Katzennetz-Installation für Dummies (ohne Bohren, ohne Hämmern)

Shamrockerin

Shamrockerin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
424
Hallo ihr Lieben,
ich dachte ich stelle mal meine (sehr simple) Katzennetz-Konstruktion online, falls jemand einen ähnlichen Balkon hat.
Bei dieser Variante braucht man kein Werkzeug (außer evtl. eine starke Schere/Zwickzange für das Lochband und ggf. Draht) und ist auch für handwerklich unbegabte Personen (wie mich) machbar.
Was man braucht: 2 Holzbalken, eine Lochband-Spule, Häkchen mit Gewinde (alles für wenig Geld aus dem Baumarkt) und natürlich das Katzennetz.
Die Balken muss man links und rechts mit 2 Lochbändern senkrecht anbringen und im Abstand von ca. 15cm die Häkchen bis zur gewünschten Höhe eindrehen. Dazu braucht man keinen Bohrer, einfach mit einer spitzen Schere ins Holz einpieksen und reindrehen. Daran dann das Katzennetz einhängen. Mein Katzennetz war zu lang, weswegen ich es von unten eingerollt habe und mit Draht durch die Löcher im Geländer befestigt habe (zusätzliche Stabilität), falls ich es mal höher hängen muss oder das Netz für etwas anderes gebrauchen kann.
So, und weil wahrscheinlich keiner versteht wovon ich spreche, hier mal die Bilder dazu:









Vielleicht konnte ich ja irgendwem helfen..
Liebe Grüße
 
Scan-Dal

Scan-Dal

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
6.219
Alter
58
Ort
pffffffffffffffft...
und wie hast du die balken oben befestigt, resp. woran?

meine drei kater springen gerne ins netz, schaukeln darin und klettern hoch, dafür wäre es wohl zu instabil...*vermut*
 
Shamrockerin

Shamrockerin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
424
Die Balken sind oben lang genug, also habe ich sie "in" den Balkon oben drüber geschoben,.. schwierig zu erklären, Moment ich versuch mal schnell ein Foto zu machen.
 
Shamrockerin

Shamrockerin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
424




Siehst Du, oben war so eine Spalte, in die ich das Holz mit etwas Kraft reinschrieben konnte.. so ist es auch dort stabil.
Wenn das jemand nicht hat, glaube ich dass es ausreicht wenn man 2 Lochbänder am Geländer befestigt, also so weit unten wie möglich und so weit oben wie möglich.. Solange diese sehr fest sitzen und auch das Holz dick genug ist um nicht nachzugeben.
 
Scan-Dal

Scan-Dal

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
6.219
Alter
58
Ort
pffffffffffffffft...
naja, ich hab meinen balkon bis oben hin vernetzt und alles festgeschraubt, eben weil ich halbwegs sicher sein wollte.
da ich aber nie gefragt habe, ob ich das auch darf, kann jederzeit mal einer kommen und mir sagen, dass ich es wieder abnehmen muss.
für den fall der fälle wäre das dann eventuell ne massnahme. :D

obwohl das netz mittlerweile schon zwei jahre hängt und sich bislang keiner beschwert hat...
 
Shamrockerin

Shamrockerin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
424
Das hätte ich wahrscheinlich auch gemacht, wenn ich denn sowas könnte. Ich habe noch nie einen Bohrer o.ä. bedient und musste einen Alternativplan finden. Also habe ich mir den Kopf zerbrochen und bin sehr oft durch den Baumarkt spaziert und habe Angestellte belästigt,.. bis ich mir dann das hier zusammengesponnen habe ;-) Ich habe natürlich alle möglichen Tests durchgeführt um zu sehen ob es sicher ist.
 
Scan-Dal

Scan-Dal

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
6.219
Alter
58
Ort
pffffffffffffffft...
ach so...
bei mir gibt es auch keinerlei möglichkeiten die balken oben irgendwie zu befestigen, ohne zu bohren, deshalb bin ich mir da unsicher.
der obere balkon hat so eine art überhang, da könnten die balken zwar nicht nach aussen, wohl aber nach innen kippen.
und mein geländer ist nur ca. 40 zentimeter hoch, darunter befindet sich ne mauer, also auch nix ohne bohren. *seufz*
 
Shamrockerin

Shamrockerin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
424
Wenn Du mit Deiner jetzigen Lösung nicht zufrieden bist, würde ich Dir wirklich raten zur Inspirationsfindung durch den Baumarkt zu schlendern um Dich berieseln zu lassen.. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Angestellten dort sehr hilfsbereit sind und für jedes Problemchen eine Lösung parat haben,.. mach am besten ein paar Fotos von Deinem Balkon und zeig diese her, sowas ist für manche Mitarbeiter wirklich eine Art Rätsel, dass es zu lösen gilt :)
 
Murasaki

Murasaki

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
2.441
Ort
Hamburg
Die Konstruktion ist echt super, simpel und ohne Bohren, aber bei unseren Katern (beide 8 Monate) könnten wir das Netz nie nur bis zur Hälfte der Höhe befestigen, sie würden sofort drüber klettern und aus dem zweiten Stock fallen.
Wie überzeugst du deine Katze davon, nicht am Netz hochzuklettern?
Wir habe inzwischen beide Balkone vom Boden bis zur Decke vernetzt und leben wie in einem Hochsicherheitstrakt (gleiches gilt für Fenster):verschmitzt: aber vor allem Spitfire, unser roter Kater, scheint ständig neue Ausbruchsrouten zu ergründen. Für Tipps wären wir dankbar...
 
Die Fellnasen

Die Fellnasen

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
11.259
Ort
nordfriesische Nordseeküste...
  • #10
:eek: ganze 3 Minuten würde das meine Katzen auf diesem Balkon halten....1,2,3 am Holzbalken hoch und drübba.....
 
Shamrockerin

Shamrockerin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
424
  • #11
Man kann das Netz ja trotzdem bis ganz oben spannen, oder? Dann muss man eben mehr Häkchen nehmen.. Wilma hat versucht daran rauf zu klettern, dann habe ich einfach unten (wo das restliche Netz aufgerollt ist) Essig aufgetupft. Seitdem war nichts mehr :) Außerdem müssen sie ja erstmal springen um überhaupt aufs Netz zu kommen, sie können keinen direkten Stop davor machen, wenn Du verstehst.. Kann auch ein Grund dafür sein dass sie sich zurückhalten.
Bei den Fenstern habe ich mir auch etwas überlegt.. kennst Du diese Gitter, speziell für Kippfenster? Normal muss man die auch an den Fensterrahmen bohren, aber auch da habe ich mir was überlegt ;) Wenn es wen interessiert, stelle ich morgen Fotos davon rein.
 
Shamrockerin

Shamrockerin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
424
  • #12
:eek: ganze 3 Minuten würde das meine Katzen auf diesem Balkon halten....1,2,3 am Holzbalken hoch und drübba.....
Für diesen Fall habe ich das Netz ja groß genug gekauft und unten aufgerollt, damit ich es später bis ganz nach oben spannen kann..
 
Murasaki

Murasaki

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
2.441
Ort
Hamburg
  • #13
Bei den Fenstern habe ich mir auch etwas überlegt.. kennst Du diese Gitter, speziell für Kippfenster?
Ja, die kenne ich, sind in Kombination mit dem Vorhang super Kletterhilfen... :wow:
Wenn es nicht ca. 10 Meter bis zum Boden wären, wäre das alles ja zum Lachen, aber so? Wir haben unsere Fenster von 3 Seiten mit Gittern gesichert und können sie nur dann ganz öffnen, wenn die Kater ausgesperrt sind. Sie haben null Sinn für Gefahren. wäre ein geöffnetes Fenster zugänglich, wäre Spitfire schneller unten als wir gucken könnten.
Zum Glück ist unser Vermieter tolerant, ansonsten hätten wir ein echtes Problem...
 
I

Ilosu

Gast
  • #15
Bei den Fenstern habe ich mir auch etwas überlegt.. kennst Du diese Gitter, speziell für Kippfenster? Normal muss man die auch an den Fensterrahmen bohren, aber auch da habe ich mir was überlegt ;) Wenn es wen interessiert, stelle ich morgen Fotos davon rein.
Hallo Shamrockerin,

es ist zwar schon ein bissl her, aber deine Kippfensterlösung würde mich brennend interessieren. :D :D

Deine Balkonlösung finde ich einfach nur genial! Ich hatte nämlich auch so eine Balken-Konstruktion vor Augen, nur wie ich das Netz dort befestigen sollte, war ich mir noch nicht sicher. Aber das mit den Haken ist ja echt klasse! Da kann man bei Bedarf das Netz ja auch mal kurz aushängen oder ähnliches. Super :muhaha:

Muss ich bei den Haken eigentlich irgendetwas beachten? Sollte die Öffnung z.B. möglichst nach oben schauen oder eher zu Seite?
 
Shamrockerin

Shamrockerin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
424
  • #16
Du musst rumprobieren, ich habe festgestellt dass sie am besten in verschiedene Richtungen zeigen sollten, bei Bedarf einfach wenn das Netz schon eingehängt ist weiterdrehen, dann hält es noch fester :)
Kippfenster-Gitter ohne bohren kommt sofort. Muss schnell Fotos machen.
 
Shamrockerin

Shamrockerin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
424
  • #17






Bitteschön!
Man braucht ein dünnes Brett (pro Seite) - etwa 4cm breit, 1,5cm dick, so lang wie das Fenster. Das Katzengitter mit Schrauben (keinesfalls länger als das Brett) daran befestigen, so wie man es eigentlich an dem Fensterrahmen befestigen sollte. Ok, hier braucht man jemanden der einem ein paar Löcher bohrt, zumindest aber nur in ein Brett und nicht in den Fensterrahmen. Dann doppelseitiges Klebeband nehmen und auf die Hinterseite des Holzes Kleben. Es sollte das ganze Brett (Hinterseite) bedecken, notfalls eben doppelt nebeneinander draufkleben. Klingt wackelig, hält aber BOMBENFEST. Es ist ein spezielles, hochwertiges Klebeband, ich werde später meinen Freund fragen wie es heißt. Nunja und dann die gesamte Konstruktion wie gewünscht ans Fenster kleben.
So muss man wieder nicht seine Wohnung zerstören :)
 
I

Ilosu

Gast
  • #18
Supi! :yeah:

Dankeschön für die Demonstration. :D

Ich denke, damit kann ich was anfangen. :smile:

Weil ich darf bei mir auch keine Fensterrahmen durchbohren.
 
unicorn

unicorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2009
Beiträge
257
Ort
Bayern
  • #19
Hmmmm.... gibt es nicht auch extra Kippfensterschutz, bei dem man gar nicht bohren muss??

Aber trotzdem super idee, wenn das wirklich stabil ist!
 
jeannie

jeannie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Januar 2009
Beiträge
467
Alter
48
Ort
Winklarn, Bayern
  • #20
Bei uns brauchte es nur nen Tacker und das Katzennetz und schon is alles ausbruchssicher!!!
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben