Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Wohnungskatzen

Wohnungskatzen Alles rund um Stubentiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2009, 10:02
  #1
Ruby & Nemi
Neuer Benutzer
 
Ruby & Nemi
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bonn
Beiträge: 12
Standard Katzen im Schlafzimmer?

Ich habe meine beiden süßen von anfang an ins schlafzimmer und somit ins bett gelassen. als ruby noch alleine war hat sie auch immer schön auf meiner seite gelegen und mich nachts auch nicht gestört. seit dem nemi da ist, dazu muss man sagen das nemi hyperaktiv ist und ruby eher ruhiger, liegt ruby nur noch selten bei mir. nemi kommt nachts sehr gerne und kuschelt sich an meinen hals. mal vorne mal hinten in den haaren. dabei macht die auch immer den milchtritt und leckt an meinem hals . das ist nachts, vor allem wenn man geweckt wurde sehr schmerzhaft. hab ich irgendwie eine möglichkeit ihr das abzugewöhnen ohne dass ich beide aus dem schlafzimmer verbannen muss?

btw: nemi liegt gerade in meinem nacken während ich diesen beitrag tippe. ab und zu putzt sie auch meine ohren und sie atmet so laut.
Ruby & Nemi ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.10.2009, 11:15
  #2
Betty
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Allgäu
Alter: 35
Beiträge: 608
Standard

Das ist doch der gröööößte Liebesbeweis überhaupt!
Warum willst Du ihr das abgewöhnen oder sie gar verbannen?!
Nein, nein, kommt nicht in die Tüte!
Sie hat sehr viel Vertrauen und fühlt sich bei Dir geborgen. So wie bei ihrer Mama früher und das möchtest Du ihr verweigern?

Zieh Dir doch was dickes drüber, am Hals reicht ja ein Schal oä. Vielleicht kannst Du sie ja auch vorsichtig vom Hals runternehmen und sie unter Deine Decke legen, eng an Deinen Bauch gekuschelt. So hat sie die Nähe die sie braucht und bei der jetzigen Jahreszeit eh genau das Richtige.

Ach ja, mein Sammy stampft mir auch immer in die Achsel. Und da ist man ja bekanntlich seeehr empfindlich. Aber, ich habe mich total daran gewöhnt. Es ziept nur noch ein bisschen und irgendwann schläft er eh ein.
__________________
Viele Grüße von Betty
Betty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2009, 11:23
  #3
shirkaninchen
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 1.324
Standard

Zitat:
Zitat von Betty Beitrag anzeigen
Das ist doch der gröööößte Liebesbeweis überhaupt!
Warum willst Du ihr das abgewöhnen oder sie gar verbannen?!

Aber, ich habe mich total daran gewöhnt. Es ziept nur noch ein bisschen und irgendwann schläft er eh ein.

Genau dieses Einschlafen ist der schönste Moment bei meinem Kater. Zuerst tretelt er, mit lautem Schurren kuschelt er sich dann in meinem Arm und irgendwann geht dieses Schnurren in ein Blubbern über und er schläft mit tiefen Atemzügen

Die Katze liegt derweil eingekuschelt unter der Bettdecke an meinem Bauch.

Zugegeben, manchmal stört es leicht, aber ohne Katzen im Schlafzimmer?

dass geht schon garnicht mehr
__________________
LG Maria und ihre Schmusetiger
shirkaninchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2009, 11:39
  #4
Betty
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Allgäu
Alter: 35
Beiträge: 608
Standard

Blubbern, süß.
Sammy liegt allgemein immer unter meiner Decke (außer wenns heiß ist), mit seinem kurzen Fell braucht er stets Wärme. Und wenn ich aufwache, liegt er immer noch unter meiner Decke nur der Kopf schaut dann raus.
Dann küsse ich immer sein Näschen und er wacht schnurrend auf.
Mittlerweile kommen beide immer unter meine Decke. Louis mag es sonst nicht so gerne, da es ihm schnell zu warm wird, er kapiert aber nicht, dass man den Kopf draußen lassen kann.
Aber genau diese Momente genieße ich ohne Ende! Egal ob beim Einschlafen oder Aufwachen, es entspannt total, man ist ausgeglichen und freut sich einfach, dass die Katzen selbst die Nähe suchen!
Betty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2009, 11:51
  #5
HeidiR
Erfahrener Benutzer
 
HeidiR
 
Registriert seit: 2007
Ort: Darmstadt
Alter: 45
Beiträge: 867
Standard

Katzen müssen ins Schlafzimmer und ins Bett dürfen!
Das steht in dem Vertrag, den du unterschrieben hast.
Von dem weißt Du nichts?
Tja.
Der existiert automatisch, sowie du einer Katze ein Zuhause gibst.
__________________
------------

Viele Grüße
Heidi mit Emily & Lina
HeidiR ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2009, 12:01
  #6
mighty
Forenprofi
 
mighty
 
Registriert seit: 2008
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 47
Beiträge: 1.224
Standard

Ich gestehe: Ich liebe es nachts von meinem milchtretelnden Kater aufgeweckt zu werden.....und irgendwann wird das treteln immer sanfter und der Süße kuschelt sich an mich und schläft ein
__________________
Liebe Grüße Frauke mit Mighty, Rosalie u. Willow
mighty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2009, 12:30
  #7
Ruby & Nemi
Neuer Benutzer
 
Ruby & Nemi
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bonn
Beiträge: 12
Standard

Ich freue mich ja auch darüber dass sie immer zu mir kommt. Aber es tut manchmal sehr weh. Ich schneide ihr auch ab und zu die Krallen, wenn es zu scherzhaft wird. Ich werds mal mit dem Schal versuchen.
Nemi ist ne kleine Knuddelkatze und sehr auf mich fixiert. Sie rennt mir manchmal den ganzen Tag hinterher . Sie sitzt auch immer bei uns auffer Couch und schnurrt vor sich hin. goldig.
Ruby hat ihre Kuschelmomente meist morgens nach dem Aufstehen. Ich versuche sie aber mit zu uns zu holen wenn wir mit Nemi knuddeln.
Ruby & Nemi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2009, 12:04
  #8
Finie2805
Neuer Benutzer
 
Finie2805
 
Registriert seit: 2009
Ort: Iserlohn
Beiträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von HeidiR Beitrag anzeigen
Katzen müssen ins Schlafzimmer und ins Bett dürfen!
Das steht in dem Vertrag, den du unterschrieben hast.
Von dem weißt Du nichts?
Tja.
Der existiert automatisch, sowie du einer Katze ein Zuhause gibst.
eeeeecht!?
dann sollte ich dringend meinem Freund davon berichten
Finie2805 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2009, 23:31
  #9
Lord-u-Queeny
Neuer Benutzer
 
Lord-u-Queeny
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 17
Standard

Lord kommt immer und legt sich auf meinem Bauch od. zwischen uns ins Bett und lässt sich von beiden verwöhnen.Queeny kommt dann erst wenn er verschwunden ist, da er sehr dominant ist. Dann legt sie sich neben mir auf dem Kopfpolster und döst und ab und zu schläft sie ein...
__________________


Lord-u-Queeny ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 24.10.2009, 03:57
  #10
Seb
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Mülheim a.d. Ruhr
Alter: 42
Beiträge: 109
Standard

Ich würde es nicht über's Herz bringen die beiden auszusperren, da sie sich weil ich die Ersatzmama geworden bin auch tagsüber wenn ich da bin immer im gleichen Raum aufhalten, das geht sogar soweit dass sie manchmal mit unter die Dusche hüpfen (dann aber nur kurz, hehe)
Nachts kann ich die Uhr danach stellen, wie lange sie brauchen um nachzukommen wenn ich mich ins Bett verkrümele: ziemlich genau eine Minute Sobald sie auf der Matratze sind fangen sie schon an zu schnurren, und Struppi springt dann nach einer Weile auf meine Brust und fängt an zu treteln und knabbert an meiner Nase
Wenn meine Freundin da ist, liegen sie zwischen uns und wechseln ab wen sie grad nerven oder wach halten, bin mal gespannt wie das Ritual demnächst in der gemeinsamen Wohung wird.

So ca. 1.5 Stunden bevor wir eigentlich aufstehen wollen fangen sie gewöhnlich an rumzutoben, was in der Regel dazu führt dass ich sie dann rauswerfe und die Tür zu mache, das Gekratze und Gefiepe vor der Tür ist zwar herzerweichend aber mit etwas Übung zu ignorieren
__________________
Meine beiden Wichtel mit knapp 11 Wochen
Seb ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 23:05
  #11
la comtesse
Erfahrener Benutzer
 
la comtesse
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bamberg
Beiträge: 333
Standard

also mir gehts ähnlich, Minou kommt in den frühen Morgenstunden ins Bett, läuft ein wenig hin und her, dann auf mich drauf, (vorzugsweise auf die Blase wenn sie voll ist ) miaut einige Male aber braucht ewig um sich irgendwo niederzulassen. Oft tretelt sie auf mir rum (Brust=aua) und dann setze ich sie sanft neben mich und streichel. Raus scheuchen mag ich sie nicht, ist ja lieb von ihr gemeint. Aber wenns echt unangenehm ist muss halt ein Kompromiss gefunden werden
__________________


Liebe Grüße von Jana mit Minou und Tabby
Du willst noch Leben irgendwann? Doch wenn nicht heute, wann denn dann?!
la comtesse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2009, 19:40
  #12
Ruby & Nemi
Neuer Benutzer
 
Ruby & Nemi
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bonn
Beiträge: 12
Standard

Mittlerweile geht es wieder. Nemi hat sich in den letzten Nächten sehr zurückgehalten. Dafür beißt Ruby uns abwechselnd in die Nase oder irgendwoanders im Gesicht rum. So nach dem Motto: was Nemi kann ich noch viel besser. Da heißt wohl steh auf und mach mir gefälligst Frühstück. Wenn sie nur nicht so nen Mundpups hätte wenn sie unsere Nasen bearbeitet.
Ruby & Nemi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 19:23
  #13
Mazda323GTRacerin
Forenprofi
 
Mazda323GTRacerin
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bestensee
Alter: 30
Beiträge: 2.068
Standard

ohne meine beiden biester kann ich garnicht einschlafen...

tequilla liegt schön und brav am kopf,ab und zu springt er dann auch mal auf seinen kratzbaum und schläft da.blacky ist auch ein sehr verschmuster kater und liegt meistens in bauchhöhe..kommt er zu nah an mein gesicht kommt tequilla sofort an un legt sich sofort nebn mir... besitzergreifendes tier
Mazda323GTRacerin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 22:25
  #14
Jeany
Erfahrener Benutzer
 
Jeany
 
Registriert seit: 2009
Ort: Ba-Wü
Alter: 32
Beiträge: 139
Standard

Ohne meine Süßen kann ich kaum noch schlafen... hab neulich allein bei meinen eltern daheim geschlafen und die katzen mehr vermisst, als meinen Freund (der kann sich aber auch nicht so toll in der Armbeuge einrollen xD)

Ich hab Noray immer im Gesicht (also mehr neben dem Kopf, mit einem Teil des Körpers in meinem Gesicht) Nushka in der Armbeuge, Kovu in Höhe der Knie und Molly entweder an den Füßen oder an der anderen Seite in der Armbeuge.

Die süßen lassen mich aber auch ausschlafen... bei uns schlafen alle am WE gut bis um 10, 11 Uhr ohne störung. Länger kann ich eh nicht schlafen.

Es kann höchstens sein, dass Noray mitten in der Nacht auf die Idee kommt, in meinem Gesicht rumzutatschen und Kampfschmusen in meinem Gesicht zu veranstalten. Aber da wach ich auf und bin einfach nur glücklich, knuddel ihn und penn weiter. Ganz toll ist auch wenn sie schnurrend einschlafen, dann verstummen, kaum beweg ich mich ein klein wenig... schnurrt es wieder.



Aussperren würd ich echt nicht übers Herz bringen...
__________________
Liebe Grüße von Jeany mit Noray, Nushka und Kovu



Mit den rattigen Nasen Baby, Samael und Celebros im Herzen... lasst es euch gut gehen auf der anderen Seite meine Jungs...

Mein Sternchen Molly... vielen Dank für die wunderbaren 14 Jahre, die du mit mir verbracht hast... wir sehen uns auf der anderen Seite
Jeany ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 22:47
  #15
Schmusetatze
Neuer Benutzer
 
Schmusetatze
 
Registriert seit: 2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 19
Standard

...da ich mich kaum bewege beim schlafen, liegt er neben meinem Kopfkissen und immer ein Beinchen bei mir dran, für ´s Körpergefühl, feini die Plüschpfote.

Unser Mädchen liegt schonmal gerne auf dem Oberbett über meine Beine, wenn man wach wird, hat man das Gefühl man ist einbetoniert. Aber es geht doch das Herzchen auf, wenn es hops macht und das Bett belagert wird.
__________________
Liebe Grüße
Heike und die beiden Plüschbälle




...ein Hund sitzt neben Dir, während Du arbeitest... eine Katze sitzt auf deiner Arbeit. (pam brown)
Schmusetatze ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen aus dem Schlafzimmer verbannen? Kitty-86 Verhalten und Erziehung 29 12.12.2014 15:24
Dürfen eure Katzen ins Schlafzimmer? dixi Wohnungskatzen 153 03.06.2014 14:16
Katzen und Schlafzimmer. Vida Verhalten und Erziehung 10 09.08.2010 18:10
Katzen im Schlafzimmer? Neo Katzen Sonstiges 22 02.12.2009 18:20

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:23 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.