Wir wollen ein Aussengehege bauen

Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
hi,

wir wollten unseren beidenn stubentigern ein aussengehge bauen, so das sie im sommer, oder bei bedarf zum fenster in den aussenbereich gelangen können.

wir sind zwar handwerklich geschickt, kommen ja beide vom Bau, aber da wären dann doch noch fragen die uns noch offen sind.

da wäre z.b. das material für das gestell, wir wollten es aus holz machen, allerdings hat meine freundin erwähnt das es nicht gestrichen und nicht impregniert sein darf. was mach ich also wenns regnet.... oder im Winter ?

Der Boden ? gras/wiese oder doch lieber terassenplatten.

wie das ganze mal aussehen soll weiß ich noch nicht. viell. habt ihr vorschläge

Gruß Bernd
 
Werbung:
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
Warum sollte das Holz nicht gestrichen/imprägniert werden? Wenn es lange genug abgetrocknet ist, ist das doch kein Problem für die Katzen, außerdem gibts doch heute "umweltfreundliche" Präparate.

So könntest Du z.B. kesseldruckimprägnierte (heißt das so?) Vierkantbalken nehmen, die sind schon fertig bearbeitet, die hatte meine Freundin auch und die haben jahrelang dem Wetter getrotzt und waren auch nach dem Abbau noch so gut, dass wir sie zur möglichen weiteren Verwendung aufgehoben haben.

Zum Boden ... käme drauf an, ob Ihr da auch noch sitzen wollte (Terrasse? Dann wohl eher Platten), ansonsten gern Gras, das finden die Fellnasen doch viel schöner.

Vielleicht hast Du mal ein Foto von der Lokalität, um die es geht?
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
Hallo

Nimm doch die Balken aus Lärche, das muss nicht gestrichen werden. Und den Boden evtl. mit so Holzterrassen-Fertigparkett. Da kommt nicht so viel Gras durch. Aber nur Platten auf dem Boden sind nicht so schön.... finde ich.....
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Hallo,

schau dir mal die Bilder an; wenn du dich dafür interessierst, kann ich dir gerne weitere Infos schreiben.

Katzenknast2007_0616_124438.JPG


Katzenknast2007_0616_195446.JPG


Katzenknast2007_0616_195641.JPG


CasanovaundMonico0208.JPG
 
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
huhu,

im mom. ist da noch baustelle, da unsere aussenanlage im mom. erst bearbeitet wird. nicht Impregniert deswegen weil es giftig sein soll.... oder nicht. ich denk halt das die dann schon dran kratzen. Gras ist so ne sache... wir waren schon 3 mal beim TA weil unsere Mia was im hals stecken hatte und nicht von selber rausbrachte. deswegen hab ich da etwas angst mit dem gras. musste damals in vollnarkose.

das gehege soll nicht direkt auf der terasse stehen... eher daneben.

es soll ja auch nicht gleich morgen losgehen mit dem bauen..... ich denk mitte des sommers..... ich will mich nur im vorfeld erkundigen und dann evtl. mal nen kleinen Plan zeichnen. weiß jemand wie groß ich das ding bauen darf ohne baugenehmigung ? ich hatte mal was von 20 qm gelesen.

aso... @ pünktchen... so in etwa haben wir uns das auch vorgestellt. leider wird da nicht den ganzen tag die sonne hinkommen, weil es quasi hinter dem haus sein wird.

Gruß Bernd
 
Die Fellnasen

Die Fellnasen

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
11.259
Ort
nordfriesische Nordseeküste...
Inspiration?
Vielleicht bringt euch DAS ja was ???;)
 
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
hi,

wir wollen dann eher ein komplett geschlossenes gehege, evtl. mit richtigem Dach aus Acrylplatten.

da wir ja mit der aussenanlage noch nicht fertig sind, müssen wir uns nich an was bestehendem orientieren, sondern köännen bauen was wir wollen. es wird dann schon eheer aus gitter bestehen das die beiden dann rausgucken können.


Gruß Bernd.
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Darf ich fragen weshalb ihr überhaupt ein Gehege bauen wollt und nicht einfach den gesamten Garten sicher einzäunt? Ich meine... nur frische Luft und ein wenig Sonne allein bringt es ja nun eigentlich auch nicht. Sorry... aber das ist halt nur meine Erfahrung.
 
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
weil es nun mal keine freigänger sind.

wenn wir den ganzen garten sicher einzäunen wollten, brauchen wir eine genehmigung. Gartenzäune dürfen nicht höher als 1m sein. ausserdem.... wie stellst dir das vor ?
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #10
weil es nun mal keine freigänger sind.

wenn wir den ganzen garten sicher einzäunen wollten, brauchen wir eine genehmigung. Gartenzäune dürfen nicht höher als 1m sein.
Na ja... Freigänger sind unsere beiden auch nicht und haben trotzdem einen katzensicheren Garten. Zweitens hat ein Gehegezaun für ein Katzengehege eigentlich rein gar nichts mit einen Gartenzaun zu tun. Bei uns gibt es auch eine Vorschrift wonach unser Gartenzaun unbedingt ein 50cm hoher Jägerzaun sein muss. Aber das heisst nicht das man nicht gleich dahinter ein inneres Katzengehe bauen darf. Und eine Genehmigung braucht man in den meisten Bundesländern erst wenn man massive Bauten von über 1,80m Höhe baut. Alles darunter ist genehmigungsfrei.

War ja auch nur eine Frage. Ich habe halt nur oft die Erfahrung gemacht, das sich viele Menschen mit den verdrehten Feinheiten deutscher Gesetze nicht auskennen.

ausserdem.... wie stellst dir das vor ?
Na da gibt es doch eine ganze Menge Möglichkeiten. Kommt halt auch immer auf die Katzen an. Von Weidezaun über massiven Maschendraht bis fast unsichtbares Netz ist vieles möglich.
 
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
  • #11
hi,

da wir vor einem Jahr erst gebaut haben, möcht ich nun nicht unbedingt eine festung mit Zäunen und Netzten hinbauen, wir wohnen am friedhof, und da laufen immer viele leute die straße entlang.

Ich möcht halt nicht so einen riesigen käfig ums haus haben. möcht mich ja auch mal in den garten setzen... und das lieber ohne netz.

den ganzen garten einbinden kommt nicht in die tüte.


Gruß Bernd
 
Werbung:
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #12
da wir vor einem Jahr erst gebaut haben, möcht ich nun nicht unbedingt eine festung mit Zäunen und Netzten hinbauen, wir wohnen am friedhof, und da laufen immer viele leute die straße entlang.

Ich möcht halt nicht so einen riesigen käfig ums haus haben. möcht mich ja auch mal in den garten setzen... und das lieber ohne netz.

den ganzen garten einbinden kommt nicht in die tüte.
Also nur weil du keine "Festung" haben möchtest, können die Katzen nicht die Vorzüge des Gartens geniessen. Sorry, aber ich könnte mich nicht ruhigen Gewissens in den Garten setzen wenn unsere Kater dabei von der Terrasse mit grossen Augen lediglich zuschauen dürfen. Es ist für Katzen etwas völlig anders ob man sich mit ihnen zusammen in einer Wohnung befindet oder ob man sie in einen Käfig einsperrt während man selbst von ausserhalb zuschaut. Vor allen sind Katzen halt in erster Linie Raubtiere und Jäger. Im Garten könnten sie den ganzen Tag ihren ureigensten Instinkten nachgehen, was der Gesundheit der Katzen und nicht zu letzt auch dem Allgemeinbefinden zu Gute kommt.

Nicht falsch verstehen :)... es ist natürlich eure Sache was ihr macht, das müsst ihr ganz allein wissen. Ich verstehe es halt nur nicht... so viele Menschen wünschen sich einen Garten für ihre Miezen und diejenigen die einen Garten haben, nutzen ihn nicht. :confused:
 
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
  • #13
moin,

sorry.... ich glaub du verstehst, oder willst, es nicht verstehen. wenn unsere aussenanlage samt zaun fertig ist, dann bekommst ein bild. viell. verstehst du dann wieso wir nicht den ganzen Garten "Katzensicher" machen können.

wir können auch in der mitte des gartens einen pflock einbetonieren und beide dann mit nem Geschirr und ner leine Springen lassen, nur das sie mit draussen sind...... und was sagen die Tierschützer dazu.....?

in unserem Fall, doch lieber die katzen in nem "Käfig" wie du es nennst, als von drinnen den herrchen & frauchen beim sonne geniessen zusehen zu müssen.


was ist wohl die bessere Wahl ?


