Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Wohnungskatzen

Wohnungskatzen Alles rund um Stubentiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2019, 14:29   #16
Mika2017
Erfahrener Benutzer
 
Mika2017
 
Registriert seit: 2017
Ort: 68169 Mannheim
Beiträge: 927
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Ich würde eine Probe entnehmen lassen. Also sowohl Geschabsel als auch Biopsie halte ich für sinnvoll. Es gibt auch Milben, die tief in der Haut sitzen und sonst gar nicht entdeckt werden.
Erst wenn hierbei nichts rauskommt, würde ich auch mal eine klassische Ausschlussdiät versuchen.

Wie alt ist der Kater, wann war das letzte Blutbild?

Verwendest du einen speziellen Bodenreiniger?
Damit köntest du uns beide meinen was mich betrifft:
Sobald ich das mal finanziell stemmen könnte, werde ich es veranlassen.
Ich vermute schwer es sind MILBEN - aber wenn es die Sorte ist, die i n der Haut drinnen sitzen, dann könnte ich ja noch hoffen, dass die Wirkweise von Program (innerlich) genauso erfolgreich diese Milben bekämpfen kann, wie es das Spot-On (äußerliche Wirkung) letztes Jahr anscheinend konnte.

Aber sind es wirklich jene Milben die in / unter der Hat sitzen, dann ist auch erst einmal - bevor man das testen lässt! - die Frage:
Gibt es dagegen überhaupt etwas?
DENN gegen Bspw. Herbstmilbenlarven
(diese orangenen Larven der "Herbst"-Milbe, die schon ab 10 Grad PLUS von den Grasmilben oben am Boden in Kolonien abgelegt werden und von Katz und Mensch dann abgestriffen werden)
g e g e n die sei laut meinem Tierarzt noch kein "Gras" gewachsen, sprich es gibt kein Mittel gegen diese Larven.
Wenn es also auch kein Mittel gegen diese Milbensorte gäbe die bei Mika am Bauch sitzt, dann nutzt auch das Feststellen nichts.

Zitat:
Zitat von Lirumlarum Beitrag anzeigen
@Mika:

Ja ich weiß, man kann mit Ablenken das Problem auch verstärken, bzw. erst recht angewöhnen kann..das ist immer etwas eine Gradwanderung.

Aber interessant wäre es schon, ob er manisch weiterleckt, wenn man ihn z.B ruft oder leicht in die Hände klatscht..oder ob er dann vergisst zu lecken und angeturnt kommt...

Ich bin zwar ein Freund der Schulmedizin, aber ich denke ein guter Tierheilpraktiker könnte unterstützend vielleicht in diesem Fall nicht schaden..

Mein verstorbener Kater hatte auch eine Weile einen Nacktbauch.
Wir haben ihn nie daran lecken oder rupfen sehen.

Wir waren mehrmals beim TA um zu schauen wegen Parasiten, Pilzen und anderen Ursachen. Blutbilder wurden erstellt, Kotprofile, Allergietests, Herz und Zähne geschallt/geröngt etc.. ...
Wir wechselten zu Monoprotein Futter, tauschten mehrfach die Katzestreumarken, ich änderte unsere Wasch- und Putzmittel...

Es half einfach alles nichts und wir haben den Grund nie herausgefunden.

Er hatte so an die zwei Jahre einen nacktes Bäucherl bzw. nur einen leichten Flaum am Bauchi.
Aufeinmal wuchs der Pelz wieder und er hatte danach nie wieder einen kahlen Bauch....weiß der Geier, wodurch der Fellverlust am Bauch ausgelöst wurde...
Wir hatten hier aber eben nicht das Problem, dass er wie blöde am Bauch rum geleckt hat oder sich sogar wund geleckt hätte..
Das war also eine andere Baustelle wie dieser Fall hier.
Habe ich schon oft gelesen bei kahlen Stellen, gerade am Bauch, dass alle Untersuchungen zu keinem Ergebnis führten.
Deshalb bin ich schon froh die Erfahrung gemacht zu haben, dass ein Spot-On das übermäßige Lecken abstellen konnte, somit kann ich einiges schon ausschließen. Wenn auch Spot-On hier nicht mehr gegeben werden kann!

Ablenkungsmannöver sind immer dann kein Problem, wenn der Tierbesitzer sein Tier gut beobachtet, bzw. es ihm dann auch zeitnah auffällt, wenn sich das Problem, bzw. der Grund plötzlich verlagert durch die angewandte Ablenkung.
Ich denke ein Hinweis auf derartige Verlagerung ist es immer wert. Ganz besonders dann, wenn es doch tatsächlich auch Katzen zu geben scheint, die sich das Fell raus rupfen und d a m i t dann aber aufhören, wenn man ihnen Junkfood zugesteht / füttert. M i c h hat dieses Verhalten nicht sehr gewundert, aber andere hier im Forum würden so etwas gar nicht glauben wollen.
Dabei war mein Kater so "intelligent", dass er sich jedes Mal wenn ich ihm dann Kokosöl auf den kahlen Bauch schmierte, g e n a u an jene Stellen in der wohnung gelegt hatte, bei denen ich absolut "not amused" gewesen bin d o r t den Fettfleck vorzufinden. Am Ende, also nach dem letzten, XXten Versuch des Einschmierens mit Kokosöl, da fand ich meinen Kater MITTEN auf meiner Laptop-Tastatur liegen - dieses Bild hätte ich FILMEN müssen! - er lag mit dem Popo zu mir und mit dem Kopf zur Wand. Als ich ihn da vorfand, sagte ich völlig ungläubig mit ganz ruhigem Ton zu ihm:
"Nein Mika, DAS ist jetzt aber nicht wirklich dein Ernst!",
und der Kater drehte g a n z langsam seinen Kopf zu mir her - ohne jegliche Angst - und sah mich gelangweilt bis überheblich an, wie wenn er mich fragen wollte:
"Und? Immer noch Lust mir dieses Fettzeug an meinen Bauch zu schmieren? Oder habe ich nun den ultimativen Platz gefunden, der dir das Kokosöl endlich abgewöhnt?".
Ich bin durchaus lernfähig - es war katastrophal das Fett von der Tastatur weg zu bekommen. Ja, er hatte somit den ultimativen Platz gefunden, der mir...
Er hatte NULL Angst, obwohl man ihm ganz genau ansah, dass er "wusste" DAS wird bei mir einschlagen - schon einige andere Plätze waren für Mika DAS ERSTE MAL dass er dort saß, mit dem FETT am Bauch! Auch auf den Schreibtisch ging er noch nie, geschweige auf den Laptop und auf die Tastatur.

Ihm böse sein?
Ich bin eher überwältigt und beeindruckt, bis hin zu einer gewissen Ehrfurcht vor solch' einer... "Phantasie"

Geändert von Mika2017 (25.02.2019 um 14:37 Uhr)
Mika2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.02.2019, 15:09   #17
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 1.271
Standard

Bevor man nun am Futter rumbastelt und die ganze Bude auf links dreht, würde ich eben auch nochmal eine gründliche Untersuchung samt Probe ins Labor wählen.

Zumal hinter Juckreiz nun nicht immer nur Parasiten, Stress oder Futterunverträglichkeit stecken muss, sondern auch andere Dinge noch in Frage kommen könnten.
z.B könnte Erkrankung des Nervensystems hinter dem Juckreiz stecken oder auch auch eine Hormonstörung. Stoffwechslstörungen oder auch Autoimmunerkrankungen können Juckreiz auslösen.
Meine Tante z.B hatte mal ein Epilepsie-Kätzchen. Kurz bevor je ein Anfall kam, leckte die sich auch massiv an den Pfoten..

Im Anfangspost wurde ja die Situation wie folgt beschrieben:

"Seit einiger Zeit beobachte ich nun schon das er sich sehr viel putzt, das heisst er läuft/rennt in der Wohnung umher - bleibt stehen, leckt sich die Vorderpfoten, das Fell zuckt. .........Er wirkt rastlos und etwas ängstlich...."

Ich würde hier wirklich raten via TA und über Diagnostik zu sehen, ob sich nicht die Ursache herausfinden oder zumindest etwas eingrenzen lässt.

Bisher gabs ja nur ne Spritze gegen den Juckreiz und es wurde nach Milben und Flöhen geschaut....das halte ich für ein bisserl Oberflächlich vom TA, zumal das Problem ja weiterhin besteht....
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2019, 16:03   #18
Mika2017
Erfahrener Benutzer
 
Mika2017
 
Registriert seit: 2017
Ort: 68169 Mannheim
Beiträge: 927
Standard

Ja, gerade auch dieses "Fell zucken" würde ich auch als ein Gefühl des Unwohlseins deuten.
Gerade am Rücken, wenn dann auch noch das Fell etwas hoch steht und es dort zuckt, dann lassen sich Katzen in dem Moment auch oft nicht anlangen / streicheln, sondern ducken sich unter der Hand hinweg.

Alles beim TA untersuchen zu lassen, ist immer die beste Wahl - wenn ich es könnte, hätte ich auch schon alles testen lassen was es eben auch sein könnte, und ja, am besten eben bevor man mit einer Ausschlussdiät oder Parasitenmittelchen beginnt weiter zu testen.
Mika2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2019, 16:17   #19
Perron
Erfahrener Benutzer
 
Perron
 
Registriert seit: 2014
Ort: im Speckgürtel von HH
Beiträge: 936
Standard

Mein Ronja macht das leider auch. TA vermutete auch Parasiten oder Pilz, aber leider alles nicht.
Google mal FHD, da gibt das auch ein Videos zu.
__________________
viele Grüße von Ilona mit Shadow und Räubertochter Ronja
(Perron immer im Herzen -16.12.2013)

Meine Patenmaus sucht ein Zuhause:https://www.katzen-forum.net/wohnung...z-49324-a.html
Perron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2019, 16:23   #20
Mika2017
Erfahrener Benutzer
 
Mika2017
 
Registriert seit: 2017
Ort: 68169 Mannheim
Beiträge: 927
Standard

Zitat:
Zitat von Perron Beitrag anzeigen
Mein Ronja macht das leider auch. TA vermutete auch Parasiten oder Pilz, aber leider alles nicht.
Google mal FHD, da gibt das auch ein Videos zu.
FHD?
Da finde ich über Google aber nichts.
Kannst du mal den Link einstellen, vielleicht zu dem besagten Video, damit ich eine Vorstellung bekommen kann, was dieses FHD sein soll?
Danke!
Mika2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2019, 17:27   #21
Perron
Erfahrener Benutzer
 
Perron
 
Registriert seit: 2014
Ort: im Speckgürtel von HH
Beiträge: 936
Standard

Feline hyperesthesia
https://www.youtube.com/watch?v=sV4WCeEZ2to
__________________
viele Grüße von Ilona mit Shadow und Räubertochter Ronja
(Perron immer im Herzen -16.12.2013)

Meine Patenmaus sucht ein Zuhause:https://www.katzen-forum.net/wohnung...z-49324-a.html
Perron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2019, 17:37   #22
Mika2017
Erfahrener Benutzer
 
Mika2017
 
Registriert seit: 2017
Ort: 68169 Mannheim
Beiträge: 927
Standard

Zitat:
Zitat von Perron Beitrag anzeigen
Danke, jetzt habe ich es über FHS (Feline Hyperesthesia) gefunden bei Google.
https://www.google.de/search?source=....0.uG23TYC9fck
Werde es mir mal anschauen und durchlesen. Aber schon das Video das du hier eingestellt hast schaut mir sehr extrem aus, GsD scheint mein Kater das nicht "so" zu haben, also so auffällig ist Mika nicht.

Doch die TE beschreibt so etwas ähnliches.
Aber hoffe für sie und ihre Katze, dass es das nicht ist.

Diese Erkrankung hat ja z w e i Namen / Bezeichnungen - und der Auslöser "Umzug" wird hier auch genannt:
https://www.katzenwissen-online.de/g...heiten-FHS.php
Absolut nicht schön:
https://de.wikipedia.org/wiki/Feline...thesie-Syndrom

Dankeschön für's Aufzeigen!

Geändert von Mika2017 (25.02.2019 um 17:48 Uhr) Grund: Link hinzu gefügt
Mika2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
angst, juckreiz - haut - unruhe

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze leckt sich Bauch kahl Danta Sonstige Krankheiten 8 29.08.2016 17:27
Katze leckt sich Bauch kahl Maehli Äußere Krankheiten 15 30.01.2014 00:08
14 jähriger kastrierter kater leckt sich kahl und blutig ali-jason-freddy Innere Krankheiten 37 06.03.2013 19:35
Kater leckt sich Bauch kahl Lenerl Verhalten und Erziehung 47 28.07.2012 21:11
Kater leckt sich an der Pfote kahl cherry83 Äußere Krankheiten 3 04.06.2012 08:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:59 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.