Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.2019, 13:02
  #61
Rasselbande83
Erfahrener Benutzer
 
Rasselbande83
 
Registriert seit: 2019
Ort: Donau-Ries
Beiträge: 170
Standard

Zitat:
Zitat von Polayuki Beitrag anzeigen
Wenn sie geimpft sind und du nicht gerade 20 tiere auf 50qm hast, dann ist die Ansteckungsgefahr sehr gering. Unfug ist ja auch gesund. Ihm geht's super, keinerlei Symptome und nix, da werd ich ihn nicht zum Arzt schleppen und einen unnötigen Abstrich machen lassen. Die Ansteckung bei herpes ist soweit ich weiß sehr gering, vor allem bei fitten, gesunden Tieren. Die meisten holen sich das, wie mein Ari, im kittenalter.

Die Mietzen haben 104m2 zur Verfügung. Ja, das kuriose ist natürlich, dass die Ärztin sagte, sie geht davon aus, dass sie es schon von kleinauf haben.... aber Anubis sieht sie sich dann natürlich auch gern an... hab halt gesagt, dass er die kleine auch putzt und übers Auge geleckt hat.. is natürlich blöd ich weiß... aber so ist das Morgenritual in der Küche vor der Fütterung... bin ja froh, dass er sie teilweise zumindest akzeptiert... also Du würdest ihn nicht untersuchen lassen? Sie würde wahrscheinlich nur mit der Lampe ins Auge leuchten und den Augendruck messen.. sind aber dann ohne Medis auch 130 Euro
Rasselbande83 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.12.2019, 13:09
  #62
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.751
Standard

Naja ich habe "nur" mit herpes, mykoplasmen und calici zu kämpfen. Hatte mich belesen, geguckt ob Unfug Symptome zeigt und mich dann dagegen entschieden. Wie das bei chlamydien ist...informier dich ein wenig und entscheide dann. Kannst ja auch mal bei deiner TÄ anrufen und fragen was die empfiehlt.
Lg
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 13:17
  #63
Rasselbande83
Erfahrener Benutzer
 
Rasselbande83
 
Registriert seit: 2019
Ort: Donau-Ries
Beiträge: 170
Standard

Oh ja, aber das sind auch genügend Viren und Bakterien bei Dir... mehr als genug... hmpf...

Also die Dame am Empfang meinte ich solle abwarten, was die restliche Blutuntersuchung von den Kleinen ergibt.. denn sollte da was raus kommen, werden eh alle 3 mit dem Antibiotikasaft behandelt... von der Augenuntersuchung speziell haben wir jetzt nicht gesprochen.

Anubis kneift schon öfters die Augen zu und der alte Herr (10 Jahre) wurde auch noch nie an den Augen untersucht.. hab irgendwie das Gefühl dass ich ihm das schuldig bin... wenn ich die kranken Mäuse schon in sein Revier schleppe
Rasselbande83 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 13:17
  #64
Rasselbande83
Erfahrener Benutzer
 
Rasselbande83
 
Registriert seit: 2019
Ort: Donau-Ries
Beiträge: 170
Standard

Gegen die Chlamydien bekommen ja alle drei Mäuse Zithromax
Rasselbande83 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 13:40
  #65
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 58
Beiträge: 31.795
Standard

Zitat:
Zitat von Rasselbande83 Beitrag anzeigen
Danke für den Link... echt komplex... und ich weiß gar nicht, ob ich da alles verstanden habe...

Also bei Emilio nichts auffallendes... für meinen Blick waren die Augen gesund...

Bei Daliah trübes Auge.. und wenn man das Auge nach oben oder unten zieht, sieht man die geschwollenen Innenlider... da war sichtlich zu erkennen, dass sie krank ist.
Na ja, das ist aber wichtig, um zu verstehen, warum jetzt diese oder jene Untersuchung gemacht werden muss...
Meine Frage bezog sich auf Daliahs Auge mit der Uveitis(Hinteraugenentzündung)
Es kann passieren, dass die Pupille verklebt und diese sieht dann nicht mehr rund und glatt aus, sondern zackig.
Das solltest du genau beobachten.
Usambara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 13:42
  #66
Rasselbande83
Erfahrener Benutzer
 
Rasselbande83
 
Registriert seit: 2019
Ort: Donau-Ries
Beiträge: 170
Standard

Also verklebt ist nichts.. eher zu wenig Tränenflüssigkeit vorhanden... zu trockenes Auge meinte die TÄ

Verklebte Augen haben keiner meiner Mietzen...
Rasselbande83 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 13:47
  #67
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 58
Beiträge: 31.795
Standard

Zitat:
Zitat von Rasselbande83 Beitrag anzeigen
Also verklebt ist nichts.. eher zu wenig Tränenflüssigkeit vorhanden... zu trockenes Auge meinte die TÄ

Verklebte Augen haben keiner meiner Mietzen...
Ich meine die Pupille im Auge mit der Uveitis.(nicht äußerlich verklebt)
Usambara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2019, 17:31
  #68
pfotenseele
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 764
Standard

so als vor-erklärung, ich hab auch ein (junges) katerchen mit schwerem augen-herpes. leider die ersten monate falsch diagnostiziert (sogar von einer augenspezialistin ). sein auge war immer wieder komplett zugeschwollen.
als ich endlich an den richtigen ta kam, war die hornhaut beider augen schon sehr angegriffen und geschädigt.
aufgrund anderer noch vorhandener problematik (darmerkrankung und unverträglichkeit von medikamenten) habe ich atreyu nur LOAL in den augen behandelt.
und ja, es war sehr aufwändig für mich und atreyu. die hornhaut hat sich vollkommen regeneriert, das ist mal die gute info
atreyu bekam morgens: zovirax augensalbe, dann AB augensalbe, dann interferon-tropfen (wichtig! kein cortison und du musst die lokale entzündung im auge bekämpfen) und dann remend augentropfen zur regeneration der hornhaut (alternativ augensalbe mit vitamin A).
spät nachmittags interferon-tropfen. abends nochmals das ganze programm.
wie viele male gibst du interferon-tropfen? bei starker entzündung und geschwollener bindehaut empfehle ich 3 mal am tag
ich beziehe die interferon-tropfen bei meinem TA tiefgefroren. eine spritze wird dann im kühlschrank gelagert und vor eingabe in die augen kurz aufgewärmt (ich lege sie kurz unter mein t-shirt).
zylexis bekommt atreyu nicht (da ist meine THP auch sehr dagegen).
und famvir ist halt ein totaler hammer. und es wirkt nur bei anfang eines ganz akuten schubs laut meinem TA! ich habe auch auf famvir verzichtet.
atreyu und ich sind inzwischen ein eingespieltes team er hatte noch schübe (leider massive bauarbeiten und lärm in meiner strasse gleich stress pur). bei einem akuten neuen schub bekommt er "nur" zovirax eine woche lang und natürlich das interferon.
und da jetzt winter und kalt ist, 2 mal am tag seine hornhaut-tropfen zum schutz
pfotenseele ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 07:41
  #69
Rasselbande83
Erfahrener Benutzer
 
Rasselbande83
 
Registriert seit: 2019
Ort: Donau-Ries
Beiträge: 170
Standard

Hallo Ihr lieben,

nun ein kleiner Nachtrag: Daliah ist inzwischen gesund.. zum Glück. Nur Emilio hatte bei der Nachuntersuchung noch eine leichte Entzündung. Was mich stutzig macht: das AB habe ich jetzt 4 Wochen gegeben und er niest immer noch mindestens 1x täglich! Das hat der Kleine von Anfang an irgendwie.

Die Augenärztin meinte ich solle mit frischem Thymian inhalieren lassen. Das habe ich auch gemacht und es war dann ein paar Tage besser, aber Emilio niest immer noch! Hat jemand noch nen Tipp für mich? Am Freitag habe ich nochmal einen Kontrolltermin mit ihm und ich hoffe wirklich, dass seine Entzündung weg ist. Was ich aber nicht glaube, wenn er ständig niesen muss. Der arme Kerl echt. geb ihm schon zusätzlich Echinacea Globulis
Rasselbande83 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 08.01.2020, 11:33
  #70
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.751
Standard

Huhu,

vlt ist er noch positiv auf einen anderen Erreger, der im Abstrich nicht nachweisbar war? Ich geb das Azi übrigens schon 6 Wochen, um ganz sicher zu sein
lg
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 12:57
  #71
Jag
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 221
Standard

Und mit dem Thymian wäre ich sehr, sehr zurückhaltend...……….
Jag ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 12:59
  #72
Rasselbande83
Erfahrener Benutzer
 
Rasselbande83
 
Registriert seit: 2019
Ort: Donau-Ries
Beiträge: 170
Standard

Zitat:
Zitat von Jag Beitrag anzeigen
Und mit dem Thymian wäre ich sehr, sehr zurückhaltend...……….
warum? wenn die Tierärztin das empfiehlt?
Rasselbande83 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 12:59
  #73
Rasselbande83
Erfahrener Benutzer
 
Rasselbande83
 
Registriert seit: 2019
Ort: Donau-Ries
Beiträge: 170
Standard

Zitat:
Zitat von Polayuki Beitrag anzeigen
Huhu,

vlt ist er noch positiv auf einen anderen Erreger, der im Abstrich nicht nachweisbar war? Ich geb das Azi übrigens schon 6 Wochen, um ganz sicher zu sein
lg
Ein bisschen ist sogar noch was übrig, was ihm bestimmt noch ne Woche reichen würde. Hab auch schon mit dem Gedanken gespielt ihm das zu geben.
Rasselbande83 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 13:19
  #74
Jag
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 221
Standard

Zitat:
Zitat von Rasselbande83 Beitrag anzeigen
warum? wenn die Tierärztin das empfiehlt?
Thymian wirkt zwar schleimlösend und antibakteriell, ist aber auch im Zweifel bei entsprechender Dosis stark reizend bzw. führt ggf. zu Kopfschmerzen, Schwindel, Erbrechen etc.

"...Es darf nur in kleinen Mengen angewendet werden, da es ansonsten Vergiftungserscheinungen auslösen kann. Aus diesem Grund ist es ratsam, Thymol nur in Form von standardisierten Fertigarzneimitteln anzuwenden...."

Bei Katzen ist mir keine Quelle mit sicherer Dosierangabe bekannt!

Ein weiteres Problem bei Katzen:
Thymian enthält ätherische Öle bzw. (Mono-)terpene, die über die Schleimhaut sehr gut aufgenommen werden können. Das sind hochpotente Wirkstoffe!!

"Der wirksamkeitsbestimmende Inhaltsstoff des Echten Thymians ist das ätherische Öl (1,0–2,5 %). Dieses besteht vorwiegend aus den Monoterpenen Thymol (25–50 %) und Carvacrol (3–10 %) sowie p-Cymen, Borneol und Linalool. Das ätherische Öl hat eine sekretolytische, sekretomotorische und bronchospasmolytische Wirkung"

Terpene/Phenole u. a. können von der Katze nicht in der Leber adäquat verstoffwechselt werden...…"Glucuronidierungsschwäche"

Wenn überhaupt, dann wäre ich vorsichtig mit der Anwendung.

Geändert von Jag (08.01.2020 um 13:24 Uhr)
Jag ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 13:22
  #75
Rasselbande83
Erfahrener Benutzer
 
Rasselbande83
 
Registriert seit: 2019
Ort: Donau-Ries
Beiträge: 170
Standard

hmmmmmm ok jetzt definiere mal "kleinere Mengen".. ich habe schon ne kleine Handvoll in die Schale gegeben... denn sonst riecht man ja nichts... das Niesen war dann ein paar Tage echt besser, aber jetzt ist es wieder da. Gut reizen sollte es nicht, denn die Augenentzündung soll ja schließlich weggehen.

Hab jetzt gut ne Woche mit ihm 3x täglich inhaliert. Denke das sollte auch reichen...
Rasselbande83 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Augenproblem beim Kater | Nächstes Thema: Dicke Backe nach Zahnsanierung »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sucht jemand gerade akut eine Katzenamme? In Leverkusen gibt gerade eine! neko Tierschutz - Allgemein 1 09.10.2012 12:58
Urlaubskater ist gerade bei uns happy1 Eine Katze zieht ein 5 19.09.2009 13:38

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:42 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.