Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Zucht & Rassekatzen > Züchterbereich

Züchterbereich Hier können sich etablierte und angehende Züchter austauschen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.11.2017, 22:41
  #21
Lissy-blue
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

und ja natürlich hatte die kleine papiere
sogar einen stammbaum

aber der tierarzt bei dem der züchter war
...scheint auch nicht so seriös zu sein

ein tag vor abholung wurde die kleine geimpft
und der züchter meinte das der tierarzt auch meinte es sei alles iO

MEINE tierärztin gab mir alles schriftlich
und auch sie meinte das der tierarzt eh keinen guten ruf hat

....und wenigstens ne ersatz katze hin oder her
würdet ihr eine katze nehmen wollen von einer züchterin die euch was krankes sozusagen verkauft hat?
 
Werbung
Alt 10.11.2017, 22:41
  #22
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 15.123
Standard

Warum dann ein Kitten zu einem erwachsenen Tier?

Es macht doch viel mehr Sinn, für Lissy eine erwachsene Kumpeline zu besorgen, davon haben beide mehr. Und du hast nicht das FIP-Problem.


***********
Aber zurück zum Thema:
Was genau ist deine Frage? Ob bzw. welche Schadensersatzansprüche du evtl. stellen kannst? Oder was?
Wenn es um Rechtsansprüche aus dem Kaufvertrag für das Kitten geht, sind - wie oben gesagt - die konkreten Vertragsbedingungen wichtig, aber eben auch die Frage, ob das Tierchen ein aktuelles Gesundheitszeugnis vom TA mitbekommen hatte.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info

Geändert von nicker (10.11.2017 um 22:44 Uhr)
nicker ist offline  
Alt 10.11.2017, 22:47
  #23
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 10.764
Standard

Zitat:
Zitat von Lissy-blue Beitrag anzeigen
und ja natürlich hatte die kleine papiere
sogar einen stammbaum

aber der tierarzt bei dem der züchter war
...scheint auch nicht so seriös zu sein

ein tag vor abholung wurde die kleine geimpft
und der züchter meinte das der tierarzt auch meinte es sei alles iO

MEINE tierärztin gab mir alles schriftlich
und auch sie meinte das der tierarzt eh keinen guten ruf hat

....und wenigstens ne ersatz katze hin oder her
würdet ihr eine katze nehmen wollen von einer züchterin die euch was krankes sozusagen verkauft hat?

Nein, würde ich nicht. Ich würde aber generell gar kein Züchtertier kaufen, sondern immer Tierschutztieren ein Zuhause geben.

Verhandel da mit ihr (da solltest du aber ruhig bleiben). Und ich würde auch sagen, dass du das alles schriftlich und nachgewiesen hast und es keine Werbung für sie sein wird, wenn sich das rumspricht *hust* ...

Ich hab vorne nochmals meinen Post editiert, ist m.E. wichtig wegen des Corona-Titers.
__________________
.
Tina + die 5 tapferen Kämpferlein
( und Muffy ❤ und Julius ❤ auf der anderen Seite)




"Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung.
Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion."
Voltaire
tiha ist offline  
Alt 10.11.2017, 22:52
  #24
Lissy-blue
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ nicker und du verstehst auch schon wieder alles falsch
 
Alt 10.11.2017, 23:02
  #25
Lissy-blue
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Popsicle Beitrag anzeigen
Das ist natürlich sehr vertrackt, wenn wirklich der TA letztlich dran Schuld ist. Könnte ja sein, dass der Züchter wirklich nur weiter getragen hat, was er gesagt hat.
Den Impfausweis hast du ja sicher mitbekommen. Dort könntest du erstmal schauen, ob das mit den Daten überhaupt stimmt. Ich würde sonst mal beim TA anfragen, falls du vom Züchter kein Gesundheitszeugnis schriftlich hast. Falls der TA behauptet, dass Kitten sei gesund gewesen, hast du nicht so viel Handhabe gegen den Züchter, aber könntest den TA immerhin melden. Das bringt dir deine Süße nicht zurück, aber vllt trägst du ein kleines Bisschen dazu bei, das zukünftig zu verhindern

