Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Parasiten

Parasiten Flöhe, Giardien, Würmer und Co - Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2016, 18:22   #1
Sanny123
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1
Ausrufezeichen Wir werden die Flöhe nicht los!

Hallo!
Seit letztem Jahr haben wir Flöhe. Wahrscheinlich hat unser Hund sie eingeschleppt und dann hatte sie unser damaliger Kater auch. Wir haben sie allerdings lange nicht bemerkt und erst viel zu spät gehandelt.
Dann ist unser Kater gestorben und wir haben den Hund artig behandelt und auch regelmäßig gegen die Viecher in der Wohnung gesprüht.
So, seit ein paar Tagen haben wir jetzt einen neuen kleinen und heute haben wir mitbekommen, dass der nun auch Flöhe hat. Wir haben ihn sofort mit einem Spot-on behandelt.
Hat jemand Tipps wie wir den Biestern den Gar ausmachen können? Vorallem weil uns die Flöhe auch extrem beißen.
Foggern können wir nicht, weil ständig jemand in der Wohnung ist und jetzt auch den kleinen Kater haben..
Bitte um Hilfe!
Sanny123 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.06.2016, 18:47   #2
SweetCat
 
SweetCat
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 571
Standard

Also ausser Foggern faellt mir da ehrlich nichts ein. Ihr koennt das ja raumweise machen, also einen Raum zusperren- 4 Std lueften usw. wenn ihr nicht alles auf einmal Foggern wollt. So haben wir das damals gemacht. Wir haben auch nur die besonders "anfaelligen" Zimmer also zB Wohn- und Schlafzimmer gefoggert.

Dadurch dass ihr das Problem ja jetzt auch schon seit einem Jahr habt... Mit was behandelt ihr denn die Tiere? Bleiben sie danach flohfrei? Vllt solltet ihr auch einfach das Mittel wechseln.

In der Kita meiner Nichte gab es mal Floehe im "Kuschelraum". Den durften die Kinder dann einen Monat lang nicht betreten, weil die Floehe dann wohl selber sterben. Mal ganz davon abgesehen, dass ich das nicht so richtig glaube, ist es wahrscheinlich angenehmer ein Zimmer vier Stunden lang zu meiden, als einen Monat.
SweetCat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2016, 21:06   #3
Juni76
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 30
Standard

Wir hatten leider auch ein extremes Flohproblem. Nach einer erfolglosen Behandlung der Kater mit Frontline und einmal erfolgloses Foggern des gesamten Hauses mit Fressnapf-Foggern hat letztlich nach einem Tierarztwechsel Comfortis für die Kater und Foggern vom Tierarzt (die sind wohl höher dosiert) geholfen. Wir waren echt verzweifelt, da unsere Tochter total zerbissen war und sich die Stellen permanent aufgekratzt hat und die Kater natürlich auch extrem drunter gelitten haben. Daher haben wir zu dieser Radikal-Maßnahme gegriffen. Hätte das nichts gebracht, wäre der nächste Schritt bei uns der Kammerjäger gewesen. Aber das Foggern hat natürlich nur zusammen mit der entsprechenden Behandlung der Kater was gebracht.
Wenn irgendwie machbar, versucht doch, die Tiere und Euch für ein paar Stunden bei Verwandten / Freunden unterzubringen. So haben wir das damals gemacht. Natürlich nur nach vorheriger Behandlung der Tiere, damit die es nicht weiter verbreiten.
Juni76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2016, 08:38   #4
Inai
Forenprofi
 
Inai
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2.129
Standard

1. Den Tieren Capster (tötet alle lebenden Flöhe die das Tier beißen in einem kurzen Zeitraum) und Program (Macht alle Flöhe, welche das Tier beißen unfruchtbar) verabreichen
2. Dann müsst ihr die Tiere 3-5mal täglich mit dem Flohkamm kämmen und gegebenenfalls die Flöhe töten, welche noch lebend runter fallen
3. Dann müsst ihr die gesamte Wohnung 3-5mal täglich Saugen und mindestens einmal wischen

Diese Behandlung müsst ihr solange Fortsetzen, bis alle Flöhe weg sind.
Ihr könntet auch zusätzlich dazu die Räume einzeln Froggen, das würde alles verschnellern Aber Schritt 1-3 solltet ihr am Anfang dennoch machen
Inai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2016, 20:53   #5
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.786
Standard

Salz in alle Ritzen streuen, das könnt ihr später problemlos absaugen und es tötet die Brut. Fußbodenschränke Kommoden alle Ritzen könnt ihr damit ein streuen
Eventuell könnt ihr Menschen auch Knoblauch essen ich glaub das mögen die Flöhe nicht so
Ein kleines Stück Flohhals Band in die Staubsaugerbeutel geben
Und die Waschkur:
Alles was ihr auf 60° waschen könnt in die Maschine
Alles was nicht auf 60° geht und kein Metallreißverschluss oder Ähnliches hat 1 Minute auf volle Leistung in die Mikrowelle.
Das spart Zeit und entlastet enorm
Alles mit Metall 24 Stunden einfrieren.
Manche haben auch alles bis sie es waschen und behandeln konnten in große Plastiksäcke gepackt und dann nach und nach weg gewaschen
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wir werden die Flöhe nicht los mo5 Parasiten 15 14.05.2015 23:41
wir werden die Flöhe nicht los! XRXkatze Parasiten 19 01.04.2014 22:34
Wir werden die Flöhe nicht los I>Snoopy<I Parasiten 6 27.02.2014 17:58
Wir werden die Flöhe nicht los Brainstudio Parasiten 7 17.03.2012 21:12

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:20 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.