Milch und Molkereiprodukte

Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Daß Katzen reine Carnivoren sind, ist ja bekannt, und daß es deswegen so schwierig ist, eine artgerechte Nahrung bieten zu können, ebenso.
Gut, alles Pflanzliche muß genau bedacht, sogar berechnet werden, aber wie sieht es mit Milch & Co aus? Außer der Muttermilch bekommen ja die Katzen in der Natur sicher nicht was ähnliches, drum meine Frage. Zwar sind Milch & Co rein tierische Produkte, doch sicher ist das Eiweiß darin ernährungsphysiologisch anders zu sehen. Das bischen Fett, das mit Butterleckerli gefuttert wird, ist sicher fast zu vernachlässigen, doch Milch, Quark, Yoghurt, Käse - nur als kleine Beigabe oder soviel, wie die Katzen mögen?

Zugvogel
 
Anouk

Anouk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
648
Alter
43
Ort
Kreis Soest, NRW
Hallo liebe Eva,

schön, dass Du auch hierher gefunden hast und erstmal herzlich Willkommen ;)

Nun zu Deiner Frage:

Da meine beiden weder Käse noch Quark mögen, stellt sich mir diese Frage nicht. Bei Käse wäre ich aber vorsichtig, da er doch noch nachbehandelt und auch gewürzt (?) ist.
Mit der Milch halte ich es so, dass ich bei meinen Katzen darauf achte, ob sie sie vertragen. Da keiner meiner beiden darauf mit Durchfall reagiert, bekommen sie davon so viel sie mögen. Meine Sternenkatze hat 19 Jahre ihres Lebens jeden Tag ihre Milch bekommen und geschadet hat es ihr nie. Von daher sehe ich das nicht so eng, wenn sie wirklich nicht mit irgendeiner Unpässlichkeit darauf reagieren, warum nicht?

Monty liebt seine Milch, er bekommt jeden Tag davon ein Schälchen (1,5 % Fett, was anderes trinken wir hier nicht). Ihm schmeckt es und es ist Flüssigkeit, die in ihn rein kommt.
Vivaldi steht nicht soooo sehr drauf, aber ab und an mal naschen mag er auch.
Joghurt mag er da schon eher, davon bekommt er ab und an mal was übers Futter. Das darf ich aber auch nicht zu oft machen, dann mag ers nicht mehr :rolleyes:

Wir Menschen sind ja rein physiologisch auch nicht darauf ausgerichtet, Milch von Kühen zu trinken. Kuhmilch ist Muttermilch für Kälbchen, für alle anderen Lebewesen dagegen nichts "natürliches". Viele Menschen vertragen ja auch keine Kuhmilch, genau wie Katzen. Schaden tuts aber, denke ich, nicht wirklich, wenns vertragen wird (falls ich falsch liege, bitte berichtigen).
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Im Prinzip stellt sich diese Frage für mich, bzw. Mariechen nicht, bisher hat sie weder Joghurt noch Quark und auch keinen Käse gemocht. Ein indigniertes Kopfdrehen war die einzige Reaktion auf mein Angebot. Doch Butter hat es für sich entdeckt, beim Frühstück bekommt es ein klitzkleinbischen von mir. So lieb sitzt sie (meistens) mit dabei, auf einem leeren Stuhl und betrachtet artig das Geschehen am Tisch. Dann - ja dann reich ich ihm etwas Butter, möglichst weich, die dann genüßlich geleckt wird.

Es hat mich nur ganz allgemein intressiert.

Käse gibts bei uns nur naturreinen, als deklarierten Zusatzstoff akzeptieren wir ausschließlich Karotin. Käsezubereitungen jeder Art sind verpönt, allein schon deswegen, weil mein Göga wegen Stoffwechselkrankheit (Diabetes I) auf solche Dinge sehr achten muß.

Zugvogel
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
Ich persönlich bin der Meinung, das Katzen nach der Säugezeit auf keinerlei Milchprodukte mehr angewiesen sind, wie fast alle anderen Säugetiere auch.

Schon die Lactoseintoleranz bei den meisten Katzen deutet darauf hin.
Bei uns gibts keinerlei Milchprodukte, ausser Hatschí hat mal wieder ganz grossen Bock auf Parmesan...:eek:
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
47
Ort
Essen
Mein Sternenmädchen Shira musste täglich einen T-Löffel Quark bekommen, Milch mochte sie nicht, aber dafür gerne ein Bällchen Sprühsahne :oops:

Sidney und Aayla bekommen ab und zu lactosefreie Milch, die kaufe ich eigentlich für mich, da ich Milch nicht gut vertrage. Quark, Jogurt & Käse mögen beide nicht, dafür manchmal (kommt auf die Tagesform an) eine Fingerspitze (Natur) Frischkäse.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Das einzige, was Mariechen akzeptiert, ist die Butter, sonst nix! Leider auch keine Katzenmilch, wär zu schön gewesen, um es zum mehr Trinken zu bringen.

Zugvogel
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Hallo Eva, sei froh, dass Dein Mariechen nicht verrückt ist nach Milch..... hattest Du nicht mal geschrieben, dass sie was mit der Blase hat - Struvid -?
Meine Mausi hatte Kalziumoxalatkristalle und bei dieser Krankheit darf niemals Milch gegeben werden.
Lactosefreie Milch habe ich nie gekauft und die normale bekam sie nicht aus Gesundheitsgründen.
Viele Grüße
Heidi und die drei Fellbeutel
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
... meinen Cats geb ich unter Ihr Rohmenue meist Naturjoghurt und sie vertragen das sehr gut , da der Darm das als sehr gut empfindet und so liebe unsere Sally das auch ;)
 
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben