Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Wohnungskatzen Alles rund um Stubentiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2018, 13:31   #11
prinzessin-kullerauge
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 27
Standard

Hallöchen,

eine Idee meinerseits wäre, ob sie sich vielleicht vor irgendetwas fürchterlich erschreckt hat das ihr nicht mitbekommen habt ?
Wir hatten hier ein ähnliches Problem mit unserem Dickerchen, er lag letztes Jahr (wie so oft) auf seinem Lieblingsplatz auf dem Balkon. Blöderweise fuhr ein doofes Luftschiff ziemlich tief über unser Haus hinweg und hat auch noch just in dem Moment den Brenner angeschmissen. Das war so dermaßen laut und auch noch ein Geräusch das er dann scheinbar so gar nicht zuordnen konnte, das Lunchen und er panisch in die Wohnung stürmten (dabei hat er sich auch noch durch den Gartenstuhl einen kleinen riss an der hinterpfote zugezogen ). Während Lunchen das ziemlich schnell verarbeitet und weggesteckt hat war für unseren Dicken der Balkon und auch jegliches Fenster erst einmal Feindesgebiet. Jedes Flugzeug machte ihm angst so das er sich versteckte, jedes laute geräusch von draußen hat ihn in panik versetzt. Es tat mir so leid das mit anzuehen, war er doch immer stundenlang auf dem Balkon und nun traute er sich nicht einmal mehr an ein Fenster. Es hat lange gedauert und ist immer noch nicht ganz wieder wie früher, aber zumindest sitzt er wieder entspannt am Fenster und auch auf den Balkon geht er wieder (oft aber hat er noch den blick nach oben gerichtet).

Ich wünsche eurer süßen alles Gute und das ihr schnell herausfindet was ihr fehlt.

Liebe Grüße
prinzessin-kullerauge ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.03.2018, 16:24   #12
Tigerjungsdosine
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 238
Standard

Also ganz ehrlich:

Wenn die Katze sich wirklich so dramatisch verändert hat wie beschrieben, und ich ganz sicher ausschließen kann dass sie ganz extrem erschreckt wurde oder sich die Umgebung etc verändert hat, dann würde ich nicht darauf hoffen dass es "nur" eine Verhaltensstörung ist oder das Tier einfach Zahnschmerzen hat.

Spontan in den Kopf kommen mir auch Probleme mit der Schilddrüse, Hirntumor oder Epilepsie. Aber eigentlich kann es auch alles andere sein was extreme Schmerzen verursacht. Von einer entzündeten Bauchspeicheldrüse bis Nierentumor.

Bei Zahnschmerzen würden die meisten Katzen vermutlich einfach nur im ganzen Verhalten grummeliger werden, Futter zögerlicher fressen und es auch mal aus dem Maul fallen lassen. Bei Flöhen kann es schon mal sein dass die Katze nach einem Stich überrascht aufspringt, verwirrt/panisch guckt und sich dann an der Stelle putzt/kratzt. Aber eine Katze die vorher ganz normal war und entspannt am Alltag teilgenommen hat, dann erst alle paar Tage diese merkwürdigen Panikattacken bekommen hat und nun kaum noch aus ihrem Versteck vorkommt? Das sind doch dann nicht nur kleine Flohbisse. So dolle tun die doch nicht weh. Pickst halt ein bisschen und ein starker Flohbefall ist durchaus unangenehm und auch gesundheitsschädlich, aber führt doch selten zu so einem extremen Verhalten.

Sicher tun hohe Tierarztkosten immer weh und es wäre um so ärgerlicher wenn dann beim CT doch nichts bei rum kommt. Aber Fakt ist leider auch dass ein TA eben nicht hellsehen kann und nun muss eben der größere Apparat angeschmissen werden.
Sprich: Der Tierarzt hat erst die günstigste Methode versucht indem er einfach nur Schmerzmittel verschrieben hat und wissen wollte ob das Tier dann keine Schmerzen mehr hat und nur wegen der Schmerzen so panisch reagiert. Das hätte auch durchaus dann für etwas harmloses sprechen können.
Anscheinend hat das Tier aber nun entweder sehr sehr große Schmerzen oder es hat eben keine Panik durch irgendwelche Schmerzen. Denn auch wenn das Tier nun keine plötzlichen Anfälle mehr hat, liegt es ja nun mehr denn je panisch in seinem Versteck. Was dafür spricht dass nun evtl dauerhaft Hormone ausgeschüttet werden die Panik erzeugen. Oder die Schmerzen nun konstant sehr stark sind und nicht mehr plötzlich auftauchen und dann wieder erträglich werden.

Also Blutentnahme und einfache Röntgenaufnahme.
Wenn das nichts bringt Ultraschall und dann eben CT und MRT

Bei einer Katze mit so starkem Übergewicht ist ein Tumor gar nicht so unwahrscheinlich. Wenn die Schilddrüsenwerte und alle anderen Blutwerte auch in Ordnung sind würde ich wirklich an eurer Stelle in den sauren Apfel beißen.

Geändert von Tigerjungsdosine (17.03.2018 um 16:29 Uhr)
Tigerjungsdosine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2018, 17:38   #13
CassyKatze
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 9
Standard

Danke für eure Antworten.

Also in der Umgebung gab es keine besonderen Änderungen.
Dass sie sich vor irgendwas sehr erschrocken hat und jetzt dauerhaft Panik hat, haben wir ebenfalls nicht beobachtet. Das erste mal, dass sie so aufschreckte war mitten in der Nacht. Wir sind dann beide durch ihr Gefauche und Wegrennen wach geworden, aber wir haben nichts mitbekommen, was das ausgelöst haben könnte.

Wir werden dann Montag beim Tierarzt ein geriatrisches Blutbild machen lassen und dann absprechen, ob sie auch gleich geröngt oder ein CT gemacht wird. Wir werden dann auch gleich Haut/Fell und die Zähne überprüfen lassen.
CassyKatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2018, 13:26   #14
CassyKatze
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 9
Standard

Wir haben jetzt die Ergebnisse von der Blutabnahme. Dort ist kein Wert auffällig.

Seit mehreren Tagen haben wir keine Anfälle mehr beobachtet. Die Katze versteckt sich zwar noch viel in ihrer Höhle, kommt aber inzwischen wieder öfters runter und spielt oder sonnt sich zum Beispiel. Sie wirkt auch nicht mehr so panisch wenn sie aus ihrer Höhle draussen ist wie noch vor ein paar Tagen.
Seit Montag haben wir auch wieder einen Feliway-Stecker im Betrieb.

Da sich ihr Zustand anscheinend bessert, vermuten wir wirklich, dass die Katze sich vor irgendwas sehr erschrocken haben muss. Vor weiteren Untersuchungen werden wir erstmal abwarten wie sich das Verhalten der Katze entwickelt.
CassyKatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2018, 13:41   #15
Catma
Forenprofi
 
Catma
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Alter: 52
Beiträge: 10.892
Standard

Das klingt doch schonmal sehr gut.
Ja, manchmal können sie ein Erlebnis und/oder Schrecken nicht richtig einordnen und reagieren dann seltsam irritiert. Oft steckt aber als eigentliche Ursache etwas organisches dahinter, von dem sie sich geschwächt fühlen und von daher unentspannter als sonst reagieren. Und manche Symptome können schubweise auftreten, zB gerade bei älteren Katzen Arthrose und andere Gelenkkrankheiten können heftige Symptome auslösen und in anderen Phasen wirken sie dann wieder recht entspannt. Schreibe das nur nochmal so, weil sie doch sehr heftig reagiert hat...
Zitat:
Zitat von CassyKatze Beitrag anzeigen
Da sich ihr Zustand anscheinend bessert, vermuten wir wirklich, dass die Katze sich vor irgendwas sehr erschrocken haben muss. Vor weiteren Untersuchungen werden wir erstmal abwarten wie sich das Verhalten der Katze entwickelt.
Beobachtet sie unauffällig tut jetzt so, als wäre überhaupt nichts außergewöhnliches geschehen, zB wenn sie mal wieder in ihrer Höhle ist, nicht versuchen sie herauszulocken und auch nicht beruhigend mit ihr sprechen, falls sie mal wieder verunsichert herumtigert. Das wäre lieb gemeint, könnte ihre Unsicherheit aber unbeabsichtigt verstärken, nach dem Motto "und seitdem sind die Dosis auch so anders, da muss ich wachsam sein..."
Achtet darauf, dass ihr gewohnte Rituale wie gehabt fortführt - wenn sie mitbekommt, alles ist "wie immer", das gibt ihr am meisten Sicherheit. Ich drücke mal die Daumen, dass sie sich weiterhin entspannt, wer weiß, was sie so irritiert hat...
__________________
Grüße von Catma
*

Geändert von Catma (21.03.2018 um 19:01 Uhr)
Catma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze zu Katze? Oder Kater zu Katze? Was ist besser? Sunny0307 Eine Katze zieht ein 8 28.05.2010 19:12

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:11 Uhr.