Nassfutterdose, wie lange ungekühlt aber offen haltbar?

  • Themenstarter anna-maria
  • Beginndatum
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Dezember 2009
Beiträge
791
Hallo!

Meine beiden Süßen mögen im Moment das Nassfutter nur, wenn es aus der Dose kommt, und zwar nur, wenn es vorher nicht gekühlt war!

Also weder , wenn ich es in der Micro noch mit warmem Wasser anwärme, noch wenn ich es ne halbe Std. vorher aus dem Kühlschrank hole.
ERst dachte ich, es liegt daran, dass ich es in der dose im Kühlschrank habe, aber auch wenn ich es in Glas oder auch Plastik umfülle ( man sieht, ich hab schon einiges ausprobiert:-D), wird es nicht angerührt.

Sie fressen es nur, und da sindse sich einig, wenn es so in der Dose in der Küche steht. Da ist es auch egal, ob die Dose schonmal auf war und nen Plastikdeckel sie verschließt. Nun meine Frage: Wie lange hält sich das? Ich habe noch die kleinen Dosen, die sind nach 2 Mla füttern eh leer, also so nach 5 bis 6 Std. Aber ich habe anderes Futter bestellt, dass es nur in 410Gramm dosen gibt . Wie lange kann ich das offen, bzw. mit Plastikdeckel geschlossen so in der Küche aufbewahren. Auch in Anbetracht dessen, dass es bald wärmer wird).

Geht das einen ganzen Tag? Also sagen wir ich mach die Dose um 8 Uhr morgens auf und kann es ruhigen Gewissens noch um 20 Uhr abends geben?

Riecht oder sieht man das, wenn es schlecht ist? Auf dei Damen kann ich mich da nicht verlassen, sie lassen es auch so manchmal stehen, wenn sie grad keine Lust darauf haben:)

anna
 
Werbung:
Pira

Pira

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2009
Beiträge
1.497
Ort
Berlin
Also ich handhabe es so:

Dose auf, Futter verteilen, Reste in ein leeres Honigglas geben und dann in die Vorratskammer. Dort ist es kühler (ca 15°) und im laufe des Tages wird der Rest verteilt (hab ihr so einen Jungspund, der nicht genug bekommt). Und Abends wird die 2. Dose geöffnet und der rest wieder verschlossen bis zum Morgen.
Ich kaufe auch 400gr Dosen.

Wenn du die Dose eh an einem Tag leerst, kann sie auch mal paar Std stehen, da passiert nichts und sie fressen es ja :)
Vielleicht kannst du eine Frischhaltefolie rübermachen, gegen den Geruch und evt. hast du auch eine Vorratskammer oder ein Schränkchen, wo du sie reinstellen kannst.
 
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Dezember 2009
Beiträge
791
Nee, hier is es leider überall gleich warm..also so im Sommer 23 Grad etwa.

Ich werde es wohl einfach probieren müssen, was könnte denn im schlimmsten Fall passieren (mein 2. Vorname ist Pessimist;) )?

anna
 
Pira

Pira

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2009
Beiträge
1.497
Ort
Berlin
Denke im Hochsommer kippt das Futter um und es mieft und schmeckt den Katzen auch nicht mehr.
Hast du wirklich kein Schränkchen was Bodennah steht, wo du die Dose reinstellen könntest?

Als ich noch Zuhause gewohnt habe, haben wir auf die angebrochene Dose immer ein Deckel (gibt es ja zu kaufen) gemacht und die am Nordfenster platziert. Auf dem Fensterbrett. War zufälligerweise auch gleich das Küchenfenster. Dort war es auch im Sommer kühler.
 
oxfordblue

oxfordblue

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2009
Beiträge
3.739
und wenn du die dose nach dem öffen in den kühlschrank stellst und dann rechtzeitig vorher aus holst, dass sich der inhalt (der ohnehin nie kalt gegeben werden sollte) wieder auf raumtemperatur erwärmen kann? wäre das ne möglichkeit?
 
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Dezember 2009
Beiträge
791
DAs hab ich auch schon probiert. Aber es ist so, als würde sich irgendwas am Geschmack oder Geruch verändern, wenn die Dose im kühlschrank war..hab shcon alles durch.

Ja klar, hab auch Schränkchen in Bodennähe, aber dort ist doch auch nicht kühler, oder? Ich werd mal im Hochsommer Thermometer auslegen.

Vielleicht haben wir dann auch endlich ne andere Wohnugn mit Vorratskammer!

anna
 
Firebird

Firebird

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
3.218
Ort
Rheinland
Und wenn Du die Dose/Gefäß gut verschlossen solange in den Keller auf ein Regal stellst?;)
 
oxfordblue

oxfordblue

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2009
Beiträge
3.739
Ja klar, hab auch Schränkchen in Bodennähe, aber dort ist doch auch nicht kühler, oder? Ich werd mal im Hochsommer Thermometer auslegen.

vielleicht nicht VIEL kühler, aber etwas kühler (warme luft steigt ja nach oben)
hm, da scheinst du ja ganz schön ausgefuchste mietzen zu haben...
vielleicht wäre es für den hochsommer ratsam, 200g-dosen zu füttern!? dann umgehst du das problem.
oder du schaltest auf stur - wenn sie nicht fressen: pech :cool: :D
 
CoriSprotte

CoriSprotte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. November 2009
Beiträge
236
Alter
51
Ort
Kiel
Hmm, und wenn du deine Katzen an verwässertes NaFu gewöhnst?
Ich mache es seit Jahren so:
Dose auf, ab in den Napf und Wasser dazu.
Gerade bei den 400er Dosen, wo man doch die Hälfte in den Kühlschrank reinpackt und man das nicht kalt verfüttern kann, mache ich es sowieso.
Da kommt heisses Wasser dazu.
Da meine TroFu bekommen, schlage ich gleich 2 Fliegen mit einer Klappe:
Die bekommen genügend Wasser und auch NaFu.
Angebrochene Dosen einfach so aufwärmen zu lassen finde ich persönlich eklig.
Würde ich nicht bei Raviolis machen.
Daher mache ich es bei meinen Katzen erst Recht nicht.
Da eine Microwelle das Essen von der Mitte nach aussen erhitzt, wird es ansichtssache sein.
Aber ich schrieb ja, wie ich es mache.
 
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Dezember 2009
Beiträge
791
  • #10
Keller geht auch nicht, da sind 2 riesen Fenster Südseite!

Ich probiers mal mit dem Küchenschrank inner dunklesten Ecke ganz unten!

anna
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Ich füttere ja zum Teil auch die 4oo gr Dosen bei einem Einzelkater. :oops:

In der Dose lassen geht hier nicht, das schmeckt ihm nicht mehr.

Habe es jetzt so gelöst daß ich daraus drei Portionen mache, eine für sofort und zwei in kleine Tupperdosen, aber so daß die Dosen komplett gefüllt sind (richtig reingedrückt) und der Deckel das Futter so gut wie luftdicht abschließt.

Hier geht es in den Kühlschrank und wird dann mit etwas Wasser angemischt und in der Mikro warmgemacht.

Wenn keine Luft dran kommt kann man es sicher auch besser aufbewahren wenn es nicht im Kühli steht denke ich.
 
Werbung:
jata04

jata04

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2009
Beiträge
1.542
Ort
Neumünster
  • #12
Ich bewahre meine Dosen immer ohne Kühlung auf wobei ich bei einer Fütterung sowieso 400g verfüttert. Ich denke einfach das du ein wenig zu inkonsequent bist ohne dich jetzt anzugreifen. Biete es ihnen immer wieder so an wie dus für richtig hälst und lass dir von den Fellpopos nicht auf der Nase herum tanzen.
Du bist der Bestimmer nicht die Katzen:D
Viel Glück dabei...
 
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Dezember 2009
Beiträge
791
  • #13
Ja wenn du eh immer 400gramm bei einer Fütterung gibts , ist doch logisch ,dass du nicht kühlen musst..hä?

mit viel Konsequenz hab ich ihnen schon beigebracht, überhaupt Nassfutter und zwar gutees zu futtern. ích weiiß also wie es geht. ABER: das Futter , was gekühlt war, rühren sie nicht an!! Mit allen Tricks nicht, mit wegräumen nach 30 min. etc. Und länger als 24Std. lass ich sie nicth hungern!

anna
 
drumbumbum

drumbumbum

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2009
Beiträge
212
  • #14
Also ich hab die 400g Dosen immer 24 Stunden im Schrank geöffnet stehen gelassen (auch im Sommer) ohne das was schlecht wurde. :hmm:
 
B

Babyboubou

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.406
  • #15
Ja wenn du eh immer 400gramm bei einer Fütterung gibts , ist doch logisch ,dass du nicht kühlen musst..hä?

mit viel Konsequenz hab ich ihnen schon beigebracht, überhaupt Nassfutter und zwar gutees zu futtern. ích weiiß also wie es geht. ABER: das Futter , was gekühlt war, rühren sie nicht an!! Mit allen Tricks nicht, mit wegräumen nach 30 min. etc. Und länger als 24Std. lass ich sie nicth hungern!

anna

Kommt mir bekannt vor. Bei Paté geht das gar nicht :(
Bei Futter mit Soße oder in Gelee ausm Kühlschrank mix ich nachher etwas warmes Wasser (mit Taurin) dazu, rühr es kräftig um und es sieht fast genauso aus wie das frische Futter. Bei meinen klappts :)

Würde mich schon interessieren, woran die Tierchen diese Kühlschranksache bemerken.

Im Moment lass ich ne angefangene Dose 3-4 Std sehen und verfütter sie dann komplett. Ist ja noch nicht so warm, dann gehts. Im Sommer hab ich hier teilweise 30 Grad in der Wohnung (Dachgeschoss) - da werd ich mir was anderes überlegen müssen... :confused:
 
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Dezember 2009
Beiträge
791
  • #16
Also ich hab die 400g Dosen immer 24 Stunden im Schrank geöffnet stehen gelassen (auch im Sommer) ohne das was schlecht wurde. :hmm:

Ok, ich werde es wohl auch so machen müssen. Ich stell in dieser Woche,w enn meine Lieferung kommt, nämlich noch mal das Futter um auf sehr hochwertiges Nassfutter und ich denke, da wird es wieder mäkeleien etc. geben und wenn ich dann noch wieder mit Kühlschrankgeschichten anfange..hehe

anna
 
E

Ellira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Dezember 2009
Beiträge
490
  • #17
Mit dem- Kühlschrank problem bist du nicht alleine. Ich habe auch noch keinen Rat gefunden der richtig hilft.
Was bei meinen auch geht: 400g auf einmal ins Näpfchen und dann gibts quasi "Buffet" :D soalnge stehen lassen bis es leer ist
und erst dann gibts neues.
wird halt im sommer blöd.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
14
Aufrufe
4K
Pettersson
Pettersson
N
Antworten
5
Aufrufe
3K
Moopshi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben