Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.02.2018, 05:44   #1
Christina<3
Benutzer
 
Christina<3
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 39
Standard Kräuter?

Hallo liebes Forum

Ich wollte mal fragen welche Kräuter ich unseren Katerchen Finn und Floyd zum fressen geben kann. Katzengras ignorieren Sie völlig. Sie brechen nie Haare aus, das macht mir irgendwie Sorge. Oder ist das normal? Ausserdem hat Finn wohl Mineralmangel. Ich hab dazu eine Malzpaste bekommen, die Finn aber nicht mag. Vorallem füttern wir zucker- und getreidefrei und das ist doch purer Zucker? Floyd hat zudem immer weichen Kot. Ich muss dazu sagen, dass sie hier verpilzt, vermilbt und voller Würmer ankamen und jetzt nach Monaten endlich augenscheinlich alles Weg ist.
Ausserdem würde mich interessieren wie viel ihr füttert. Also klar nach Gewicht, aber geben wir zuviel oder zu wenig? Finn wiegt nicht mal 2 Kilo. Er frisst so wenig und mag fast nix. Ich hab alles durch von teuer bis günstig. Immer wird gescharrt. Deswegen geben wir dazu auch Trockenfutter. Und Thunfisch geht auch. Hab gehofft dass es nach dem Pilz besser geht. Aber er ist wohl einfach so.
Christina<3 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.02.2018, 08:06   #2
CookieCo
Forenprofi
 
CookieCo
 
Registriert seit: 2011
Ort: Coburg - Franken
Alter: 32
Beiträge: 4.565
Standard

Unser Kater Julius steht auf Petersilie
__________________


Alexandra mit Clever-Cat Julius & Puschel-Mimi
CookieCo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 08:07   #3
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 1.460
Standard

Grüß dich.

Haare werden nur erbrochen, wenn sich im Verdauungstrakt Bällchen bilden. Besonders wenn Du sie hin und wieder bürstest kann nicht-erbrechen ganz normal sein. Meine zwei haben auch noch nie Haare erbrochen.

Mit Mineralstoffmangel usw. kenne ich mich leider nicht aus.

Es gibt auch Katzen, die sehr klein und zierlich sind und grundsätzlich wenig fressen. Ich hab zwei solcher Exemplare. Ist er denn schon ausgewachsen?

Bis auf in ganz seltenen Fällen füttert man einfach so viel die Katzingers wollen - einfach immer etwas Nassfutter herum stehen lassen. Das hält sich auch im Sommer 12h. (Klar, optimal ist natürlich, wenn Du öfters als 2x am Tag nachfüllen kannst)
__________________
Grüße,
Irmi, Ebony und Magdalena mit Nachbarskater Amadeus und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 08:28   #4
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 23.601
Standard

Hurvinek hatte im Garten so seine Lieblingskraeuter, in denen er sich gern gewaelzt oder drin geschlafen hat.
Auf dem Balkon oder am Fenster kannst Du ja auch das eine oder andere selber ziehen, z.B. Gamander, Salbei, Thymian, Katzenminze, Baldrian; es muss ja nicht immer nur Katzengras sein.

Bruno ist unser Schaf vom Dienst, der weidet Gras regelrecht ab, obwohl er auch sonst nie kotzt (weder mit noch ohne Gras), andere verschmaehen das Gras.
Manche Katzen neigen zum Kotzen, andere tun es nie, manche Katzen moegen Gras oder Kraeuter, andere nicht...

Wegen Mineralstoffmangel koennte ich hoechstens mal eine Blutuntersuchung empfehlen und Barfen in Betracht zu ziehen.
Dazu muss es zumindest eine Ursache geben, z.B. Wuermer oder eine Erkrankung im Magen-Darm-Trakt, dass die Naehrstoffe nicht richtig absorbiert werden.

Futter sollte immer zur Verfuegung stehen, die Herstellerempfehlungen stimmen nicht, also nie rationieren.
Sollte das Sorgenkaterchen Trockenfutter moegen, dann zerbroesele das und streu es uebers Nassfutter. Versuch auch mal, Bierhefe uebers Nassfutter zu streuen, viele Katzen moegen die. Oder warme, fluessige Butter druebertraeufeln, oder erwaermtes Kokosoel in kleinen Mengen. Prissy steht auf warmen Schweizer Kaese... Also einfach mal mit Lockmitteln experimentieren.
__________________

Geändert von Rickie (15.02.2018 um 08:39 Uhr)
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 08:33   #5
Myma
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 258
Standard

Zitat:
Zitat von Christina<3 Beitrag anzeigen
Sie brechen nie Haare aus, das macht mir irgendwie Sorge. Oder ist das normal?
Also bei meinem Langhaarkater ist das jetzt in viereinhalb Jahren zwei oder dreimal passiert. Bei den kurzhaarigen noch nie. Zum Glück, es ist sicher auch für die Katzen angenehmer, wenn die Haare einfach durch den Darm wandern.

Zitat:
Zitat von Christina<3 Beitrag anzeigen
Ausserdem hat Finn wohl Mineralmangel. Ich hab dazu eine Malzpaste bekommen, die Finn aber nicht mag.
An welchen Mineralien mangelt es und wie wurde das festgestellt? Ich würde entweder einfach gesund und ausgewogen füttern, dann gleicht der Mangel sich mit der Zeit von selber aus, oder eben das fehlende gezielt supplementieren. Malzpaste ist eher ein Leckerchen, damit kann man keine Mangelerscheinungen ausgleichen.

Zitat:
Zitat von Christina<3 Beitrag anzeigen
Ausserdem würde mich interessieren wie viel ihr füttert. Also klar nach Gewicht, aber geben wir zuviel oder zu wenig? Finn wiegt nicht mal 2 Kilo. Er frisst so wenig und mag fast nix.
Hui das ist wirklich wenig, ist er schon ausgewachsen?
Aber wie auch bei Menschen gibt es natürlich auch Katzen, die einfach sehr zierlich und mager sind, egal was man ihnen vorsetzt.

Ich weiß wie schwierig das ist wenn man ein schlecht fressendes Sorgenkind hat. Aber meiner Erfahrung nach kommt man schnell in einen Teufelskreis sobald man anfängt Theater drum zu machen und der Katze ständig Extrawürschtel nachzutragen (Trockenfutter, Thunfisch). So erzieht man sie quasi zur Magersucht.
__________________
Myma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 05:43   #6
Christina<3
Benutzer
 
Christina<3
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 39
Standard

Zitat:
Zitat von Rickie Beitrag anzeigen
Hurvinek hatte im Garten so seine Lieblingskraeuter, in denen er sich gern gewaelzt oder drin geschlafen hat.
Auf dem Balkon oder am Fenster kannst Du ja auch das eine oder andere selber ziehen, z.B. Gamander, Salbei, Thymian, Katzenminze, Baldrian; es muss ja nicht immer nur Katzengras sein.

Bruno ist unser Schaf vom Dienst, der weidet Gras regelrecht ab, obwohl er auch sonst nie kotzt (weder mit noch ohne Gras), andere verschmaehen das Gras.
Manche Katzen neigen zum Kotzen, andere tun es nie, manche Katzen moegen Gras oder Kraeuter, andere nicht...

Wegen Mineralstoffmangel koennte ich hoechstens mal eine Blutuntersuchung empfehlen und Barfen in Betracht zu ziehen.
Dazu muss es zumindest eine Ursache geben, z.B. Wuermer oder eine Erkrankung im Magen-Darm-Trakt, dass die Naehrstoffe nicht richtig absorbiert werden.

Futter sollte immer zur Verfuegung stehen, die Herstellerempfehlungen stimmen nicht, also nie rationieren.
Sollte das Sorgenkaterchen Trockenfutter moegen, dann zerbroesele das und streu es uebers Nassfutter. Versuch auch mal, Bierhefe uebers Nassfutter zu streuen, viele Katzen moegen die. Oder warme, fluessige Butter druebertraeufeln, oder erwaermtes Kokosoel in kleinen Mengen. Prissy steht auf warmen Schweizer Kaese... Also einfach mal mit Lockmitteln experimentieren.
Danke für deine Antwort. Welche Kräuter sind denn okay oder sinnvoll? Katzrnminze und Baldrian mögen sie in keiner Form.
Würmer hatten sie ja erst. Und einen Hautpilz :/
Also sie bekommen morgens beide Nassfutter. Dann mittags Trockenfutter und abends wieder nass. Stehen lassen ist unmöglich weil der andere dann alles frisst. Wenn sie z.b. Tunfisch bekommen muss ich Floyd nach seiner Portion aus dem Raum nehmen, da er sonst auch Finns isst. Ich denke, Finn würde mehr essen wenn Floyd es ihm nicht weg futtern würde. Denn er isst immer ein bisschen und dafür immer mal wieder. Aber bis er dann wieder will, hat es Floyd schon inhaliert
Christina<3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 05:54   #7
Christina<3
Benutzer
 
Christina<3
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 39
Standard

Zitat:
Zitat von Myma Beitrag anzeigen
Also bei meinem Langhaarkater ist das jetzt in viereinhalb Jahren zwei oder dreimal passiert. Bei den kurzhaarigen noch nie. Zum Glück, es ist sicher auch für die Katzen angenehmer, wenn die Haare einfach durch den Darm wandern.


An welchen Mineralien mangelt es und wie wurde das festgestellt? Ich würde entweder einfach gesund und ausgewogen füttern, dann gleicht der Mangel sich mit der Zeit von selber aus, oder eben das fehlende gezielt supplementieren. Malzpaste ist eher ein Leckerchen, damit kann man keine Mangelerscheinungen ausgleichen.


Hui das ist wirklich wenig, ist er schon ausgewachsen?
Aber wie auch bei Menschen gibt es natürlich auch Katzen, die einfach sehr zierlich und mager sind, egal was man ihnen vorsetzt.

Ich weiß wie schwierig das ist wenn man ein schlecht fressendes Sorgenkind hat. Aber meiner Erfahrung nach kommt man schnell in einen Teufelskreis sobald man anfängt Theater drum zu machen und der Katze ständig Extrawürschtel nachzutragen (Trockenfutter, Thunfisch). So erzieht man sie quasi zur Magersucht.
Danke für deine Antwort. Er wird bald ein Jahr alt. Sie kommen beide aus Rumänien und saßen dann hier im Tierheim. Er war da auch schon das Sorgenkind.
Bluttest hat mein Arzt nicht mal gemacht. Er leckt die Fensterbank ab und frisst Katzenstreu. Ich wollte nämlich von CatsBest auf anderes umsteigen. Ich ertrage die Streu in der Wohnung nicht mehr. ... aber mussten wir dann natürlich wieder wechseln, als er angefangen hat es zu fressen. Mein Arzt meinte, dass man bei Mineralzugabe bei Katern aufpassen muss wegen der Nieren. Deswegen diese Paste. Aber ich würde gern mal zu einem anderen Arzt gehen. Vielleicht kann mir jemand im Raum Darmstadt einen empfehlen? Wir hatten am Anfang das Futter einfach stehen und dachten dass irgendwann der Überlebenswille durchkommt. Wir wollten auch kein Trockenfutter geben. Nee. Er wäre lieber verhungert. Er war sogar schon taumelig. Deswegen bekommt er das was er will.
Christina<3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 05:57   #8
Christina<3
Benutzer
 
Christina<3
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 39
Standard

Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
Grüß dich.

Haare werden nur erbrochen, wenn sich im Verdauungstrakt Bällchen bilden. Besonders wenn Du sie hin und wieder bürstest kann nicht-erbrechen ganz normal sein. Meine zwei haben auch noch nie Haare erbrochen.

Mit Mineralstoffmangel usw. kenne ich mich leider nicht aus.

Es gibt auch Katzen, die sehr klein und zierlich sind und grundsätzlich wenig fressen. Ich hab zwei solcher Exemplare. Ist er denn schon ausgewachsen?

Bis auf in ganz seltenen Fällen füttert man einfach so viel die Katzingers wollen - einfach immer etwas Nassfutter herum stehen lassen. Das hält sich auch im Sommer 12h. (Klar, optimal ist natürlich, wenn Du öfters als 2x am Tag nachfüllen kannst)
Auch dir Danke ich für deine Antwort. Er wird bald ein Jahr alt. Stehen lassen ist einfach unmöglich da Floyd es frisst. Der wird nämlich immer größer und dicker und Finn bleibt wie er ist. Sie bekommen morgens Nass-, mittags Trocken- und abends wieder Nassfutter.
Christina<3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 07:04   #9
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 23.601
Standard

Versuch doh mal Gamander, den lieben viele Katzen.
Thymian und Salbei sind sehr zaehlebig, waere auch was, und wenn es am Ende nur fuer die eigene Kueche ist.

Wie waere es denn mit chipgesteuerten Fressnaepfen? Dann haette der duenne Kater den ganzen Tag was zu fressen und der Dicke kann es nicht wegfressen.

Zitat:
Zitat von Christina<3 Beitrag anzeigen
Bluttest hat mein Arzt nicht mal gemacht. Er leckt die Fensterbank ab und frisst Katzenstreu.
Das hoert sich sehr bedenklich an.
Ich wuerde ganz dringend zu einem Blutbild raten, vor allem mal Schilddruese, ob eine Ueberfunktion vorliegt.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 08:08   #10
Christina<3
Benutzer
 
Christina<3
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 39
Standard

Hi an alle

Wollte mal eine kurze Rückmeldung geben. Wir haben den Tierarzt gewechselt und so ein Kräuterpulver gegen den Mineralmangel bekommen. Essen beide gut. Der Titer im Blut deutet auf ne FIP bzw halt auf den Virus der FIP eventuell auslöst hin. Aber sie sagte, das kann man halt nie so genau sagen. Aber er wäre gut genährt und sieht ansich fit aus.
Ausserdem hat sie uns noch mal Milbemax gegeben. Beim anderen Tierarzt wurden ja Bandwürmer festgestellt und entwurmt. Allerdings anscheinend mit ner falschen Wurmkur.
Kann mir jemand sagen ab wann alles raus ist? Wann kann ich das letzte mal das Klo frischmachen? So eine halbe Tablette tötet wirklich alles? Am liebsten hätte ich mir auch so ein Ding reingefahren xD bin da voll panisch. Einer hatte danach gekotzt. Ist wahrscheinlich alles umsonst oder? War nur Sabber. Keine Tablette oder Futter bei. Oh man.
Christina<3 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Giftige Kräuter? Tollplaatsch Die Sicherheit 3 07.07.2014 15:25
Frische Kräuter? toxicbiosphere Barfen 10 22.12.2012 20:50
Gräser, Kräuter und co Rosa'sPersonal Ernährung Sonstiges 5 18.07.2010 17:28
Kräuter für Katzen Raggi-Fan Ernährung Sonstiges 4 10.08.2009 23:56
Giftige Pflanzen und Kräuter Flo & Krümel Die Sicherheit 4 10.03.2009 18:40

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:24 Uhr.