Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Wohnungskatzen

Wohnungskatzen Alles rund um Stubentiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.12.2018, 09:01   #1
love_cat
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 59
Standard Katze kratzt!

Hallo
bin neu hier im Forum und möchte euch um Rat bitten. Ich habe einen Kater und er ist 10 Monate alt, eine Wohnungskatze und Einzelkatze. Er bekommt an Weihnachten einen Kumpel, da ich nachdem ich hier im Forum und auch im Internet gelesen habe wie schlimm es für Katzen ist, sie alleine zu halten, habe ich beschlossen einen Kumpel für den kleinen zu holen... Ich freue mich auch schon sehr auf ihn und kann es kaum abwarten... Mein Kater ist vom Charakter her noch wie am Anfang, verspielt und sehr neugierig deshalb denke ich wird er sich gut mit dem neuen verstehen (er wird 13 Wochen alt sein wenn ich ihn abhole).
Das Problem ist nun, das mein Kater meistens wenn ihm langweilig ist an Möbeln zerkratzt oder wenn er Aufmerksamkeit braucht. Meistens läuft es so ab, dass ihm langweilig ist, er dann miaut und durch die Gegend läuft und wenn ich nicht reagiere kratzt er an Möbeln... Ich spiele aber auch viel mit ihm und habe Zeit für ihn, trotzdem macht er es manchmal. denkt ihr er wird damit aufhören wenn sein Brüderchen da ist?

Geändert von love_cat (01.12.2018 um 09:05 Uhr)
love_cat ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.12.2018, 12:36   #2
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.549
Standard

Ob er nach so langer Zeit komplett damit aufhören wird, kann man nicht sagen, aber mit Erziehung und der richtigen Beschäftigung (Katzenkumpel) gehe ich zumindest davon aus, dass sich das Ganze deutlich reduzieren wird.

Bitte nicht wundern, wenn es am Anfang nicht sofort so super zwischen den Katern läuft, 13 Wochen und 10/11 Monate ist schon ein extremer Kräfteunterschied.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2018, 13:32   #3
love_cat
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Bitte nicht wundern, wenn es am Anfang nicht sofort so super zwischen den Katern läuft, 13 Wochen und 10/11 Monate ist schon ein extremer Kräfteunterschied.
Habe mir auch echt zahlreiche Videos auf YouTube etc angeschaut... also ich habe mich schon darauf eingestellt das sie nicht direkt von Anfang an beste Freunde werden. Aber ich hoffe mal das sie sich dann später gut verstehen werden da sie trotzdem beide noch sehr jung sind...
love_cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2018, 13:50   #4
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.448
Standard

Das Problem ist halt, das dein Kater nach der langen Zeit bestimmt nicht mehr weiß, wie man richtig spielt.
Und da kann es schon sehr leicht möglich sein, das er zu grob zu dem Kleinen ist.

Aber natürlich ist ein Kumpel toll für ihn. Ob es allerdings gegen Möbelkratzen hilft? Meine Katzen haben bestimmt genug Gesellschaft, trotzdem wird auch an Möbeln gekratzt.
Was hast du denn für Kratzmöglichkeiten für ihn? Hier werden z.B. so Kratzpappen sehr gerne bekratzt, oft lieber als der Kratzbaum. Eine gute Alternative kann gegen das Kratzen oft auch sehr viel helfen.
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2018, 17:33   #5
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.816
Standard

Warum holst du ein Baby und nicht wie es passend wäre eine 10-12 Monate alten Kater? Das ist sehr unüberlegt.
Margitsina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2018, 17:56   #6
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.768
Standard

Gleichaltrig wäre besser, das stimmt. Wie lange ist er denn schon alleine bei Dir?
__________________
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen


Gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 00:18   #7
love_cat
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von Margitsina Beitrag anzeigen
Warum holst du ein Baby und nicht wie es passend wäre eine 10-12 Monate alten Kater? Das ist sehr unüberlegt.
Naja das sind gerade mal 8 Monate Unterschied denke nicht das man da jetzt so ein Drama drum machen muss, die kleinen wachsen ja schnell. Außerdem war das garnicht meine Frage... naja
love_cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 00:27   #8
LudwigNori
Erfahrener Benutzer
 
LudwigNori
 
Registriert seit: 2018
Ort: Oberbayern
Alter: 42
Beiträge: 208
Standard

Naja, der Unterschied ist schon da ... und wenn man das in Menschenjahre umrechnet dann siehts man deutlicher ...

1jährige Katze entspricht in etwa 15-16 Menschenjahre ...
3 Monate alter Kitten in etwa 5 - 6 Menschenjahre ...

Wenn ich mir im Menschenleben einen Jugendlichen in der Blüte der Pupertät und ein Vorschulkind vorstelle ...

Aber das war ja auch nicht dein Thema.

Ich habe hier auch zwei sieben Monate alte Kater. Während der eine ganz brav sämtliche Kratzmöbel u. ä. nutzt, sucht sich Ludwig immer die Couch aus ...
Sämliche Versuche ihm das abzugewöhnen habe ich wieder aufgegeben. Ich bin da aber auch nicht sonderlich konsequent ...

Mein Plan sieht vor, dass ich mir, wenn wir diese Phase jemals ausgesessen haben, eine neue Couch kaufen werde. Nicht im nächsten Jahr, wie ursprünglich gedacht ...
__________________
Liebe Grüße von Ludwig, Nori und der Muckimama

Und wer mehr Lesen möchte ... https://www.katzen-forum.net/katzeng...ne-katzen.html
LudwigNori ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 01:26   #9
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.606
Standard

Zitat:
Zitat von love_cat Beitrag anzeigen
Naja das sind gerade mal 8 Monate Unterschied denke nicht das man da jetzt so ein Drama drum machen muss, die kleinen wachsen ja schnell. Außerdem war das garnicht meine Frage... naja
Wie LudwigNori schon geschrieben hat: Du setzt ein Kleinkind zu einem Teenager. Und der Teenager wurde seit den Kleinkindalter nicht mehr erzogen (von Mitkatzen.
Häufig freut sich der ältere Kater total, endlich jemanden zum Spielen zu haben. Da ihm aber nie eine Ohrfeige von einem Gleichstarken gegeben wurde, weiß er nicht, dass er damit dem kleinen weh tun kann. Der Kleine wiederum ist so viel kleiner, dass er den Älteren nicht mal annähernd gleich zurück hauen kann. Der Große kann genau diese wichtige Lektion (Hauen = Aua) vom kleinen nicht lernen. Das führt sehr häufig dazu, dass der ältere den jüngeren enorm drangsaliert.

Darum auch meine Empfehlung, einen etwa gleich alten Kater zu holen.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 02.12.2018, 01:39   #10
LudwigNori
Erfahrener Benutzer
 
LudwigNori
 
Registriert seit: 2018
Ort: Oberbayern
Alter: 42
Beiträge: 208
Standard

Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
Wie LudwigNori schon geschrieben hat: Du setzt ein Kleinkind zu einem Teenager. Und der Teenager wurde seit den Kleinkindalter nicht mehr erzogen (von Mitkatzen.
Häufig freut sich der ältere Kater total, endlich jemanden zum Spielen zu haben. Da ihm aber nie eine Ohrfeige von einem Gleichstarken gegeben wurde, weiß er nicht, dass er damit dem kleinen weh tun kann. Der Kleine wiederum ist so viel kleiner, dass er den Älteren nicht mal annähernd gleich zurück hauen kann. Der Große kann genau diese wichtige Lektion (Hauen = Aua) vom kleinen nicht lernen. Das führt sehr häufig dazu, dass der ältere den jüngeren enorm drangsaliert.

Darum auch meine Empfehlung, einen etwa gleich alten Kater zu holen.
Irmi, du bringst das auf den Punkt was ich eigentlich sagen wollte ...
__________________
Liebe Grüße von Ludwig, Nori und der Muckimama

Und wer mehr Lesen möchte ... https://www.katzen-forum.net/katzeng...ne-katzen.html
LudwigNori ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 09:38   #11
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.816
Standard

Der Altersunterschied ist viel zu groß in dem Alter. Später kannst du z.B. einen 6 jährigen zu einem 7 jährigen setzen.
Überdenk das bitte und hole einen gleichalten Kater aus dem Tierheim.
Dein Kater wird wahrscheinlich weiter kratzen an seinen Lieblingsstellen.
Kleine Eselsbrücke am Rande: gar nicht wird gar nicht zusammen geschrieben.
Margitsina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 10:09   #12
LudwigNori
Erfahrener Benutzer
 
LudwigNori
 
Registriert seit: 2018
Ort: Oberbayern
Alter: 42
Beiträge: 208
Standard

Zitat:
Zitat von Margitsina Beitrag anzeigen
...
Kleine Eselsbrücke am Rande: gar nicht wird gar nicht zusammen geschrieben.
Jetzt musste ich echt nachlesen, ob ich das geschrieben hatte ...
Nein, war ich nicht ... aber ich Eselsbrücke gebe ich gleich mal an mein Kind weiter ...
__________________
Liebe Grüße von Ludwig, Nori und der Muckimama

Und wer mehr Lesen möchte ... https://www.katzen-forum.net/katzeng...ne-katzen.html
LudwigNori ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 12:51   #13
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.416
Standard

Zitat:
Zitat von love_cat Beitrag anzeigen
Naja das sind gerade mal 8 Monate Unterschied denke nicht das man da jetzt so ein Drama drum machen muss, die kleinen wachsen ja schnell. Außerdem war das garnicht meine Frage... naja
Wenn man sich hier Rat holt, sollte man sich vielleicht auch mal von erfahrerenen Nutzern etwas sagen lassen. Auch wenn der Hinweis nicht zu der eigentlichen Frage erfolgt...
Sandra1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2018, 20:30   #14
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.046
Standard

Zum Thema kratzen an Möbeln, kann es auch sehr gut passieren, dass dann anstelle von einer Katze, beide daran kratzen.

Katzen hinterlassen mit ihren Kratzspuren Nachrichten und Gerüche für ihr Umfeld. Das hat zur Folge, dass andere Katzen, welche an diesen Nachrichten vorbei kommen, dann auch ihren "Servus" dazuschreiben.
Allen voran wenn es darum geht, wem was im Revier gehört...

Sofern die Sachen abwaschbar sind, kann hier unter Umständen helfen, mit einem Enzymreiniger drüber zugehen, dass die Gerüche elemeniert werden.
Dazu dann den Katzen mehere Alternative anbieten, wo kratzen ausdrücklich erlaubt ist. (Kratzbäume, Kratzpappen, Sisalteppiche..) Die Kratzstellen sollten auch immer an belebten Plätzen in der Wohnung sein, wo die Katzen auf dem Weg zum Fressnapf oder beim spielen etc. häufig vorbei kommen..also nicht im hintersten staubigsten Winkel versteckt.
Wenn die Krümel an die Möbel gehen, dann diese freundlich abpflücken und zu den Gegenständen tragen, wo sie kratzen dürfen und loben, wenn sie an den vorgesehenen Stellen kratzen. (eine extra Spielrunde oder Leckerli sind hier zum dealen mit dem Katzenvolk immer eine gute Wahl)
Leg dich auf die Lauer und versuche herrauszufinden, wann und warum die Katze an die Möbel geht.
Hat sie Hunger, ist der Napf leer? Will sie Aufmerksamkeit? Ist vieleicht ein interessanter Geruch an den Möbeln?
Wenn man weiss, in welchen Situationen Katzen an bestimmten Stellen kratzen, dann kann man die Ursache ändern und den Spuk somit beenden. (naja bzw. zumindest eindämmen )

Manchmal hilft aber leider auch alles nichts. Es sind nunmal Katzen und diese kommunizieren mit ihrer Umwelt u.a mit Kratz- und Geruchsspuren.. und somit muss man einfach kleinere Schäden miteinbeziehen.
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2018, 20:34   #15
Nimsa
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.108
Standard

Naja, die Ursache lässt sich so nicht lösen, aber ich habe dennoch eine Empfehlung:

Ich habe vor kurzem eine neue Couch gekauft. Nun sind meine Katzen nicht so die Möbelkratzer, aber sie strecken sich natürlich gerne Mal - auch an der Couch. Da werden dann schon die Krallen reingehauen. Das macht dem Stoff erst Mal nicht viel aus, aber durch Zufall habe ich so eine kleine Kratzsäule geschenkt bekommen, die ich dann direkt vor die Lehne der Couch gestellt habe.
Jetzt kratzen sie nur noch daran.

Die sind relativ günstig zu haben. Könnte man mal ausprobieren, ob ihm das dann besser gefällt.

Aber wie gesagt - die Ursache löst das vielleicht nicht. Könnte aber das Sofa schützen.

Hier siehst du diese Säulen:



https://www.zooplus.de/shop/katzen/k...angebote/30462
Nimsa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze kratzt im Bett mxschx Wohnungskatzen 8 24.01.2018 17:00
Katze beißt und kratzt Julia.K. Verhalten und Erziehung 5 18.04.2011 15:00
Katze kratzt am Teppich Ruby & Nemi Wohnungskatzen 20 11.03.2011 15:09
Katze kratzt an Tür Melia Verhalten und Erziehung 9 14.07.2010 21:23
Katze kratzt die Tapete ab! MonstaaaBieni Verhalten und Erziehung 3 25.04.2009 13:25

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:19 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.