Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Augen, Ohren, Zähne...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2013, 12:12   #1
anjaII
Blond....Anja Blond
 
anjaII
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fellsenioren-und Zivistift
Beiträge: 18.754
Standard Medizinischer Honig bei ZFE

Hallo
Hat jemand mit o.G. Erfahrungen?
Angelita hat ein paar schwere Herzfehler, bekommt täglich 5 verschiedene Medis dafür.
Eine Narkose, egal welche, würde sie wohl nicht überleben.
Und da kommen wir zum Problem:
Sie hat ständig wiederkehrende ZFE. Suanatem und Cortison helfen nur bedingt bzw.über einen kurzen Zeitraum und mir verursacht es auch Bauchgrummeln sie immer wieder damit zu behandeln.
Homöopathisch sowie Alternativ habe ich auch schon einiges versucht, leider ohne Erfolg.
Gibt es Empfehlungen zu dem Honig und falls ja, wie wende ich ihn am Zahnfleisch an?
anjaII ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.01.2013, 12:28   #2
AnBiMi
Pinkelkatzen-Versteherin
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.964
Standard

Meinst Du Manukahonig?

Ich hab damit - allerdings keine klinisch nachweisbaren - gute Erfahrungen gemacht.

Mein Kater hat den Katzenschnupfenauslöser und damit chronischen Virus FHV - 1 = Herpes.

Er hat tief im Rachen - bei ihm äußert es sich so - mal mehr mal weniger entzündliche Stellen / pöckchenartige Gebilde, die ihn, wenn sie mal schlimmer sind, natürlich enorm am fressen hindern.

Ich habe auf einer Fortbildung von Manukahonig gehört und ihm den mal einige Zeit abends, nach der letzten Futterportion angeboten - eine Winzmenge - Größe so halber Wassertropfen.

Ich meine, es hat sein Fressverhalten äußerst positiv beeinflusst. Meine Schlussfolgerung daraus ist, dass es auch seine Herpesstellen im Rachen positiv beeinflusst haben muss.

Bei mir selbst habe ich Manukahonig mal auf Schnittwunden, aufgekratzten Insektensichen (ja, blöd, weiß ich) oder kleinen, leichten Brandwunden über Nacht aufgeschmiert.
Auch hier meine ich, dass die Heilung der jeweiligen Verletztung schneller und besser gelaufen ist, als sie wäre, hätte ich den Honig weggelassen.
AnBiMi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 12:32   #3
anjaII
Blond....Anja Blond
 
anjaII
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fellsenioren-und Zivistift
Beiträge: 18.754
Standard

Danke Anja
Also könnte ich auch den Honig ein wenig ans Zahnfleisch reiben? Schaden wird es nicht.
Angi ist da sehr unproblematisch, das wäre machbar
anjaII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 13:22   #4
AnBiMi
Pinkelkatzen-Versteherin
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.964
Standard

Zitat:
Zitat von anjaII Beitrag anzeigen
Danke Anja
Also könnte ich auch den Honig ein wenig ans Zahnfleisch reiben? Schaden wird es nicht.
Angi ist da sehr unproblematisch, das wäre machbar
Gerne!

Ich glaube reiben ist noch nicht mal notwendig. Mir wurde erklärt, dass dieser Honig antibakterielle Wirkung haben soll, dass diese sich in der Mund-/Maulflora entfaltet, wenn er verzehrt wird und sich bis in den Magen und den Darm halten soll.

Im Mund-/Maulbereich soll sich die Wirkung intensiver entfalten können, wenn er einen Moment länger im Mund/Maul behalten, bevor er geschluckt wird und, wenn möglichst nicht gleich danach etwas anderes gegessen wird.
Daher hat mein Kater den abends nach der letzen Fütterung bekommen.

Wenn Du nicht gerade eine Diabeteskatze hast, glaube ich auch nicht, dass er schadet. Immerhin soll man ihn auch bedenkenlos ohne Grund verzehren dürfen. Ist ja kein Medikament.
AnBiMi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 14:12   #5
Cat on the moon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das würde mich auch interessieren. Penny-Bärchen ist ja calici-positiv, hatte ganz fürchterliche ZFE, seit fast alle Zähne gezogen wurden, ist es zwar viel viel besser, aber das sah so schrecklich aus damals, dass ich immer Angst habe, es kommt wieder.

Wo bestellt ihr denn den Honig?
  Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 14:15   #6
Jellycat
Erfahrener Benutzer
 
Jellycat
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Beiträge: 139
Standard

Also ich hätte bei solch süß klebrigem Zeugs gerade bei Beschwerden im Mundbereich wie einer immer wiederkehrenden Zahnfleischentzündung kein gutes Gefühl

Eine weiterführende konventionelle Behandlung bzw. Diagnose scheidet wohl aber aufgrund der bestehenden Herzerkrankung aus. Da kann man sich wohl nur zwischen Pest und Cholera entscheiden.

Gute Besserung und viel Erfolg!
Jellycat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 14:16   #7
AnBiMi
Pinkelkatzen-Versteherin
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.964
Standard

Zitat:
Zitat von Cat on the moon Beitrag anzeigen
Wo bestellt ihr denn den Honig?
Ich hab den in einem Reformhaus in meiner Nähe bekommen. Amazon hat ihn aber auch - und sicherlich ist er auch noch über andere Bezugsquellen im Internet zu kriegen.
Einfach mal googeln
AnBiMi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 14:18   #8
AnBiMi
Pinkelkatzen-Versteherin
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.964
Standard

Zitat:
Zitat von Jellycat Beitrag anzeigen
Also ich hätte bei solch süß klebrigem Zeugs gerade bei Beschwerden im Mundbereich wie einer immer wiederkehrenden Zahnfleischentzündung kein gutes Gefühl
So ähnlich hab ich auch gedacht. Honig - süß - Zucker - kann das gut sein?!
Meine Erfahrungen haben mich dann aber glauben gemacht, dass es trotzdem eine Besserung geben kann - die wie gesagt nur nicht klinisch nachgewiesen ist oder werden wird.
AnBiMi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 14:20   #9
Uschi-Joda
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.175
Standard

http://www.besamex.de/product/HOYER-...prodId=519956&
Uschi-Joda ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 30.01.2013, 14:24   #10
anjaII
Blond....Anja Blond
 
anjaII
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fellsenioren-und Zivistift
Beiträge: 18.754
Standard

Zitat:
Zitat von Jellycat Beitrag anzeigen
Also ich hätte bei solch süß klebrigem Zeugs gerade bei Beschwerden im Mundbereich wie einer immer wiederkehrenden Zahnfleischentzündung kein gutes Gefühl

Eine weiterführende konventionelle Behandlung bzw. Diagnose scheidet wohl aber aufgrund der bestehenden Herzerkrankung aus. Da kann man sich wohl nur zwischen Pest und Cholera entscheiden.

Gute Besserung und viel Erfolg!
Das ist ja der Punkt, ansonsten wäre das alles gar kein Problem. Hier mussten schon einige etliche Zähnchen lassen Bin aber am Überlegen mit der TK Hofheim in Verbindung zu treten um Angis Fall nochmal zu besprechen.
Danke für die guten Wünsche

Zitat:
Zitat von AnBiMi Beitrag anzeigen
Ich hab den in einem Reformhaus in meiner Nähe bekommen. Amazon hat ihn aber auch - und sicherlich ist er auch noch über andere Bezugsquellen im Internet zu kriegen.
Einfach mal googeln
Glaube, werde da mal zur Apo meines Vertrauens morgen fahren.Die freuen sich immer wenn ich mit sowas 'Speziellem' ankomme
Danke dir
anjaII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 14:28   #11
AnBiMi
Pinkelkatzen-Versteherin
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.964
Standard

Zitat:
Zitat von anjaII Beitrag anzeigen
Glaube, werde da mal zur Apo meines Vertrauens morgen fahren.Die freuen sich immer wenn ich mit sowas 'Speziellem' ankomme
Danke dir
Viel Erfolg und gute Besserung!

Ob Apotheken den allerdings führen oder bestellen, kann ich nicht sagen. Ne Apotheke ist ja doch nochmal was anderes als ein Reformhaus und der Honig ist mehr ein Lebensmittel als ein Medikament. Aber einen Versuch ist es wert, fragen kostet nix.

Hast Du es gegen den Calici-Virus mal mit L-Lysin probiert? Klappt hier gegen den Herpes-Virus auch recht gut.
AnBiMi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 14:30   #12
Jellycat
Erfahrener Benutzer
 
Jellycat
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Beiträge: 139
Standard

Von mir gelöscht, weil ich nicht mehr hinter meiner Aussage stehe.

Geändert von Jellycat (30.01.2013 um 15:47 Uhr)
Jellycat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 14:32   #13
AnBiMi
Pinkelkatzen-Versteherin
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.964
Standard

Jellycat, den ersten Link kann ich nicht öffenen - oder liegt das vielleicht an meinem PC?
AnBiMi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 14:48   #14
Lady_Rowena
Notfellchen-Team
 
Lady_Rowena
 
Registriert seit: 2011
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.967
Standard

Nur als Info: bei mir gehen alle drei Links

Dann les ich mal weiter still mit
Lady_Rowena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 14:56   #15
AnBiMi
Pinkelkatzen-Versteherin
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.964
Standard

Zitat:
Zitat von Lady_Rowena Beitrag anzeigen
Nur als Info: bei mir gehen alle drei Links
Prima, danke, dann liegts an meiner Technik hier. Die beiden anderen Links konnte ich aufrufen, hab sie auch durchgelesen und finde es gut geschrieben und gut erklärt. Mit den Infos, die ich schon hatte, deckt sich das auch
AnBiMi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: hornhaut op mit lash | Nächstes Thema: Nach Zahnsteinentfernung veränderte Katze »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Manuka Honig, auch für Katzen? pieps Alternative Heilmethoden 60 14.10.2018 04:17
scheues katerchen mit medizinischer Behandlung Heimchen72 Eine Katze zieht ein 4 01.07.2014 19:42
FA Honig Vanille Duschgel berauschende Wirkung? oO kleinemauZ Verhalten und Erziehung 13 14.04.2011 13:40

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:14 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.