Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Zucht & Rassekatzen > Züchterbereich

Züchterbereich Hier können sich etablierte und angehende Züchter austauschen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.03.2014, 19:47
  #1
Katzen Wolfi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 185
Standard Warum Zucht wichtig ist.

In diesem Forum gibt es ja sehr viele Teilnehmer, die Züchter (damit meine ich grundsätzlich seriöse Züchter) einfach nicht mögen.

Als Hauptargument wird dann immer auf das Katzenelend auf der ganzen Erde hingewiesen, so viele Tiere aus dem Tierschutz suchen ein neues zu Hause und es gibt ja viel zu viele Katzen.

Sicherlich ist das richtig, aber um Rassen zu erhalten, ist Zucht absolut notwendig; ansonsten hätten wir irgendwann nur noch einen Rassenmix oder überhaupt keine Katzen mehr, wenn - wie ja auch gefordert- sämtliche Katzen kastriert werden.

Es wird auch oft behauptet, dass Rassen nicht zu erhalten sind oder dass Rassekatzen völlig überflüssig sind. Das allerdings ist völliger Unsinn.

Jede Rasse hat ihren eigenen Charakter, ihr eigenes Wesen und Aussehen.

Ich liebe Thais über Alles, wenn auch sehr anstrengend, so ist für mich ihr Kuschelbedürfnis, ihre Mitteilsamkeit einfach unbeschreiblich. Ihre anmutigen Bewegungen und grazilen Körperhaltungen einfach faszinierend.

Und so wird es auch Liebhaber anderer Rassen geben. Nur durch Zucht ist gewährleistet, dass die Rassen erhalten bleiben.

Das Katzenelend wird nicht durch die Erhaltung der Rassen verschlimmert, sondern durch Menschen, die sich Katzen irgendwo her holen, damit dann aber doch nicht klar kommen, sie aussetzen oder in Tierheime bringen.

Oder durch verantwortungslose Menschen, die Ihre Katzen nicht kastrieren lassen. Wobei es einige Wenige von Denen auch geben muss.
Katzen Wolfi ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.03.2014, 20:11
  #2
raven_z
Forenprofi
 
raven_z
 
Registriert seit: 2011
Ort: Mattersburg, AT
Alter: 39
Beiträge: 1.315
Standard

Und Rassen sind wichtig weil?!

Rassen gibt es doch nur, weil der Mensch sich einbildet, eine Katze ohne Fell oder ohne Schwanz wäre stylisch.

Sorry, aber für mich ist das kein Argument für die Zucht.
__________________
Liebe Grüße von Elena + Tiggi, Moritz, Whiskas und Sternchen Sam



"Die Größe und den Fortschritt einer Gesellschaft kann man daran ermessen, wie sie ihre Tiere behandelt." (Mahatma Gandhi)
raven_z ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 22:24
  #3
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26.487
Standard

Zitat:
Zitat von Katzen Wolfi Beitrag anzeigen
Oder durch verantwortungslose Menschen, die Ihre Katzen nicht kastrieren lassen. Wobei es einige Wenige von Denen auch geben muss.
Lange keinen solchen Schwachsinn gelesen. Bei Hunderten Millionen Streunern auf der Welt.

Perser ohne funktionierenden Traenenkanal, Krueppelstummelbeinchen und Faltohren mit Gendefekten, die Verkrueppelungen im Knochenbau programmieren, Nacktkatzen, die weder Sonne noch Kaelte ertragen usw usf, klar, das muss erhalten werden. Na prima.

Und solche Meinung wie die Deinige braucht die Welt auch.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 22:35
  #4
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11.532
Standard

Zucht ist wichtig, weil nur durch engagierte Züchter der herititäre ZUsammenhang bei Erkrankungen wie HCM und PKD , die überwiegend bei Hauskatzen vorkommen ( bei diesen aber üblicherweise nciht untersucht werden) , überhaupt erkannt wurde.

Und dies konnte nur geschehen, weil anhand der Stammbuchführung bzw der Dokumentation der Verpaarungen diese Rückschlüsse gezogen werden konnten... und nach wie vor können...
__________________
Grüße vom FAS & Gang
Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung oder die Inhalte der gelinkten Seiten.Es wird keine Haftung übernommen,dies gilt insbesondere für Aktualität und Richtigkeit der Angaben.
…/\_¸_/\
..(=•_•=)
…ღ♥*♥ღ.•*
(¯`•\|/•´¯)♥ ♥☆
Faulaffenschaf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 22:46
  #5
EtaCentauri
Erfahrener Benutzer
 
EtaCentauri
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 349
Standard

Zitat:
Zitat von Rickie Beitrag anzeigen
Perser ohne funktionierenden Traenenkanal, Krueppelstummelbeinchen und Faltohren mit Gendefekten, die Verkrueppelungen im Knochenbau programmieren, Nacktkatzen, die weder Sonne noch Kaelte ertragen usw usf, klar, das muss erhalten werden. Na prima.
Warum fangt ihr eigentlich immer direkt mit diesen Qualzuchten an? Ich denke, dass der Großteil von uns allen generell gegen solche Qualzuchten ist.
Es gibt aber durchaus auch Rassen, denen es nicht an Nase, Schwanz, normal langen Beinen oder normalen Ohren fehlt. Die sind ganz normal, so normal, wie eure FWW-Katzen auch.

Edit: Und jetzt fangt bitte nicht auch schon wieder mit der reinen Bedürfnisbefriedigung des Menschen an. Dann dürfte es so einiges nämlich nicht geben.
__________________
Liebe Grüße von Maren und den Coonies Yuna, Ginger Belle, Aimee, Beppina, Ecardo & Elmo!
http://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=70906&dateline=139500  6350

Geändert von EtaCentauri (16.03.2014 um 22:48 Uhr)
EtaCentauri ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 22:52
  #6
coinean
Forenprofi
 
coinean
 
Registriert seit: 2007
Ort: BaWü
Beiträge: 4.850
Standard

Nein.
Der Mensch ist nicht gottgleich, daß er sich Tiere nach seinem Gusto basteln darf.
Katzen sollen Katzen sein, wie die Natur sie schafft und sie sollen sich ihren Partner selber suchen können.
Und zum Thema notwendige Kastrationen:
Was ist so schlimm daran, daß die domestizierte Katze ausstirbt? Es müssen ausreichend stabile Populationen von Wildkatzen vorhanden sein (und auch bleiben) und alles ist gut.
__________________
coinean ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 22:53
  #7
LarandBruno
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 391
Standard

Tut mir leid, ich habe an sich nichts gegen Zucht und befürworte sie gerade bei Nutztieren und vielen Hunderassen; aber warum um Himmels Willen sollte es ein Problem sein, wenn einige Katzenrassen "aussterben" würden?
Rassekatzen haben keinen besonderen Einsatzbereich, sie sind nicht in irgendwelchen Bereichen "besser" oder nützlicher, als ganz normale Hauskatzen, eher im Gegenteil.
Sie dienen ausschließlich dem Schönheitsempfinden des Menschen, das gibt ihnen ihre Daseinsberechtigung und das ist auch ok so.

Man muss nun aber nicht so tun, als gäbe es da mehr. Keine Katze wird sich je fragen, wo denn die ganzen anderen Britisch Kurzhaars, die anderen Maine Coons oder Perser sind.
Katzenrassen wurden nie wirklich gezielt auf irgendeinen speziellen Charakter oder besondere Fähigkeiten gezüchtet, sondern nur auf ihr Aussehen. Dass einige Katzenrassen trotzdem spezielle Eigenschaften haben, ist eigentlich keine Absicht, sondern ergibt sich nun mal aus Zucht.

Rassekatzen sind keine schlechteren Katzen, aber besser als Haus-Wald- und Wiesenkatzen sind sie auch nicht. Wenn einige Katzenrassen, oder gar die Hauskatze im Ganzen aussterben würde, wäre dies für die Natur vermutlich sogar entlastend und die letzten Tiere ihrer Art würde es nicht jucken, machen wir uns doch nichts vor. Unsere Haustiere sind für das Ökosystem nicht wirklich nützlich - schon garnicht irgendwelche speziellen Katzenrassen.
LarandBruno ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 23:02
  #8
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26.487
Standard

Zitat:
Zitat von EtaCentauri Beitrag anzeigen
Warum fangt ihr eigentlich immer direkt mit diesen Qualzuchten an? :
Dann verfolge doch mal so einige Rassen; viele sind im Laufe der Zeit zu ungesunden Extremen geworden.
Perser sahen mal normal und gesund aus. Und dann wurden sie immer plattnasiger.
BKH bekommen immer breitere Koepfe, so dass die Geburten immer risikobelasteter werden.
Thias waren mal normalgestaltete Siams. Siams sind jetzt Hungerrippen mit Segelohren.
Warum muessen soviele Rassen ins Extreme gezuechtet werden? Die Rassen werden doch nicht erhalten, sondern verunstaltet, vor allem, was eine natuerliche Form betrifft.

Und Qualzuchten, das waren einzelne Mutationen, auf die man sich sensationsgeil zum Zuechten gestuerzt hat. Abartig.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 23:10
  #9
EtaCentauri
Erfahrener Benutzer
 
EtaCentauri
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 349
Standard

Beantwortet mir trotzdem nicht meine Frage.
EtaCentauri ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 16.03.2014, 23:18
  #10
echo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Eigentlich ist diese Diskussion ja so oder so sinnlos, weil es keine Diskussion ist. Es gibt Standpunkt A und Standpunkt B, alle Grauschattierungen werden ignoriert und am Ende läuft es wieder darauf hinaus, dass jemand der eine Rassekatze hat/will und nicht gegen Zucht istsich rechtfertigen muss.

Sachliche Argumente sind doch großteils eh vergebene Liebesmüh.
 
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 23:25
  #11
raven_z
Forenprofi
 
raven_z
 
Registriert seit: 2011
Ort: Mattersburg, AT
Alter: 39
Beiträge: 1.315
Standard

Zitat:
Zitat von echo Beitrag anzeigen
Eigentlich ist diese Diskussion ja so oder so sinnlos, weil es keine Diskussion ist. Es gibt Standpunkt A und Standpunkt B, alle Grauschattierungen werden ignoriert und am Ende läuft es wieder darauf hinaus, dass jemand der eine Rassekatze hat/will und nicht gegen Zucht istsich rechtfertigen muss.

Sachliche Argumente sind doch großteils eh vergebene Liebesmüh.
Für mich stellt sich einfach nur die Frage, wie man das mit seinem Gewissen vereinbaren kann, dass wenn zig tausend Katzen im Tierheim hocken und auf ein zuhause warten, warum man dann extra stylische Überdrüberkatzen produzieren muss....
raven_z ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 23:25
  #12
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26.487
Standard

Zitat:
Zitat von EtaCentauri Beitrag anzeigen
Beantwortet mir trotzdem nicht meine Frage.
Dann lies noch einmal.
Weil es Qualzuchten gibt, die aus gesunden Rassen entstanden.
Bei Zucht ist es nie auszuschliessen, dass was Abartiges im Endeffekt herauskommt.
Darum fange ich gleich bei Qualzucht an; die gehoert halt mit zur Zucht.

Ansonsten wurde das Thema schon zuuu oft wiedergekaeut.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 23:31
  #13
EtaCentauri
Erfahrener Benutzer
 
EtaCentauri
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 349
Standard

Ich brauche das nicht nochmal zu lesen. Da steht nichts, was ich nicht schon vorher wusste. Aber es beantwortet (mir) einfach trotzdem nicht meine Frage. Womit ich aber durchaus auch gerechnet habe.

Und da ich abgesehen davon echo vollkommen recht gebe, war's das auch schon von mir hier.
EtaCentauri ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 23:31
  #14
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 32.213
Standard

Zitat:
Zitat von EtaCentauri Beitrag anzeigen
Warum fangt ihr eigentlich immer direkt mit diesen Qualzuchten an? Ich denke, dass der Großteil von uns allen generell gegen solche Qualzuchten ist.
Wir sind hier vielleicht als Mehrheit gegen plattnasige Perser und windhundartige Siamesen. Aber wir sind nur im Forum eine Mehrheit, in der "normalen Welt" da draussen sind wir eine Minderheit. Da gibt es einfach eine ausreichende Nachfrage nach solchen abartigen Zuchtprodukten - sonst würden sie ja nicht gezüchtet werden.
__________________
balulutiti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 23:42
  #15
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26.487
Standard

Zitat:
Zitat von EtaCentauri Beitrag anzeigen
Aber es beantwortet (mir) einfach trotzdem nicht meine Frage.
Dann drueck Dich doch mal genauer aus.
Ansonsten war's das auch von mir.
Hab in meiner Freizeit dermassen viel Kastra-Aktionen mitgemacht, wo dermassen viel Rassekatzen bei waren, dass ich keinen Bedarf an weiterer Produktion sehe.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 23:46
  #16
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 34.223
Standard

Schlimm ist doch, dass fast jede Rasse früher oder später zur Qual wird. Sei es eine Maine Coon mit 10 kg, ein Perser ohne Nase oder eine Birma die fast an ihrem verfilztem Fell erstickt.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 23:50
  #17
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.474
Standard

Zitat:
Zitat von Katzen Wolfi Beitrag anzeigen

Es wird auch oft behauptet, dass Rassen nicht zu erhalten sind oder dass Rassekatzen völlig überflüssig sind. Das allerdings ist völliger Unsinn.

Jede Rasse hat ihren eigenen Charakter, ihr eigenes Wesen und Aussehen.
Also sollte es in Zukunft nur noch "Rassekatzen" geben?

Nicht jede Rasse, sondern jede Katze hat einen eingenen Charakter!
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 23:58
  #18
Jaboticaba
Forenprofi
 
Jaboticaba
 
Registriert seit: 2013
Ort: Osterzgebirge
Beiträge: 3.564
Standard

Ich hätte da mal eine Frage dazu, auch um das für mich zu klären.

Erstmal: alle Hauskatzen stammen von der afrikanischen Falbkatze ab. Diese ist getigert soweit ich weiss, was ja auch Sinn macht, da sie sich in der Wildnis verstecken muss.

Wie sind denn die ganzen verschiedenen Farben und Muster entstanden? Soweit ich weiss, gabs die dann auch schon in Ägypten, denn die Phönizier schmuggelten wohl angeblich schwarze Katzen aus Ägypten und verbreiteten sie in ganz Eurasien.

Plötzlich erscheinen rote Katzen auf der Bildfläche, und zwar in der Türkei. Die roten sollen schlussendlich über Norwegen verbreitet worden sein. Wo kommen diese ganzen verschiedenen Farben plötzlich her?

Das alles in diesem Video: http://www.youtube.com/watch?v=cZbXvlQiswg (ungefähr ab 32:49)

Es heisst die Türkische Angora ist eine der ältesten Katzenrassen, die es gibt. Wo kommt die plötzlich her? Und die Abessinier, die angeblich schon zu Pharaonenzeiten eine eigene Katzenrasse sein sollte? Wie ist die entstanden?

Siams, Burmas, Thaikatzen etc gehören zu den 16 Tempelkatzenrassen. Dazu habe ich bei Onkel Google nix gefunden, falls jemand einen link zu diesen Tempelkatzenrassen hat, wäre ich sehr dankbar. Meine Frage wäre: wie sind die entstanden: durch Zufall? Oder haben die Mönche sie gezielt gezüchtet?

Ich finde schon, dass man Zufallsentstehungen erhalten sollte. Die Betonung liegt auf "erhalten", denn wie im Video gezeigt wird, werden viele, sagen wir mal, "natürliche" Katzenrassen je nach Modegeschmack verändert, auch um den Preis der Gesundheit des Tieres, z.B. die Siam, bei der das Schönheitsideal ein sehr langer Körper, sehr lange Beine und ein langes spitzes Gesicht ist. Das muss nicht sein. Aber die "Ur-Siam" zu erhalten, fände ich schon irgendwie wichtig. Allerdings geht das dann schon wieder ins Kommerzielle, denn die Kitten müssen ja irgendwo unterkommen. Und da weiss ich schon wieder nicht, wie man das am besten bewerkstelligen soll

Wie jedoch im Video gezeigt wird, sind die meisten Katzenrassen in den letzten 50-100 Jahren gezielt gezüchtet worden, entsprechend dem Modegeschmack der Menschen. Einige haben ihren Ursprung in genetischen Mutationen in einem Wurf, die weitergezüchtet wurden. Die Frage ist dabei erstens: inwieweit beeinträchtigt diese Mutation die Lebensqualität der Tiere? Und zweitens: wenn das bei einem einzigen Wurf vorkommt, ist der Genpol sehr kein, was da alles an Krankheiten in die Katzenpopulation kommen kann!

Mein Fazit wäre: die Rassen, die schon lange existieren, also, die sich auch ohne menschlichen Eingriff irgendwie durchgesetzt haben (da man ja davon ausgehen kann, dass die Leute früher keine Ahnung von Genetik hatten), sollte man doch erhalten, aber es sollten keine neuen Rassen gezüchtet werden, schon gar keine Qualzuchten, Hybridzuchten und auch keine Modifikationen an den bestehenden Rassen, um irgendwelche Modegeschmäcker zu befriedigen. Vielleicht sollte man einen Stichtag setzen: alle Rassen, die nach dem 1.1. 1950 auf den Markt gekommen sind, sollten wieder verschwinden. Damit könnte ich gut leben.

Dazu braucht es die entsprechenden weltweiten Gesetze und Kontrolle, Kontrolle, Kontrolle, sowie empfindliche Strafen.

Aber leider wird das sicher ein Wunschtraum bleiben.
__________________
LG

Hanne mit José, Max und Maika



Freddy (31.08.2013 - 29.10.2016), mein Augenstern, du bleibst unvergessen.

Rúbio, du warst meine erste grosse Katzenliebe.
Jaboticaba ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2014, 00:03
  #19
Katzen Wolfi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 185
Standard

Wenn ich von Zucht schreibe, meine ich weder Qualzuchten noch völlig entstellte Tiere mit platten Nasen.

Aber es gibt auch sehr wunderschöne Katzenrassen, die es nicht nur auf Grund ihres Aussehens, sondern auch wegen ihres Wesens zu erhalten gilt.

Das ist nur durch Zucht möglich.

Wie hier geschrieben wurde, muss es keine Rassekatzen geben. Warum denn nicht? Es gibt doch auch Hunderassen, Kaninchenrassen.

Diese Rassen hat die Evolution zunächst hervorgebracht, der Mensch hat sie dann verfeinert. Und das ist gut so, weil es nicht schlecht für die Katzen ist und für deren Besitzer.
Ganz im Gegenteil; wer einmal das Wesen eines Thais zu spüren bekommen hat, wird sich nie mehr eine gewöhnliche Hauskatze wünschen. (Die wir übrigens auch haben und die ich genau so liebe wie unseren Thai Timi).
Katzen Wolfi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2014, 00:37
  #20
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26.487
Standard

Zitat:
Zitat von Katzen Wolfi Beitrag anzeigen
Wenn ich von Zucht schreibe, meine ich weder Qualzuchten noch völlig entstellte Tiere mit platten Nasen.

Zucht ohne Qualzucht wird es nie geben, das lieg in der Natur des Menschen.

Aber es gibt auch sehr wunderschöne Katzenrassen, die es nicht nur auf Grund ihres Aussehens, sondern auch wegen ihres Wesens zu erhalten gilt.

Das ist nur durch Zucht möglich.

Das ist falsch. Offenbar hast Du noch icht viel Katzen kennen gelernt.

Wie hier geschrieben wurde, muss es keine Rassekatzen geben. Warum denn nicht? Es gibt doch auch Hunderassen, Kaninchenrassen.

Hunderassen entstanden aus Nutzgruenden. Blindenhunde, Leichenspuerhunde, Huetehunde; an alle warden unterschiedliche Anfordderungen gestellt. Und Winghunde zum Vergnuegen der Menschen, die dann in einer Wohnung gehalten warden. Schlittenhunde in Florida.

Ganz im Gegenteil; wer einmal das Wesen eines Thais zu spüren bekommen hat, wird sich nie mehr eine gewöhnliche Hauskatze wünschen.
DAS ist aber sehr weit aus dem Fenster gelehnt.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Fragen zu Main Coon | Nächstes Thema: Die schwierige Suche nach einem NFO Züchter »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die seriöse Zucht oder warum sind Rassekatzen so teuer KoratKätzchen Züchterbereich 217 02.08.2010 10:36
Warum kastrieren so wichtig ist ... Thyria Sexualität 1 03.06.2009 23:07

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:50 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.