Oberlid über Unterlid

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
taurus1980

taurus1980

Benutzer
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
66
Grüß euch *wink*

Ich hab eine eigenartige Sachen - also nicht ich sondern mein Filou. Ich habe es bereits im Maine Coon-Forum gepostet und kopiere einfach den Text hier her: (vielleicht kennt jemand von euch so etwas ja :) ):

Filou ( 4,5 Monate ) bekam vor einiger Zeit bei einem Auge eine Entzündung. Bei der 2ten Untersuchung meinte mein TA schon das es evtl. ein Rolllid wird bzw. beim anderen Auge auch kommen könnte. Die Entzündung beim ersten Auge ist mal schlechter mal besser aber nicht weg und traraaaaaaaa - seit Freitag hama das Problem auch beim 2ten Auge (da aber weniger schlimm)
Es schaut aber irgendwie so komisch aus - also nicht vergleichbar mit dem was ich unter Rolllid im Netz gefunden hab. Ich versuch es mal zu beschreiben:
Das Oberlid steht fast einen Hauch ab und geht beim Schließen über das Unterlid. (Kenn/hat jemand von euch einen Überbiß? So in etwa) Gestern beim TA haben wir die Salbe gewechselt (nachdem mir aufgefallen ist das es nach dem einschmieren eher schlechter ist) Hab jetzt eine andere Salbe und Tropfen bekommen. Mein TA meinte das das/die Auge (n) evtl. mal korrigiert werden müssen. Dies will er aber hinauszögern da er Hoffnung hat das sich das evtl. noch auswachst-

Hatte jemand von euch schon einmal bei einem Zwerg so etwas? So geht's ihm gut. Frisst brav, spielt wie wahnsinnig, schmust viel aber irgendwie kann das ja nicht auf dauern "angenehm" sein. Bin eh schon sehr fasziniert das er nie irgendwie dran kratzt oder reibt (außer wirklich nur im Zuge des normalen Putzens)

Nächsten Samstag bin ich wieder Kontrolle.

Kurze Anmerkung: die Entzündung hat sich mit der neuen Salbe bzw. den Tropfen deutlich gebessert!

lg
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Welche Salben bzw. Tropfen verwendest du jetzt? Hast du schon mal mit dem Gedanken gespielt, einen Augentierarzt aufzusuchen?
 
taurus1980

taurus1980

Benutzer
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
66
Zuerst bekam er Gentax (Salbe) und nun stattessen Tobradex (Salbe und Tropfen)

Die Tierklinik wo ich bin hat "Augenerfahrung" - ich wäre somit noch nicht auf die Idee gekommen woanders hinzufahren :oops: Aber generell schadet eine 2te Meinung nicht - Du hast recht.

Der TA hat mich ja auch auf eine evtl. Lidkorrektur vorbereitet - ABER: er ist noch zu jung um jetzt schon etwas zu tun. Er meinte es kann sich noch komplett auswachsen bzw. ist eine Korrektur mitten im Wachstum nicht gut.

Ich denke Ektropium kommt am ehesten hin zu dem wie sein Oberlid "zu groß" ist.

Für mich wichtig wäre jetzt einmal irgendwie die Entzündung soweit möglich in den Griff zu bekommen. Ich lad mal eine Foto hoch (nicht schrecken - es schaut etwas "schlimmer" aus als es ist da ich da grad erst frisch die Salbe reingemacht habe)

Ich würd mich freuen (ok, das klingt nun etwas blöd da ich mich generell natürlich nicht freue wenn jemand leidende Süße daheim hatte) wenn jemand schon Erfahrungen bei sowas hatte - zwecks Austausch.
 

Anhänge

  • b01e4762.l.jpg
    b01e4762.l.jpg
    59,3 KB · Aufrufe: 32
Zuletzt bearbeitet:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Zu dem vermuteten Ektropium kann ich leider nichts sagen.

Ist der Augenausfluss gelb/grün oder klar? Wurde schon mal ein Abstrich gemacht? Wenn es eine "normale" Bindehautentzündung aus dem Katzenschnupfen-Komplex sein sollte, wäre Cortison kontraindiziert.
 
taurus1980

taurus1980

Benutzer
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
66
Er hat gar keinen Ausfluß (außer kurz nach Verabreichung der Tropfen oder Salbe) Der Abstrich vor 3 Wochen hat nix ergeben. So wie es nun ausschaut (und wie es auch der TA sieht) ist die Entzündung vom Unterlid das an der Innenseite des Oberlides reibt (durch die Überlappung)

Alle weiteren 3 Schnuffels haben keine Probleme mit den Augen (was das Ergebnis vom Abstrich bzw. die "Reibetheorie" bestätigt)

Ich hab nur Bauchweh bei dem Gedanken das er erst quasi noch "Auswachsen" soll bis es sich entweder auswachst oder eben korrigiert werden kann. (daher mein Fred hier um da evtl. Tipps/Erfahrungen zu bekommen)
 
Ioannina

Ioannina

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2012
Beiträge
6.534
Meine Bestla hatte auch das Problem mit einem Roll-Lid. Es schaute bei ihr aber ganz anders aus, als bei deinem Filou und sie hatte auch ständig Augenausfluss. Alle Tropfen und AB haben nichts geholfen und so haben wir es dann operieren lassen und sind nun super zufrieden mit dem Ergebnis. Allerdings ist dein Kater wirklich noch zu jung für eine OP, aber das sich das auswächst glaube ich nicht wirklich. ;)

So sah sie vorher aus, das Auge hat sie ständig zugekniffen und es tränte stark
19674430pb.jpg


19674431cc.jpg

und nach der OP
19674432wd.jpg

so sieht es jetzt aus..
19674547vf.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
taurus1980

taurus1980

Benutzer
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
66
:eek: poah ist das eine Schönheit! :pink-heart:


Vielen dank für die Bilder! Schaut ja nun echt ganz toll aus! Wielang hat es nach der OP gedauert bis es so toll verheilt war?

Ja er ist einfach zu jung und ich hoffe das wir die Entzündung soweit in den Griff bekommen das es ok ist bis zu einer OP (lass mich hoffen - vielleicht wächst es sich doch noch aus... *seufz*)

lg
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Er hat gar keinen Ausfluß (außer kurz nach Verabreichung der Tropfen oder Salbe) Der Abstrich vor 3 Wochen hat nix ergeben. So wie es nun ausschaut (und wie es auch der TA sieht) ist die Entzündung vom Unterlid das an der Innenseite des Oberlides reibt (durch die Überlappung)

Trotzdem verstehe ich nicht, warum die Salbe Cortison enthalten muss. Frag mal nach....
 
Ioannina

Ioannina

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2012
Beiträge
6.534
:eek: poah ist das eine Schönheit! :pink-heart:


Vielen dank für die Bilder! Schaut ja nun echt ganz toll aus! Wielang hat es nach der OP gedauert bis es so toll verheilt war?

Ja er ist einfach zu jung und ich hoffe das wir die Entzündung soweit in den Griff bekommen das es ok ist bis zu einer OP (lass mich hoffen - vielleicht wächst es sich doch noch aus... *seufz*)

lg

Dankeschön!:)

Nach der OP musste sie 10 Tage mit den ollen Trichter rumlaufen, nach 10 Tagen kamen die Fäden raus und danach sah sie eigentlich so aus, wie auf dem letzten Foto.:zufrieden: Manchmal bildet sich in der Narbe etwas Sekret, ansonsten hat sie keinerlei Beschwerden mehr. Mit dem Roll-Lid war echt blöd, weil sie ja andauernd die Wimpern im Auge hatte und es ständig getränt hat. Bestla ist zwar auch noch nicht ausgewachsen, sie ist auch erst 1 Jahr alt ( naja fast 2:D) aber in dem Alter kann man das schon gut machen lassen.

Drücke die Daumen, dass ihr das bei Filou in den Griff bekommt!
 
taurus1980

taurus1980

Benutzer
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
66
  • #10
Trotzdem verstehe ich nicht, warum die Salbe Cortison enthalten muss. Frag mal nach....

Die Bindehaut ist auch geschwollen - daher nun bis nächsten Samstag Tobradex. Dann schauen wir weiter bzw. bin ich wenn es schlimmer wird natürlich schon früher wieder dort.

Ja ich weiß... bin auch kein Fan von Kortisonsachen...

@Ioannina: Danke! Ich hoffe das wir es rasch in den Griff bekommen! 10 Tage mit Trichter :eek: Daaaa sollte ich dann Urlaub nehmen....
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
5.424
  • #11
Huhu Taurus,

hast du denn eine Tierklinik bei dir, die auf Augenerkrankungen spezialisiert ist? Ansonsten kannst du ja mal kurz sagen, woher du kommst. Dann kann man dir vielleicht eine Klinik empfehlen.

Unser Streuner hatte auch ein Rollid. Es wurde dann operiert. Wir haben zum Glück eine gute Tierklinik ganz bin der Nähe mit 2 Augenspezialisten.

Da unser Kater zu diesem Zeitpunkt noch sehr scheu Menschen gegenüber war und dazu noch ein extrem Freigänger, den wir niemals im Haus hätten halten können (mit Trichter), haben wir in damals 2,5 Wochen in der Tierklinik gelassen. Die Nachbehandlung wäre für uns gar nicht möglich gewesen.

19674927bi.jpg



19674928sb.jpg
 
Werbung:
taurus1980

taurus1980

Benutzer
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
66
  • #12
Ui - ja bei Streunern ist das wegen der Nachversorgung sicher eine gute Idee gewesen ihn dort zu lassen!

Es gibt lt. Inet Augenspezialisten ca 40 - 50km von meinem Kaff entfernt. (Graz) Generell fühle ich mich bei meiner Tierklinik gut aufgehoben. Spezieller Augenspezialist weiß ich zwar nicht aber es ist ein TA mit extrem guten Ruf der auch Augenkorrekturen macht. (er meint halt das 4,5 Monate bei einer M.C. zu früh ist)

Ich werde trotzdem morgen mal schauen wegen einer 2ten Meinung (bei einem Augenspezialisten)

OT: meine Zimtzicke hat grad neben meinem Kopf einen ... aufgehen lassen :eek: *fensteraufreiss*
 

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
4K
minka11
Antworten
0
Aufrufe
851
Amoenitas22
Antworten
1
Aufrufe
785
Antworten
5
Aufrufe
3K
Highlight88
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben