Fauchen nach Kastration

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Stancer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2011
Beiträge
187
Also wir haben 2 Katzen, 1 Kater (1,5Jahre) und 1 Katze(7 Monate).

Heute haben wir die Kleine zur Kastration gebracht. Sie hat alles gut überstanden und erholtt sich nun von den Strapazen.

Mit unserem Ilyas war sie bisher ein Herz und eine Seele, die waren nie auseinander zu kriegen. Gefressen wurde aus einem Napf und geschlafen auch immer zusammen.

Aber jetzt faucht unser Ilyas die Kleine nur noch an. Sie kriegt von dem zwar kaum was mit, da sie noch benebelt ist aber wir fragen uns woran das liegen kann.

Er schleicht sich ganz vorsichtig in das Zimmer und beschnüffelt alles, als hätte er sie noch nie gesehen. Sobald er sie dann sieht knurrt er und faucht. Zuerst hat er auch nen dicken Schwanz gemacht.

Liegt es an dem Tierarztgeruch, das er ihr Gegenüber nun derart aggressiv ist ? Er ist eigentlich ein sehr ängslicher Kater.
Habe nun Angst, das er sie nun nicht mehr mag.

PS : Der Kater ist auch kastriert.
 
Zuletzt bearbeitet:

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
3.001
Ja natürlich, liegt das an dem Geruch. Er faucht jetzt, weil er Angst vor ihr hat und sie nicht auf Anhieb erkennt.:)

War bei uns nicht anders. Wir haben die schlafende Phine auf die Decke gelegt und Nelly hat sie auch nur angefaucht, obwohl sie sonst nie faucht.:yeah:

Das gibt sich bald. Du kannst die Kleine aber auch mit was Getragenem von dir abreiben.
 

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Sie riecht nach TA, das findet er doof. Ist kein Grund zur Sorge, das legt sich. Manchmal hilft es, das Tier mit einem getragenen Shirt von Dir abzureiben, um den Geruch etwas wegzubekommen.
 

Stancer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2011
Beiträge
187
Also die Kleine ist wieder aufm Damm, frisst und trinkt.

Schnurren kann sie auch schon wieder :)

Nur Ilyas faucht immernoch und nimmt jetzt sogar vor ihr reiss aus :(
Und das Obwohl wir sie beide mehrfach abgerieben haben.
 

Stancer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2011
Beiträge
187
Das schlimme ist ja, das sie morgen nochmal zur Kontrolle hin muss und nächste Woche dann zum Fädenziehen.

Da kriegt sie den Geruch ja direkt wieder drauf :(
 

Kätzchen_Luna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
4
Ort
Oberösterreich
Hallo!!

Das hatte meine kleine Luna auch einmal!!

Aber das legt sich wirklich, es kommt halt immer drauf an wie sensibel die Katze ist......;)

GLG,....
 

Birdylein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Juni 2011
Beiträge
348
Alter
35
Ort
Nordhessen
Hallo zusammen,

ich hab im Moment eine ähnliche Situation: Meine Fellschwestern (beide knapp 6 Monate alt) sind letzte Woche kastriert worden (haben noch bis morgen ihren Trichter an). Irgendwie hab ich jetzt das Gefühl, dass sie sich ein wenig mehr "fetzen" als sonst....und heute wurde auch das eine oder andere mal gefaucht! Das hatten wir seit der Zusammenführung der beiden nicht mehr:sad:

Allerdings liegen sie kurz danach wieder nebeneinander und schlecken sich gegenseitig das Fell (sofern das mit den Trichtern möglich ist).

Muss ich mir Gedanken machen wegen dem Gefauche? Oder liegt das vielleicht einfach an dem "Unwohlsein" wegen dem Trichter, mangelndem Putzen, etc?

LG,
Birdy
 

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
3.001
Die Trichter machen definitiv Stress. Ich hatte bei keiner Kastra einen Trichter.
Frag mich immer wieder, warum so schnell Trichter verordnet werden.
M.E.n. sollte man der Katze erstmal so die Möglichkeit geben, dass sie die Kastra ohne Trichter wegsteckt.
Wenn sie dann doch was an der Naht machen, dann kamm man immer noch handeln.
 

Birdylein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Juni 2011
Beiträge
348
Alter
35
Ort
Nordhessen
So war's auch bei mir! Anfangs hatten die beiden keinen Trichter, haben sich dann aber so dolle an ihren Nähten rumgezogen, dass es gleich wieder wund war. Daher die Trichter....

Seit heute sind die Trichter ab und jetzt wird erstmal getobt und sich gegenseitig gejagt:)
 

Birdylein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Juni 2011
Beiträge
348
Alter
35
Ort
Nordhessen
Also heute kann ich irgendwie mal wieder nicht wirklich erkennen, ob das ganze Spiel oder Ernst ist: die beiden jagen sich gegenseitig durch die Wohnung, es wird zwischendurch miaut und gefaucht und es lagen auch schon ein paar kleinere Fellbüschel am "Kampfplatz"....
Wer Jäger und wer Gejagter ist, ist abwechselnd.....

Muss ich mir Sorgen machen?
 

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
3.001
Nee, wenn es abwechselnd ist, dann nicht.

Ob es Mobbing ist sieht man auch daran, ob der Angreifer aufhört, wenn der Unterlegene schreit.:)
 

Birdylein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Juni 2011
Beiträge
348
Alter
35
Ort
Nordhessen
Wenn eine der beiden schreit, rennt die "Angreiferin" sofort weg! Also jetzt liegen die beiden mal wieder gemeinsam auf ihrer Decke und sind nach gegenseitigem Schlecken aneinandergekuschelt eingeschlafen - dann kann's so ernst nicht sein, oder?
 

Stancer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2011
Beiträge
187
...

Alles ist wieder ok.

Ilyas hat die Kleine noch etwa 1 Tag lang gemieden aber fauchen wurde dann schon weniger.
1 Tag später war es dann wieder fast wie vorher und 3 tage nach der OP war er so, als wenn nie was gewesen wäre.

Am Freitag kommen die Fäden dann raus :)
 

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2016
Beiträge
213
Hallo,
heute wurde meine Kätzin kastriert. jetzt weiß ich nicht, ob ich etwas entscheidendes falsch gemacht habe. Und zwar habe ich die Katze (die komplett fit war) in ihrer Transporttasche in die Wohnung gestellt, weil ich wissen wollte wie der Kater reagiert. Er hat die Haare aufgestellt, gefaucht und geknurrt. IÁls ich mich mal zum Thema Zusammenführung eingelesen habe, stand hundertfach, dass man das keinesfalls machen darf, weil die Katze in der Box der anderen ausgeliefert ist. Hat das jetzt Auswirkungen auf ihr Verhältnis bzw dass sie sich nicht mehr wieder vertragen? :(
Ich habe beide mit einem Tuch abgerieben, wo sie die letzten Tage drauf schliefen.
 

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.555
Ort
Alpenrand
Alles gut Sabrinili.

Das ist völlig normal, dass sich die Katzen anbrummeln, wenn Einer beim TA war und er Andere nicht.
Katzen erkennen sich vor allem am Geruch. Und die Kastra-Katze sieht zwar aus, wie der geliebte Kumpel, bewegt sich wie der Mitbewohner..aber er riecht wie ein Ausserirdischer. *Alarm! Eindringling im Revier!*

Sie beide mit einem T-shirt von dir abzureiben ist eine gute Idee. Das Gebrummel und Gefauche, kann aber dennoch noch 1-3 Tage anhalten. TA Geruch ist einfach hartnäckig.

Und für das Nächste mal hast du gelernt, dass man die Transportbox am Besten in einem anderen Zimmer öffnet und die Katzen nicht Knall auf Fall voreinander stellt.
Aber das haben Einge von uns schon so gemacht..ich erst letzte Woche wieder :massaker *aber Fibi wollte sich nicht aussperren lassen, ich habe somit nur Teilschuld* :.
Ein schwerer Schaden, bei zwei Katzen die sich kennen, entsteht dabei *gottseidank* :):D meist nicht.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben