Öko Streu sooo unbeliebt ?

V

Verzauberline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2019
Beiträge
25
Herzliches Servus in die Runde.
Den Tierheim-Aufenthalt hat Merli, wie schon im Das-sind-wir Bereich berichtet, mittlerweile gut verdaut.
Die Katzenklo-Story hat aber leider noch immer kein wirklich gutes Ende gefunden.
Das wir eventuell Probleme bekommen könnten, wenn wir ihm Cat's Best Öko anbieten, wurde mir hier ja schon gesagt und nachdem ich selbst ein paar mal auf fies scharfkantige Klumpen trat, stiegen wir um auf das Öko Streu vom DM. Das ist ja super fein und ansich ist der leichte Holz-Geruch ja auch für Menschlein angenehm, Merli jedoch scheint nicht zur Gänze zufrieden. Oder wie lässt sich erklären, dass ich jeden vierten Tag den gesamten Inhalt wechseln muss, damit er, ohne weiter zu brüllen, endlich drauf geht um ein großes Geschäft zu verrichten? Ist ja erfreulich, wenn eine Katze reinlich und sauber ist, aber SO...?
Auch Nachts, wenn er Pfützchen reingesetzt hat, lässt er mich das wissen. -Mehrfach! -Bis zur Reinigung des Klos!
Anfangs dachten wir, er wolle eben lieber raus und meckert daher das Klo an, aber kaum war die Streu frisch, ging er direkt rein und machte ein Häufchen.
Auch seltsam finde ich, dass er manchmal so ein kehlig, grummelndes Mauzen von sich gibt und wie ein Irrer, vor dem Klo stehend, das Streu rauswirft, obwohl er nix gemacht hat (was auch schon vorkam, als die Streu gänzlich frisch war).
Im Wohnzimmer stellten wir ihm mittlerweile ein zweites Klo auf, das nutzte er jedoch bisher nur einmal, als ich ihm nicht schnell genug sein Lieblingsklo mit neuer Streu bestückt bekam. -Oi, gab das Mecker…!
So, lange Rede, kurz der Sinn:
Könnt Ihr mich bitte mal wissen lassen, ob ein Betonit-Streu für Katzennasen länger "frisch" bleibt und es einen Versuch wert wäre?
Herzlich lieben Dank vorab schon!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.714
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Bitte quäl deine Katze nicht weiter mit der Holzstreu!!!

Wir Menschen finden bio toll und nachhaltig und öko-Streu.

Katzen finden sehr oft Holzstreu ganz furchtbar.
Sie werden unsauber und zeigen daß sie diese Streu ablehnen.

Kauf bitte eine feine Bentonitstreu wie z.B. premiere excellent aus dem Freßnapf oder Extreme classic oder andere in der Art.
Auch die Streus von aldi oder Lidl sind akzeptabel.

Dann zwei mal am Tag die Klumpen raus machen und nur Streu nachfüllen wenn nötig.
Du brauchst dann seltens ganz neu machen.

Und deine Katze ist ganz schnell wieder zufrieden.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ich finde das Verhalten des Katers auch eindeutig.
Meine Katzen gehen auch auf jede Bentonitstreu (grob, fein... alles egal) aber auf keine Ökostreu.
Für meine Katzen verwende ich Premiere Carbon Control.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.058
Ort
Alpenrand
Ich muss gestehen ich selber, egal ob Geruch oder Gewicht, finde die Holzstreus klasse...einer meiner Katze jedoch leider nicht. Die Vorgänger hatten mit den Holzstreus nie Probleme ..

Aber..es ist ja der Katzen ihr Klo..somit zählt da meine Meinung nicht und dein Katzerl sagt dir ja recht eindeutig seine Meinung:D

Die Holzstreus sind nicht per se schlecht..aber Katzen haben eben mitunter ihre eigenen Vorlieben.

Und meine Erfahrung ist, dass ein gutes feines Bentonit Streu (leider) in der Tat länger frisch bleibt, als die Holzstreus.

In der Zeit von Holzstreu musste ich auch häufiger komplett reinigen als jetzt mit dem feinem -ich schlepp mich zu tode- Bentonit-Streu...
 
V

Verzauberline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2019
Beiträge
25
Super, hier so viele Katzenfachmenschen mit meinen Fragen löchern zu können.
Ganz lieben Dank Euch!
Seit heute ist sein Klo mit Multisan Comfort gefüllt und ich lauer darauf, dass er es sich mal genauer angucken geht, ohne weiter schimpfen zu müssen.

Schön wäre auch, wenn das Streu ihm soviel besser gefällt, dass er dann nicht mehr sofortige Reinigung verlangen und uns nicht gleich um 4 Uhr früh rausbrüllen müsste.
Wie macht Ihr das denn, wenn Eure Minitiger sich zu nachtschlafender Zeit melden?
Momentan läuft das so, dass wir nochmal mit ihm spielen gegen 22 Uhr, dann gibt's Futternapf-Füllung und meist wuselt er dann auch nochmal auf's Klo (bisher, wie oben beschrieben mit langem Mauzen), dass ich dann auch gleich noch säubere.
Meist gönnt er uns dann Ruhe bis 4 Uhr. Da fängt er dann an zu mauzen und ich muss zusehen, dass ich rausflitz, da er damit nicht aufhört.
Er steht neben dem Bett, schreit und wenn ich aufsteh, läuft er voraus in die Küche.
Meist steht dort ein inzwischen leerer Napf. Wenn ich diesen jedoch gefüllt hinstellte (unter seiner Beobachtung vom Wohnzimmer aus), geht er nicht mal ran (also eigentlich kein großer Hunger).
Versuche, direkt wieder ins Bett zu gehen, sind zum Scheitern verurteilt. Also besser gleich hin marschiert, um ihn auch noch ein paar Minuten anzukuscheln (ohne über die eigenen Augenringe zu stolpern). Mit Glück ist dann nochmal Ruhe, solang wir eben schlafen wollen, oft aber kommt er direkt mit ins Schlafzimmer um uns anzumauzen. Schlaf ist also nur mit Unterbrechungen möglich und in etwa 4 stündigen Intervallen.
Momentan haben wir Urlaub, aber wie ich das im Alltag schaffen soll... das weiß ich nicht und das besorgt mich. Das würde dann so aussehen, dass ich Merlis Mauzen früh gegen 4 abfedern muss, damit mein Mann schlafen kann, bis er raus muss und bis ich um 5.30 mein Kind wecken muss für die Schule.
...sorry, ich schwafel…
Ich hoffe Ihr macht Euch wieder mal die Mühe, meine Zeilen zu lesen und mich an Eurem Erfahrungsschatz teilhaben zu lassen.
Das wäre super!
Lieben Dank vorab!

Mittlerweile kann ich verkünden, dass das neue Streu genauso angemault wird... :(
 
Zuletzt bearbeitet:
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.405
Alter
36
Ort
Jena
Naja, uns schreit keiner nachts raus. Ich hab mehrere große Klos mit Bentonitstreu (Biokats Diamond Care Classic), die werden morgens und abends gereinigt und riechen sonst auch Null. Alle 2 Wochen wird fein ausgesiebt, Streu rausgeschüttet und die Klos heiß ausgewaschen. Dann kommt das gebrauchte Streu wieder in ein Klo und das andere wird neu befüllt. Zwischendurch wird ggf. mal aufgefüllt.
 