Meine persönliche Meinung.... aber auch wirklich nur die, ich will dir da nicht reinreden.
Ich würde versuchen mein Geld zurück zu bekommen (auch wenn das bedeutet die ziemlich nerven zu müssen), aber kein Ersatzkätzchen nehmen. Erstmal, weil ich denen nicht mehr trauen würde, aber auch, weil es eben keinen Ersatz gibt für ein Tigerchen. Du hättest vielleicht immer die Geschichte im Hinterkopf, wenn du das neue Kätzchen anschaust. Das ist kein guter Start...
genau
du bist jmd der es versteht
mit dem züchter will ich nichts mehr zu tun haben
und kitten in der fellfarbe mag ich z.zt. auch nicht mehr sehen aus trauer
so viel geld ausgeben für ein kitten
dann noch so viel geld für den tierarzt
und 1 tag später bricht man weinend zusammen weil sie gestorben ist
3 monate gewartet auf die kleinen, 3 wochen war sie bei mir zuhause und ich hatte sie schon so unendlich in mein herz geschlossen

ach alles mist
 
Alt 10.11.2017, 23:11
  #26
Cassis
Forenprofi
 
Cassis
 
Registriert seit: 2015
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 2.489
Standard

Lissy-blue, warum hast du denn die Eingangsposts gelöscht?
__________________


Viele Grüße, Cassis
mit Singha und Nelli
______________________________________
Katzenschnurren ist eine kugelrunde Freude,
die mit sich selbst zufrieden ist.
Eugen Skasa-Weiß
Cassis ist offline  
Alt 10.11.2017, 23:12
  #27
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 15.123
Standard

Zitat:
Zitat von Lissy-blue Beitrag anzeigen
würdet ihr eine katze nehmen wollen von einer züchterin die euch was krankes sozusagen verkauft hat?
Ich habe gleich drei "Krüppel" von verantwortungsvollen seriösen Vereinszüchtern gekauft. Vorsätzlich.
Übrigens alle mit Stammbaum und in dem Wissen, dass sie chronisch krank und behindert sind.


Wenn das Kitten aufgrund des vorhandenen Katzenbestandes in der Cattery coronapositiv war (wie übrigens viele Katzen, die in einer größeren Gruppe leben.... egal ob mit Stammbaum oder ohne *hust*), kann die Kombination von Impfung und Umzug zu dir erheblichen Stress bedeutet und die Mutation des Virus sowie in der Folge den Ausbruch von FIP begünstigt haben.

Das wäre dann allerdings nicht unbedingt ein Sachmangel, denn wie gesagt: das Coronavirus gibt es in sehr vielen Katzenbeständen, also auch in vielen seriösen Katzenzwingern, und ohne dass es zu einer Mutation kommt.

Ein Coronanachweis zählt bei Rassekatzen meines Wissens nicht zu den gängigen oder notwendigen Untersuchungen vor der Übergabe beim Verkauf. Gängig ist eher, dass das Tier entwurmt und durchgeimpft ist.

Man könnte darüber streiten, ob es seriös ist, ein Kitten einen Tag nach der zweiten Impfung an den Käufer zu übergeben, aber es ist sicherlich nicht vertragswidrig und damit schadensersatzbegründend.

Wenn der TA vor der Übergabe der Katze eine Bescheinigung ausgestellt hat, dass das Tierchen gesund ist, ist der Züchter beweistechnisch erst einmal entlastet; es ist dann deine Sache nachzuweisen, dass die Katze bei der Übergabe bereits krank war und nicht etwa erst bei dir erkrankt ist.
Das bloße Vorhandensein des Coronavirus, wie gesagt, ist keine Krankheit. Ein sehr hoher Titer kann auf eine Erkrankung hindeuten, nicht aber allein das Vorhandensein irgendeines Titers.
nicker ist offline  
Alt 10.11.2017, 23:18
  #28
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 10.764
Standard

Zitat:
Zitat von nicker Beitrag anzeigen
Das bloße Vorhandensein des Coronavirus, wie gesagt, ist keine Krankheit. Ein sehr hoher Titer kann auf eine Erkrankung hindeuten, nicht aber allein das Vorhandensein irgendeines Titers.
Ich würde dem Züchter die Hölle heißmachen, wenn er mir eine Corona infizierte Katze geben wollen würde, nachdem die Vorgängerin von ihm (wahrscheinlich auch noch von derselben Mutter, wobei in deren Bestand ja alle damit infiziert sein werden) an Fip gestorben ist.

Geändert von tiha (10.11.2017 um 23:25 Uhr)
tiha ist offline  
Alt 10.11.2017, 23:25
  #29
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.544
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Ich würde dem Züchter die Hölle heißmachen, wenn er mir eine Corona infizierte Katze geben wollen würde, nachdem die Vorgängerin von ihm (wahrscheinlich auch noch von derselben Mutter, wobei deren Bestand ja alle damit infiziert sein werden) an Fip gestorben ist.
Also so weit ich weiss, liegt die Durchseuchungsrate beim Coronavirus bei ca. 80 % aller Katzen....dass es mutiert ist einfach nur schlimm....aber man wird kaum einen Züchter finden, wo es garantiert kein Coronavirus gibt...bei größeren Katzengruppen ist das eher unwahrscheinlich...

wobei ich die TE natürlich verstehen kann, wenn sie traurig und wütend ist und wenn sie dort keine Katze haben will aus persönlicher Trauer oder weil sie halt jetzt ein schlechtes Gefühl hat....
__________________
potatoiv ist offline  

Alt 10.11.2017, 23:28
  #30
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 10.764
Standard

Zitat:
Zitat von potatoiv Beitrag anzeigen
Also so weit ich weiss, liegt die Durchseuchungsrate beim Coronavirus bei ca. 80 % aller Katzen....dass es mutiert ist einfach nur schlimm....aber man wird kaum einen Züchter finden, wo es garantiert kein Coronavirus gibt...bei größeren Katzengruppen ist das eher unwahrscheinlich...

wobei ich die TE natürlich verstehen kann, wenn sie traurig und wütend ist und wenn sie dort keine Katze haben will aus persönlicher Trauer oder weil sie halt jetzt ein schlechtes Gefühl hat....

Das Risiko, dass das Virus mutiert ist aber höher, wenn es bereits in derselben Linie passiert ist.

Und ganz ehrlich: wenn man so hochseriös sein möchte und solche Preise verlangt, dann muss das für mich ausgeschlosssen sein. Aber wie gesagt, ich bin kein Zuchttierkäufer und die Frage stellt sich für mich persönlich gar nicht.
tiha ist offline  
Alt 10.11.2017, 23:34
  #31
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.544
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Das Risiko, dass das Virus mutiert ist aber höher, wenn es bereits in derselben Linie passiert ist.

Und ganz ehrlich: wenn man so hochseriös sein möchte und solche Preise verlangt, dann muss das für mich ausgeschlosssen sein. Aber wie gesagt, ich bin kein Zuchttierkäufer und die Frage stellt sich für mich persönlich gar nicht.
Das ist wie gesagt unmöglich. Dazu müsste der Züchter jedes Tier vor Einzug testen, alles steril halten, ihnen kein Aussengehege zur Verfügung stellen, Besuche von Käufern nicht zulassen, keinen normalen Tierarzt besuchen, sich selbst steril machen, wenn er von aussen kommt....dazu kommt noch dass der Coronatiter oft im Laufe der Zeit nach der Infektion absinkt...trotzdem hat das Tier das noch in sich....selbst der Titer ist keine Garantier, dass das Tier nicht doch irgendwann Kontakt mit dem Virus hatte....
potatoiv ist offline  
Alt 10.11.2017, 23:36
  #32
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 10.764
Standard

Zitat:
Zitat von potatoiv Beitrag anzeigen
Das ist wie gesagt unmöglich. Dazu müsste der Züchter jedes Tier vor Einzug testen, alles steril halten, ihnen kein Aussengehege zur Verfügung stellen, Besuche von Käufern nicht zulassen, keinen normalen Tierarzt besuchen, sich selbst steril machen, wenn er von aussen kommt....dazu kommt noch dass der Coronatiter oft im Laufe der Zeit nach der Infektion absinkt...trotzdem hat das Tier das noch in sich....selbst der Titer ist keine Garantier, dass das Tier nicht doch irgendwann Kontakt mit dem Virus hatte....

Gut, dann formuliere ich es anders: ich kaufe kein Tier von einem Züchter, das einen Titer hat. Und das geht durchaus, dazu hab ich Beispiele.
tiha ist offline  
Alt 10.11.2017, 23:44
  #33
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 15.123
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Gut, dann formuliere ich es anders: ich kaufe kein Tier von einem Züchter, das einen Titer hat. Und das geht durchaus, dazu hab ich Beispiele.
Natürlich ist nicht jede Cattery coronadurchseucht!
Frau Nine beispielsweise hat gar keinen Coronatiter, und sie stammt aus einer relativ großen Zucht. Die anderen sind nicht getestet, bei Nine war es halt einer der vielen Tests im vergangenen Jahr bei der Suche, welche Krankheit sie eigentlich noch nicht hat. ^^

Aber meine Aussage oben, die du zitiert hattest, ging ja nicht in die Richtung, dass die TE ein weiteres Tier aus der Cattery kaufen solle. Ich hatte mir, dem Threadtitel entsprechend, ein, zwei juristische Gedanken gemacht.
nicker ist offline  
Alt 10.11.2017, 23:45
  #34
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.544
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Gut, dann formuliere ich es anders: ich kaufe kein Tier von einem Züchter, das einen Titer hat. Und das geht durchaus, dazu hab ich Beispiele.
Natürlich geht das...
ich wollte damit nur ausdrücken, dass Corona an sich ja noch nichts ganz Schlimmes ist...die meisten Katzen hatten irgendwann damit Kontakt und meist passiert gar nichts...manche haben eben eine leichte Erkrankung....manche bekommen leider FIP , was schlimm ist....

ich würde Corona-Katzen nicht diskriminieren- weil gerade Tierheimkatzen das fast alle haben, durch die Gruppenbedingung- dennoch sind sie oft schon nach ein paar Monaten Corona-frei wieder....die wenigsten sind Dauerausscheider und somit gefährdet bzw. gefährden andere....
potatoiv ist offline  
Alt 10.11.2017, 23:51
  #35
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.544
Standard

Zitat:
Zitat von nicker Beitrag anzeigen
Natürlich ist nicht jede Cattery coronadurchseucht!
Frau Nine beispielsweise hat gar keinen Coronatiter, und sie stammt aus einer relativ großen Zucht. Die anderen sind nicht getestet, bei Nine war es halt einer der vielen Tests im vergangenen Jahr bei der Suche, welche Krankheit sie eigentlich noch nicht hat. ^^

Aber meine Aussage oben, die du zitiert hattest, ging ja nicht in die Richtung, dass die TE ein weiteres Tier aus der Cattery kaufen solle. Ich hatte mir, dem Threadtitel entsprechend, ein, zwei juristische Gedanken gemacht.
Wenn eine Katze einen Coronatiter hat, kann es sein, dass er nach ein paar Monaten nicht mehr nachweisbar ist, weil die wenigsten Tiere Dauerausscheider bleiben...
potatoiv ist offline  
Alt 10.11.2017, 23:54
  #36
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 10.764
Standard

Zitat:
Zitat von potatoiv Beitrag anzeigen
ich würde Corona-Katzen nicht diskriminieren- weil gerade Tierheimkatzen das fast alle haben, durch die Gruppenbedingung- dennoch sind sie oft schon nach ein paar Monaten Corona-frei wieder....die wenigsten sind Dauerausscheider und somit gefährdet bzw. gefährden andere....
Ja, das liest man immer wieder. Aber ich bin sicher, das weiß überhaupt niemand, weil die wenigsten Katzen überhaupt darauf getestet werden

Und nein, ich diskriminiere auch nicht und mir ist das auch ganz egal, wenn ich einem Tierchen ein Zuhause gebe. Von meinen früher 6 Katzen weiß ich nur von einer Motte, dass sie einen Titer hatte, das war's dann aber auch schon und ist so auch ok für mich.
Aber Zucht ist ne andere Sache, soll heißen, wenn schon Züchter, dann das volle Programm.
tiha ist offline  
Alt 10.11.2017, 23:54
  #37
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.544
Standard

Und zusätzlich ist das Problem beim Coronatiter, dass er gerade dann, wenn die Katze schon FIP hat, sprich das ganze ausgebrochen ist, der Titer oft nicht mehr vorhanden ist, weil ja das Immunsystem zusammengebrochen ist und keine Antikörper mehr dagegen gebildet werden...
potatoiv ist offline  
Alt 11.11.2017, 14:40
  #38
Lissy-blue
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich möchte die story hier vorerst nicht weiter ausplaudern
und einige aussagen auch wieder nicht falsch verstehen
und als beleidigend erachten, so wie das öfters bei mir der fall ist

aber wenn die sache mit dem züchter geklärt ist
und ich kann auch gerne vor gericht gehen

werde ich euch später gern die komplette story erzählen
 
Alt 11.11.2017, 18:20
  #39
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11.534
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Nein, würde ich nicht. Ich würde aber generell gar kein Züchtertier kaufen, sondern immer Tierschutztieren ein Zuhause geben.

Verhandel da mit ihr (da solltest du aber ruhig bleiben). Und ich würde auch sagen, dass du das alles schriftlich und nachgewiesen hast und es keine Werbung für sie sein wird, wenn sich das rumspricht *hust* ...

Ich hab vorne nochmals meinen Post editiert, ist m.E. wichtig wegen des Corona-Titers.
zum einen fällt das schon fast unter Nötigung und zum anderen unterstellst du damit der Züchterin, dass sie lediglich ein Geschäft betreibt...

Es soll allerdings auch Züchter geben, für die der geschäftliche Teil der Zucht eher ein notwendiges Übel ist und die tatsächlich in erster linie etwas bei der Rasse bewirken wollen....
__________________
Grüße vom FAS & Gang
Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung oder die Inhalte der gelinkten Seiten.Es wird keine Haftung übernommen,dies gilt insbesondere für Aktualität und Richtigkeit der Angaben.
…/\_¸_/\
..(=•_•=)
…ღ♥*♥ღ.•*
(¯`•\|/•´¯)♥ ♥☆
Faulaffenschaf ist offline  
Alt 11.11.2017, 18:25
  #40
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 10.764
Standard

Zitat:
Zitat von Lissy-blue Beitrag anzeigen
ich möchte die story hier vorerst nicht weiter ausplaudern
und einige aussagen auch wieder nicht falsch verstehen
und als beleidigend erachten, so wie das öfters bei mir der fall ist

aber wenn die sache mit dem züchter geklärt ist
und ich kann auch gerne vor gericht gehen

werde ich euch später gern die komplette story erzählen
Gute Entscheidung. Ich wünsch dir viel Glück.



Zitat:
Zitat von Faulaffenschaf Beitrag anzeigen
zum einen fällt das schon fast unter Nötigung und zum anderen unterstellst du damit der Züchterin, dass sie lediglich ein Geschäft betreibt...

Es soll allerdings auch Züchter geben, für die der geschäftliche Teil der Zucht eher ein notwendiges Übel ist und die tatsächlich in erster linie etwas bei der Rasse bewirken wollen....
Ach, und weil diese Züchterin so gar nicht geschäftstüchtig ist und das Tier nicht als Gegenstand sieht, möchte sie nicht den Kaufpreis zurückzahlen, sondern das nächste Tier nachschieben.
Ah ja ...

Ein Mensch mit Anstand und Liebe zum Tier (und damit auch Verständnis u.a. für die Trauer der TE) würde niemals auf sowas bestehen.

Geändert von tiha (11.11.2017 um 18:27 Uhr)
tiha ist offline  
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Totaler Neuling! Fragen über Fragen zu unseren kleinen Kitten. Liillo Die Anfänger 2 18.06.2013 09:33
Totaler Neuling! Fragen über Fragen zu unseren kleinen Kitten. Liillo Die Anfänger 5 18.06.2013 08:57
Bei uns zieht (hoffentlich) eine Katze ein - Fragen über Fragen lexie2012 Die Anfänger 20 03.06.2012 22:12
Futterumstellung TroFu-NaFu / kräftiger Kater & schlankes Katze. Fragen über Fragen.. majo Nassfutter 10 28.01.2009 18:19
Neuling in Sachen Katze :) Fragen über Fragen Findus89 Die Anfänger 20 01.04.2008 22:31

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:08 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.