Hund quält sich. Wohin soll ich mich wenden (Köln)?

  • Themenstarter shyva
  • Beginndatum
  • Stichworte
    hund tierschutz
S

shyva

Gast
Ich muss unbedingt einige Infos zum Thema Tierschutz und meine Möglichkeiten erfahren.

Es geht um folgendes:

Ich habe einen Bekannten (keinen besonders guten), der hat einen alten Dackel.
Die Familie kümmert sich irgendwie gar nicht um das Tier.
Ich war dort und musste sehen, dass er ganz übelst stinkt, ganz zerrottet aussieht und sich kaum regend nur im Körbchen befand.
Seine Zunge kann er nicht mehr einziehen. Die schleift beim Laufen dauernd über den Boden.

Der Hund uriniert und kotet seit einiger Zeit in die Wohnung, auch in seinen Korb (macht wohl einfach unter sich), obwohl er sonst immer stubenrein war.
Bei genauerer Betrachtung sah ich, dass der Hund einen Tischtennisball großen Knubbel am Po neben dem Anus hat.
Wohl der Grund für seine Unsauberkeit.

Seit Wochen, nein Monaten wird mir gesagt, dass der Hund zum TA kommt, aber nichts geschieht.
Dann musste ich mir anhören, dass der Herr nicht einsieht, in so einen alten Hund noch Geld zu stecken.

Eben telefonierte ich mit meiner Mutter und erkundigte mich nach dem Hund (sie kennt ihn auch).
Natürlich war er immer noch nicht beim TA.

Wie vorher drohte ich mit Tierschutz und diesmal will ich es auch durchziehen.

Meine Frage ist: wird der Tierschutz da was machen können? Wohin muss ich mich in Köln wenden?

In dem Haus wohnt auch ein Kanarienvogel in einem kleinen Käfig alleine und Mäuse vermehren sich da auch (für eine angebliche Schlangenzucht des Nachbarn).
Keiner kümmert sich und ich mache mir Sorgen, vor allem um den Hund.
Der Ärmste darf sich nur in seinem Körbchen aufhalten.
Küche ist tabu, Wohnzimmer meist auch und wenn, dann darf er nur vorne an der Tür bleiben, Schlafzimmer ist tabu und das Bad ist meist zu.
Er hat zwar einen großen Garten, aber so ein Dackel kann sich bei Bedarf ja selbst nicht die Tür aufmachen.

Bitte helft mir :(
 
Werbung:
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
Hallo,

klingt ja alles übelst. Ich persönlich würde mich ans zuständige Veterniäramt wenden...
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
L

Liane F.

Gast
Veterinäramt ist gut.
Oder das BMT - Tierheim Köln Dellbrück, Herr Schintzel.
Versuchs mit ner mail. Die Leute sind sehr nett, melden sich und haben vielleicht noch einen Rat oder können sofort helfen.
Ist das traurig...
Viel Glück
 
S

shyva

Gast
Danke schon mal für die Antworten!
Ich habe es wirklich mit gutem Zureden und Engelszungen versucht, aber die interessieren sich nicht für den armen Hund.
Angeblich hat keiner in der Familie Zeit zum TA zu fahren.
Dann darf ich mir aber anhören, dass der Typ den halben Tag im Möbelhaus verbringt um sich einen Wohnzimmerschrank von über 2000€ zu kaufen und sich den Boden im Wohnzimmer neu machen zu lassen.
Zudem hat er ein Bett in Aussicht im Wert von über 1200@
Und dann hat der keine 100€ um den Hund zum Arzt zu bringen?

Ich werde mich an die entsprechenden Stellen wenden. Hoffentlich bringt es was :(
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
so traurig es ist , und so dramatisch es klingt... helfen wird dir vermutlich keiner :(
der Tierschutz hat kerine rechtliche Handhabe, und der Amtsvet wird vermutlich nciht einschreiten.
Das einzige , was du machen kannst, ist, den Bekannten wegen Tierquälerei anzuzeigen... dann muss zumindest jemand rauskommen, udn sich ein bild von den Zuständen machen....
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
Angeblich hat keiner in der Familie Zeit zum TA zu fahren.
Dann darf ich mir aber anhören, dass der Typ den halben Tag im Möbelhaus verbringt um sich einen Wohnzimmerschrank von über 2000€ zu kaufen und sich den Boden im Wohnzimmer neu machen zu lassen.
Zudem hat er ein Bett in Aussicht im Wert von über 1200@
Und dann hat der keine 100€ um den Hund zum Arzt zu bringen?
Na super... wieder so ein echter Tierfreund... :(

Wenn es doch ein Bekannter von dir ist: Kannst du ihm nicht die "Pistole auf die Brust setzen" und mit ihm und dem armen Hundchen zum TA fahren?
 
S

shyva

Gast
Leider nein :(
Ich wohne 250km weit weg.
Als ich den Hund das letzte Mal sah, waren wir abends bei ihm und der Bekannte war nicht zu Hause (Nachtschicht).
Der Sohn hat uns reingelassen und ich konnte kurz einen Blick auf den Hund schmeißen und den mal streicheln, während meine Mama kurz aufs Klo ging.
Wir sind ja dann auch gleich wieder los.
 
S

shyva

Gast
Eben habe ich mit meiner Mutter telefoniert. Sie meinte, dass er am Montag zum TA fahren wird mit den Hund. Ich sagte ihr, dass ich also bis Montag warte und sollte der Hund dann noch immer nicht beim Arzt gewesen sein, werde ich Schritte einleiten.

Nur wie soll ich wissen, dass er nicht lügt und nur sagt, er war beim TA und war es letztlich nicht?
Meine Mutter kann auch nur das wiedergeben, was er sagt.
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
  • #10
Oder das BMT - Tierheim Köln Dellbrück, Herr Schintzel.
Versuchs mit ner mail. Die Leute sind sehr nett, melden sich und haben vielleicht noch einen Rat oder können sofort helfen.
...
Viel Glück

Das wäre aber neu. :rolleyes:Ich höre immer wieder und habe es auch schon selbst erlebt, das gerade das TH Dellbrück sehr unfreundlich ist. Eine Antwort wirst Du da kaum bekommen.

Ich würde es auch übers Veterinäramt versuchen und die Leute zusätzlich wegen Tierquälerei , denn was anderes ist es nicht, anzeigen.

Tierschutzvereine dürfen leider nichts machen, ausser die Leute eventuell dazu zu bekommen, das Tier freiwillig abzugeben - zum Wohle des Tieres.

Ich hoffe und wünsche, das da bald was passiert.
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
  • #11
Leider nein :(
Ich wohne 250km weit weg.
Als ich den Hund das letzte Mal sah, waren wir abends bei ihm und der Bekannte war nicht zu Hause (Nachtschicht).
Der Sohn hat uns reingelassen und ich konnte kurz einen Blick auf den Hund schmeißen und den mal streicheln, während meine Mama kurz aufs Klo ging.
Wir sind ja dann auch gleich wieder los.
So'n Mist...

Und kennst du - oder deine Eltern - dort niemanden, die ihm ein wenig Druck machen könnten?

Ich kenne es von hier... Wenn man den TSV benachrichtigt, fahren sie zwar raus... aber wenn nach dem Klingeln niemand öffnet, fahren die wieder weg und gehen zur Tagesordnung über... :mad:
 
Werbung:
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
  • #12
Wo ist das denn in Köln?
 
S

shyva

Gast
  • #13
So'n Mist...

Und kennst du - oder deine Eltern - dort niemanden, die ihm ein wenig Druck machen könnten?

Ich kenne es von hier... Wenn man den TSV benachrichtigt, fahren sie zwar raus... aber wenn nach dem Klingeln niemand öffnet, fahren die wieder weg und gehen zur Tagesordnung über... :mad:

Meine Mutter hängt da schon dran, aber man kann niemanden zwingen sein Tier zu versorgen, außer man ist Amtsvet.
Da meine Mutter den ganzen Tag bis spät abends arbeitet fehlt ihr auch die Zeit, dauernd hinter dem Typen herzurennen.

Ich weiß nicht, wann ich das nächste Mal nach Köln komme, so dass ich nicht weiß, wie lange das Tier sich da quälen muss :(
Wie kann man sein Tier nur so behandeln?
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
  • #15
Ich könnte mal den hiesigen TSV ansprechen, und ihm den Fall schildern.
Arbeite viel mit ihm zusammen und hab eigentlich einen recht guten Draht dazu.
 
S

shyva

Gast
  • #16
Das wäre sehr nett! Ich würde halt nur gerne wissen, ob man da überhaupt Möglichkeiten hat, damit der Hund endlich zum TA kommt.
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
  • #17
Das mach ich gerne. Wenn Du es erlaubst, werd ich mir Deinen Thread mal ausdrucken , damit ich ihnen besser die Situation schildern kann.
 
L

Liane F.

Gast
  • #18
Ja Elisabeth, kann schon sein.....
Ich habe, wohne allerdings Nähe Aachen, NUR gute Erfahrungen mit Dellbrück.
Waren bisher die einzigen Leute, vor Allem Herr Schintzel, der mir in einer Notsituation letztes Jahr SEHR geholfen hat.
Vielleicht ist es ein bisschen so: wie man in den Wld ruft.......
Ohne zu fragen, bekommt man gar keine Antwort.....
Fragen kostet nichts......
Jeder hat wohl gute und auch schlechte Erfahrungen, aber dazu gehört, es SELBST zu versuchen.
Liebe Grüße
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #19
Für Holweide müsste das Polizei-Revier in Mülheim , ich glaube Genoveva-Strasse, zuständig
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
  • #20
Vielleicht ist es ein bisschen so: wie man in den Wld ruft.......

Mit Sicherheit von unserer Seite NICHT. Wir wissen, wie wir uns zu verhalten haben.

Und wenn ich all die Leute aufzähle, die in unsere Pflegestellen gekommen sind, um eine Katze zu bekommen, weil man sie im TH sehr unfreundlich behandelt, bzw. sie einfach stehengelassen hat, die wussten sich schon zu benehmen. Frag mal hier im Kölner Raum nach dem Dellbrücker TH. Viel Positives hörst Du nicht.
Schön, wenn es bei Dir anders war.

Aber da geht es ja jetzt nicht drum, das war nur am Rande. In erster Linie soll ja eine Möglichkeit gefunden werden, dem armen Hund zu helfen.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben