Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2010, 22:19
  #1
taaloq
Benutzer
 
taaloq
 
Registriert seit: 2009
Ort: Allgäu
Beiträge: 93
Standard Schwarz-graues Zeux in der Nase

Hallo!

Vielleicht könnt ihr mich ja beruhigen, ich hoffe es ist nichts schlimmes

Meine beiden Katzen, 7 Monate jung, hatten als gaaanz kleine Kitten schweren Katzenschnupfen. Ist jetzt aber sehr gut verheilt, ausser dass Brainiii's rechts Auge wohl für immer chronisch tränen wird Aber eigentlich geht es ihm sonst sehr gut.

Soweit geht es beiden auch sehr gut, mampfen gut (ausser gestern und heute ) und toben wie wild durch die Gegend.

Nur was mir Sorgen macht, ist, dass inzwischen bei beiden so komische schwer zu reinigende schwarz-graue "Popel" in der Nase sind. Wollte es mit mit einem nasssen Tuch wegwischen, aber es ging leider nicht. Ich musste schon recht heftig mit den Fingern rumfriemeln. Stieß nicht unbedingt auf Begeisterung
Auch atmet Brainiii nachts teilweise sehr schwer, so leicht röchelnd Und ich habe auch das Gefühl, dass er beim Toben immer sehr schnell ausser Atem zu sein scheint, er atmet schnell und die Zunge hängt raus
Allerdings scheint ihm das nicht wirklich was auszumachen, da er weiter kämpft.

Hat jemand von euch Rat, bevor ich grundlos zu unserer TÄin fahre. Sie mögen ihre Transportbox nicht wirklich

Danke! Fellgrüße von Brainiii & Lola
taaloq ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.02.2010, 22:22
  #2
Jaded
Forenprofi
 
Jaded
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 35
Beiträge: 4.648
Standard

Also ich würde bei diesen Symthomen auf jeden Fall mal beim TA vorbei schauen.

Insbesondere auf ihre Krankheitsgeschichte wäre ich da lieber vorsichtig.


Das schwere atmen/röcheln und dann noch das schnelle hecheln hört sich nicht normal an.
Jaded ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2010, 13:30
  #3
Benny*the*cat
Forenprofi
 
Benny*the*cat
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 2.080
Standard

Auch wenn sich das jetzt blöd anhören mag, aber kann es sein, das die Schnauze zu tief ins Katzenstreu gesteckt wurde?
Schwarz-Grau, finde farblich kommt das hin. Was kann es denn sonst sein?
Benny*the*cat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2010, 13:31
  #4
Jaded
Forenprofi
 
Jaded
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 35
Beiträge: 4.648
Standard

Naja kann auch einfach getrockneter Schnodder sein
Jaded ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2010, 13:42
  #5
Katzenwaisen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mein Timmy hat das auch immer, aber nur an einem Nasenloch und zwar auf der Seite, wo das Auge rausoperiert wurde.

Mein Sammy hatte das auch. Ich puhle das auch immer weg.

Ich denke nicht, dass das was Schlimmes ist, aber ich sage immer, wenn man sich unsicher ist, dann zum TA, Wir hier im Forum können auch nur vermuten.
 
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2010, 14:26
  #6
schmanzi
Benutzer
 
schmanzi
 
Registriert seit: 2009
Ort: NRW
Beiträge: 36
Standard

Ich würde mal den Tränenkanal nachsehen lassen. Wenn der verstopft ist, läuft entweder die Nase oder die Augen tränen. Bei Katzen und Hunden kann man beobachten, das die Tränenflüssigkeit an der Luft wie "oxidiert" und dunkel wird (rötlich, gut zu sehen bei weißen Tieren).

Das kann, wenn man es nicht behebt, zu Entzündungen führen. Also würde ich es mal abklären lassen.
schmanzi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2010, 14:54
  #7
Die Fellnasen
Tüddelmuddi
 
Die Fellnasen
 
Registriert seit: 2008
Ort: nordfriesische Nordseeküste...
Beiträge: 11.259
Standard

Zitat:
Zitat von schmanzi Beitrag anzeigen
Ich würde mal den Tränenkanal nachsehen lassen. Wenn der verstopft ist, läuft entweder die Nase oder die Augen tränen. Bei Katzen und Hunden kann man beobachten, das die Tränenflüssigkeit an der Luft wie "oxidiert" und dunkel wird (rötlich, gut zu sehen bei weißen Tieren).

Das kann, wenn man es nicht behebt, zu Entzündungen führen. Also würde ich es mal abklären lassen.
Jup, grad Schnupfis haben das vermehrt....
Aber das Tränen der Augen und die "Popel'" in der Nase sind nicht schlimm und führen im Allgemeinen nicht zu Entzündungen. Ist halt bloss "nicht so schick"...
(Falls da Tränenkanäle nicht vorhanden/verstopft oder verwachsen sind -häuftig bei Ex-Schnupfis zu vermerken- lass das bloss nicht "durchstossen" oder operieren...wird meistens danach erst recht problematisch mit Augenentzündungen und Co...)

Klär das trotzdem ab beim TA, ja?
Die Fellnasen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2010, 18:32
  #8
taaloq
Benutzer
 
taaloq
 
Registriert seit: 2009
Ort: Allgäu
Beiträge: 93
Standard

Zitat:
Zitat von Die Fellnasen Beitrag anzeigen
Jup, grad Schnupfis haben das vermehrt....
Aber das Tränen der Augen und die "Popel'" in der Nase sind nicht schlimm und führen im Allgemeinen nicht zu Entzündungen. Ist halt bloss "nicht so schick"...
(Falls da Tränenkanäle nicht vorhanden/verstopft oder verwachsen sind -häuftig bei Ex-Schnupfis zu vermerken- lass das bloss nicht "durchstossen" oder operieren...wird meistens danach erst recht problematisch mit Augenentzündungen und Co...)

Klär das trotzdem ab beim TA, ja?
Ja, sein tränendes Auge und die "Popel" sind auf der gleichen Seite. Er hat leider durch den heftigen Katzenschnupfen im Kittenalter das rechte Auge und den dazugehörigen Tränenkanal etwas lädiert

Unsere TÄin hatte den Tränenkanal bei der Narkose zur Kastration gleich mit gereinigt, aber durch das chronische Stadium seiner Entzündung kann das leider immerwieder zu gehen. Und tut es ja auch tuten tun

Aber zum Glück geht es ihm ansonsten sehr gut. Werde zur Sicherheit trotzdem bei unserer TÄin nachschauen lassen.

Danke für eure Tipps!!!
taaloq ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2010, 19:34
  #9
Die Fellnasen
Tüddelmuddi
 
Die Fellnasen
 
Registriert seit: 2008
Ort: nordfriesische Nordseeküste...
Beiträge: 11.259
Standard

Zitat:
Zitat von taaloq Beitrag anzeigen
Ja, sein tränendes Auge und die "Popel" sind auf der gleichen Seite. Er hat leider durch den heftigen Katzenschnupfen im Kittenalter das rechte Auge und den dazugehörigen Tränenkanal etwas lädiert

Unsere TÄin hatte den Tränenkanal bei der Narkose zur Kastration gleich mit gereinigt, aber durch das chronische Stadium seiner Entzündung kann das leider immerwieder zu gehen. Und tut es ja auch tuten tun

Aber zum Glück geht es ihm ansonsten sehr gut. Werde zur Sicherheit trotzdem bei unserer TÄin nachschauen lassen.

Danke für eure Tipps!!!
Wenn du magst, frag deine Tierärztin mal nach Silicea (homöopathisches Mittel), ob sie dir da was drüber erzählen kann. Hat bei zwei von mir vermittelten Schnupfis ganz tolle Ergebnisse in Punkto Augentränen erzielt. (hatte der TA der jetzigen Besitzerin verordnet)
Die Fellnasen ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 15.02.2010, 10:17
  #10
taaloq
Benutzer
 
taaloq
 
Registriert seit: 2009
Ort: Allgäu
Beiträge: 93
Standard

Zitat:
Zitat von Die Fellnasen Beitrag anzeigen
Wenn du magst, frag deine Tierärztin mal nach Silicea (homöopathisches Mittel), ob sie dir da was drüber erzählen kann. Hat bei zwei von mir vermittelten Schnupfis ganz tolle Ergebnisse in Punkto Augentränen erzielt. (hatte der TA der jetzigen Besitzerin verordnet)
Supi, Danke!

Hab mal kurz danach gegoogelt, meinst du Silicea Terra? Da steht auch immer ein Wert dahinter, D12, D6, D30. Handelt es sich hier um die Dosierung?

Geändert von taaloq (15.02.2010 um 10:21 Uhr)
taaloq ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2010, 10:43
  #11
Die Fellnasen
Tüddelmuddi
 
Die Fellnasen
 
Registriert seit: 2008
Ort: nordfriesische Nordseeküste...
Beiträge: 11.259
Standard

Zitat:
Zitat von taaloq Beitrag anzeigen
Supi, Danke!

Hab mal kurz danach gegoogelt, meinst du Silicea Terra? Da steht auch immer ein Wert dahinter, D12, D6, D30. Handelt es sich hier um die Dosierung?
Das kann ich dir leider nicht sagen, da ich nur die Info von der jetzigen Besitzerin habe, das nach der vom TA verordneten Silicea-Gabe die Augentränerei viel besser geworden ist.
Mach das nicht auf eigene Faust, frag lieber den Tierarzt danach oder eine gute Tierheilpraktikerin.
Die Fellnasen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2010, 12:46
  #12
taaloq
Benutzer
 
taaloq
 
Registriert seit: 2009
Ort: Allgäu
Beiträge: 93
Standard

Zitat:
Zitat von Die Fellnasen Beitrag anzeigen
Das kann ich dir leider nicht sagen, da ich nur die Info von der jetzigen Besitzerin habe, das nach der vom TA verordneten Silicea-Gabe die Augentränerei viel besser geworden ist.
Mach das nicht auf eigene Faust, frag lieber den Tierarzt danach oder eine gute Tierheilpraktikerin.
OK, werde morgen wohl hinfahren und dann mal nachfragen!

Mehr News danch
taaloq ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2010, 16:54
  #13
schmanzi
Benutzer
 
schmanzi
 
Registriert seit: 2009
Ort: NRW
Beiträge: 36
Standard

Die Zahlen sind die Potenzen. Das sind die Angaben für die Schüttelung und Verdünnung des Mittels. Je Höher Buchstabe und Zahl, um so intensiver wirkts... teilweise aber auch kontraproduktiv! Bei Potenzen über c 30 nichts selber machen!!
D 6 kannst du eig problemlos drei mal am Tag geben. Drei Kügelchen ins Maul. Bitte die Dinger nicht anfassen oder mit einem Metalllöffel geben. Das ruiniert die Wirkung.
Ansonsten bei chronischen Sachen gerne mal eine HP kontaktieren. Die können da meist gut helfen.
schmanzi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2010, 20:17
  #14
taaloq
Benutzer
 
taaloq
 
Registriert seit: 2009
Ort: Allgäu
Beiträge: 93
Standard

Sodele, war heute beim TA und es hat meinen beiden Fellnasen doch ganz schön heftig erwischt

Beide haben entzündete Augen, er schlimmer als sie. TA hat Abstrich genommen, um in Petrischalen Bakterienkulturen zu züchten und so das optimal-wirkende Medikament auszuwählen.

Darüberhinaus haben sie sich noch einen netten Imfekt eingefangen
Geschwollene Lymphknoten und auch die Lungen sind wohl "laut" zu hören. Daher auch Brainiii's Kurzatmigkeit. Dagegen gabs erst mal eine Spritze für beide und jetzt muss ich ihnen jeden Tag ein Tablette geben bis zum 02.03. und dann noch mal vorstellig werden.

Hoffe, dass die beiden jetzt endlich mal wieder gesund werden! Fit sind sie ja doch a bissi, so wie wie rumtoben...

Vertraue jetzt erst mal weiter auf die Medizin, bis die schlimmsten Symptome weg sind.

In der Hoffnung auf schnelle Besserung meiner Fellmonster!!!
taaloq ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 16:08
  #15
taaloq
Benutzer
 
taaloq
 
Registriert seit: 2009
Ort: Allgäu
Beiträge: 93
Standard

Hallo!

Jubel, meine beiden Fellnasen sind wieder gesund!!!

Hatte auf Anraten eines guten Bekannten den TA gewechselt und der war auch gleich "begeistert", dass der "alte" TA 2 x das gleiche Antibiotikum verschrieben hatte, obwohl es ja schon beim ersten Mal nicht geholfen hatte!!!

Er hatte dann eine Kultur in einer Petrischale angelegt und das genau passende Antibiotikum verschrieben! 8 Tage 3 x täglich die Augen gesalbt und siehe da: keine Tränen mehr, keine Bollen in der Nase!!!

Und man merkt es auch den beiden an, sie toben seitdem wie wild durch die Wohnung. Kommen mir wesentlich lebenslustiger vor!

Ciao Stefan
taaloq ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Hilfe gesucht | Nächstes Thema: Halsentzündung - was kann ich evtl. noch tun? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
blau graues Kätzchen gesucht Aywa&Kisha Glückspilze 12 14.09.2011 19:59
Spanien: Graues süßes Katzenmädchen Ingrid Miameuschen Glückspilze 74 17.07.2011 23:34
41464 schwarz-weiß auffällige schw. Flecken um Nase Leila Gefundene Katzen 1 12.06.2011 15:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:11 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.