Impfung gegen Niereninsuffizienz "AIM Vaccine" in der Forschung (Japan)

  • Themenstarter tinetierchen
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
tinetierchen

tinetierchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2024
Beiträge
270
Hallo in die Forumsrunde,

Ich bin auf Social Media nun öfter drauf gestoßen und wollte das hier mal einstellen, da ich im Forum noch nichts dazu finden konnte.

Laut einigen Beiträgen ist der japanische Forscher Professor Miyazaki dabei eine Impfung gegen Niereninsuffizienz bei Katzen zu entwickeln. Ich bin keine Wissenschaftlerin/Ärztin, aber verstehe das so: das sogenannte AIM Protein soll im Körper tote Zellen (an den Nieren?) zersetzen und damit einer Niereninsuffizienz vorbeugen und die Lebenserwartung von Katzen verdoppeln. Wohl soll es auch als Supplement im Futter einsetzbar sein. Ich finde nur Bruchteilhafte Informationen. Kaum etwas auf deutsch. Aber ich laß an einer Stelle, dass die Impfung in Japan wohl schon seit 2023 erhältlich sei.

Ich befürchte aber, dass das alles gefährliches Halbwissen ist. Hat jemand mehr gehört, der evtl. aus dem Wissenschaftlichen Bereich kommt?
Ich denke, das würde hier einige sehr interessieren. Hier mal ein paar Links (alles auf EN).
Gern auch noch besser erklärt als ich das getan habe 🙃

https://www.petfoodindustry.com/

Universität Tokyo

LG, Tine
 
A

Werbung

Ich weiß nicht mehr in welchen Thread das war aber es war auf jeden Fall schon einmal Thema.
Das scheint die aktuellste Publikation von Miyazakis Gruppe zu dem Thema zu sein:
#4810 DIAGNOSTIC AND THERAPEUTIC IMPACTS OF AIM ON END-STAGE KIDNEY DISEASE
Ja, ich habe da schonmal was dazu gefunden:
Ich weiß nicht wohin damit:
Das hier hat mir meine Tochter vorhin geschickt
Pets Parade on Instagram: "Did you know? 🐱❤️ would you let your cat take the aim injection? #fyp #cat #cats #catsoftiktok #viral #petsparade #foryou"
Wenn das klappen würde und dieses Medikament wirklich 2025 verfügbar wird fände ich es unsagbar toll.
Nachdem der Text ziemlich schnell gesprochen ist, versuche ich das mal hier zusammenzufassen:
Der japanische Wissenschaftler Toru Miyazaki hat nach der Ursache für die Nierenprobleme, die ältere Katzen oft haben, geforscht und hat wohl die Ursache dafür gefunden. Und auch ein Medikament dagegen entwickelt.
Dieses Medikament ist gerade in der klinischen Phase und soll 2025 einsatzbereit sein. Man will auch dafür sorgen, dass es preislich im Rahmen bleibt.
So zumindest das, was ich in dem Video verstanden habe.
Hier gibt es auch einen eher wissenschaftlichen Artikel dazu Aiming to double cats' lifespan | The University of Tokyo
Was mich etwas irritiert ist, dass es wohl (auch) eine Futtermarke mir dem Titel AIM30 ist. Bei amazon in Japan gibt es das anscheinend schon.
Ich hatte das schon wieder vergessen und finde das toll, dass es mit dem Medikament weiter geht
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben