Futterunverträglichkeit

Rudi w.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2019
Beiträge
5
Meine Katze hat eine Glutenunverträglichkeit.Ich füttere Select Gold "Hair +Skin Getreide und Glutenfrei"Ganz normale Verdauung.Andere Sorten sind mit Getreidefrei bei Select Gold bezeichnet.Ist das dann auch Glutenfrei?
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.355
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Gluten ist ja ein Getreidebestandteil.

Sinnvoll wäre es auf ein gutes getreidefreies Naßfutter umzustellen.

Die ganzen Trockenfuttersorten haben immer sehr viele Inhaltstoffe und kan weiß nie genau worauf die Katzen nicht noch zusätzlich allergisch reagiert.

Getreidefreies Naßfutter ist eine gute Katzenernährung.
Nur barfen ist noch besser.
 

Rudi w.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2019
Beiträge
5
futterunverträglich

Seit der Kater auf der Welt ist kämpfen wir gegen seinen Durchfall,weil er laut Labor eine Bauchspeicheldrüseschwäche hat.Er bekam deshalb ein Zusatzfuttermittel,dass geholfen hat zu verdauen.Durch Zufall hatte ich einige Dosen Select Gold glutenfrei gekauft.Also ein Getreidefreies Futter..Von da an schwarzer fester Kot.Zusatzfuttermittel weggelassen.Immer noch alles ok.die ganze Jahrelange Qual hätte gar nicht sein müssen,bei korrekter Diagnose
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.355
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Laß bitte einen anderen Tierarzt noch mal die Werte der Bauchspeicheldrüse testen.

Und lies dich hier im Forum gerne im Futterbereich weiter schlau.
Aber mit hochwertigem getreidefreiem Naßfutter bist du auf dem besten Weg.
 
N

Nicht registriert

Gast
Hustenanfälle bei Trockenfutter-Gabe

Hallo!

Also mein BKH-Kater Stups hat, seitdem ich ihm längere Zeit das Trockenfutter "Purina One" gab, wohl eine Allergie entwickelt :grummel:. Ob es an der Marke liegt, kann ich nicht sagen, oder ob es ein generelles Problem bei ihm mit Trockenfutter gibt. :eek:

:D Seitdem er es nicht mehr bekommt, sind seine feuchte Nase und die Atemgeräusche deutlich zurück gegangen. :muhaha:

Ich weiß eines: seit ich ihn nur noch Nassfutter gebe, und kleinere Mengen über den Tag verteilt (die letzte "kleine" um ca. 20 Uhr) hustet er am Morgen nicht mehr. Auch seine Atmung hört sich inzwischen wieder total normal an. Offenbar leidet er zudem an einen Reizmagen, die Gastritis ist eine Folge der Allergie bzw. Futterunverträglichkeit, habe ich gelesen.


Kann mir mal jemand sagen, wie ich die Allergene aus seinem Körper wieder heraus bekommen kann? Schüssler-Salz Nummer 6 soll für die Entgiftung ja gut sein. Oder? Meine Frage: WER hat Erfahrungen mit Trockenfutter und Hustenanfälle bei Euren Miezen gemacht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ansi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2013
Beiträge
158
Ort
Südharz
Hallo!

Also mein BKH-Kater Stups hat, seitdem ich ihm längere Zeit das Trockenfutter "Purina One" gab, wohl eine Allergie entwickelt :grummel:. Ob es an der Marke liegt, kann ich nicht sagen, oder ob es ein generelles Problem bei ihm mit Trockenfutter gibt. :eek:

:D Seitdem er es nicht mehr bekommt, sind seine feuchte Nase und die Atemgeräusche deutlich zurück gegangen. :muhaha:

Ich weiß eines: seit ich ihn nur noch Nassfutter gebe, und kleinere Mengen über den Tag verteilt (die letzte "kleine" um ca. 20 Uhr) hustet er am Morgen nicht mehr. Auch seine Atmung hört sich inzwischen wieder total normal an.
Kann mir mal jemand sagen, wie ich die Allergene aus seinem Körper wieder heraus bekommen kann? Schüssler-Salz Nummer 6 soll für die Entgiftung ja gut sein. Oder? Meine Frage: WER hat Erfahrungen mit Trockenfutter und Hustenanfälle bei Euren Miezen gemacht?
Hallo :)

Mein Finley hatte auch Hustenanfälle und nach dem weglassen von Trockenfutter und einigen Leckerlis, hatte er keinen Anfall mehr.
Wir haben aber vorher umfangreiche Diagnostik betrieben, Blutbild, Röntgen, Kotprofil und auch eine Bronchoskopie.
Dann habe ich noch Tagebuch geführt, wann und in welcher Situation die Anfälle auftraten und was es zu fressen gab.
Da fiel dann auf, das es meistens zu Anfällen kam, wenn es Trockenfutter gab (das gab es hier nur als Leckerli).
Bestimmte Maßnahmen um die Allergene aus dem Körper zu bekommen, hab ich nicht unternommen.
Einfach das Trockenfutter und Co weggelassen und seitdem ist er beschwerdefrei. :smile:
 

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.298
Ort
Vorarlberg
Hallo!

Also mein BKH-Kater Stups hat, seitdem ich ihm längere Zeit das Trockenfutter "Purina One" gab, wohl eine Allergie entwickelt :grummel:. Ob es an der Marke liegt, kann ich nicht sagen, oder ob es ein generelles Problem bei ihm mit Trockenfutter gibt. :eek:

:D Seitdem er es nicht mehr bekommt, sind seine feuchte Nase und die Atemgeräusche deutlich zurück gegangen. :muhaha:

Ich weiß eines: seit ich ihn nur noch Nassfutter gebe, und kleinere Mengen über den Tag verteilt (die letzte "kleine" um ca. 20 Uhr) hustet er am Morgen nicht mehr. Auch seine Atmung hört sich inzwischen wieder total normal an.
Kann mir mal jemand sagen, wie ich die Allergene aus seinem Körper wieder heraus bekommen kann? Schüssler-Salz Nummer 6 soll für die Entgiftung ja gut sein. Oder? Meine Frage: WER hat Erfahrungen mit Trockenfutter und Hustenanfälle bei Euren Miezen gemacht?
Trockenfutter ist ganz allgemein kein gesundes Futter. (Eher sowas wie Fastfood...) Also finde ich das eh sinnvoll, wenn man es einfach nicht füttert. ;)

Ich denke, dass er die Allergene bereits wieder ausgeschieden haben muss, da er jetzt wie Du beschreibst jetzt Beschwerdefrei ist. Alle Stoffe (außer Schwermetalle) kann der Körper selbständig ausscheiden. Da wird im normalfall keine Hilfe benötigt.;)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben