Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Wohnungskatzen

Wohnungskatzen Alles rund um Stubentiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2019, 21:01
  #1
Ellaw
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard Tierheimkatze

wir habe eine Tierheimkatze, ca.10 Jahre alt, Wohnungstiger.
Ella ist ständig am putzen, frisst phasenweise nicht viel, jault, wenn wir zu Hause sind, belagert sie mich, nachts jedoch, rennt sie hastig durch die Wohnung.
Sie ist rein physisch gesehen ok, was kann ich tun.
Ellaw ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.10.2019, 21:56
  #2
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.139
Standard

Als erstes mal die Katze bei einem Tierarzt gründlich auf den Kopf stellen.

Für weitere Ratschläge gibt dein Text leider nicht viel her.

Was füttert ihr? Wie oft füttert ihr? Wie lebt ihr und auf welchem Raum? Freigänger oder Wohnungskatze? Wieveil beschäftigt ihr euch mit der Katze? Ist sie alleine bei euch oder habt ihr eine zweite Katze? Was habt ihr an Enterainment für die Katze (Spielzeug, Fummelbretter, Kratzbäume?). Wie oft seit ihr Zauhause. Seid ihre in quierliger Haushalt oder ein ruhiger Haushalt?

Ohne mehr Angaben zum Gesamtumfeld, kann dir hier niemand helfen. Ausser den allgemein gültigen Tipp: wenn Katze sich komisch verhält, bitte einen Tierarzt aufsuchen und genau untersuchen lassen.

Edit: ich sehe gerade, sorry hatte ich überlesen, dass es eine Wohungskatze ist. Aber hier auch gleich die Frage: hat sie Zugang zu einem Balkon. Ist dieser gesichert? Kann sie da raus wann sie will, oder nur wenn ihr zuhause seid? Wenn kein Balkon, habt ihr ein oder mehrere Fenster vernetzt, so dass sie am offenen Fenster Licht, Wind und Sonne tanken kann?
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett

Geändert von Lirumlarum (14.10.2019 um 22:00 Uhr)
Lirumlarum ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2019, 22:03
  #3
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 54
Beiträge: 11.299
Standard

Genau, viele offene Fragen. Wie lange ist sie bei Euch, wie ist die Vorgeschichte?
__________________
Gabi mit
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen


StreetCats Website
Gabi@streetcats.info
Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2019, 02:37
  #4
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.916
Standard

Herzlich willkommen in im Forum

Bitte geht bei der nächsten Phase, in der sie nichts frisst, sofort zum Tierarzt und lasst dort ein geriatrisches Blutbild machen. Bei diesem Blutbild sollte neben den typischen Werten eines geriatrischen Blutbilds auch unbedingt der T4 Wert für die Schilddrüse mit dabei sein und der fPLi für die Pankreas. Beides ist sehr wichtig.

Wäre gut, wenn du das Blutbild dann hier einstellen würdest. Ich wünsche euch gute Besserung!
__________________
.
Tina + die 5 tapferen Kämpferlein
( und Muffy ❤ und Julius ❤ auf der anderen Seite)



Warum mag uns denn keiner???
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2019, 19:23
  #5
Ellaw
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard

die Mietz ist seit knapp 2 Jahren bei uns, bekommt Nassfutter, ihre Vorgeschichte kennt niemand, hat wenig Freigang, da wir keinen Balkon haben
sitzt allein in irgendeinem Zimmer oder belagert mich, zu Hause ist immer jemand durch Schichten und wir nerven sie auch nicht
Ellaw ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 06:58
  #6
Flederviech
Erfahrener Benutzer
 
Flederviech
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 37
Beiträge: 288
Standard

Für mich klingt das belagern und maunzen eher nach völliger Unterbeschäftigung. Wie viel spielt ihr mit ihr und mit was ? Was hat sie an Kletter und Kratzmöglichkeiten ?
Und was heißt wenig Freigang ? Lasst ihr sie sporadisch nur raus oder gar nicht ? Denn wenn,ganz oder gar nicht ... manche Katzen lecken dann nämlich Blut,wollen unbedingt raus und sind dann natürlich recht unzufrieden wenn sie nicht raus können/dürfen.
Ist sie alleine bei euch ? Wurde sie euch ausdrücklich als Einzelkatze vermittelt ?
__________________
Liebe Grüße


Sternchen Sam (29.04.2001 - 05.12.2012) Jule (05.05.2002-26.04.2014) und Ian (15.06.2012-09.10.2018)
Flederviech ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 19:21
  #7
Ellaw
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard

sie ist zum Spielen schwer zu begeistern, wenn nur kurz, chillt lieber auf ihren Menschen, hat ne 130 Quadratmeter große Wohnung zum Auslauf, es ist immer jemand da und am WE nehmen wir sie an der Leine mit in den Garten oder spaziert auf unserem Dach rum
Ellaw ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 19:40
  #8
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 5.114
Standard

Aber sie ist trotzdem in Einzelhaft.
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 20:03
  #9
Ellaw
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard

mag keine anderen Katzen, haben wir probiert
Ellaw ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 17.10.2019, 20:13
  #10
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.139
Standard

Was versucht ihr denn mit ihr zu spielen. Es gibt da soviele Sachen, vielleicht habt ihr einfach noch nicht das richtige Spiel gefunden?
Für manche Katzen besteht das Spiel auch z.B darin nur ewig zu beobachten und zu lauern und nicht so sehr im hinterjagen und rumflitzen?

Man kann das mit dem Spielen auch langsam beibringen. Erstmal was finden, was sie ein paar Sekunden begeistert und es ihr (am besten zu ähnlichen Zeiten, damit ein verlässliches Ritual wird) immer wieder in kleinen kurzen Einheiten anbieten.

Was habt ihr an Klettermöglichkeiten, Verstecken, Körben...die Wohnungsgrösse ist nicht so auschlaggebend, solange es immer wieder was Neues zu erkunden und entdecken gibt.

Auch mit der Fütterung kann man viel Abwechslung schaffen. Mal das Futter in lauter kleine Schälchen verteilen und auf Fensterbrettern, zugänglichen Regalen, Kommoden etc. verteilen. So dass sie es "suchen" und finden muss..
Lirumlarum ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 20:14
  #11
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.130
Standard

Zitat:
Zitat von Ellaw Beitrag anzeigen
mag keine anderen Katzen, haben wir probiert
Das ist vermutlich.das Problem:
Bei "normalen" Katzen adoptiert man einfach zwei, dann beschäftigen sich die auch viel mit einander.
Deine Katze ist nicht ganz gut sozialisiert, so dass man nicht einfach so ein weiteres Tier dazu setzen kann.

Deshalb müsst ihr entweder ein gutes Entertainment Programm machen. Oder ihr gebt ihr Freigang.
Oder ihr Lest euch sehr gut ein in die langsame Zusammenführung, sucht genau das Tier aus, das sich mit ihr am Besten verstehen könnte und führt die beiden superlangsam zusammen. Es ist machbar, aber es ist auch sehr anstrengenden.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 20:17
  #12
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.139
Standard

Zitat:
Zitat von Ellaw Beitrag anzeigen
mag keine anderen Katzen, haben wir probiert
Wie habt ihr probiert? War es eine vom Charakter her ähnliche Katze? Habt ihr langsam gemacht mit Gittertüre? Wie lange habt ihr es probiert?

Wäre nett, wenn du mal etwas mehr schreibst. Mit so kurzen Satzhülsen, kommt man dem Problem etwas schwer auf den Grund.
Lirumlarum ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 20:24
  #13
Ellaw
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard

wurde uns als Einzeltier, die keinen mag vermittelt, wir haben von einer Bekannten einen Kater dazu geholt, wurde angehaucht und gekratzt und wie versuchen wirklich alles
Ellaw ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 20:39
  #14
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.139
Standard

Naja, Fauchen und auch mal Austeilen gehört eigentlich zum normalen Kennenlernen fast dazu.

Und einfach "irgendein" Kater zu einer bisher Einzelkatze dazu, wird vom Charakter her, nicht das passende Tier gewesen sein.
Zumal Katzen und Kater (auch wenn Geschwister und gemeinsam aufgewachsen) häufig nicht sehr gut harmonieren. Sie haben ein anderes Spielverhalten. Kater sind raufiger, Katzen spielen eher jagen und fangen..

Dazu, wenn ihr sie nicht sehr langsam mit Unterbringung am Anfang in unterschiedlichen Räumen, langsamen Kontakt durch eine Gittertür etc. aneinander versucht zu gewöhnen, ist sowas eh häufig zum Scheitern verurteilt.

Daraus zu schliessen, dass eure Katze keine anderen Katzen mag, ist da etwas voreilig.

Auch müssen zwei Katze nicht miteinader Kuscheln oder ständig zusammen liegen. Ein gutes Duo ist es auch, wenn sie sich tollerieren, gelegentlich mal sich beschnuppern, sich arrangieren wer wann und von welchen Napf futtert..also einfach miteinander aggieren.
Lirumlarum ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 21:07
  #15
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.130
Standard

Zitat:
Zitat von Lirumlarum Beitrag anzeigen
Auch müssen zwei Katze nicht miteinader Kuscheln oder ständig zusammen liegen. Ein gutes Duo ist es auch, wenn sie sich tollerieren, gelegentlich mal sich beschnuppern, sich arrangieren wer wann und von welchen Napf futtert..also einfach miteinander aggieren.
Das kann ich so nur unterschreiben und ich möchte noch ein Beispiel anbringen, frisch heute Abend fotografiert:



Das sind links unser Nachbarskater und rechts meine Katze Irmi. Die beiden schauen gerade meiner anderen Katze Gesa zu. Alle drei wollen keine köperliche Nähe zu einander. Trotzdem spielen alle drei mit einander (Irmi will im Bild gerade zu Gesa hüpfen) und liegen gerne mit zwei, drei Metern Abstand gemeinsam beim Carport.
Beim ersten Kennenlernen hat Irmi einen Fauchanfall bekommen und ist geflüchtet, die nächsten Begegnungen waren ähnlich.
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tierheimkatze CNI daisy15 Innere Krankheiten 41 10.07.2016 14:43
Tierheimkatze *Anna* Die Anfänger 28 28.06.2011 21:47
Tierheimkatze Miss Kitty Die Anfänger 84 01.05.2011 19:56
Tierheimkatze Anke59 Wohnungskatzen 15 11.01.2009 18:38
Tierheimkatze mit FIV Nova Infektionskrankheiten 21 01.11.2008 21:58

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:36 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.