Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Wohnungskatzen Alles rund um Stubentiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.06.2018, 09:55   #11
Gremlin01
Forenprofi
 
Gremlin01
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hannover
Beiträge: 5.821
Standard

Zitat:
Zitat von _Jana_ Beitrag anzeigen
Das hast du missverstanden. Niemand verlangt, dass du deinen Job kündigst. Es geht viel mehr darum, dass sie nachts bei dir sein darf. Natürlich sind Katzen alleine, wenn die Dosis arbeiten sind. Aber umso mehr genießen sie es, wenn sie die reine Anwesenheit - und sei es schlafend - genießen können.
Danke ….. so hatte ich es gemeint.
Auch war dem ersten Beitrag nicht zu entnehmen, dass doch abends und morgens mit ihr gekuschelt wird. Ich habe nur Wut darüber, dass sie die Nachtruhe stört, herausgelesen, zumal von weggeben die Rede war.
Und ja …. leider ist es so, dass die Katze nicht versteht, warum sie mal mit ins Bett darf und dann wieder nicht.
Ich finde die Idee gut, das "nachts im Bett schlafen" mal an freien Tagen mit ihr zu üben.
__________________
LG Eva, Gismo, Mia und JerryLee im Herzen
Gremlin01 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.06.2018, 10:02   #12
Mary 86
Forenprofi
 
Mary 86
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 3.397
Standard

Hier ist noch eine Stimme für die Katze im Bett.

Schau mal, deine Katze hat nur dich als sozialen und lebenden geistigen input. 8 Stunden bist du auf der Arbeit, dazu kommen ggf Überstunden und in jedem Fall die wegezeiten. Dann darf sie auch nicht zu dor wenn du schläfst, rechnen wir nochmal 7 Stunden drauf. Zählt mal alleine die Stunden zusammen, die deine kleine alleine verbringen muss.

Dann pflegst du ja sicher auch den ein oder anderen sozialen Kontakt, gehst einkaufen oder beschäftigst dich im Haushalt wo deine Katze ja auch keine Aufmerksamkeit hat.

Da bleibt letztlich nur ein kleines Zeitfenster, indem die Katze überhaupt Aufmerksamkeit erhält. Und das ist kein Vorwurf sondern einfach naturgemäßer Fakt von einzelkatzen bei voll berufstätigen.

Und natürlich würde es deiner Katze schon ca 7 Stunden täglich mehr Kontakt ermöglichen, wenn sie bei dir schlafen darf. Und zum eigentlichen Problem trägt diese Aussage auch bei. Denn Schau, die Probleme tauchen auf, wenn du schläfst oder nicht daheim bist, also wenn deine Katze alleine ist. Ich würde mal Tippen, die Chancen stehen gut, dass du also an dieser Stelle ansetzen kannst.
__________________
Liebe Grüße von Maren und den Wildlingen

Mary 86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 10:16   #13
coinean
Forenprofi
 
coinean
 
Registriert seit: 2007
Ort: BaWü
Beiträge: 4.287
Standard

Zitat:
Zitat von kimithey Beitrag anzeigen
Aber ne, die Arme Katze ist alleine 😂😂😂😂 sorry, aber da kann ich sonst nix zu sagen.
Findest Du den blöden Spruch mit den blöden Smilies lustig?
Für die Katze ist dss Leben gerade eine halbe Katastrophe.

Als Schwester auf einer Intensivstation hast Du doch Verantwortungsgefühl.
Das sollte über die Patienten hinausgehen.

Ich sehe keine Lösung außer einer Zweitkatze oder abgeben.
coinean ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 10:46   #14
handicat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 1.268
Standard

Wie alt ist denn deine Katze? Und wo/ wie hat sie vorher gelebt?
Kennt sie das Zusammenleben mit anderen Katzen überhaupt von früher?

Eine seh- und hörbehinderte Katze zu vergesellschaften ist nicht so einfach wie eine nur seh- oder nur hörbehinderte.
Ich habe 3 Katzen mit unterschiedlichen Behinderungen...einfach war und ist das nicht.

Da ich ebenfalls auf einer Intensivstation im 3-Schicht-System arbeite, schlafen meine Katzen nach dem Nachtdienst ebenfalls nicht im Bett. Und das funktioniert auch gut.
Bedeutet aber dass ich mich nach dem Nachtdienst morgens erstmal ausgiebig mit der Bande beschäftigen muss...und nach dem Aufstehen wieder.
Während ich schlafe haben sie ihre Fummelbretter und sind beschäftigt.

Im Tagdienst habe ich da weniger Probleme als im Nachtdienst. Liegt vielleicht auch daran dass der Schlaf dann ein anderer ist.

Hast du einen Balkon den du ihr vernetzen kannst?
__________________
Liebe Grüße von Beate
mit Charly, Ayleen und Aimee (das A-Team ), Whisky und meinen Sternchen Karlchen, Elisa, Gismo und Kasimir
handicat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 10:47   #15
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 32.545
Standard

Ich denke dein Gedanke, die Katze zu vermitteln, ist gut.
Ihre Bedürfnisse und dein Leben passt einfach nicht zusammen.
Ich würde ein neues Zuhause suchen mit Freigangsoption gesichert (Terrasse mit kleinem Gartenstück kann ja schon ausreichend sein) und bei jemandem, der viel daheim ist. Einzelkatzen brauchen sehr viel Ansprache, genau deshalb entstehen eure Probleme nämlich.

Natürlich vermittelt sich so eine Katze nicht innerhalb eines Tages, bis dahin würde ich die „Freigänge“ einstellen (das ist nämlich das Problem, die Katze will dann nicht alle paar Tage mal raus, sondern immer), Nachtes deine Tür auf und Ohropax rein und wenn du da bist mehr auslasten zB auch durch Klickern.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 11:03   #16
ShiroHiro
Erfahrener Benutzer
 
ShiroHiro
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 505
Standard

Zitat:
Zitat von kimithey Beitrag anzeigen
Sie darf auch nicht mehr raus, es ist zu gefährlich.
Wir gehen 3-5x die Woche zusammen in den Garten. Der ist Katzen gesichert
Ist einfach eine EHK gar nix bestimmtes drin.
Wenn man laut pfeift, hört sie es, aber kann nicht zuordnen von wo es kommt.

Sie hat im Prinzip das Wohnzimmer zum Spielzimmer. 3 Kratzbäume in der Wohnung verteilt ( 90qm) einiges an Spielzeug, womit sie sich auch selbst beschäftigt, wenn ich es nicht kann
Katzen gehen Nachts ihr Revier ab, wenn du eine Tuer verschliesst, die sonst offen ist dann kann sie ihren Rundgang nicht beenden. Also wird so lange geklagt bis die Tuer auf geht und Katz den Gang beenden kann. Es ist also sinnvoll die Tuer durch aus offen zu lassen.

Mein Rat: Ueb es mit ihr, wenn sie zu unruhig ist, hin undher jumpt oder anfaengt zu aergern fliegt sie raus, ansonsten darf sie drinnen bleiben. Wenn es dir im Bett zu unruhig ist richte ihr einen Schlafplatz woanders ein. Wir haben bei uns einen Kratzbaum der wird nur zum Schlafen genutzt, ein anderer Platz ist oben auf dem Kopfteil des Bettes und ein Dritter unterm Bett auf einem Teppich den wir drunter geschoben haben. (Frueher hat Shiro noch im Bett geschlafen, jetzt mag er lieber ueber uns wachen.)

Zitat:
Ansonsten schmust sie sehr gerne, was wir jeden Abend mindestens ne Stunde machen. Danach darf sie ne halbe Stunde mit ins Bett & ich stelle mir den Wecker grundsätzlich ne halbe Stunde früher, dass sie noch etwas kuscheln kommen kann. Ich ignoriere ihr „Terror“ eigentlich immer, bringt ja sowieso nix sich aufzuregen.
Bei Kindern funktioniert das super, erst kuscheln dann geht‘s leichter in die Nachtruhe. Katzen muessen vor dem Schlafen ausgepowert werden, also schoen aktiv spielen bis zur Erschoepfung — das kann schon mal 30 Minuten gelaufe am Stueck sein! Egal ob Katzenangel, Laserpointer...

Zum „sprechen Ueben“:

Wenn sie zum Beispiel vor der Spielzeugschublade miauzt, mach bewusst erst einmal was anderes. Selbst wenn du gerade mit ihr spielen wolltest, tu so als ob du bspw. nur was weg wischen wolltest und geh zum Beispiel erst auf Toilette (Raum wechsel verdeutlicht das hier die Aktion virbei ist). Dann kommst du wieder und kannst wieder an die Schublade gehen. Shiro hat das ganze anfangs gut um 10 Minuten hinaus gezoegert, weil er immer wieder miauzt hat und man damit beschaeftigt war „beschaeftigt“ zu sein.

Wenn deine Katze dann ein lautloses Signal macht (Shiro steht vor dem Schrank und hebt die linke Pfote bis zu seiner Schulter)/nichts sagt belohne sie mit einer Spieleinheit. Wenn es auch nur kurz ist, es ist wichtig das du es „wahrnimmst“ und die Katze sieht „Ah sie hat es verstanden!“. Man gewoehnt der Katze auch nicht das sprechen komplett ab, sondern trainiert sie nur darauf wie sie mit Menschen spricht.

Macht das den ganzen Alltag ueber, bei uns war es so, dass mein Freund sich um das fressen kuemmerte, und am Ende wurde nur noch wegen Essen miauzt, weil er auch immer reagiert hat wenn unser Kater ihn in der Kueche angesprochen hat. So kam es eine zeitlsng das er uns beide aufsuchte „bescheid sagt das er hungerhat/Napf leer ist“ und erwartete das wir reagierten. Irgendwann verstand er dann das ich nicht reagierte, und wir zogen es dann beide durch das wir warteten bis er nicht mehr mauzte bzw. er auf gab. dann gab es Futter.

Benutzt sie das Spielzeug Nachts denn? Wie oft wechselst du ab? Wechsel das Spielzeug regelmaessig durch. Ansonsten probier es mal mit Fummelbrettern. Achja und stell Abends noch was zu essen hin.

Ich wuerde dir ehrlich gesagt dazu raten es nochmal mit einer Handicap Katze aus dem TS zu probieren. All diese Tipps koennen helfen das zusammenleben zu erleichtern, aber es ist unglaublich Zeit aufwendig und bedarf einer Menge Geduld, eine Zweitkatze loest das Problem effizienter.

/Edit: An welcher Tuer kratzt sie denn? Ich hab jetzt nur Schlafzimmertuer heraus gelesen.

Geändert von ShiroHiro (17.06.2018 um 11:15 Uhr)
ShiroHiro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 14:54   #17
Ronjakatze
Erfahrener Benutzer
 
Ronjakatze
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hohenbrunn
Alter: 55
Beiträge: 791
Standard

Sorry, ganz ehrlich, gib diese Mieze ab.
Das passt einfach nicht.

Bei dir wäre ein älteres, eingespieltes Pärchen deutlich besser aufgehoben.

Ja, Katzen reden und taube Katzen sogar sehr laut und gerne.

Paulchen hört auf einem Ohr Garnichts mehr, auf dem anderen noch etwa 10%. Sein Gequatsche ist manchmal so laut, das es bei offener Terrassentür unsere übernächste Nachbarin noch hört und anfangs Angst hatte, das da ein Baby ungehört schreit...
Man gewöhnt sich dran....

Und auch für behinderte Katzen findet man gute Plätzchen.
Deine Mieze bei Rentner, das wäre doch optimal.
__________________
Liebe Grüße

Susanne

mit den "Plüschpopos" Silvester, Emma, Paulchen & den Herzens-Sternchen Otti & Hubs, "Koboldhund" Polly und den anderen Sternentieren für immer im Herzen
Ronjakatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 15:13   #18
ShiroHiro
Erfahrener Benutzer
 
ShiroHiro
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 505
Standard

Zitat:
Zitat von Ronjakatze Beitrag anzeigen
Sorry, ganz ehrlich, gib diese Mieze ab.
Das passt einfach nicht.

Bei dir wäre ein älteres, eingespieltes Pärchen deutlich besser aufgehoben.

Ja, Katzen reden und taube Katzen sogar sehr laut und gerne.
Auch taube Katzen koennen (lernen) leise zu sein...
ShiroHiro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 15:15   #19
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 32.545
Standard

Zitat:
Zitat von ShiroHiro Beitrag anzeigen
Auch taube Katzen koennen (lernen) leise zu sein...
Hast du eine taube Katze und Tipps dazu, wie man ihr das beibringt? Das wäre sicher für viele interessant...
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 15:22   #20
handicat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 1.268
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Hast du eine taube Katze und Tipps dazu, wie man ihr das beibringt? Das wäre sicher für viele interessant...
Ich hatte eine Katze die ertaubt war...sie war auch nicht lauter als hörende Katzen.

Klickern konnte man mit ihr allerdings nicht ;-)
__________________
Liebe Grüße von Beate
mit Charly, Ayleen und Aimee (das A-Team ), Whisky und meinen Sternchen Karlchen, Elisa, Gismo und Kasimir
handicat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
handicap, katze, schlaflos


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater lässt uns Nachts nicht mehr schlafen Crowley Wohnungskatzen 5 12.07.2014 00:04
Können Nachts nicht mehr schlafen Lenny2012 Verhalten und Erziehung 15 16.11.2013 21:41
Katze lässt mich Nachts nicht mehr schlafen :( DeinEngelx3 Verhalten und Erziehung 1 04.09.2013 23:28
wir können Nachts nicht mehr schlafen Luna71 Verhalten und Erziehung 13 10.07.2013 08:20

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:52 Uhr.