Herzfehler oder Schilddrüsenüberfunktion

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Binie1982

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2010
Beiträge
2
Hallo.
Ich bin neu hier im Forum und gerade ziemlich verzweifelt. Ich habe mir im August zwei EKH Katzenkinder aus dem Tierheim geholt. Ein Geschwisterpärchen die nicht unterschiedlicher sein könnten. Die kleinen Süssen sind jetzt gerade mal 7 Monate alt und eine macht mir sehr viel Kummer. Izzy und Lia waren gerade mal zwei Tage bei mir, da fing Izzy an zu Niesen. Super dachte ich mir.. der gehaßte Katzenschnupfen. Sämtliche Impfungen wurden verschoben und ihre Schwester Lia zog natürlich nach. Der Schnupfen war sehr hartnäckig aber irgendwann war er auch wieder weg. Izzy hatte noch einen Nabelbruch der bei der Kastration mit operiert wurde. 10 Tage Halskrause und meine Maus hat extrem gelitten. Sie verblieb fast die gesamten 10 Tage auf meinem Bett und wusste nicht wie sie sich hinlegen sollte. Sobald ich mich dazu gesellte kroch sie auf meinen Schoß und suchte Schutz. Die Nächte konnte ich nicht schlafen weil sie auf meinem Brustkorb lag und ich sie nicht runterschubsen wollte. In dieser Zeit ist unsere Bindung sehr stark geworden. Lia dagegen hatte alles super gut überstanden. Um sie musste ich mir bisher noch keine Sorgen machen. Sie ist mittlerweile gut propper ( muss so langsam echt aufpassen ), hat wunderschönes seidiges glänzendes Fell und strotzt vor guter Laune. Izzy dagegen ist super dünn und hingt irgendwie hinterher. Ihr Fell war von Anfang an sehr Stumpf. Aber ihr Spieldrang ist unermüdlich. Sie ist regelrecht Hyperaktiv. Kriegt nie genug und gibt viele Laute von sich. Sie ruft mich zum spielen ins Schlafzimmer (schön auf dem großen Bett). Ich habe versucht sie mit extra Portionen Futter dicker zu kriegen, aber es passiert nichts. Sie wirkt zerbrechlich und ruhelos.
Vorgestern bemerkte ich dann das sie beim trinken komische Geräusche macht. Da war so ein Gluckern. Komisch halt! Im Wohnzimmer fand ich dann wie schon des öfteren eine erbrochene Wasserpfütze. Etwas dickflüssiger als Wasser aber kein Erbrochenes im klassischen Sinne. Ich war mir nie wirklich sicher von wem es war, doch jetzt weiß ich das es von Izzy kommt. Nach dem Fressen kam sie mit ihrer Maus im Mund ins Wohnzimmer und dabei machte sie wieder komische Würgegeräusche. Aber es kam nichts. Ja und dann hatte sie plötzlich so eine Art Schluckauf. Man sah richtig wie der Magen krampfte. Ich hatte auch in letzter Zeit Beobachtet das sie nach dem Spielen anfängt zu hecheln und sich auf die Seite legt. Das hatte sie davor noch nie getan. Meine Tierärztin ist bereits im Urlaub und deswegen habe ich einen anderen angerufen und ihm alles am Telefon geschildert. Er meinte dann es könnte was mit dem Herzen sein und ich solle unbedingt an dem Tag noch zu ihm kommen. Bin dann auch noch am gleichen Tag hin. Er tastete sie ab und gab ihr was zur Entwässerung damit sie besser Luft kriegt. Er hat gesagt er könne einen Herzfehler nicht ausschließen, aber es würde auch eine Schilddrüsenüberfunktion in Frage kommen. Mit 7 Monaten?? Ich dachte immer das kriegen Katzen ab 8 und älter. Nächste Woche müssen wir zur Blutabnahme um die Werte der Schilddrüse überprüfen zu lassen. Das Herz soll auch noch per Ultraschall untersucht werden. Als wir wieder zu Hause waren ist sie aufs Bett gekrochen und hat sich bis heute morgen 7 Uhr nicht mehr bewegt. Ich mache mir große Sorgen um meinen Liebling und habe echt Angst vor dem was da noch kommt. Ihr Appetit ist aber weiterhin ungebrochen... Keine Ahnung was ich davon halten soll. Hat jemande vielleicht die gleichen oder ähnliche Erfahrungen gemacht?
 

Anhänge

  • i&l 004.jpg
    i&l 004.jpg
    83,9 KB · Aufrufe: 7
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.331
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Willkommen im Forum!

Ich würde dir raten die Ergebnisse der Blutuntersuchung abzuwarten und ein Herzultraschall machen zu lassen dann kann man mehr sagen, so ohne Ergebnisse können wir auch nur spekulieren.

Zum Herzschall würde ich zu einem Spezialisten gehen! Die Ergebnisse sind schnell falsch interpretiert. Oder du läßt es deinen TA machen und wenn er dir eine Diagnose gibt läßt du es bei einem Spezialisten bestätigen.

Was fütterst du denn?
Evtl. ist es ein Mangel der sich mit gutem Futter ausgleichen läßt.
 
B

Binie1982

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2010
Beiträge
2
Beide bekommen nur Nassfutter und das von Anfang an.Die ersten zwei Wochen hab ich Futter ohne Zusatz von Zucker vom Discounter gefüttert, aber da hab ich schnell gemerkt das die Süssen immer Hunger haben. Schienen überhaupt nicht satt zu werden. Danach bin ich dann umgestiegen auf Schmusy und von da aus zu Animonda Carny. Ich denke das ist ein gutes Mittelklassefutter und die beiden mögen es sehr :).Aber wie gesagt, die Kleine hatte auch schon immer so ein Stumpfes Haarkleid. Hatte damals auch die Pflegerin drauf angesprochen weil es mir seltsam vorkam. Sie meinte aber das käme davon, dass beide in einem kleinen Käfig gehalten werden direkt mit dem Klo drin. Meine Mäuse haben 10 Tage darin ohne groß Auslauf verbracht :(.
Ich hatte mich aber in die Mädels verliebt und ich werde auch jetzt alles Geld der Welt ausgeben um ihr ein schönes langes Leben schenken zu können!!!!!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Eine etwaige SDÜ wird man im Blutbild sehen und kann sie dann sicher diagnostizieren oder auch ausschließen.

Ein umfassendes Blutbild ist auf jeden Fall gut, ebenso ein Ultraschall.
Da kann alles mögliche dahinterstecken, ev. sogar "nur" eine Mangelerscheinung.

Im Moment kannst du also nur auf die Ergebnisse der Diagnostik warten.
Viel Glück.

Noch eine Bitte für die Zukunft: mach Absätze.
Ein durchgehender Textwulst ist mühsam zu lesen.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
10
Aufrufe
419
Verosch
Verosch
KarenLeipzig
Antworten
11
Aufrufe
330
F
S
Antworten
2
Aufrufe
591
Angellike
Angellike
S
Antworten
11
Aufrufe
8K
SugarIslands
SugarIslands

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben