ich habe es getan...

Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
...meine Katzen bekamen heute früh gewolfte Eintagsküken :cool:. Sie haben reingehauen wie die irren und Carlos hat sogar das Fressen vor Izzy verteidigt, der Schlingel. Musste dann das Fressen auf 2 Schüsseln aufteilen.

Arturo (Hund) wird aktuell auf BARF umgestellt aus gesundheitlichen Gründen, die Katzen später auch, dass ist aber erstmal nicht so wichtig und sind mit ihrem Nassfutter ganz zufrieden. Erstmal will ich mich da aber reinwurschteln. Ich habe eine tolle Ansprechpartnerin für Hunde BARF (www.barfshop-rheinnahe.de), sie besorgt auf Bestellung auch Sachen für Katzen wie zb. Küken, Mäuse gewolft oder halt ganz.

Dazu habe ich eine tolle Broschüre von Swanie Simon, sie hat ja so Recht. So langsam schäme ich mich meinem Hund Trockenfutter angetan zu haben :oops:.
 
Werbung:
carooooo

carooooo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Dezember 2010
Beiträge
544
Ort
Wien
Ich hab nur Angst das meine Katze Salmonellen bekommt...! :oops:
 
golden eye

golden eye

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
1.351
Ort
Tirol
ich füttere nur teilweise roh.
die meisten tä stellen dann sofort die haare zu berge wenn sie das hören :rolleyes: eben gerade wegen salmonellen. ich kenne jedoch einige barfer und keiner davon hatte jemals mit salmonellen zu kämpfen. weder bei hund noch bei katz. auch ich hatte bisher noch keine.
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
1.608
Das Fleisch immer gut abwaschen, denn die Keime sitzen hauptsächlich an der Oberfläche. Die Verdauung der Katze wird mit Salmonellen in der Regel leicht fertig. Aber ich persönlich möchte das Risiko so gut es geht minimieren. Ich kaufe daher nicht von Geschäften/Onlineshops die extra Barffleisch verkaufen (hier im Forum war ja neulich ein Fall wo Fleisch vom Barfladen mit Salmonellen verseucht war, ich denke die Hygienestandards bei Futterfleisch sind nicht so hoch), sondern ich kaufe aus dem Tiefkühlfach für Menschen. Da ich nur eine Katze barfe, geht das noch geldmäßig. Und die Gegenstände mit denen ich das Fleisch zubereite, werden ab und zu keimfrei gemacht (z.B. Schneidbrett im Ofen). Und immer schön die eigenen Hände vor und nach der Zubereitung reinigen. Aber mach dir nicht zuviele Gedanken, Salmonellen können schließlich theoretisch überall auftreten, z. B. im Salat oder auch im Trockenfutter.
 
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
Salmonellen, Bakterien etc. fidnet man überall. Draußen in der Natür wäscht auch keiner das Futter der Tiere. Katzen udn Hunde fressen sogar auch Aas und das ist total baktierenlastig. Die Verdauungssäfte von Hunden und Katzen ist so aggressiv, dass sie alles abtöten! Voraussgesetzt natürlich, das Tier ist an sich gesund.

So ich habe da aber jetzt nochmal eine Frage. Eben habe ich Hühnerschenkel klein gehackt. Carlos stürzte sich total drauf udn fauchte und knurrte jeden an der im Raum war. Izzy traute sich dann nicht mehr an den Napf (Doppelständer, 2 Näpfe). Habe dann Izzys Napf in das andere Eck des Zimmers gestellt, fraß aber nicht wirklich, kaute bissl drauf rum. Nun ist sie gerade Nassfutter. Dauert das ein wenig, bis sie roh fressen oder gar größere Stücke? Soll ich erstmal nur gewolftes anbieten? Und wie bring ich Carlos bei, dass er sein Fressen nicht zu verteidigen braucht?
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
1.608
Katzen fressen in der Regel kein Aas. Ich denke jedoch auch, dass die Katze mit den Keimen leicht fertig wird. Aber wenn die Katze Salmonellen aufgenommen hat scheidet sie diese ja aus und ich könnte mich dann anstecken beim Klo sauermachen und schmusen.

Das größere Fleischstücke verteidigt werden ist eigentlich normal. Fang mal mit ganz kleinen Stückchen oder gewolftem an. Manche Katzen mögen aber gewolftes nicht. Muss man ausprobieren. Kleine Fleischstückchen kann man auch unters Nassfutter mischen damit sich die Katze dran gewöhnt.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Katzen fressen schon Aas, aber nur, wenn es frisch ist. Aber dann geht ja auch keine Gefahr davon aus...


Ich denke, dass die meisten Katzen problemlos mit Salmonellen fertig werden und ihre Halter auch...

Aber wenn es der Deibel will, dann könnten Salmonellen in der Tat auch mal in seltenen Fällen gefährlich werden, so wie mir auch ein Dachziegel auf den Kopf fallen kann. Das Leben ist nicht frei von Risiken - ich kann ständig zu Hause bleiben, dann hab ich das Dachziegel-Problem nicht (dafür aber andere)...

Wer sich gegen die Fleischfütterung entscheidet, um die Salmonellen zu vermeiden, sollte dringend "Katzen würden Mäuse kaufen" lesen...

Das hieße nämlich, den Teufel mit Belzebub austreiben, und noch schlimmer.



Es ist völlig normal, dass das Barffutter verteidigt wird. Wie sagte hier mal jemand: "Endlich ein Futter, um das zu kämpfen sich lohnt"
 
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
Ja nur ich will nicht, dass Carlos beim Fressen so aggressiv wird und Izzy sich dann nicht mehr an den Napf traut, egal wo der steht! Auch wird hier Frischfleisch in der Küche verzehrt und nicht irgendwo in der Wohnung aufm Holzboden verteilt. Also müssen sich beide in der Küche wohl arrangieren. Jemand Tipps?
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Es wird schwierig bleiben, solange der eine Barf frisst und verteidigt und die andere nur ganz zögerlich daran rumkaut.

Vielleicht darf Izzy übergangsweise im Bad futtern? Ansonsten könntest du es mit einer Abtrennung in der Küche versuchen, manchmal geht das ja schon, indem du die richtigen Schranktüren öffnest.

Oder du könntest schlimmstenfalls Izzy oben auf der Anrichte füttern :oops:
 
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
  • #10
Oder du könntest schlimmstenfalls Izzy oben auf der Anrichte füttern :oops:

DAS kommt hier gar nicht in Frage, Tische sind allgemein tabu hier :). Vielleicht mochte sie ganze Hühnerstücke auch einfach nur nicht, das Küken hat sie ja gefressen...Ich teste weiter aus
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #11
DAS kommt hier gar nicht in Frage, Tische sind allgemein tabu hier :). Vielleicht mochte sie ganze Hühnerstücke auch einfach nur nicht, das Küken hat sie ja gefressen...Ich teste weiter aus

Für mich wäre das auch die Lösung, die als letzte in Frage käme.

Teste einfach weiter, und gib Izzy Gelegenheit, in Ruhe zu testen, was sie mag und was nicht.
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben