Seltsames(?) Nuckeln an der Decke...

  • Themenstarter Jess
  • Beginndatum
J

Jess

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
6
Hallo erstmal an ALLE!

Bin ein absoluter Katzen-Neuling. Wollte eigentlich nie eine Katze haben und dann kam ich zu einer "wie die Jungfrau zum Kinde" ... Aber das ist eine andere Geschichte.

Ich habe bei meiner Mieze-Katze (im April 2008 geboren) ein - für mich - seltsames Verhalten beobachtet:

Mieze saugt bzw. nuckelt wie eine Kitten bei ihrer Mutter an meiner Tagesdecke, die auf dem Sofa liegt. Dabei macht sie auch den "Milchtritt".
Wenn ich die Decke nicht wegräume, kann sie damit den ganzen Tag verbringen.

Mich interressiert, warum macht sie denn das?

Der Milchtritt bedeutet doch, dass sie sich wohl fühlt, nicht wahr? Und das Nuckeln? Erinnert sie sich an ihre Mutter bzw. das damit verbundene angenehme Gefühl?

Danke für Eure Antworten

P.s. Mieze ist eine Freigängerin und kastriert
(vielleicht helfen diese Info´s bei Eurer Analyse?)
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo Jess,

:yeah:
Der Milchtritt bedeutet doch, dass sie sich wohl fühlt, nicht wahr? Und das Nuckeln? Erinnert sie sich an ihre Mutter bzw. das damit verbundene angenehme Gefühl?

Denke, die Antwort auf Deine Frage hast Du dir schon gegeben....:yeah::yeah:

LG
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
Das ist ganz richtig. Manche Katzen machen das halt supergerne.

Meine treteln sich nur in den Schlaf.
 
S

Sieben

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
1.372
Hallo,
bei mir machen es zwei Katzen und die wurden zu früh von ihrer Mama getrennt.
Einer davon nuckelt auch an meiner Kleidung.
 
M

mio

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
2.904
du hast sozusagen eine daumenlutscherin.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Meine macht den Milchtritt, wenn sie sich wohl fühlt, nuckeln tut sie allerdings nicht...

Und jetzt interessiert mich noch die Geschichte, wie du zu der Katze kamst "wie die Jungfrau zum Kinde"... :rolleyes:

Willkommen im Forum :smile:
 
J

Jess

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
6
Vielen Dank für Eure Antworten.

Es ist sehr hilfreich, die Erfahrungen von anderen "Haltern" zu bekommen.


Zur Geschichte der Herkunft meiner Mieze:

Im April begann ich im Garten wieder etwas zu werkeln. Da bemerkte ich den Hund unserer Nachbarn:

Der Nachbarshund hatte mit so einem kleinen "Lumpen" gespielt. Ihn immer wieder im Maul gehalten ... losgelassen ... wieder ins Maul genommen ... fallen lassen ... d´rauf getreten ...

Ich beachtete dieses Verhalten gar nicht weiter ... unbemerkt kam der Hund irgendwie in meinen Garten und stand plötzlich direkt vor mir!
Angst hatte ich keine, denn er kannte mich. Jedenfalls sah ich dann, was er tatsächlich im Maul hatte. Ein kleines dürres lebendes Etwas!
(Komischerweise hat er mich die Katze aus seinem Maul nehmen lassen und ist dann auch weggerannt.)

Die Katze war dünn, aber ansonsten keine offensichtliche Wunden oder Brüche.

So und nun? Was machste da? Klar, die Katze warm eingepackt und ab zum Tierarzt! Der hatte dann das volle Programm abgespielt... aber sie war - bis auf das Gewicht - in Ordnung.

Er meinte, sie sei zwischen 2,5-3 Monate. Ich habe sie dann gefüttert und versorgt. Und so hatte ich dann die Mieze.

In der Nachbarschaft hatte ich mich erkundigt, ob irgendjemand ein Kätzchen vermisst. Aber niemand meldete sich. Da habe ich die Kleine behalten. Und möchte sie auch nicht mehr hergeben ...:pink-heart:
 
Smoky Blue

Smoky Blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. August 2008
Beiträge
228
Ort
Landshut
Also - ich hab auch so ein Katerexemplar zu Hause!
Nuckeln - Milchtritt - alles völlig normal für meinen Kampfschmuser! Allerdings nuckelt mein Kleiner, er ist jetzt 5 Monate alt, ständig an meinem Hals :glubschauge: :hmm:. Er "saugt" sich ne kleine Hautfalte zurecht - und los gehts! Unter lautem Geschnurre und Getrete wird sich in den Schlaf genuckelt!
Ich hatte darüber auch schon mal einen Beitrag geschrieben und dort den Link von youtube eingestellt - da sieht man den Nuckel-Bengel in Aktion.
Ach ja - Knutschflecke hat er auch hingekriegt!

Also - viel Spaß weiterhin mit der Nuckelkatze!
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Da habe ich die Kleine behalten. Und möchte sie auch nicht mehr hergeben ...

Glückwunsch!:)
Der Nachbarhund wußte wohl wem er die Katze bringen konnte...:);)
LG
 
LillyXavi

LillyXavi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2008
Beiträge
198
Ort
Hamburg
  • #10
Mich interressiert, warum macht sie denn das?

Der Milchtritt bedeutet doch, dass sie sich wohl fühlt, nicht wahr? Und das Nuckeln? Erinnert sie sich an ihre Mutter bzw. das damit verbundene angenehme Gefühl?

Hallo Jess,

unser Kater nuckelt auch gerne, mit Vorliebe an der Hand (nicht an Stoffen, nur an unserer Haut).....unsere beiden wurden zu früh von der Mutter getrennt (ist verstorben) und der Kater nuckelt sich dann gerne mal in den Schlaf, tretelt dabei und schnurrt wie verrückt ;) Mit Vorliebe legt er sich dabei noch auf den Brustkorb oder um den Hals...

Hier auf dem Kratzbaum an der Hand nuckelnd:

oaar04.jpg


VG
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #11
So also kommt man zu einer Katze... :) schön, dass du sie aufgenommen hast :)

ich denke auch, die vermisst ihre Mama, aber eindeutig ist sie der Meinung:

Du bist ab jetzt die Mama! Und so ganz unrecht hat sie ja auch nicht...;)
 
Werbung:
J

Jess

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
6
  • #12
Vielen lieben Dank an alle!

Die Antworten waren alle aufschlussreich und vor allem sehr hilfreich!
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben