Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Wohnungskatzen Alles rund um Stubentiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.06.2018, 10:26   #1
Gat
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1
Standard Katzen lassen mich nicht schlafen

Hallo liebe Katzenfreundinnen und -freunde,

ich habe seit ein paar Wochen ein Problem mit meinen zwei Wohnungskatzen, die mich keine Nacht mehr durchschlafen lassen.
Die zwei Katzen sind jetzt über ein Jahr alt und dürfen auch in meinem Bett schlafen. Leider sind sie teilweise sehr unruhig, so dass ich nicht mehr weiterschlafen kann. Wenn ich sie dann aus dem Schlafzimmer verbanne, miauen und kratzen sie an der Türe, so dass ein Weiterschlafen unmöglich ist. Lasse ich sie wieder ins Zimmer, spielen sie auf dem Bett – Schlafen ist demnach auch nicht mehr möglich. Auch wenn ich ihnen Futter gebe bringt das nichts. Ich habe neues Katzenspielzeug besorgt, sie spielen zwar damit, wollen aber trotzdem lieber bei mir im Bett spielen.

Hat jemand einen Rat, was ich machen könnte? Langsam zehrt es extrem an meinen Nerven, da mir der Schlaf natürlich fehlt.

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße
Gat
Gat ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.06.2018, 11:15   #2
KatzenDuke
Benutzer
 
KatzenDuke
 
Registriert seit: 2017
Ort: Saarland
Beiträge: 99
Standard

Zitat:
Zitat von Gat Beitrag anzeigen
Hallo liebe Katzenfreundinnen und -freunde,

ich habe seit ein paar Wochen ein Problem mit meinen zwei Wohnungskatzen, die mich keine Nacht mehr durchschlafen lassen.
Die zwei Katzen sind jetzt über ein Jahr alt und dürfen auch in meinem Bett schlafen. Leider sind sie teilweise sehr unruhig, so dass ich nicht mehr weiterschlafen kann. Wenn ich sie dann aus dem Schlafzimmer verbanne, miauen und kratzen sie an der Türe, so dass ein Weiterschlafen unmöglich ist. Lasse ich sie wieder ins Zimmer, spielen sie auf dem Bett – Schlafen ist demnach auch nicht mehr möglich. Auch wenn ich ihnen Futter gebe bringt das nichts. Ich habe neues Katzenspielzeug besorgt, sie spielen zwar damit, wollen aber trotzdem lieber bei mir im Bett spielen.

Hat jemand einen Rat, was ich machen könnte? Langsam zehrt es extrem an meinen Nerven, da mir der Schlaf natürlich fehlt.

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße
Gat
Hey
Den Spieltrieb wirst du den Katzen nicht abgewöhnen können und zudem sind sie auch nachtaktiv. Unsere Katzen dürfen nur tagsüber ins Schlafzimmer. Nachts ist die Tür zu. Anfangs haben sie auch "miaut" und gekratzt. Man muss da sehr konsequent bleiben, auch wenns anfangs nervt.
Das soll ganz gut helfen klick
KatzenDuke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 11:52   #3
Tante
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Heppenheim
Alter: 35
Beiträge: 1.614
Standard

Wozu ich eher raten würde: auslasten. Du hast junge Tiere, du bist sicherlich nicht den ganzen Tag Zuhause und bespielst sie, entsprechend wird den Tag über gedöst und wenn du nach Hause kommst ist große Freude angesagt.

Wichtig mit aktiven Tieren sind regelmäßige Spieleinheiten wo richtig ausgepowert wird.
"Sei die Maus / Vogel / sonstiges" Katzis haben unterschiedliche Vorlieben. Manchmal muss man unter Decken einen Stab bewegen, oder mit der Federangel in der Luft rumsausen und dann manchmal 'landen' damit sie es schnappen können, oder mit einer mausähnlichen Angel um Ecken herum verschwinden (oder die Kratzbaumsäulen), oder mit einer Angel in der Luft die Beute miemen und sie springen hinterher... Gibt viele Möglichkeiten.
Wenn du weißt was sie mögen, damit bitte aktiv spielen. Passive Fummelbretter und ähnliches sind nett, aber machen nicht wirklich müde.
Das Ganze mehrfach täglich, für so 10 Minuten. Katzen sind Sprinter, keine Marathonläufer.

Klickern fordert das Köpfchen, was auch mit müde macht. Auch hier reichen kurze Übungen vollkommen aus, darauf sind Katzen quasi ausgelegt.

Wenn du das alles rausgefunden hast, dann mindestens einmal täglich so eine Stunde vor dem Zubettgehen austoben mit langsamem ausklingen (nicht wenn sie gerade total gehyped noch sind ), dann Futter, dann vielleicht eine kleine Leckerlirunde ins Fummelbrett o.ä. und dann Bettzeit und totstellen.

Je nach Aktivitätslevel musst du mehr mit ihnen machen.
__________________
Katzenpsychologin & stolze Pflegestelle der Katzenhilfe Uelzen. Alles zu meinen bisherigen und aktuellen Pflegis findet man hier.

Zuhause gesucht ~1j. Duo Ivy & Linneo sowie ~4j. Duo Blacky & Sir Patric.



Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron & Keno

Sowie ehemalige und aktuelle Pflegis: Einmal Schützling, immer Schützling. <3
Tante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 13:14   #4
KatzenDuke
Benutzer
 
KatzenDuke
 
Registriert seit: 2017
Ort: Saarland
Beiträge: 99
Standard

Auslasten ist ein natürlich ein guter Vorschlag, verschafft einem kurzfristig etwas Zeit zum Einschlafen. Löst allerdings nicht das Problem, das sich die Katzen gerne Zutritt zum Schlafzimmer verlangen wollen. Und da hilft nur Konsequenz, meiner Meinung nach.
KatzenDuke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 13:57   #5
Tante
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Heppenheim
Alter: 35
Beiträge: 1.614
Standard

So wie ich das verstand, hat die TE kein Problem mit dem Schlafzimmer bzw. hätte es nicht, wenn die Katen denn ruhig wären.
Aber natürlich kann sie selbst entscheiden was ihr Ziel ist.
__________________
Katzenpsychologin & stolze Pflegestelle der Katzenhilfe Uelzen. Alles zu meinen bisherigen und aktuellen Pflegis findet man hier.

Zuhause gesucht ~1j. Duo Ivy & Linneo sowie ~4j. Duo Blacky & Sir Patric.



Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron & Keno

Sowie ehemalige und aktuelle Pflegis: Einmal Schützling, immer Schützling. <3
Tante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 14:11   #6
KatzenDuke
Benutzer
 
KatzenDuke
 
Registriert seit: 2017
Ort: Saarland
Beiträge: 99
Standard

Zitat:
Zitat von Tante Beitrag anzeigen
So wie ich das verstand, hat die TE kein Problem mit dem Schlafzimmer bzw. hätte es nicht, wenn die Katen denn ruhig wären.
Aber natürlich kann sie selbst entscheiden was ihr Ziel ist.
Genau. Sie muss eben erst ausprobieren was du vorgeschlagen hast.
Wir haben das ja auch erst so gemacht, sie abends vorm Bett gehen mit Spielchen 45-60 min ausgelastet. Für 2 Stunden war dann Ruhe danach kamen sie wieder ins Bett und haben uns mit ihrer Springerei aus dem Tiefschlaf gerissen.
Bei jungen getriebenen Katzen ist das meiner Meinung nach etwas schwieriger. Für uns war dann die einzige Lösung, Katzen nachts raus.

Geändert von KatzenDuke (10.06.2018 um 14:13 Uhr)
KatzenDuke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 13:45   #7
Elbmieze
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Hamburg
Alter: 35
Beiträge: 27
Standard

Hallo :-)

Also meine beiden sind tendenziell auch sehr aktiv nachts.. da wurde gern über uns drüber getobt und es landet auch schon mal ein Katzenfuß im Gesicht

Ich hab dann vor einiger Zeit angefangen, feste Rituale einzuführen. Das heißt, bevor es ins Bett geht, wird nochmal ordentlich getobt und gespielt. (Katzenangel)
Wenn ich von der Arbeit komme, gibt es auch nur ein bisschen Futter, den Hauptteil dann nach dem Spielen. Ebenso hab ich diverse Fummelbretter/Futterbälle oder auch Kartons mit Papier drin, wo ich vorm Schlafen etwas Trockenfutter reinmache. Ich variiere auch jeden Tag, mal das Fummelbrett, mal der Ball, und wenn gerade ein Karton da ist, dann der Karton.
Der Kater ist ab 20Uhr immer schon ganz hibbelig, weil er weiß, bald wird getobt... spätestens ab 21Uhr sitzen dann beide vorm Schrank, wo die Katzenangeln drin sind. Ich mach den dann auf, und dann dürfen sie sich die Angel rausnehmen, die sie wollen ;-)

ich spiele mit den beiden ausschließlich im Wohnzimmer/Flur, niemals im Schlafzimmer. Dort liegt auch kein Spielzeug rum, kein Kratzbaum, nur Schlafgelegenheiten. Beide wissen, wenn die Menschen ins Bett gehen, ist Ruhe. Beide fressen dann noch, evtl. wird noch eine Runde fangen gespielt, aber dann hört (und manchmal auch sieht) man die katzen nicht mehr... der Kater hatte, als es so heiß war, immer um halb 4 seine aktive Phase. Allerdings zum Glück nicht im Schlafzimmer.

Ich hoffe, die Tipps helfen Dir vielleicht auch weiter.
Liebe Grüße
Elbmieze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 07:08   #8
MuziMax
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 175
Standard

@elbmieze: wow, finde das echt toll was du schilderst....da sieht man wieder, dass man katzen doch ein wenig "erziehen" kann...

Ich würde es auch erstmal mit austoben versuchen, ansonsten wirklich das Türe schließen durchziehen, da braucht es eventuell wirklich ohropax, denn sie werden es wohl einige zeit versuchen und miauen...unsere katze war damals so klug und hat sich die tür selbst aufgemacht, sie sprang hoch und drückte die türschnalle hinunter, das machte irre lärm, da es nicht gleich funktioniert hat. wir mussten dann die türgriffe senkrecht stellen

jetzt ist unser kater ein senior und immer mit dabei im schlafzimmer....
MuziMax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 12:32   #9
Schnienchen
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Ort: Schwarmstedt
Alter: 30
Beiträge: 10
Standard

Wir haben zum Beispiel gar keine Tür zum Schlafzimmer. Und mein Kater hat gerne um 23 uhr (wenn ich schon ne Stunde am haia machen bin) die Anfälle, dass er meint er müsse nun durch lautes Miauen und wildes hin und her gerenne (Treppe zum schlafzimmer rauf und wieder runter und hin und her) seine 5 Minuten nachholen
Seitdem ich mit dem Abends noch mal ne Runde "klickertraining" mache ist es besser geworden. Er kommt ins bett und quäkt da noch 10 minuten um 22 uhr mit mir rum und will liebe abgreifen =) was voll okay ist. meistens schlafe ich dann seelenruhig ein, mit kater im rücken und die andere Katze an den Füßen schon zu einem Donut gekringelt

Wenn du natürlich partout nicht willst das sie ins schlafzimmer kommen musst du konsequent sein ._. denke ich (aber ich persönlich hätte keine Lust auf zerkratzte Tapeten, Türrahmen etc bei z.B. einer Mietswohnung x_x)

Lg
Schnien
Schnienchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen lassen mich nicht schlafen und kratzen Matratze kaputt Chaoskatzen71 Verhalten und Erziehung 24 06.11.2015 15:07
Katzen lassen mich nicht schlafen Djarsu Verhalten und Erziehung 3 05.11.2014 20:56
Katzen lassen mich nicht schlafen - Verzweifelt Holly&Mia Wohnungskatzen 36 20.12.2012 13:43
Die Katzen lassen uns nicht schlafen!!! Birdylein Verhalten und Erziehung 36 22.01.2012 22:21
Katzen lassen mich nichte eine nacht schlafen :-( rotgartenigel Verhalten und Erziehung 6 16.10.2008 07:56

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:58 Uhr.