Katerchen hat CNI Stadium 4. Brauchen dringend Hilfe

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Z

Zwiebelchen10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2018
Beiträge
5
Hallo zusammen und vielen Dank für die Aufnahme. Habe mich jetzt schon quer durchs Internet und das Forum gelesen und bin immer noch unsicher.
Wir haben für unseren 8 jährigen Kater Zwiebel vorgestern die Diagnose CNI erhalten. Die Tierärztin hat uns gesagt, dass man noch ein bisschen was gegen die Symptome tun könnte und ob wir das überhaupt noch wollen. War total schockiert und fertig. Seit 2 oder 3 Wochen frisst er schlecht, das haben wir noch nicht wirklich ernst genommen, da er oft in der Nachbarschaft und anderen Katzenhaltern "absahnt". Er ist ein wirklich liebes Kerlchen und sehr beliebt. Dann stellten wir bei ihm vermehrten Durst fest und Gewichtsabnahme. Da sind wir sofort zum TA und sie meinte erst, es wäre nichts Schlimmes. Es wäre halt sehr heiß zur Zeit und er hätte noch ein absolut ausreichendes Gewicht. Sie hat eine Blut- und Urinanalyse veranlasst und seine Zähne gereinigt. Vorgestern waren dann die Ergebnisse da und selbst die TA war über die hohen Werte erschrocken. Sein Keratininwert liegt bei 944 (10,64 mg). Ihrer Ansicht nach können wir unserem Zwiebelchen nicht mehr wirklich helfen. Er hat auf unseren Nachdruck hin zwei Infusionen bekommen und bekommt jetzt Antibiotikum, Schmerzmittel, etwas gegen die Übelkeit und Renes/Viscum camp.PlantaVet. Ich bin total fertig und verunsichert. Kann das wirklich so schnell gehen? Und was würdet ihr an meiner Stelle tun? Ich überlege noch zur Tierklinik zu fahren, will ihn aber - wenn es wirklich schon so schlimm steht - nicht unnötig quälen mit weiteren Untersuchungen und Narkose etc. Aber ich kann mich nicht mit dem Gedanken abfinden, dass wir nur noch so wenig für ihn tun können. Verzweifelte Grüße Martina

Klinische Chemie ISE.png

Blutbild_1.png

Blutbild_2.png

Harnstatus.png

Protein Keatinin-Verhältnis.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Martina,

mit einem Kreatinin von über 10 gehört Dein Kater eigentlich in der Tierklinik an den Tropf, das ist bei diesem Wert seine einzige Chance. Und warum sollte er in der Tierklinik in Narkose gelegt werden?

Wurden die Zähne unter Narkose gereinigt?

Wenn Euch erst seit kurzem Symptome in Richtung nieren aufgefallen sind, dann kann es sich auch um eine akute Niereninsuffizienz handeln. Und die kann u.U. auch wieder ausheilen, wenn die Ursache gefunden wird.

Was für ein Antibiotikum bekommt er und warum bekommt er es?

Und was für ein Schmerzmittel hat er bekommen? Und warum? Eine CNI ist in der Regel nicht schmerzhaft.

Kannst Du das Blutbild und den Befund der Urinanalyse hier mal einstellen.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.594
Ich wurde auch sofort in eine TK fahren.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.776
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo Martina,
mein Felix hatte Anfang Mai 2016 auch einen sehr hohen Creawert, 10,5 mg/dl (0,8 - 2,4) und einen BUN von 72 md/dl (16 - 36).
Alle anderen Blutwerte und Urin waren im Normbereich.
Er hat täglich Infusionen bekommen, etwas gegen die Übelkeit, SUCH von Heel. Da er von selbst nicht mehr gefressen hat, habe ich Assistentzfütterung gemacht.
Die Zähne wurden auf meinem Wunsch gemacht, der Creawert ist etwas herunter gegangen. Beim Nierenschall stellte sich heraus das eine Niere deutlich größer ist, als die andere, das ist auch geblieben, die Niere wächst weiter.
Aktuell ist der Creawert bei 3,0 mg/dl, BUN bei 53 mg/dl.
Seit April bekommt er auch einen Blutdrucksenker, der BD war zu hoch.
Felix lebt seit 26 Monaten mit seiner CNI, ist dünn geworden, frisst an manchen Tagen wie ein Spatz.
Ich würde in eine TK fahren, und dort noch eine 2. Meinung einholen.
 
Z

Zwiebelchen10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2018
Beiträge
5
Die Zähne wurden unter Narkose gemacht. Antibiotikum bekommt er deswegen und auch das Schmerzmittel. Antibiotikum Clindaseptin und Schmerzmittel Metacam. Es ging wirklich sehr schnell bei ihm, allerdings ist er eine absolute Freigängerkatze und manchmal nur zum Fressen und Kuscheln daheim gewesen. Mache mir die ganze Zeit Vorwürfe, dass ich vlt. was übersehen habe, aber das hilft ihm jetzt auch nicht.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Schmerzmittel und AB wegen einer Zahn-Reinigung, also wegen einer Zahnsteinentfernung?

Und warum hat die Tierärztin die Nierenwerte nicht vor der Narkose gecheckt? Es lagen doch deutliche Symptome vor? Das ist absolut fahrlässig.

Bitte geht nie wieder zu dieser Tierärztin, sondern sucht Euch eine gute Tierklinik, wenn Euer Katerchen noch eine Chance haben soll.
 
Z

Zwiebelchen10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2018
Beiträge
5
Vielen lieben Dank Poldi für die ausführliche Beschreibung. Dann werde ich morgen als Erstes mit ihm in die TK fahren und das Beste hoffen.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.594
Metacam und CNI ist ein No-go.

Das sollte der TA wissen, ich finde es unverantwortlich. Bitte TK aufsuchen, Deine Katze braucht ganz dringend eine Infusion
 
Z

Zwiebelchen10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2018
Beiträge
5
Danke Maiglöckchen für Deine Einschätzung. Fürchte du hast Recht, wir werden zur TK wechseln. Im Nachhinein fand ich auch einiges unverständlich. Auch die Erklärung wegen der Nierenwerte war unprofessionell. Sie wollte ihn mehr oder weniger direkt einschläfern, da er mit diesen Werten keine Chance hätte. War einfach zu geschockt um richtig zu reagieren.
 
Z

Zwiebelchen10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2018
Beiträge
5
  • #10
Infusion hat er bekommen, direkt nach dem die Werte bekannt waren. Aber vermutlich nicht ausreichend, wenn ich Eure Meinungen hier lese. Wir werden uns wohl besser gleich auf den Weg machen in die TK. Auch die Ernährungstipps finde ich verstörend, laut der TA darf er kein Fleisch mehr. Phosphatarm ist ja logisch, aber nur spezielles Trockenfutter? Werde mich wieder melden, wenn wir aus der TK wiederkommen. Vielen Dank Euch allen. LG Martina
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.594
  • #11
ja, mach Dich auf dem Wege. Ich drücke euch den Daumen.
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #12
Das zeigt nur, dass die Tierärztin wenig Ahnung hat. Hier auch gleich eine CNI zu diagnostizieren, ohne auf die Idee zu kommen, dass was anderes im Busch sein könnte, zeugt von wenig Ahnung.

Und bei den Symptomen vorher keine Blutwerte zu machen, da bin ich sprachlos.

Was das Einschläfern betrifft - ich weiß von Katzen, die noch höheren Werte hatten und das überlebt haben. Und Poldis Beispiel hast Du ja selbst gelesen.

STatt Metacam und AB wegen einer Zahnsteinentfernung bräuchte Katerchen eher etwas gegen die Übelkeit. Und er müsste Nierendiät bzw. notfalls normales Futter samt Phophatbinder fressen, da Phosphat bei Euch deutlich drüber ist und dringend gesenkt werden müsste.

Du könntest Dich auch bei der yahoo group nierenkranke katze anmelden, solltest aber gleich darauf hinweisen, dass ihr einen massiv erhöhten Kreatinin hat und es möglicherweise eine ANI ist.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #13
Phosphatarm ist ja logisch, aber nur spezielles Trockenfutter?

Diät-Nassfutter ist bei Nierenerkrankungen immer vorzuziehen. Trockenfutter nur im Notfall, wenn Katze gar nichts anderes fressen mag.

Viel Glück für Euch.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.776
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #14
Wie geht es deinem Kater?
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben