Kätzische Absonderlichkeiten

BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
3.600
  • #21
Meine damalige Glückskatze Mandy liebte es total in ein Stück Melone reinzubeissen und dieses dann auch sabbernd und schmatzend zu verdrücken, wenn man sie liess.
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
1.403
Alter
49
Ort
Baden-Württemberg
  • #22
Mein Feli apportiert Bällchen. Oft spuckt er sie mir dann auch in den Rücken, wenn ich im PC-Sessel sitze und ich muss dann werfen. Der könnte stundenlang Bällchen holen .... :D

Ausserdem hechelt er recht schnell und sabbert alles ab, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Vor allem meine beiden Kinder putzt er leidenschaftlich gerne ab .... wenn sie schlafen, kringelt er sich um ihre Köpfe und schleckt sie nass. :eek: Die Jungs LIEBEN das auch noch .... :rolleyes:

Auf gut deutsch: Ein Hund, gefangen im Körper einer Katze. :eek:
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
3.376
Ort
Steiermark
  • #23
Mein Schnulli Max zieht mit der Pfote die gefüllte Wasserschale von einer Ecke in die andere. Es ist egal wo ich die Schale hinstelle- es paßt nie. Alles schlabbert am Boden dahin und man muß aufpassen dass man nicht ausrutscht. Ist schon einmal passiert, mit dem Kopf auf die Mauerkante. Die Engeln hab ich singen hören und in 10 min. kam Besuch. Hab aber aus Trotz nicht erzählt wie dieser Unfall zustande kam:D
 
maschari

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.436
Ort
Hannover
  • #24
:grin: Eine coole Threadidee!
Also Futtertechnisch geht außer Katzenfutter nichts rein . DACHTE ich mal. Wenn sie mal wieder ganz besonders brav waren, gibt es Trockenfleisch, welches eigentlich für Hunde ist. Da können sie dann stundenlang rumknabbern und finden es total tool.

Absonderlichkeiten?
Linux bringt meinen Freund immer ins Bett. Quengelt so lange an der Treppe, bis er hochgeht, und dann wenn er im Bett liegt, kommt er wieder runter :D
& Suki geht nur auf glattgestrichenen Decken. Wenn die Decke irgendwie kruschelig ist, dann mauzt sie mich an und wartet, bis ich sie gradegestrichen habe. :D
 
O

OMalley2

Gast
  • #25
Naja, es gibt ja den Fred, wo man sich über kätzische Schrullen schön ärgern kann, denn manchmal gehen sie einem ja schon auf den Zwirn. Aber viele Absonderlichkeiten sind einfach speziell und süß und machen uns die Stubentiger besonders lieb.

Hach, nach 3 Jahren bei mir liegt Sam schon mal direkt neben mir auf dem Bettrand. Die Streicheleinheiten werden auch immer länger, früher hat er nach 30 sekunden schon hektisch die Hand abgeleckt und ist dann fix weggegangen. Jetzt sucht er den Kontakt. War eine Vertrauensfrage. Was er in seinen ersten 10 Jahren wohl erlebt haben mag? Oder IST er einfach so?

Draußen kommt er schon immer auf Zuruf, meistens. Und dann mit freudigem Miau. Allerdings während meines Urlaubs blieb er wg. Zoff mit Simba mal 4 Nächte lang weg. Die arme Sitterin sprang im Kreise. Doch auch die Jungs beruhigen sich grad wieder und hauen sich weniger, da gibts wohl auch ups & downs.

Meine Erfahrung: Je mehr man mit ihnen Zeit verbringt und Geduld hat, desto mehr fassen sie Vertrauen. Ist bei Hunden ebenso nur schwerer zu sehen, weil die mehr Bohei machen. Vertrauen heißt, man kann sie beim Tierarzt halten, ohne gebissen/gekratzt zu werden. In Krisen kommt man ungeschoren davon oder kann das Tier unter Kontrolle bringen oder halten, was ohne Vertrauen niemals klappt.
Bei Katzen läuft viel über dieses Grundvertrauen. Zig Jahre Pferd waren wohl nicht umsonst - denn man lernt dabei, sehr scharf hinzugucken und auch mal einen SChritt zurück zu machen, wenn man fühlt, das könnte "zu viel" sein in dem Moment. Der Profi geht da zuweilen nassforsch weiter.
Dieser "Schritt zurück" hat nix mit Verpimpeln oder mangelnder Dominanz oder Feigheit zu tun. Vielleicht mit Vorsicht, denn wer will schon im KH oder beim Notarzt landen? LOL.
OK, ist jetzt krass ausgedrückt, aber von der Katz gebissen und zerkratzt zu werden, wenn sie panisch oder zornig reagiert, ist ja auch kein Spaß.

Edit: Damit hier keiner meint, ich tu mich dicke als tolle Katzenflüsterin - nein, es sind am Ende die tiere, die einem Vertrauen schenken, wenns so weit ist. Dafür soll man dankbar sein und die Verantwortung übernehmen, denn Vertrauen geht auch fix mal wieder verloren, durch eigene Fehler oder ungünstige Umstände.
 
Zuletzt bearbeitet:
Okami

Okami

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.214
  • #26
Tom findet Füße klasse. Wann immer er einen unbesockten Fuß sieht muss er den mit den Pfoten (ohne Krallen) umklammern und seine Nase dran drücken. :oops:

Beide kommen ja nicht auf den Schoss und setzen sich auch nicht neben einen um gekrault zu werden, man wirft sich stattdessen einfach vor die Füße. Oder in Sams Fall wird man zum Terrarium in meinem Zimmer geführt, da springt er dann hoch und mag da geflauscht werden. Nachts bzw gegen morgen kommt er dann aber zu mir ins Bett und kuschelt sich an, wahlweise legt er sich sogar auf mich drauf. Aber auf der Couch geht das halt seiner Meinung nach gar nicht. :rolleyes:

Menschenessen lassen sie größten Teils in Ruhe. Gut, Backofenpommes findet Sam super wenn sie knusprig sind. Und Kroketten sind scheinbar was ganz feines, die frisst er sogar aus der Hand. Er frisst NIE was aus der Hand. Deswegen hab ich auch nicht damit gerechnet, dass er rein beißt als ich sie ihm zur Befriedigung der Neugier hingehalten habe. :D
Ein Stück Sauerbraten (!) haben sie auch schon geklaut. Kasimir war aber der einzige bisher der frech genug war um Essen direkt aus dem Topf zu klauen. Wir waren durch Mimi einfach verwöhnt, die hat sich eigentlich seit Jahren nicht mehr selbst bedient. Gut... naja auch sie hat Sauerbratenreste geklaut. Da waren Neffe und Nichte noch jünger und so eilte man nach dem Essen, an Weihnachten, zur Bescherung und ließ Küche erstmal Küche sein... und dann saß eben Hexe Mim mit nem ordentlichen Stück Braten im Flur. :oops:
Mimi fand auch Honigmelone ganz super, genauso wie Spargel, gekochte Möhrchen und Käse.

Mimi hatte eine Eigenart die Tom auch hat: Spätestens 2 Uhr hat hier Schluss zu sein.Jawohl ja! sonst bekommt Katz nicht genug Nachtschlaf und ist am nächsten Tag grummelig. Da wird an Kabeln gezogen, angepfötelt (mit immer stärkeren Einsatz von Krallen) und gemeckert bis man endlich ins Bett geht.
Wecken geht dann ebenfalls so, wobei Tom da ne Vorliebe entwickelt hat Taschenlampen runter zu werfen, da regieren die Dosis alle sehr schnell drauf... und man weckt auch gerne indem man mehrfach von der Fensterbank rüber aufs Bett und direkt auf die Beine springt. :rolleyes:
Sam maunzt ja nur wenn er sehr aufgeregt ist, also klappert er mit allem Möglichen wenn er möchte, dass ich aufstehe. Kratzpappen werden angehoben und Fallen gelassen, Stecker werden angehoben und auf den Laminat fallen gelassen, schwergängige Schubladen werden aufgezogen, denn auch die machen Krach. Im Zweifel findet sich auch ein Tischtennisball den man gegen den Schrank klappern kann....:rolleyes:

Ich könnte mich auch immer kugeln vor lachen wenn Tom sich ins Katzenklo wirft. Er stellt sich dann vor den Eingang, stellt die Vorderpfoten rein, streckt sich und macht dann eine Rolle ins Klo um sich zu wälgern. :D
Das Streu im Fell wird dann leider nur weniger lustig gerne in den Betten verteilt.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
3.376
Ort
Steiermark
  • #27
Moritz sitzt auch nicht auf dem Schoß aber umklammert gerne meinen rechten Fuß. Ich kann ja nicht weitergehen mit der Katze dran und will sachte den Fuß aus der Umklammerung ziehen. Denkste. Er krallt dann in den Fuß hinein und läßt ihn nicht los, der Schmerz macht mich regungslos und ich steh da wie zur Salzsäule erstarrt. Ich versuche ihn dann abzulenken um meinen Fuß da ohne viele Kratzer herauszuziehen.
 
Lumipallo

Lumipallo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
929
Ort
im Nordschwarzwald
  • #28
Mir fällt gerade noch Felices Verhalten ein, wenn die Futternäpfe leer sind und der kleine Hunger kommt.
Das ist so drollig, dass ich's auch gern mal darauf ankommen lasse.
Sie kommt mit ganz viel "Mmmmm" (kein "miau" und auch kein "mi") zu mir ins Wohnzimmer, schaut mich an "Mmmmm" ...ich dann zu ihr gewandt: "Mmmhh?", sie "Mmmm" und läuft wieder raus, in der Annahme ich folge ihr.
Im Treppenhaus merkt sie dann, dass ich nicht da bin, also Kehrtwende wieder rein zu mir..."Mmmmmmmm mmmm mmmm",
läuft wieder bis zur Tür, dann dreht sie sich dort um, steh ich auf und folge ihr, ist alles i.O.
Wenn nicht, kommt sie wieder ran und wird immer eindringlicher und die Abfolge der "Mmmm" wird mehr, es ist einfach zu drollig!
Vllt. schaffe ich mal das zu filmen, bis jetzt war ich jedesmal zu sehr im Zuckerrausch. ;)
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
1.403
Alter
49
Ort
Baden-Württemberg
  • #29
@Lumipallo

Tztztztztz, ist aber auch so ein Ding, daß die Erziehung der ollen Dosenöffner sich so lang zieht. :omg:
 
Nikas

Nikas

Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2019
Beiträge
62
  • #30
@Lumipallo

Tztztztztz, ist aber auch so ein Ding, daß die Erziehung der ollen Dosenöffner sich so lang zieht. :omg:
:omg:
Das denk ich auch oft, wenn Sammy mir zeigen will, wo es zu den Leckerlies oder zum Spielzeug geht und ich ihm nicht folge (weil keine Zeit). Ob er sich denkt "Die kann doch nicht seit gestern schon wieder alles verlernt haben? Gestern klappte das doch so gut!"
 
K

Kimsmama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 August 2018
Beiträge
241
  • #31
Kalle hat nen Kabelbinderfetisch. Der steht total auf die Dinger, ganz besonders auf diese grünen für Pflanzen. Wenn die nicht da sind halt jeden anderen. Wenn er tief und fest schläft und man nen Kabelbinder wirft, ist er beim Aufprallgeräusch sofort hellwach und auf Abfangkurs. Wenn die Tür zum Arbeitsraum offen ist, holt er auch gern mal das ganze Paket von der Werkbank. Leute gucken immer komisch beim ersten Besuch, weil hier grundsätzlich eine Hand voll Kabelbinder in der Bude liegt.
Ausserdem hat er Angst vor Möhren. Warum auch immer. Wenn er eine Möhre in der Küche findet, macht er sich rückwärts aus dem Staub.

Pinski ist unser Antichristo - er verhüllt nix, er befreit eingefrorene Suppenhühner aus ihrer Plastikhülle, lässt dann copperfieldmäßig das Huhn verschwinden und nur das Beutelchen mit den Innereien liegen. Ansonsten hat er wenig Macken, dafür schläft der Opa zuviel.

Beide lieben Brot jeder Art, da darf man nix rumliegen lassen. Tomatensauce geht auch gut.
 
These

These

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 März 2015
Beiträge
382
Ort
Augsburg
  • #32
Merlin hat nen Verpackungsbändelfetisch :dead: Diese weißen Dinger. Bei uns stehen die Tonnen in so nem Metallraum, wo aber eine Katze unten durch kann.
Wenn da irgendwo nur ein Fitzelchen aus der Tonne hängt wird das heim geschleppt und stolz wie Oskar präsentiert. Wenn man das dann nicht ordentlich würdigt :rolleyes::D
An manchen Abenden bringt er bis zu 5 Stück davon. Kein wunder dass die Batterien der Klappe immer so schnell leer sind :grin:

Aber lieber die Bändel als Beutetiere :grin:
 
A

Angellike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Januar 2018
Beiträge
684
  • #33
Grad ist mir noch eingefallen, dass Bu einen niedlichen Tick mit Fliegen hat. Obwohl sonst ein sehr geschickter und effektiver Insektenkiller, misslingt ihm oft die Hatz auf Groß Fliegen, diese richtig fiesen schnellen. Er bringt sie irgendwann zu Boden, hält dann die Pfote lange lange drauf, als ob er sie ersticken will, und dann kommt der spannende Moment: gaanz langsam wird die Pfote gehoben, das Schnauzchen nähert sich der Pfote, und dann-fliegt in 99% der Fälle die Fliege laut brummend Richtung Zimmerdecke. Ein enttäuscht quakender Bu hinterher :D Das ist immer so süß :D:pink-heart:
 
Jasje

Jasje

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2019
Beiträge
547
Ort
NRW
  • #34
Sehr schöner Faden :D
Mir ist ja kürzlich so eine Kratzmatte in den Einkaufswagen gehüpft. Die kann man seitlich mit Klettverschluß schließen und ist wohl eigentlich für Tisch-, Stuhlbeine o.ä. gedacht... Als ich erstmal nur testen wollte, wie gut der Klett denn überhaupt halten würde und die Matte zusammenklettete, kroch Lucifer sofort rein. Seitdem liegt sie halt auf'm Boden, weil er's anscheinend total mag, da reinzuschlüpfen. Genauso wie in Papierbrötchentüten (an beiden Seiten natürlich offen).
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
3.376
Ort
Steiermark
  • #35
Wirklich ein toller, lustiger Faden von 0Malley2, einmal keine todernsten Sachen und Kummernummern. Einfach lustig, die Katzen wie sie sind und was sie draufhaben.:D
 
O

OMalley2

Gast
  • #36
Ist das bedenklich?

Neuerdings diesen Griespudding aus dem Kühlregal für mich entdeckt, wahlweise mit Rhabarber-Erdbeer- oder Roter Grütze obendrauf. Miam. Sobald ich mit einem Glasschälchen daherkomme, kriegt Sam Tütenohren. Joghurt liebt er ja gar sehr. Käse auch. Tomaten- und Sahnessoßenreste sowieso.
Und jetzt der Griespudding. Jetzt leckt er den sauber aus.
Hm.

Seltsamer Kater...

Sind ja immer nur Winzmengen. Zum Glück.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
4.573
Ort
an der schönen Bergstrasse
  • #37
Ach,ich finde so ein bißchen Geschmack auf der Zunge,was auch immer gekostet wird, gar nicht schlimm,egal obs nun süßer Griespudding ist oder der Schnips Fleischwurst.Meine probieren auch gerne, die MCs sind ganz wild auf ein bißchen Brot und Kuchen, Flöckchen hat gestern mal ein Stückchen Hartkäse probiert und Joghurt findet er auch klasse. Vor einiger Zeit hat er ein kleines Löffelchen selbstgemachte Erbsensuppe ausprobiert als noch kein Gewürz dran war....das hat mich dann schon überrascht.
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2019
Beiträge
1.898
Ort
Leonberg
  • #38
Meine fahren ebenfalls total auf Vanillepudding ab. Sobald ich mich mit nem Becher aufs Sofa setze, sind beide da, einer links und einer rechts. Ab und zu beugen sie sich dann mal über den Becher, so als wollten sie nachschauen, ob denn noch was drin ist. Am Ende nehm ich dann den Finger und hol die Reste raus und lasse beide abwechselnd abschlecken.

Dann haben beide die Marotte entwickelt, dass sie sich direkt vor den Fernseher auf den Lautsprecher hocken und mit mir zusammen Fußball schauen. An den Kopfbewegungen kann man dann immer recht gut erkennen, wo der Ball ist, denn der wird aufmerksam verfolgt.

Zudem hat Brutus jetzt die Angewohnheit, wann immer es nur geht auf meine Schulter zu springen (manchmal klettert er dazu auch den Rücken hoch, was mittlerweile doch etwas schmerzhaft ist bei den Krallen). Dort hockt er dann und beobachtet, oder legt sich mir um den Hals, um z.B. zuzuschauen wie ich ihr Futter zubereite. Morpheus hat das noch nie gemacht.
 
O

OMalley2

Gast
  • #39
Sowas hatten wir mal in einem Stall, in dem mein Pferd wohnte. Ein Riesenkater, also normale Lastrami, Bauernhofkatze, aber ein echter Doppelwhopper.
Wir hatten gemauerte Boxenwände ohne Gitter drauf. Da saß es sich gut, so als Katze. Während man also Mist schippte, lauerte der Kater schon und zack, schon hatte man den Brocken um den Hals gewickelt, tiefentspannt hingen die Beine so über die Schultern runter. Ich rede hier von ca. 5 Kilo Kater oder mehr! Irgendwann wurde mir auch warm unnnnd wg. der damals unbehandelten Katzenallergie fing der Hals an zu jucken.
Es war ein hartes Stück Arbeit, den Kater vom Hals zu pflücken - und dieser jämmerliche Blick dazu!

Er wäre lieber Wohnungskater gewesen, obwohl er die Mäuse draußen kurz hielt und sogar die Ratte, die immer auf die Haferkiste k***, abkragelte.
Eines Abends saßen wir in der Bauernhofküche beisammen, hängt da mit einem Mal voll ausgespreizt wie so ein Löwenfell vorm Kamin der Kater am Fliegengitter... wollte rein, auch mitmischen. Das Fliegengitter aber war nicht auf Riesenkater ausgelegt und fing an zu reißen. Mit einem jammervollen Miauaaaaauuuuuuuu! schrappte unser Konstantin also da in Zeitlupe runter und plumps... Fliegengitter im Eimer

Klasse Kater, der Jefe am Hof. Erinnere auch den Moment, als eine unserer Hennen frech wurde. Pirschte sich mit Gegacker an den Katzenfutternapf und pickte, während der Konstantin da grad Mahlzeit hielt. Er schaute kurz auf, erst erstaunt... die Henne, "gackackack", beugte sich erneut vor und pickte. Kater schaute ein zweites Mal auf, diesmal strenger. Das Huhn hörte den Schuß nicht und -- gackergacker - pickte ein drittes Mal. Konstantin haute ihr so ganz beiläufig, aber blitzschnell eins mit der Pfote und Frau Huhn stürzte mit einem entsetzten finaleln "Gaacks" kopfüber von der Mauer. :omg::muhaha:

Was haben wir damals Tränen gelacht mit all dem Getier!
 
rassekatze

rassekatze

Forenprofi
Mitglied seit
1 Mai 2010
Beiträge
1.577
Ort
oberboihingen
  • #40
Leni misshandelt nach dem Klogang den Rand des Klo's:D
Angel liebt Snooker. Jagd mit dem Pfötchen den Ball.:D
Hexi schmust beim zu Bett gehen die Ecke von Nachttisch zu Tode.:) Erst dann kann sie ins Bett kommen:D
Süße verrückte Bande:pink-heart:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben