Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Wohnungskatzen

Wohnungskatzen Alles rund um Stubentiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2019, 21:03
  #1
mimicat93
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 21
Unglücklich Meinem Kater ist langweilig...

Hallo,

Leider ist einer meiner Kater vor einiger Zeit an einer Niereninsuffizienz gestorben.
Seitdem ist viel passiert und ich bin 2x mit dem hinterbliebenen Kater umgezogen.

In der neuen Wohnung, in der ich auch vorhabe ein paar Jahre zu wohnen, bin ich jetzt mit ihm alleine.
Und ich habe deswegen ein schlechtes Gewissen.

Ich arbeite Vollzeit und bin täglich ca. 10 Stunden außer Haus. Zu Hause versuche ich dann, meinen Ozzy etwas auszupowern, aber ich merke einfach, dass ihm schnell langweilig wird.
Die Wohnung liegt im 2. Stock und hat 50m² + Balkon.
Die Lage ist sehr zentral und Freigang keine Möglichkeit, er ist auch schon sein Leben lang Wohnungskater.

Ich bin jetzt sehr verunsichert und weiß nicht was ich machen soll.
Ich liebe meinen Kater und er ist so brav, verspielt und verschmust. Aber eben auch sehr lebhaft und er tut mir leid so alleine.
Ich weiß aber nicht, ob 50m² nicht zu klein für 2 Katzen sind.
Ich habe zwar in die Höhe gebaut mit catwalk etc, aber es ist im Grunde ein großer Raum und die Katzen könnten sich kaum aus dem Weg gehen, was ja auch manchmal sein muss, oder?

Ich war zwischendurch auch bei meinen Eltern mit ihm, die auch eine Katze haben. Er war immer super interessiert und fixiert auf diese Katze. Die wiederum konnte ihn gar nicht leiden und ging sofort in den Angriffsmodus über, sobald er in der Nähe war. War er aber auch selbst schuld, hat sich dauernd angeschlichen...

Bin einfach verunsichert. Eigentlich gibt es nur zwei Möglichkeiten, eine Zusammenführung versuchen, oder ihn abgeben. Aber ich habe so eine Angst, dass er es am Ende schlechter haben könnte als bei mir...
Was würdet ihr tun?
mimicat93 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.06.2019, 21:37
  #2
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 2.357
Standard

Hallöchen!

Klar 50qm² sind keine Villa, aber sollte machbar sein für 2 Katzen, vor allem dann wenn du wie geschrieben die Wohnung so gestaltest, dass sie möglichst viel davon haben (catwalks, schränke etc). Balkon ist eingenetzt und zudem zugänglich für deinen Kater?
Und ich sehe es so: wenn die Wohnung zu klein für zwei Katzen ist, ist sie es auch für eine Katze.
Er war ja offensichtlich einen Kumpel gewohnt und ich denke den solltest du ihn wieder schenken.
Dafür wäre es wichtig, dass du einen in etwa gleich alten Kater suchst, der vom Charakter her ähnlich ist wie der deine.
Such am besten beim Tierschutz, die Pflegestellen können ihre Lieblinge oft gut einschätzen. Du kannst ja auch hier im Forum bei den Notfellchen mal gucken.

lg
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2019, 12:26
  #3
mimicat93
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 21
Standard

Hallo, danke für die Antwort!

Ja du hast wohl Recht. Mehr als versuchen kann man es nicht.
Der Balkon ist noch nicht komplett gesichert, aber dank eines Sichtschutzes vom Vormieter erstmal ok für beaufsichtigte Ausflüge.

Bald habe ich Urlaub, da werde ich Mal eine Zusammenführung ausprobieren und den Balkon sichern .
mimicat93 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 14:10
  #4
mimicat93
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 21
Standard

Update: Ich habe heute einen Kater von einer netten Frau geholt, die wegen Platzmangel nach Kindergeburt eine ihrer drei Katzen abgeben wollte.

Er ist etwas älter als mein Kater, aber vom Wesen her scheinen sie sich zu ähneln.
Bei ihm zu Hause kam er auch neugierig zu mir schnuppern.
Als es dann darum ging, ihn in den Transportkorb zu kriegen, wurde es schon schwieriger.
Irgendwie hat es geklappt, aber er hat gefaucht und um sich gehauen, danach im Auto die ganze Zeit geschrien 😭😭

Jetzt wohnt er erstmal abgetrennt von dem anderen in meiner Küche. Ich hatte ihm ein Versteck gebaut, was er sofort dankend benutzt hat.
Mein Kater hat verdutzt geguckt, als ich mit miauendem Korb in die Wohnung kam, und er wollte sofort neugierig hinterher. Das habe ich natürlich verhindert.

Den Neuen lasse ich jetzt erstmal in Ruhe ankommen, ich hoffe so sehr, das es klappt... Wünscht mir Glück!
mimicat93 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 15:48
  #5
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 9.583
Standard

Ich drück euch ganz fest die Daumen!

Schau doch mal morgen, ob du dir nicht eine Gittertüre basteln und es langsam angehen kannst. Die Küche ist jetzt nicht ideal dazu, weil es schon länger dauern könnte. Und ich würde Telizen bestellen, das macht es den beiden Jungs etwas leichter.

Ganz viel Glück, dass sie bald ein harmonisches Paar sein werden!
__________________
.
Tina + die 5 tapferen Kämpferlein
( und Muffy ❤ und Julius ❤ auf der anderen Seite)



❤Traurig und nur der eine Wunsch ... ein eigenes Zuhause!❤
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 08:39
  #6
mimicat93
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 21
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Ich drück euch ganz fest die Daumen!

Schau doch mal morgen, ob du dir nicht eine Gittertüre basteln und es langsam angehen kannst. Die Küche ist jetzt nicht ideal dazu, weil es schon länger dauern könnte. Und ich würde Telizen bestellen, das macht es den beiden Jungs etwas leichter.

Ganz viel Glück, dass sie bald ein harmonisches Paar sein werden!
Danke, habe gestern eine Gittertür aus Fliegennetz gebaut. Die Küche ist leider die einzige Option.

Beim Bauen des Netzes ist der neue Kater plötzlich aus seinem Versteck gekommen, war neugierig und hat sich streicheln lassen

Dann ist mein alter Kater aufgeregt zum Netz gelaufen und der Neue hat sich wieder versteckt...
Es sieht im Moment so aus als hätte der Neue Angst vor dem Alten.
Der Alte läuft immer wieder aufgeregt zum Netz und sucht den Neuen (ohne Fauchen oder Knurren).
Der Neue versteckt sich jetzt wieder nur noch, er frisst auch kaum
Heute ist der 3. Tag. Ich hoffe das wird.
mimicat93 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 09:38
  #7
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.502
Standard

Grüße!

Es ist erst der dritte Tag.
Dass Katzen anfangs wenig fressen und sich viel verstecken ist ganz normal. Das wird mit der Zeit beides.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2019, 22:21
  #8
mimicat93
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 21
Standard

Hallo 😃

Update 4. Tag:
Es ist unglaublich, wie schnell sie sich entwickeln.
Der neue Kater erkundet mittlerweile die ganze Wohnung.
Der Alte folgt ihm dabei neugierig auf Schritt und Tritt und wird dabei immer mal wieder angeknurrt und angefaucht 😂aber bisher zum Glück nicht mehr.
Ich hoffe es verläuft weiterhin so positiv.
mimicat93 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 13:33
  #9
mimicat93
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 21
Standard

Tag 5:

Mittlerweile schaffen es die beiden, auch mal ohne Fauchen aneinander vorbei zu gehen.
Es wurde sich auch argwöhnisch gegenseitig beschnuppert, am Näschen und am Po
Es wird immer noch ab und zu geknurrt und gefaucht (geht eigentlich immer nur von dem neuen aus).
Aber richtiges Gejaule oder Kämpfe gab es bisher gar nicht. Ich hoffe sie werden Freunde!
mimicat93 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 18.07.2019, 13:42
  #10
Gigaset85
Forenprofi
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.801
Standard

Na,DAS hört sich doch gut an,das wird schon....
Gigaset85 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2019, 22:46
  #11
mimicat93
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 21
Standard

Tag 6:
Tagsüber sind sie mittlerweile sehr friedlich miteinander, beschnuppern sich und fressen auch nebeneinander.
Aber irgendwie muss ich sie nachts weiterhin immer trennen.
Mein alter Kater bekommt dann seine hyperaktiven Spieleanfälle, was dem neuen Kater Angst macht und es wird ordentlich geknurrt... Ein bisschen neugierig guckt er dann aber schon hinterher. Ich hoffe sie spielen irgendwann zusammen.

Geändert von mimicat93 (19.07.2019 um 22:51 Uhr)
mimicat93 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2019, 23:27
  #12
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 2.122
Standard

Ich glaube du hattest da ein richtig gutes Händchen, sonst wäre es nicht so schnell so gut gelaufen. Gratuliere dir.
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 10:00
  #13
mimicat93
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 21
Standard

Tag 8:

Mittlerweile kann ich die beiden gar nicht mehr trennen, weil der neue Kater dann so lange Theater macht, bis er wieder Zugang zur ganzen Wohnung hat 🙄

Es ist weiterhin so, dass mein alter Kater(5-6 J.) viel spielen möchte und oft aufgeregt auf den Neuen zurennt. Der Neue (8 J.) faucht dann jedes Mal
Aber gut, es ist auch noch nicht viel Zeit vergangen...

Edith: Die Vorbesitzerin meinte, er hat zu Hause gerne mit der jüngeren Katze gespielt und liebt Bälle. Also bin ich weiterhin optimistisch 😊😊 hatte etwas Sorge weil es ja auch Katzen gibt, die immer ihre Ruhe haben wollen.

Geändert von mimicat93 (21.07.2019 um 11:37 Uhr)
mimicat93 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 17:04
  #14
mimicat93
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 21
Standard

Tag 9:

Ein Rückschritt.... Hätte gerne eine Meinung.

Seit gestern Abend wird sehr viel gefaucht.
Es sieht jetzt so aus, dass mein alter Kater immer wieder grundlos mit aggressivem Gang auf den Neuen zuläuft und böse jault.
Der Neue knurrt und faucht und weicht immer weiter zurück .
Der Alte folgt ihm und es sieht aus, als würde es jeden Moment Prügel geben. Mein alter Kater drängt ihn richtig in die Enge.

Ich bin gerade von der Arbeit gekommen und beide waren friedlich am schlafen.
Jetzt plötzlich wieder genau das beschriebene Verhalten
und jetzt gerade sind sie das erste Mal aufeinander los gegangen.
Wie ein Knall. Aber sie sind sofort wieder auseinander und auf dem Boden liegen kleine Fellbüschel....
Bis ich gerade nach Hause gekommen bin lag da kein Fell, deshalb gehe ich davon aus es gab als ich weg war keine Kämpfe.

Jetzt tun beide so als wäre nichts gewesen und liegen an verschiedenen Stellen rum.
Mist... Kann es sein, dass die jetzt einfach nur die Rangordnung klären?
Ich muss das weiterhin gut beobachten. Wie gesagt ist die Wohnung klein und eine Trennung mittlerweile gar nicht mehr möglich, weil dann gekratzt und randaliert wird bis wieder alle Türen offen sind
mimicat93 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 19:54
  #15
mimicat93
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 21
Standard

Tag 10:

Es gab seit dem einen Mal gestern keinen Kampf mehr.
Aber die beiden gehen sich meistens aus dem Weg.
Aneinander vorbei gehen klappt normal. Nur wenn mein alter Kater den neuen anguckt oder anschnüffeln will, faucht dieser weiterhin.
mimicat93 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Graues Netz von Katzenetz München | Nächstes Thema: Wohnungskatze an Freigang gewöhnen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist nur mit meinem Kater? NeVVeN Sonstige Krankheiten 8 05.07.2016 23:02
Kater miaut ständig penetrant wenn ihm langweilig ist buckshot Verhalten und Erziehung 16 13.05.2014 13:02
Lieber einen Kater oder Katze zu meinem Kater? Lina. Vorbereitungen 4 30.03.2014 04:35
Was ist mit meinem Kater los? Anna von Schlotterstein Sexualität 6 20.07.2013 14:02
Was ist los mit meinem Kater?? nadiso Ungewöhnliche Beobachtungen 33 03.11.2010 17:32

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:45 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.