Gruß bernd
 
Zuletzt bearbeitet:
Gerlinde

Gerlinde

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
3.334
  • #14
Hallo Bernd,

wir haben auch erstmal angefangen, die Balkone einzuzäunen und das war schon klasse. Ich find auch, ein Gehege ist natürlich besser als nur drinnen sein!!! Aber wir haben dann nach einiger Zeit eben auch, weil die Katzen immer jammerten, wenn wir im Garten waren und sie uns nur von oben sehen konnten, den Garten noch nachgerüstet. Wir haben in Absprache mit unseren zum Glück sehr netten Nachbarn einen Machendraht von 1,10m gebaut, den nach unten mit Heringen befestigt und darauf das Winkelsystem von Petfence gesetzt. Um das ganze optisch ein bisschen zu kaschieren, sind wir ein Stück von der Grundstücksgrenze entfernt geblieben und haben dahinter Büsche gepflanzt, sodass die Nachbarn von dem Zaun wirklich nicht viel sehen. Auch ein ehemals passionierter Freigänger, der eine ganze Zeit verwildert im Feld gelebt hat, bleibt problemlos auch ohne E- Zaun drin im Garten und der Preis für die Einzäunung ist, wenn man sie selbst baut auch in einem vernünftigen Rahmen. Ich bin imer sooooooo begeistert, wenn ich die Katzen sehe, durch hohes Gras streifend und unterm Busch hockend, es ist einfach toll.
Aber wie gesagt, wir haben auch erstmal "klein" angefangen und vielleicht ergibt sich's ja noch, dass ihr erweitert.
Liebe Grüße von Gerlinde
 
sarah0711

sarah0711

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
143
Ort
Mayen-Koblenz
  • #15
Hallo,

schau dir mal die Bilder an; wenn du dich dafür interessierst, kann ich dir gerne weitere Infos schreiben.

Katzenknast2007_0616_195446.JPG


Ihr habt ja gar kein richtiges Dach
Können da die Katzen nicht einfach hochklettern und abhauen?
:confused:
 
anne_79

anne_79

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2008
Beiträge
2.374
Ort
Ibbenbüren
  • #16
Hallo,

schau dir mal die Bilder an; wenn du dich dafür interessierst, kann ich dir gerne weitere Infos schreiben.

Katzenknast2007_0616_195446.JPG


Ihr habt ja gar kein richtiges Dach
Können da die Katzen nicht einfach hochklettern und abhauen?
:confused:

also dieser Thread war ja schon uralt ;) ob du da noch Antwort bekommst?
Aber ich glaube ich kann es auch beantworten. Wenn du genau hinsiehst kannst du erkennen, dass oben am Gitter noch ein kleines Teil Gitter ist, das nach innen schräg ist. Dadurch wird das Umklettern schwierig (unmöglich möchte ich jetzt mal nicht sagen). Das ist in vielen Zoos auch so ;)

lg
anne
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
  • #17
Hallo,

Ihr habt ja gar kein richtiges Dach
Können da die Katzen nicht einfach hochklettern und abhauen?
:confused:

Sarah, wir haben oben ca. 40cm von dem AKS-Gitter nach innen gebogen. Versuchen die Katzen da rüber zu klettern, gibt das nach und es wird recht wackelig für die Katzen.
Allerdings habe ich ein Katzenleichtgewicht dabei und dieser Rabauke hätte es vielleicht sogar schaffen können. Also haben wir einfach ein Katzenschutznetz darüber gespannt.



also dieser Thread war ja schon uralt ;) ob du da noch Antwort bekommst?


lg
anne

na na na :grin::grin:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben