dann drück ich mal Daumen für die OP.

Kein Wunder, dass sie so unleidlich war... die Arme muss dolle Schmerzen gehabt haben... :oops:
 

Ähnliche Themen

Y
Antworten
3
Aufrufe
903
Ylayla
Y
Y
Antworten
0
Aufrufe
937
Ylayla
Y
Venny
Antworten
8
Aufrufe
2K
ChSch
ChSch
K
Antworten
3
Aufrufe
317
basco09
basco09
S
Antworten
20
Aufrufe
6K
tiedsche
tiedsche

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben