Insol Impfung gegen Hautpilz?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

samtpfote2904

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
58
Ort
Rösrath
Hallo zusammen!

Ich habe heute morgen nach langem Warten endlich die Diagnose für die "seltsamen Stellen" bei unserem Findus bekommen: Hautpilz.

Da er leider sehr unkooperativ bei sämtlichen Behandlungsmethoden wie Tabletteneinnahme und Eincremen etc. ist, habe ich gegooglet und das Mittel "Insol Dermatophyton" von Böhringer entdeckt, eine Impfung, die 2 Mal innerhalb von 14 Tagen verabreicht wird und nicht nur den momentanen Befall heilt, sondern auch resistent gegen Neubefall machen soll.

Habe also freudestrahlend bei meiner TA angerufen und um diese Impfung gebeten... aber sie kennt das nicht?? Jetzt bin ich extrem verunsichert...

Kennt dieses Mittel jemand von Euch und hat damit Erfahrung? Danke Euch für Eure Hilfe, bin etwas verzweifelt...

Liebe Grüße
Ingrid
 
Werbung:
Gisela

Gisela

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.484
Alter
62
Ort
Duisburg
Hallo Ingrid,
willkommen im Club! Wenn du weiter in diesem Forum liest, wirst du viele Leidensgenossen finden.
Ich persönlich kann über Insol nur negatives sagen. Bei unserem Teddy hat die Impfung nicht geholfen, nur viel Geld gekostet. Unser jetziger TA sagte uns auch, bei schon ausgebrochenem Pilz hilft die Impfung nicht mehr, sondern nur vorbeugend wenn eben noch keine Infektion da ist. Unsere frühere TÄ hat uns aber Ggenteiliges gesagt, was uns ja dazu bewogen hat, die Impfung machen zu lassen. Aber wie gesagt, Ergebnis negativ.

Bei Teddy hat das Flohschutzmitel " Program " die endgültige Heilung gebracht, nach über einem Jahr Kampf gegen den Pilz.

Drücke für dein Katzi ganz fest die Daumen.
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
hallo!

unsere luna hat letztes jahr auch die insol-impfung bekommen....sie hat überhaupt nix gebracht:rolleyes:
sie war unheimlich teuer, aber die kahlen stellen und wunden wurden dauernd schlimmer.

nachdem wir den ta gewechselt haben, hat luna von der neuen tä program bekommen...und 2 wochen später war der spuk fast vorbei....man hat gemerkt, daß das felle wieder wächst und nicht mehr ausgeht.

die tä hat uns dann erklärt, daß die insol-impfung nicht bei allen pilzen hilft....aber program hilft gegen alles.

keine ahnung, wie es anderen fori´s ging....aber ich würde´s nicht nochmal tun.

alles liebe und gute für deinen schatz!
 
romulus

romulus

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2008
Beiträge
3.480
Ort
Südhessen
Mein kleiner Kater hat uns vor 6 Jahren Pilz mitgebracht und Göga, mich und den anderen Kater angesteckt. Beide Kater haben Insol zweimal gespritzt bekommen und es hat wunderbar geholfen.
Allerdings wusste ich nichts von Program - das klingt echt interessant. Vll. war das damals noch nicht bekannt, dass es auch gegen Pilz wirkt? Das würde ich bei weitem vorziehen!
 
S

samtpfote2904

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
58
Ort
Rösrath
Vielen Dank für Eure Antworten!! Es tut gut zu lesen, dass man nicht alleine ist mit diesen "Pilzbiestern"!

Wir haben uns auch erst mal gegen Insol entschieden und versuchen es mit Tabletten. Die 140 Euro verbunden mit nicht unbedingten Heilungschancen hat uns dann doch abgeschreckt...

Dieses "Programm", sind das auch Tabletten oder eine Lotion/Creme? Tabletten sind nämlich schwer in Findus zu reinzubekommen, Lotion/Creme ist nahezu unmöglich... daher auch meine Hoffnung, mit zwei Spritzen dem Übel den Gar aus zu machen..

Mittlerweile habe ich auch erfahren, dass die Immunisierung mit Insol nur für 9 Monate vorhält, dann muß nachgeimpft werden. Das wäre sonst noch ein Pro-Argument gewesen, aber so...

Zum Glück scheint es ihm weder weh zu tun noch zu jucken, die anderen hat er auch nicht angesteckt, hoffen wir, dass der Spuk bald vorbei ist!!

Liebe Grüße
Ingrid
 
S

Snow

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Oktober 2009
Beiträge
9
Ich hab das Problem auch! Haben am WE eine Katze aus dem Tierheim geholt, bei der der Pilz ausbehandelt war. Jetzt hat sie was unter dem Kinn und unsere Tierärztin meinte, dass Pilz-Katzen auch über Jahre noch ansteckend sein können!! Das wäre mehr als gefährlich, vor allem weil ich 2 kleine Kinder habe. Ich bin ziemlich enttäuscht, dass man mich im Tierheim nicht daruaf hingewiesen hat. Werde mal nach der Impfung fragen und auch nach diesem "Program"?! Blöderweise lässt sich Snow kaum anfassen und wenn ich sie mit der Pilzlotion eincreme knurrt sie! :sad:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben