Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Zucht & Rassekatzen > Züchterbereich

Züchterbereich Hier können sich etablierte und angehende Züchter austauschen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2016, 15:54
  #1
adewausf
Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 40
Standard Kann man die Rasse bestimmen?

Hallo Zusammen,
Ich habe seit kurzem eine neue Kitte und bin der Meinung, dass sie einer Bengalkatze ähnelt. Sie ist nicht reinrassig und der "Verkäufer" wo die Katze herkommt kein Züchter.

Ist es möglich die Rasse zu bestimmen?

Habe mir einige Fotos von Reinrasaigen Bengalkitten und Katzen angeschaut und mir ist bei vielen aufgefallen, dass sie ein "M" auf der Stirn bzw schwarze dünne Streifen haben.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
image.jpg (15,6 KB, 371x aufgerufen)
adewausf ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.08.2016, 16:03
  #2
Kittyca
Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 33
Standard

Sieht für mich nicht nach Bengal aus
Eher eine normale getigerte hauskatze
Kittyca ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2016, 16:22
  #3
Mautelix
Forenprofi
 
Mautelix
 
Registriert seit: 2012
Alter: 28
Beiträge: 4.327
Standard

Das ist eine ganz normale getigerte Hauskatze.
__________________
Dosina und drei Fellbanausen
Mautelix ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2016, 16:24
  #4
Rosalee
Ostamazone
 
Rosalee
 
Registriert seit: 2016
Ort: Bayern
Beiträge: 6.184
Standard

Zitat:
Zitat von adewausf Beitrag anzeigen

Habe mir einige Fotos von Reinrasaigen Bengalkitten und Katzen angeschaut und mir ist bei vielen aufgefallen, dass sie ein "M" auf der Stirn bzw schwarze dünne Streifen haben.
Ähm, bei allen Tabbys ist ein "M" auf der Stirn zu sehen..ob nun reinrassig, Bengalen, Orientalen, Maine Coons..oder eben so wie dein Mäuschen, eine kleine WaldundWiesenkatze in getigert, also tabby...

In meiner Signatur sieht man links einen OKH in Tabby, auch er hatte ein "M" auf der Stirn.
__________________
Unaufhaltsam in der Ferne
kündigt sich die Stille an.
Sie nimmt mir langsam deine Nähe
die ich nicht mehr halten kann.
Rosalee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2016, 16:44
  #5
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 14.785
Standard

Das ist eine süße Lastrami, also ein rasseloses Hauskätzchen.

Aber bitte nimm noch eine kurze Schulung in deutscher Grammatik:

"Kitten" ist ein eingedeutschter Begriff aus dem Englischen (also auf Englisch die Einzahl von "Kätzchen, Katzenwelpe"). Es heißt, da geschlechtsneutral, DAS Kitten. Die Mehrzahl ist ebenfalls Kitten (im Englischen dagegen: KittenS)
Es gibt von dem Wort weder eine männliche noch eine weibliche Form, daher gibt es auch nicht "die Kitte" für ein weibliches Jungtier der Katzen.

Danke!

Zum M auf der Stirn: das ist die übliche Gesichtszeichnung der Tigerkatzen (insofern also auch der Wildform der Hauskatze). Alle Tabbykatzen haben das M auf der Stirn, das mehr oder weniger stark ausgeprägt sein kann, und sie haben auch die helle "Brille" um die Augenränder und die Mascara (= ähnlich wie der Lidstrich am Ende des äußeren Augenwinkels bei der Frau, und ähnlich auch der Augenschminke bei den alten Ägyptern, die so einen verlängerten Lidstrich in Richtung Schläfe auf den Bilddarstellungen haben).

Dein kleines Mädchen hat also ein Tigermuster im Gesicht, aber auch auf dem Rückenfell, das sind Tigerstreifen, die Räder oder Tupfen. Der Bauch ist meist deutlich heller (genauso wie die Schnauze) und hat ebenfalls Tupfen (Westentaschenknöpfe ^^). Gelegentlich ist das Fell auf dem Rücken auch so meliert, also ohne eindeutiges Muster, das heißt dann getickt, weil die einzelnen Haare geringelt sind in hell und dunkel (so sieht das Fell der echten Wildkatzen aus).
Bei rassereinen Bengalkatzen herrscht das Leopardenmuster vor, also dass die Tupfen im Fell wie bei Leoparden einen Kreis mit einem hellen und einem dunklen Bereich bilden.
Auf deinen Bildern kann man aber nicht erkennen, wie genau dein Mädel gemustert ist.

LG
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2016, 16:54
  #6
Maxerl
Erfahrener Benutzer
 
Maxerl
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 233
Standard

Lastrami-Bengel
Maxerl ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2016, 18:41
  #7
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 14.785
Standard

Zitat:
Zitat von Maxerl Beitrag anzeigen
Lastrami-Bengel
Lastrami-Engel, Maxerl, sie ist ein Mädel.

LG
nicker ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 06:29
  #8
Calabrone
Forenprofi
 
Calabrone
 
Registriert seit: 2011
Ort: München-Waldtrudering
Beiträge: 6.056
Standard

Zitat:
Zitat von nicker Beitrag anzeigen
"Kitten" ist ein eingedeutschter Begriff aus dem Englischen (also auf Englisch die Einzahl von "Kätzchen, Katzenwelpe"). Es heißt, da geschlechtsneutral, DAS Kitten. Die Mehrzahl ist ebenfalls Kitten (im Englischen dagegen: KittenS)
Es gibt von dem Wort weder eine männliche noch eine weibliche Form, daher gibt es auch nicht "die Kitte" für ein weibliches Jungtier der Katzen.

Danke!
Danke. Ich bekomme immer Schüttelfrist, wenn ich das K Wort irgendwo lese


Und ja getigerte Hauskatze.




Und hier Wildkatzennachwuchs aus dem Bayerischen Wald - M auf der Stirn:



Ebenso wie dieses tabby Birmchen links:



Und Garfields aus meiner ehemaligen Norweger Zucht:




Das ist also eher normal als etwas Besonderes.


Mackerel Tabby heißt das Streifenmuster und es ist das am weitesten verbreitete überhaupt bei Hauskatzen.
__________________
Liebe Grüße
Mignon mit Amélie, Samantha, Fabio, Fresa, Grizabella, Serenissima & Topolino
Calabrone ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 15:35
  #9
Miausüchtel
Forenprofi
 
Miausüchtel
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 8.132
Standard

Zitat:
Zitat von adewausf Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen,
Ich habe seit kurzem eine neue Kitte und bin der Meinung, dass sie einer Bengalkatze ähnelt. Sie ist nicht reinrassig und der "Verkäufer" wo die Katze herkommt kein Züchter.

Ist es möglich die Rasse zu bestimmen?

Habe mir einige Fotos von Reinrasaigen Bengalkitten und Katzen angeschaut und mir ist bei vielen aufgefallen, dass sie ein "M" auf der Stirn bzw schwarze dünne Streifen haben.
schließe mich an. Eine total süße EHK oder EKH. Wenn man sich nicht mit Rassemerkmalen auskennt, mich inbegriffen, stellen sich viele Katzenbesitzer die Fragen die du dir auch gestellt hast.

Was alles in eine europäischen Hauskatze mit drinn sein kann? Möglich ist vieles. Meist aber eine reine EHK. Gezüchtet wird EKH als europäische Kurzhaarkatze aber schon. Also ich sehe es als europäische Rasse an und ist ja auch als solche inzwischen anerkannt. Wenn denn nicht noch etwas Anderes mit drinnen steckt.
Der Begriff Lastrami ist da eher eine Mundart und wird gerne auf alle Katzen angewendet die nicht teuer vom Züchter kommen. Egal ob reinrassige EKH. Davon gibt es eben viele und müssen nicht extra gezüchtet werden.So auch bei der EHK. Würden sie aussterben werden sie dann auch teuer durch Zucht erhalten. Also nicht schlecht das es Züchter gibt.

Rassekatzen, die durch Zucht entstanden sind, sind auch ein Mix aus anderen "Katzenrassen" da gibt es kaum noch die Ursprungkatzen. Deshalb ja auch wichtig das es Züchter gibt.
Das ist so ein weites Feld, das alles zu verstehen, da muss man sich wirklich mit der Zucht lange und gut auskennen. Merkmale deuten und benennen können. Da kannst du hier im Forum oder im Internet noch vieles lernen.
Falls es dir wichtig ist!? Mich interessiert das nur am Rande oder wenns mal wieder unmögliche, neue Qualzuchten gibt, worauf manche Käufer stehen. Die man eingentlich verbieten sollte.

Und zu dem Hinweis: Aber bitte nimm noch eine kurze Schulung in deutscher Grammatik:
da kann ich nur schreiben....
Wenn hier jeder erstmal geschult werden soll um hier ohne Kritik schreiben zu können/dürfen und fehlerfrei, dann wäre das Forum leer. Also bitte schreibe und frage weiter. Es gibt hier viele nette User, die ohne solche Sprüche, nette Antworten geben. Ich schreibe auch nicht fehlerfrei oder haue Tippfehler rein. Ist mir aber völlig egal!
Miausüchtel ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 10.08.2016, 23:27
  #10
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 14.785
Standard

Zitat:
Zitat von Calabrone Beitrag anzeigen
Danke. Ich bekomme immer Schüttelfrist, wenn ich das K Wort irgendwo lese

*handreich* ^^


Zitat:
Zitat von Calabrone Beitrag anzeigen




Und hier Wildkatzennachwuchs aus dem Bayerischen Wald - M auf der Stirn:



Ebenso wie dieses tabby Birmchen links:



Und Garfields aus meiner ehemaligen Norweger Zucht:



Deine Bilder sind toll geworden, Calabrone.

Aber vor allem die kleine Wildkatze gefällt mir!
Wo hast du die gefunden? Sicherlich in einem Wildtierpark bzw. einer Aufzuchtstation?
Mir fällt da nur die im Harz ein, aber in Süddeutschland gibt es da sicherlich auch mehrere Stationen für Auswilderungsprojekte etc.

LG
nicker ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2016, 04:32
  #11
saurier
Forenprofi
 
saurier
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.435
Standard

Zitat:
Zitat von Miausüchtel Beitrag anzeigen
schließe mich an. Eine total süße EHK oder EKH. [...]
Nein, EKH (oder auch EUR genannt) wäre ja wieder die besagte Rassekatze, als Pendant zu OKH oder BKH, da müsste ein entsprechender Nachweis (=Stammbaum) vorhanden sein.

Zitat:
Zitat von Miausüchtel Beitrag anzeigen
[...] Gezüchtet wird EKH als europäische Kurzhaarkatze aber schon. [...]
Das ist korrekt, allerdings nicht in Deutschland, Züchter findet man überwiegend in Skandinavien.

Zitat:
Zitat von Miausüchtel Beitrag anzeigen
[...] Der Begriff Lastrami ist da eher eine Mundart und wird gerne auf alle Katzen angewendet die nicht teuer vom Züchter kommen. Egal ob reinrassige EKH. Davon gibt es eben viele und müssen nicht extra gezüchtet werden. [...]
Eben doch, schriebst du doch selber oben.

Zitat:
Zitat von Miausüchtel Beitrag anzeigen
[...] So auch bei der EHK. Würden sie aussterben werden sie dann auch teuer durch Zucht erhalten. Also nicht schlecht das es Züchter gibt. [...]
EHK sind vielfältig gemischte Hauskatzen, die kann man nicht "züchten", da sie keinen Standard haben und keine "Vorgaben" bezüglich der Merkmale.

Zitat:
Zitat von Miausüchtel Beitrag anzeigen
[...] Rassekatzen, die durch Zucht entstanden sind, sind auch ein Mix aus anderen "Katzenrassen" da gibt es kaum noch die Ursprungkatzen. Deshalb ja auch wichtig das es Züchter gibt. [...]
Das kommt ein bisschen auf die Rasse an sich an.


Zitat:
Zitat von Miausüchtel Beitrag anzeigen
[...] Und zu dem Hinweis: Aber bitte nimm noch eine kurze Schulung in deutscher Grammatik:
da kann ich nur schreiben....
Wenn hier jeder erstmal geschult werden soll um hier ohne Kritik schreiben zu können/dürfen und fehlerfrei, dann wäre das Forum leer. Also bitte schreibe und frage weiter. Es gibt hier viele nette User, die ohne solche Sprüche, nette Antworten geben. Ich schreibe auch nicht fehlerfrei oder haue Tippfehler rein. Ist mir aber völlig egal!
Aber man wird das doch noch erwähnen dürfen? Wenn jemand schreibt, seine Katze werde sterilisiert, wird er ja auch darüber aufgeklärt, dass das der falsche Begriff ist, sofern sie das nicht wirklich wird, was heute sehr unüblich und überholt wäre, wieso nicht bei anderen Fachbegriffen? Soll man hier nichts lernen?

Liebe TE, zum Thema "Rassebestimmung/Welche Rasse hat meine Katze?" noch dieses:

„Welche Rasse hat meine Katze?“, ist eine der häufigsten gestellten Fragen in den diversen Katzenforen. Dabei ist die Antwort recht einfach: „Die Rasse ist auf dem Stammbaum abzulesen.“

Eigentlich sollte damit alles gesagt sein, aber dann geht meist die Diskussion los. Ob man nicht wenigsten grob sagen könne, welche Rasse das Tier haben könnte, wird man dann oft gefragt. Nein, das kann man nicht, denn Rasse definiert sich tatsächlich hauptsächlich über die besagten Papiere.

Was man sagen kann, ist, welche Merkmale eine Katze aufweist, z.B. Felllänge oder besondere Färbungen. Aber auch, wenn diese vielleicht für einige Rassen typisch sind, sind es keine Rassemerkmale an sich. So kann es sich um einen (Halb)Langhaar-Mix, einen Point-Mix oder einen Kurzhaar-Mix handeln, aber eben ohne Rassebezeichnung. Schon die Aussage „Siam-Mix“ für ein Pointtier, ist in der Regel faktisch falsch, denn das würde bedeuten, dass mindestens ein Elternteil nachweislich ein Rassetier (mit Papieren ) war.

Liebe Fragenden – seid also bitte nicht böse, wenn euch niemand eure Frage nach einer Rasse beantwortet und „wunderschöne Hauskatze“, „Lastami“(LAndSTRaßenMIx) oder „FWWK“ (Feld-Wald und WiesenKatze) schreibt. Und auch eine Europäisch Kurzhaar (EKH / in Anlehnung an BKH oder OKH) wäre eine Rassekatze, die aus einem Züchterhaushalt (in Deutschland gibt es, soweit ich weiß, keine Züchter, wohl aber z.B. in Skandinavien) stammt. Wenn, dann handelt es sich um eine EHK, eine europäische Hauskatze.

Das wertet euer Tier keinesfalls ab (!), bitte nicht falsch verstehen, es basiert einfach nur auf den Fakten.

Daher: Wer sich fragt, welche „Rasse“ sein Tier hat, dem sei gesagt, dass Rasse definitionsbedingt vor allem etwas mit den Papieren zu tun hat, wer für sein Tier keine hat, hat also auch kein Rassetier. Das ist nicht elitär oder arrogant gemeint, sondern einfach nur faktisch. Wer keinen Führerschein hat, darf auch kein Autofahren – ob er es könnte, ist nicht der Punkt. Ob also die Katze „so aussieht als ob“, ist nicht der entscheidende Punkt, der über Rasse befindet.
__________________


und Dosenöffner saurier (aller Rechtschreibung zum Trotz kleingeschrieben) .
Alle von mir eingestellten Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie die hierzu geltenden gesetzlichen Bestimmungen, vielen Dank.
saurier ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2016, 19:09
  #12
Miausüchtel
Forenprofi
 
Miausüchtel
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 8.132
Standard

Zitat:
Zitat von saurier Beitrag anzeigen



Aber man wird das doch noch erwähnen dürfen? Wenn jemand schreibt, seine Katze werde sterilisiert, wird er ja auch darüber aufgeklärt, dass das der falsche Begriff ist, sofern sie das nicht wirklich wird, was heute sehr unüblich und überholt wäre, wieso nicht bei anderen Fachbegriffen? Soll man hier nichts lernen?
lernen schon aber Rechtschreibung? Ich meinte auch nicht dich.

kommt auf die Art und Weise an. Und ich finde man muss Schreibfehler im Forum nicht so lächerlich bemängeln, auch nichtmal erwähnen. Es gibt viele Menschen die nie und nimmer ohne Fehler schreiben können. Aber das macht sie nicht zum schelchteren Menschen oder zum schlechteren Katzenhalter. Andere lesen solche dummen Bemerkungen auch und wagen sich dann vielleicht erst garnicht etwas zu schreiben.
Das geht gewaltig unter die Gürtellinie. Muss das sein?

Und du selber siehst ja das ich absolut wenig Ahnung von Rassekatzen habe. Muss ich auch nicht haben, denn ich gehöre zu der Mehrzahl der EHK/EKH Katzenhalter. Ich finde bestimmte Rassen auch wunderschön.
Aber mein Herz schlägt eben mehr für EHK/EKH.

Jeder soll sich das halten was er liebt. Nur einige Qualzuchten sollte man nicht unterstützen.

Katzenliebhaber sind wir oder sogar Katzenverstrahlt von mir aus.

Hauptsache den Fellchen geht es gut.

Geändert von Miausüchtel (12.08.2016 um 19:13 Uhr)
Miausüchtel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2016, 05:58
  #13
Brickparachute
Foren Mitglied
 
Brickparachute
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 5.999
Standard

[QUOTE=Calabrone;5701618]Danke. Ich bekomme immer Schüttelfrist, wenn ich das K Wort irgendwo lese

Ich auch!

Ganz süße Kleine, TE, könnte ich sofort klauen!
Brickparachute ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2016, 09:45
  #14
Dine@
Forenprofi
 
Dine@
 
Registriert seit: 2014
Ort: Norden
Beiträge: 3.980
Standard

Ich stimme den anderen zu , es ist eine hübsche normale Hauskatze .

Es gibt immer mehr Menschen die etwas Rasse in ihren Hauskatzen vermuten zu sehen, aber leider ist dies nie der Fall. Getigert ist getigert, egal ob bei Rasse oder Hauskatze . Hauskatzen gibt es in allen Formen von dick bis zierlich schlank , mit dicken Kopf oder klein , mit lebhaften Charakter oder sanft und gemütlich --> dadurch sind sie so beliebt.
__________________
Bye Bye, Dosi und Coonies
Dine@ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2016, 10:23
  #15
mirri
Erfahrener Benutzer
 
mirri
 
Registriert seit: 2016
Ort: Helsinki
Beiträge: 149
Standard

Zitat:
Zitat von Dine@ Beitrag anzeigen
Es gibt immer mehr Menschen die etwas Rasse in ihren Hauskatzen vermuten zu sehen, aber leider ist dies nie der Fall. .
Das stimmt, und ich bin davon genervt. (Aber nicht von der Threaderstellerin!). Viele Leute wollen einfach nicht einsehen, dass meine Tessa keine Rassenkatze ist, ich werde immer gefragt, was das für eine Rasse ist. (Beim Tierarzt im Wartezimmer, draussen , Freunde und Bekannte , Blog) Wenn ich antworte, dass das eine normale Hauskatze ist, muss ich immer rumdiskutieren, weil ich oft als Antwort bekomme "Nee, das kann ja gar nicht sein, schauen Sie doch mal richtig hin!" und kriege dann Merkmale aufgezählt.

Ich habe meine beiden aus dem Tierheim, und ich habe nicht auf das Aussehen geachtet. Später als mir klar wurde, wieviele Leute Tessa toll finden (und dann die "normale" weiß-getigerte Kajsa in Kauf als Anhang von Tessa genommen hätten), hätte ich mir vielleicht ein anderes Pärchen aus dem Tierheim geholt. Mir war nämlich damals nciht klar, dass es schwarze Katzen schwerer haben. Natürlich bin ich froh, dass es genau die beiden geworden sind und ich gäbe sie nie her

Und wenn ich eine Rasse für die beiden nennen müsste, wäre es Halunkius. Denn Halunken sind sie alle beide.
__________________
Unser Blog When the cat is away... : ein hysterisches Frauchen und zwei Katzen am Stadtrand von Helsinki (Finnland).
mirri ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: So leben wir | Nächstes Thema: Schutzvertrag »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rasse bestimmen. neine92 Katzenrassen 30 15.06.2014 17:04
Rasse bestimmen brazil Katzenrassen 8 06.10.2013 19:56
kann man die Felllänge bei jungen Katzen bestimmen? makaritsi Die Anfänger 29 17.04.2013 18:09
Wie kann man das Alter der Katze bestimmen ? gajoko Katzen Sonstiges 1 28.08.2010 09:03

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:46 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.