Nikas

Nikas

Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2019
Beiträge
62
Ich gebe meinem Kater vor dem Schlafen gehen noch mal Futter. Wenn er sich satt gegessen hat, fülle ich den Napf für die Nacht noch mal auf. Zu Anfang hatte er sich in der Nacht maunzend gemeldet und keine Ruhe gegeben. Ich habe ihn dann gestreichelt um zu zeigen, dass ich da bin, mir aber danach die Ohren zugehalten. :omg: Aufgestanden bin ich nicht. Ich möchte ihm nicht antrainieren, dass er mich nachts aufwecken kann, weil ihm langweilig ist. Bisher klappt das gut. Er geht jetzt nachts mal aufs WC (hat allerdings keine Probleme mit dem Mais-Öko-Streu) und kommt dann gurrend wieder ins Bett und schmeißt sich neben mich :pink-heart:
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.058
Ort
Alpenrand
*kicher* da hat dich jemand aber schon gut erzogen:D:D

Wenn er euch Nachts weckt und ihr reagiert, habt ihr schon verloren.
Katze schreibt in ihr "Wie-kriege-ich-Dosi-dazu-zu-tun-was-ich- will"-Notizheft: "nachts lärmen, damit das Entertainment-Programm gestartet wird"

Es ist echt am Anfang hart und es wird die eine oder andere schlaflose Nacht bringen. Aber wenn er Nachts terror macht, hilft konsequent ignorieren. Also spielt toter Käfer und geht nicht darauf ein.

Zum gefüllten Futternapf dazu, legt ihm für die Nacht Snackbälle hin oder Snackrollen, ein befülltes Fummelbrett etc.
Irgendwas womit er sich ein bisserl selber beschäftigen muss.
Mach den Napf einfach auch voller, bevor du ins Bett gehst oder stelle einen zweiten Napf dazu (oder versteck auch den zweiten Napf in der Wohnung;))

Aber das Wichtigste, nicht auf sein Gebrülle reagieren oder ihn sogar dafür noch mit frischen Futter belohnen..:D
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo,
meine Katzen gehen fast nur total Öko auf Klo, nämlich draußen.:D
Im Hauswirtschaftsraum ist ein relativ großes, offenes Klo, das der Dosi in ein Regalfach eingebaut hat, mit großer Klappe.
Klappe ist notwendig, da sonst die Hunde 'Pralinen' naschen!:p
Das Klo wird hoch befüllt mit Thomas Klumpstreu und jeden Tag in Augenschein genommen, im Sommer brauche ich vielleicht einmal die Woche etwas rausholen, im Winter schon öfter, Streuwechsel nach Bedarf, 2-3 mal im Jahr. Praktisch,Gell?
Dafür werde ich immer sofort wach wenn Katz' rein oder raus möchte.
Die Lüdde klettert wenn sie raus will, über mein Gesicht, so das ihr Bauchfell mein Gesicht berührt, Mau Mau kratzt am Schrank, der hat so Peddingrohrtüren, beides führt dazu, dass Dosi sofort reagiert und die Herrschaften bedient.
Zum Reinkommen wird an der Terrassentür des Schlafzimmers gekratzt, sofortiges Aufstehen meinerseits, meist ohne Aufwachen!:grummel:
Meine LG hat schon seit längerer Zeit ein eigenes Schlafzimmer, da sie mich für bekloppt hält, könnte was dran sein!:grin:

Wie schrieb' neulich eine Forine: Nomen est omen
Gruß Der Den Katzen Dient
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.058
Ort
Alpenrand
  • #10
Total ot:
Hey, Der den Katzen dient, wo kommt denn aufeinmal das tolle Sig-Bildchen her. *sehr, sehr hübsch* :):)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Noch OTer:
Ist der erste Versuch, ich lerne....:grin:
 
Werbung:
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.058
Ort
Alpenrand
  • #12
OT hoch drei:

kann sich wirklich sehen lassen. Zumindest mir gefällt es, da musst du gar nicht mehr weiter üben.:)


*sorry* ich bin schon still. Bitte zurück zum Thema :D *davon flitz*
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #13
Ökostreu ist super, da gibts von fein bis grob alles.
Auch gibt es keinerlei Probleme mit Katzen.

Ja die sind eigen was das Streu angeht, aber das hängt an Konsistenz und Geruch nicht ob öko ist oder nicht.

Das muss man austesten.

Hier geht ohne CBÖP keine Wurst. Flüssig hingegen nur im feinen Bentonit.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #14
Dann solltest du verhaltensbasiert arbeiten.
Gerade ohne Vorwissen kann es sich da wirklich empfehlen, eine Verhaltenstherapeutin ins Haus zu holen.
Du begehst nämlich einige „Fehler“ in deinem Ablauf, wodurch du den Kater in diesem negativen Verhalten nur bestätigst.

Meine Katzen wecken mich nie, egal wie kurz oder lang ich schlafe. Einfacher Grund, sie haben nie gelernt, dass sie damit Erfolg haben, deshalb probieren sie es erst gar nicht. Sie wissen sogar im Umkehrschluss, wenn Theater für XY gemacht wird, gibt es das erst recht nicht zB werden die Futternäpfe (wenn neues Futter reinkommt) erst freigegeben, wenn die Katzen ruhig vor dem Napf sitzen. Anflüge von Geschrei haben vor Jahren dazu geführt, dass die Näpfe schlichtweg nicht abgestellt wurden. Das macht man ein paar Mal und schon ist der Lerneffekt da.
Bevor jetzt einer einen Herzkasper kriegt, das bedeutet nicht, dass sie nicht miauen oä. dürfen, natürlich wird das bei besonders leckerem Futter auch mal gemacht. Ich muss mir aber nicht minutenlang die Ohren abbrüllen lasen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
maschari

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.456
Ort
Hannover
  • #15
Wir haben es als aller erstes auch mit Ökostreu probiert. Die Katzen haben es eigentlich schon akzeptiert, aber ich fand den Geruch unterträglich

Als wir den Katzen dann ein Betonitstreu in der anderen Toilette angeboten haben (Biokats Diamond Care) wurde die andere Toilette gar nicht mehr benutzt, und somit ist für uns die Entscheidung auf das Betonit-Streu gefallen.

Vor allem, wie einer meiner Vorredner schon geschrieben hat:
Unseren Katzen ist es relativ egal, ob es Biokats oder zB. Premiere ist, solange das Streu fein ist.
 
V

Verzauberline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2019
Beiträge
25
  • #16
Da es vielleicht dem Ein oder Anderen helfen kann, möchte ich gern nicht nur hilflos Fragen stellen und Danke sagen, sondern auch Bericht erstatten, wie es weiterging.

Das Öko-Streu schien ihn nicht zu quälen, wie hier vermutet, es schien ihm nicht zu behagen, in ein zu kleines Klo gehen zu müssen.
Mittlerweile haben wir ein riesen Klo, welches er nutzt.
Gemaule gibt es dennoch immer wieder mal, insbesondere ansteigend in Länge und Intensität, ab dem vierten Tag Streunutzung.
In das riesen Klos sind 1 1/3 Sack Streu zu füllen, bis es eine für ihn gute Streuhöhe aufweist, daher ist es einfach nicht machbar, alle vier Tage komplett zu wechseln, wie wir das bei den beiden kleinen Klos machten.
Ein zweites Klo stellten wir im Bad auf, dieses jedoch ist ihm wohl nicht sicher genug, da dort eben auch Waschmaschine und Trockner stehen, die ihm nicht geheuer sind.
Zudem empfahl eine zu Rate gezogene Verhaltenstherapeutin, die Klos nicht an Plätzen aufzustellen, die Türen oder auch Fenster haben, die ungünstig zur Position des Katzenklos lägen (was echt schwer war).
All das verbesserte das Klo-Gejammer, jedoch bleibt das Miauen, da es ihn sehr nach draußen zieht und wir es nicht schaffen, ihn zur Genüge auszupowern... :sad: Sehr schwer einen Vollblutfreigänger zum Toben zu animieren. Null Ahnung, wie wir das auf Dauer meistern... momentan sind unsere Akkus mächtig alle, um ehrlich zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben