Einzelimpfung anstatt Kombi RCP usw

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.456
Guten Morgen, momentan können wir nicht Impfen, weil meine Katze Herpes hat und immer wieder seit 2 Jahren Schübe bekommt. Wir haben alle Möglichkeiten zurzeit erschöpft den KS im Griff zu bekommen. Die TÄ meinte, weil es eine Kombiimpfung (mit Herpes etc) ist kann man nicht gegen Parvo impfen.

Gibt es hierzu eine Alternative? - ohne die Kombiimpfung und dazu verträglich. Danke. Ich erkenne den Vorteil von Kombi-impfungen aber nicht wenn ein Tier an KS erkrankt ist, da kann es überaus problematisch werden wenn manKombi spritzt.
 

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Dass es keine Einzelimpfung gibt, konnte ich mir nicht vorstellen, da es ja mittlerweile Impfempfehlungen gibt, nach denen Parvo "nur" alle drei Jahre geimpft werden muss, Schnupfen aber alle zwei Jahre. Und das geht ja nur mit Einzelimpfstoffen.

Also habe ich mal google bemüht und hier ist in der Tat ein Einzelimpfstoff aufgeführt.

https://www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoff-impfstoffe-fuer-tiere/katzen/katzen-alle-table.html

Vielleicht einfach mal bei Boehringer anrufen?
 

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.456
Danke Maiglöckchen. Habe angerufen, Einzelimpfungen gibt es nicht mehr, weil es nicht mehr gefragt ist. :alien:

Ist sowas von schräg, dh eine Katze mit Katzenschnupfen und Freigänger hat keine Chance, weil alle Besitzer? und TA die Kombi wünschen :massaker:. Nur, viele Katzen haben KS. Was nun, fragte ich - einige haben sich beschwert und auch meine Beschwerde wird weitergeleitet. Bringt aber eben nichts.

Boehringer (Tierärztin am Tel) war aber sehr sehr nett und sucht jetzt eine Einzelimpfung wenn es dies überhaupt noch gibt.

Die 3 Jahre gelten nur für Wohnungskatzen, bei Freigänger ist der Druck grösser und man sollte jedes Jahr ....
 

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Ich muss nächste Woche mit Hexe mal wieder zur Kontrolle, dann frage ich auch unsere TÄ noch einmal. Die impft nämlich nach diesen Empfehlungen, also auch nicht mehr jährlich.

Dann ist diese ganze Impfempfehlung doch für den Allerwertesten, wenn es die Einzelimpfungen gar nicht gibt - auch für Wohnungskatzen.
 

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.456
Ich muss nächste Woche mit Hexe mal wieder zur Kontrolle, dann frage ich auch unsere TÄ noch einmal. Die impft nämlich nach diesen Empfehlungen, also auch nicht mehr jährlich.

Dann ist diese ganze Impfempfehlung doch für den Allerwertesten, wenn es die Einzelimpfungen gar nicht gibt - auch für Wohnungskatzen.
Danke.

Ja, hust, habe ich auch am Telefon gesagt und die TÄ stimmte sogar zu:hmm: Bei grosser Druck, häufiger impfen. Verkauft man eben mehr, egal ob gesund oder nicht.

Einzelimpfungen sind markttechnisch vom Tisch. Aber warum genau Parvo mit KS gemischt wird ist unklar.:stumm:
 
Zuletzt bearbeitet:

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.055
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Danke Maiglöckchen. Habe angerufen, Einzelimpfungen gibt es nicht mehr, weil es nicht mehr gefragt ist. :alien:
Falsch, es gibt sie deswegen nicht mehr flächendeckend (es fibt sie noch, aber teuer), weil Einzelimpfung in der Herstellung teurer ist als diese Kombibomben und die Pharma alleinig nach Gewinnmaximierung strebt.

Wen juckt da der Impfschaden von (angeblich) Wenigen wenn der Rubel rollt :grummel:
 

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.456
Falsch, es gibt sie deswegen nicht mehr flächendeckend (es fibt sie noch, aber teuer), weil Einzelimpfung in der Herstellung teurer ist als diese Kombibomben und die Pharma alleinig nach Gewinnmaximierung strebt.

Wen juckt da der Impfschaden von (angeblich) Wenigen wenn der Rubel rollt :grummel:
ich zahle den höheren Preis gerne, wenn ich wählen kann.
 

Floechen

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2009
Beiträge
1.212
Alter
53
Ort
NRW
Wir sind im Tierheim jahrelang sehr gut mit den Einzelimpfungen gefahren. Neue Katzen in der Quarantäne wurden erst einmal nur gegen die Seuche geimpft, in der Regel haben wir den Rest erst geimpft wenn die Katzen im neuen zu Hause waren.
Leider gibt es den Einzelimpfstoff seit Jahren nicht mehr, selbst in großen Mengen ist es nicht zu beziehen. Leidtragende sind die Katzen, RCP in gestresste Tierheimkatzen = Schnupfenstation :mad:

Wenn hier jemand einen Hersteller findet, bitte Meldung an mich !
 

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.456
Die TÄ bei Boehringer suchte schon für uns und wurde sich melden wenn sowas überhaupt noch zur Verfügung stünde, was scheinbar nicht ist. Ich habe schon die USA abgeklappert aber es sind eben leider immer dieselben Firmen.

Es wäre wichtig Floechen bei Boehringer anzurufen und die Nachricht da zu lassen. Sie hatten sehr lange die Einzelimpfung. Je mehr dort anrufen desto besser - vielleicht springt endlich die Funke rüber bei den Pharmafirmen.

Eure Argument ist sogar sehr wichtig. Ich stehe ja vor dem selben Problem.
 

Floechen

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2009
Beiträge
1.212
Alter
53
Ort
NRW
Ich rufe dort dauernd an, es ist leider nichts zu machen. Es sind ja einige Tierheime mit den Einzelimpfungen bestens klargekommen, leider besteht keine Chance weiter nach dem Impfschema zu verfahren, Schade, vor allem für die Katzen die dann Wochen in der Schnupfenquarantäne verbringen,
 

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Habt Ihr mal geschaut, ob es im benachbarten Ausland vielleicht Einzelimpfstoffe gibt? Schweiz, Österreich, Holland, Belgien, Frankreich?
 

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.456
Morgen bin ich in der Schweiz, mal sehen ob der TK nebenan Einzelimpfungen hat. Ich denke es sind die gleiche pharmazeutische Firmen.
 

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Es gibt ja auch Schweizer Pharmafirmen und zumindest bei Medis gibt es auch Unterschiede. In der Schweiz gibt es z.B. ein veterinärmedizinische Novalgin ohne Zusatz von Benzylalkohol, in Deutschland nicht. Und ich denke auch an das französische Doxy, was weitaus besser verträglich ist.

Also kann es doch auch sein, dass die Schweizer ihre eigenen Impfstoffe haben. Ich hoffe es jedenfalls für Euch.

Montag sind wir bei unserer TÄ, aber nach allem, was ich hier lese, habe ich wenig Hoffnung, dass sie da noch weiterhelfen kann.
 

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.456
Boehringer TA hat gerade zurück gerufen, gibt es weltweit nicht mehr...

Aaaaaaaaber sie diskutieren es gerade in der Firma wieder, weil es viel Nachfrage ergab, warum die umgestellt haben. D.h. das Problem wird ernst genommen und hoffen wir mal, sie handeln. Ich habe auch die Problematik der Tierheime erläutert und sie verstehen das Problem auch.

Die Pharma hat die Kombination so gesetzt aufgrund der Empfehlungen der Friedrich-Löffler-Institut, siehe Leitlinien zur Impfung von Kleintieren der Ständigen Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet): https://www.fli.de/de/kommissionen/stiko-vet/empfehlungen/

Ich habe den Link gerade erhalten und noch nicht gelesen. Dort muss Seuche und Katzenschnupfenimpfung gemäss Gespräch vorhin, umgesetzt werden. Hingegen Leukose nicht - es wird empfohlen. Deswegen wurde eben so eine Kombiimpfung durch die Pharma umgesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.456
Alles eine Frage der Beharrlichkeit....:pink-heart:.

Es gibt eine Impfung RCP und RC aber in der USA. Am Besten Freunde bitten es zu besorgen oder TK (falls die es können, ich werde TK Zürich fragen).

Es ist eine Impfung die man über die Nase eingibt. Die Erreger wandern ohnehin durch die Nase. Damit ist es mehr eine Atemwegsschutz/Impfung, und wird nicht im Körper, wie die reguläre Impfung es tun, verteilt.

https://www.elanco.us/products-services/cats/ultranasal

Denn eine an RC (Herpes, Calici) erkrankte Katze sollte NICHT wie regulär geimpft werden, sonst manifestiert sich das Problem ins Genom, damit bleibt sie weiterhin kränklich. Man kann Zubeginn die Katze mit dem ultranasal behandeln - ca 2 Jahre lang bis das Problem gemeistert ist und danach regulär wieder impfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
9.978
Alter
38
Ort
NRW
Interessantes Thema :)

Da mein Joe Allergiker ist und auf Impfungen immer reagiert, und ich auch als PS manchmal sensible Tiere habe, habe ich schon oft die Einzelimpfungen durchführen lassen. Also, dass zwar alles geimpft wurde, aber eben nacheinander und nicht als Kombi.

Meine TÄ mußte die Impfstoffe für mich immer extra besorgen, da einzeln nicht gefragt war und alle Kombi wollten. D.h. ich habe ihr immer Bescheid gegeben, wenn ich impfen lassen wollte. Außerdem gabs das auch nur in 10er Packungen und nicht einzeln. Das heißt, ich habe dann auch alle Katzen bei mir so impfen lassen und kein Tier kombi-geimpft und ich bin damit immer sehr gut gefahren.

Würde ich jedenfalls auch ziemlich doof finden, wenn jetzt nur noch Kombi-Impfungen vorhanden sind ..... :eek::rolleyes:
 

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.456
Habe gerade bei Elanco D angerufen. Haben die nicht, Deutsches Gesetz.... dürfen die nicht.:rolleyes:
 

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.456
Interessantes Thema :)

Da mein Joe Allergiker ist und auf Impfungen immer reagiert, und ich auch als PS manchmal sensible Tiere habe, habe ich schon oft die Einzelimpfungen durchführen lassen. Also, dass zwar alles geimpft wurde, aber eben nacheinander und nicht als Kombi.

Meine TÄ mußte die Impfstoffe für mich immer extra besorgen, da einzeln nicht gefragt war und alle Kombi wollten. D.h. ich habe ihr immer Bescheid gegeben, wenn ich impfen lassen wollte. Außerdem gabs das auch nur in 10er Packungen und nicht einzeln. Das heißt, ich habe dann auch alle Katzen bei mir so impfen lassen und kein Tier kombi-geimpft und ich bin damit immer sehr gut gefahren.

Würde ich jedenfalls auch ziemlich doof finden, wenn jetzt nur noch Kombi-Impfungen vorhanden sind ..... :eek::rolleyes:
Spannend, welche Marke und was impfst Du einzeln. Bekommst Du die noch Einzeln?
 

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
9.978
Alter
38
Ort
NRW
ich habe es jetzt nicht mehr ausprobiert - und muss auch Zuhause in die Ausweise schauen, welche Marken, etc.

Ich weiß auch nicht, ob es das noch einzeln gibt - kann mich aber heute Mittag bei meiner TÄ erkundigen, da bin ich mit meiner Pflegeelfe Jubia beim TA. :)
 

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
9.978
Alter
38
Ort
NRW
sorry, ich habe total vergessen, bei der TÄ nachzufragen. :oops::(

Mein Joe hat 2015 folgende Impfungen bekommen:
Nobivac RC und dann später Eurifel P von Merial. Also zuerst Katzenschnupfen und dann später Seuche.

Danach habe ich ihn nicht mehr impfen lassen, er ist jetz 19 Jahre alt und reagiert wirklich sensibel mit Fieber, Fressunlust, etc auf Impfungen - da erspare ich uns das.

2015 ist allerdings ja auch schon wieder 4 Jahre her .... :stumm::hmm: das kann sich also leider jetzt alles schon wieder geändert haben, wobei ich das nicht weiß.

Ich schaue hier auch gerne nach:
https://www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoff-impfstoffe-fuer-tiere/katzen/katzen-alle-table.html
oder hier: https://impfnarbe.jimdo.com/beipackzettel/katzen/
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben