Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Wohnungskatzen

Wohnungskatzen Alles rund um Stubentiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2019, 14:58
  #931
Maximia
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 102
Standard

Hey, wie geht es euch beiden denn?
Maximia ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.07.2019, 10:37
  #932
LuckyNr1
Erfahrener Benutzer
 
LuckyNr1
 
Registriert seit: 2018
Ort: Worms
Beiträge: 378
Standard

Ich war am Freitag früh auf, weil ich eine Verabredung mit einer alten Bekannten hatte. Wir haben uns am Tag davor und davor vor einem halben Jahr das letzte Mal gesehen und vor einem halben Jahr war auch das letzte Mal, dass ich nicht wegen eines Arzt Termins oder zum Einkaufen aus dem Haus war.

Ich fuhr zu ihr auf den Campingplatz und von da aus mit ihr und ihrem Camper nach Luxemburg, weil sie sich dort mit Zigaretten und Kaffee eindecken wollte. Ich habe sie also begleitet um mal raus zu kommen.

Der Tag war zwar heiß, aber dank Klimaanlage halbwegs erträglich. Mittags gab es lecker Schnitzel auf einer Burg und abends noch ein paar Apfelschorle im Biergarten. Alles in allem ein schöner Tag.

Dann kam die Heimfahrt.

Ich gebe zu, da ich seit einer Weile Probleme mit dem Öl habe (mein Auto ist 21 Jahre alt, hat aber erst 152 TKM runter), hätte ich vor der Abfahrt (80 km Fahrt) den Ölstand überprüfen müssen.

Also kam es wie es immer kommt, wenn ich mal eine größere Strecke fahre:

Öllämpchen piepst und blinkt (das war kurz vor Frankenthal).

Also Standard Prozedere: Anhalten, Öl nachfüllen, weiter fahren.

Leider hat das diesmal nicht richtig funktioniert. Habe wohl zu wenig Öl rein geschüttet. Also hat es an einer absolut unmöglichen Stelle, mitten in einer Baustelle ohne Seitenstreifen, erneut gepiepst und geblinkt. Diesmal allerdings begleitet von einem immer lauter werdenden Rattern.

Also Nothalt auf der Grünfläche. Starker Verkehr. Handy Akku komplett leer. Habe nochmal Öl nachgekippt und festgestellt, ich hatte beim ersten Mal den Deckel nicht richtig drauf geschraubt. Konnte dann irgendwann weiter fahren und bin sofort bei der nächsten Ausfahrt runter.

Dann hat es wieder gepiepst und geblinkt. Öl musste aber mehr als genug drin sein. Also Motor aus und warten.

Und so bin ich dann bis heim. Fahren, Piepen, Warten, Fahren, Piepen, Warten...

Nerven am Ende.


- - - - -


Die neue Leine von Lucky war am gleichen Tag angekommen. Also dachte ich, beende den überwiegend schönen Tag anstatt mit einem Motorschaden lieber mit einem kleinen Spaziergang mit deinem Schatz.

Ein Freund hatte mir was zu trinken gebracht und war noch da und die Nachbarin von unten hatte auch Lust mit raus zu gehen, also Kater angeleint und runter.

Alles wunderbar.

Sie meinte dann, ob ich schon mit ihm im Gras hinterm Haus gewesen wäre. War ich noch nicht, also Kater untern Arm und hin.

Es war schon dunkel.

Die neue Leine hat 8 m.

Plötzlich ein Ruck und nix ging mehr. Er hatte sich irgendwo verheddert. Aber wo? Ich dachte erst an ein Gebüsch wie üblich. Falsch gedacht.

Da war ein Gebilde aus Draht, das man sogar bei Tageslicht kaum sieht.

https://abload.de/img/img-5933vik16.jpg

Ich habe keine Ahnung wozu das gut sein soll, aber es war da und darin hatte er sich so dolle verfangen, dass er sich nicht mehr bewegen konnte und eine absoluten mega Panikanfall bekam. Den habe ich dann zu spüren bekommen.

https://abload.de/img/img-59276xjx8.jpg

https://abload.de/img/img-5928b7jaf.jpg

https://abload.de/img/img-5929olksn.jpg

https://abload.de/img/img-5930szkdp.jpg

https://abload.de/img/img-5931usjmi.jpg

https://abload.de/img/img-5932dukb0.jpg


Und zum zweiten Mal, obwohl ich das Geschirr enger gemacht habe, hat er sich daraus befreit.

- Ich muss dazu sagen, ich habe das Geschirr aus dem Müll geholt und ein bissel enger gestellt, seit er sich das erste Mal losgerissen hat, damit ich wenigstens das habe, um mit ihm raus zu gehen. Seither habe ich andere probiert, auch andere Leinen, aber das was mir gefallen hat, hätte ich ihm über den Kopf streifen müssen und das hat er sich leider überhaupt nicht gefallen lassen.

Er ist dann völlig frei von hinterm Haus schnurstracks zur Haustür und hat da gejammert dass er rein will.

Ich saß dann erst mal heulend eine Weile im Dunkeln.
Dann bin ich quasi zu mir gekommen und habe Lucky gesucht, ihn aber nicht finden können.

Ich habe dann gesehen, dass er unter der Kommode liegt. Da lag er noch nie und da liegt er normal auch nicht.

Er hat mich nur noch angeknurrt und gefaucht. Da wusste ich, etwas stimmt nicht.

Diesmal hat er sich nämlich dabei sehr weh getan, was ich erst nicht mitbekommen habe.

https://abload.de/img/img-59376cj1d.png

https://abload.de/img/img-5939tqke8.png

https://abload.de/img/img-5941m7k4a.jpg

https://abload.de/img/img-5943xzkpc.jpg


Als ich gesehen habe, dass ich meinem Kater weh getan habe, ist in mir was kaputt gegangen.

Therapeutin im Urlaub.

Die Werkstatt hat Urlaub.

Ich rufe um 11 die TÄ hier in Worms an und frage ob ich kommen kann. Ich habe keine Ruhe, bis sich das nicht mal ein TA angesehen hat, auch wenn ich denke es heilt.

Ich habe von Fr. auf Sa. nicht geschlafen, trotz Tablette. Dann kam noch das Gewitter und er kam wenigstens zu mir unter die Decke. Ich habe ihn dann bis es hell wurde gekrault und mittlerweile ist er mir nicht mehr böse.

Aber bei mir hat sich was verändert.

Mein Konto ist am Ende, genau wie meine Nerven (schon lange).

Ich weiß nicht mehr, wie ich das alles bewältigen soll.
Es ist davon auszugehen, dass mein Auto einen Motorschaden hat.

Das Auto, das erst eine neue Wasserpumpe samt Zahnriemen (550 EUR) und einen neuen Mittelschalldämpfer plus Fahrwerk (660 EUR) bekommen hat.

Ohne Auto bin ich aufgeschmissen. Ohne Geld und ohne Auto sowieso.

Ach und meine 6 Jahre alte Spülmaschine nicht zu vergessen. Die ging kaputt nachdem Lucky operiert war.

Es wird niemals aufhören oder anders sein. Denn genau so ist es schon ewig.

__________________
Ohne meinen Kater wäre mein Leben ein Irrtum - Frei nach Nietzsche

Geändert von LuckyNr1 (29.07.2019 um 12:22 Uhr)
LuckyNr1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 12:27
  #933
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.081
Standard

Hey,

das mit dem Auto ist ja total sch***e
Du wirst ja wirklich vom Pech verfolgt... aber aufgeben ist keine Option. Versuch zur Ruhe zu kommen, nimm dir eine Baustelle nach der anderen vor. Das mit dem Auto, dann der Geschirrspüler, dann wieder Geld beiseite legen für den Notfall. Und es ist ja nicht schlimm, wenn du dafür viele Monate brauchst.

Zu dem Ausflug mit Lucky - das Drahtgestell hätte ich so auf die schnelle sicher auch nicht gesehen.
Deshalb meinte ich, dass ich niemals meinen Kater allein vor laufen lasse, sondern ich immer führe, damit ich den Weg selbst vorher schon ablaufe um Gefahren früher zu sehen.
Aber wenn ich das richtig verstanden habe, dann hast du mit deiner Nachbarin da irgendwo gesessen? Und Lucky konnte wahrscheinlich einfach an den acht Metern rumlaufen in einem Umkreis um dich rum?

Versuch dich auf die positiven Dinge zu konzentrieren, auch wenn es sehr schwer fällt.
Ich habe eine sehr gute Freundin und sie schien auch vom Pech verfolgt (ich zähle nun nichts auf, aber es war so wie bei dir und zog sich über zwei Jahre hin). Zuletzt war sie so davon überzeugt, dass alles schief geht dass sie gar keine Freude mehr verspüren konnte und nur noch mit Angst durch den Alltag ging. Das hat sie aufgefressen.
Durch eine Therapie und dem letzten bisschen Kraft was sie noch hatte, hat sie an sich und ihre Einstellung gearbeitet. Und zwar, dass sie sich nicht immer fragen soll "Warum ich?" und danach in eine Gedankenspirale verfällt in der sie sich das Schlimmste ausmalt.
Stattdessen sollte sie nach jedem Erlebnis, was sie belastet oder verunsichert hat, sich erstmal darauf konzentrieren wieder zur Ruhe zu kommen und das Geschehene zu akzeptieren. Und danach kleine Schritte planen, wie sie die Situation wieder verbessert und sich auf die kleinen Schritte konzentrieren. Und jedes Mal wenn sie einen dieser Schritte geschafft hat, kam Erleichterung.
Das hört sich so simpel an; ich weiß nicht ob du damit etwas anfangen kannst. Was ich damit meine ist, dass du nicht diese schwere Last auf deinen Schultern tragen darfst, dass du von einer Pechwolke verfolgt wirst.
Denn dann gibst du die Verantwortung sowie die Macht, dein Leben selbst in der Hand zu haben, ab. An etwas was nicht da ist.
Du hast Pech, das stimmt. Aber du zumindest Kontrolle darüber wie du danach mit der Situation umgehst. Überlass dem Pech nicht auch noch deine Lebensfreude.

Ich finde es übrigens total toll, dass du auf der Burg warst und dass du soziale Kontakte pflegst.
Und die Sache mit dem Auto und dem Öl - das wird später doch sicher mal eine Geschichte sein, bei der du gemeinsam mit Freunden lachen kannst wenn du erzählst wie du da auf der Baustelle standest und aufwendig nach Hause getuckert bist.
Dass du Lucky nach eurem gemeinsamen Schock gestreichelt hast und ihn so dazu gebracht hast, dass er wieder runter kommt - das ist klasse! Du standest selbst unter totalem Schock, hast aber die Kraft gefunden das hinten an zu stellen und für deinen Kater da zu sein!

Ich bin mir sicher, dass sich alles wieder zum Positivem wenden kann - das schaffst du.
__________________
Winterqueen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 13:05
  #934
Dudler
Forenprofi
 
Dudler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nordbaden
Beiträge: 3.010
Standard

Ach je....

Was ich noch schreiben wollte. Wenn ich einen Leinenspaziergang mache, bin ich voll konzentriert auf mögliche Dinge, die das Katertier stören könnten. Gefahren wie z.B freilaufende Hunde müssen erkannt werden.

Wie schon geschrieben wurde, nie an Orte gehen, an denen du nicht bei Helligkeit alle möglichen Gefahren erkannt hast.

Nicht durch Freunde und Bekannte ablenken lassen. Später vielleicht könnt ihr das gemeinsam machen...aber du musst ihn einfach immer im Auge haben.

Nie und nimmer die 8 Meter ausnutzen lassen!

Das Gitter sollte wohl dazu dienen, die vertrocknete Staude dahinter abzustützen. Im Prinzip ist aber ein geschützter Bereich eine schöne Sache.

Also günstige Zeit für Spaziergänge kann ich morgens zwischen 5.00 und 6.00 Uhr an Sonn- und Feiertagen empfehlen, so zum Einstieg
Dudler ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2019, 15:52
  #935
Morganna
Benutzer
 
Morganna
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 72
Standard

Oliver ich hoffe du nimmst mir das nicht krumm oder als Eindringen in deine Privatssphäre, aber informiere dich mal über Hochsensibilität, ich denke viel von dem was du erzählst weist darauf hin.

https://www.zartbesaitet.net/
http://www.hochsensibel.org
http://www.hochsensibel-test.de/
https://www.psychomeda.de/online-tes...ibilitaet.html

Mir kommt so vieles von dem du erzählst so bekannt vor, allerdings nicht in einem so drastischen Ausmaß.

Mir hat kürzlich bei einem coaching jemand den Hinweis auf die Hochsensibilität gegeben und da ist es mir so vieles klar geworden.

Vielleicht hilft dir das ja aus der Spirale herauszukommen!!!
Morganna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2019, 13:50
  #936
LuckyNr1
Erfahrener Benutzer
 
LuckyNr1
 
Registriert seit: 2018
Ort: Worms
Beiträge: 378
Standard

Zitat:
Zitat von Maximia Beitrag anzeigen
Hey, wie geht es euch beiden denn?
Mein langer Post war eig. als Antwort für dich gedacht, aber ich habe nicht auf zitieren, sondern auf Antworten gedrückt.
__________________
Ohne meinen Kater wäre mein Leben ein Irrtum - Frei nach Nietzsche
LuckyNr1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2019, 13:51
  #937
LuckyNr1
Erfahrener Benutzer
 
LuckyNr1
 
Registriert seit: 2018
Ort: Worms
Beiträge: 378
Standard

Zitat:
Zitat von Morganna Beitrag anzeigen
Oliver ich hoffe du nimmst mir das nicht krumm oder als Eindringen in deine Privatssphäre, aber informiere dich mal über Hochsensibilität, ich denke viel von dem was du erzählst weist darauf hin.

https://www.zartbesaitet.net/
http://www.hochsensibel.org
http://www.hochsensibel-test.de/
https://www.psychomeda.de/online-tes...ibilitaet.html

Mir kommt so vieles von dem du erzählst so bekannt vor, allerdings nicht in einem so drastischen Ausmaß.

Mir hat kürzlich bei einem coaching jemand den Hinweis auf die Hochsensibilität gegeben und da ist es mir so vieles klar geworden.

Vielleicht hilft dir das ja aus der Spirale herauszukommen!!!

Ich nehme dir das weder krumm, noch betrachte ich das als Eindringen in meine Privatsphäre. Ich bin hier sehr offen, von daher alles gut.
Meine Therapeutin hatte das mal erwähnt.

Vielen Dank !
__________________
Ohne meinen Kater wäre mein Leben ein Irrtum - Frei nach Nietzsche

Geändert von LuckyNr1 (31.07.2019 um 13:53 Uhr)
LuckyNr1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2019, 14:55
  #938
Morganna
Benutzer
 
Morganna
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 72
Standard

Zitat:
Zitat von LuckyNr1 Beitrag anzeigen
Ich nehme dir das weder krumm, noch betrachte ich das als Eindringen in meine Privatsphäre. Ich bin hier sehr offen, von daher alles gut.
Meine Therapeutin hatte das mal erwähnt.

Vielen Dank !
Prima und gerne, ich drücke die Daumen das es dir bald besser geht.
Morganna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 12:27
  #939
LuckyNr1
Erfahrener Benutzer
 
LuckyNr1
 
Registriert seit: 2018
Ort: Worms
Beiträge: 378
Standard

Zitat:
Zitat von Morganna Beitrag anzeigen
Prima und gerne, ich drücke die Daumen das es dir bald besser geht.
Danke, aber eine Besserung ist zeitnah nicht in Aussicht.
Was ändert es also, ob ich evtl. Hochsensibel bin? Das würde jeden anderen, "normalen" Menschen ebenfalls umhauen.

Das Jobcenter hat einen Rückerstattungsantrag an das Arbeitsamt gestellt. Dem hat das Arbeitsamt brav Folge geleistet. Ist ja egal, ob mir dann noch etwas bleibt. Daher sind mir nur noch 60 EUR ALG1 für Juli (Arbeitsamt zahlt rückwirkend) und meine ~340 EUR Aufstockung geblieben. Bei einem Kto. Stand von fast -3000 EUR und über 600 EUR Miete bedeutet das das Ende.

Ich gebe auf.
Der Kampf ist nicht zu gewinnen.
Denn ist hier etwas geschafft, geht es nahtlos dort noch eine Stufe härter weiter.

Auto kaputt (wahrscheinlich Motorschaden, Reparatur evtl. möglich aber unbezahlbar, da wirtschaftlicher Totalschaden) und das mit den ganzen neuen, teuren Reparaturen, die ich erst habe machen lassen
Spülmaschine kaputt (ich weiß, ich kann mit der Hand spülen, aber trotzdem muss es ja irgendwann mal repariert werden)
Eine Rückerstattungsforderung geht vor einem Menschenleben.

Ich renne in Therapie, aber wozu?

Im Lotto müsste man gewinnen, aber ich habe kein Geld um Lotto zu spielen und sowieso kein Glück.

Ich mag nicht mehr.
__________________
Ohne meinen Kater wäre mein Leben ein Irrtum - Frei nach Nietzsche

Geändert von LuckyNr1 (02.08.2019 um 12:29 Uhr)
LuckyNr1 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 02.08.2019, 20:43
  #940
Feli02
Forenprofi
 
Feli02
 
Registriert seit: 2009
Ort: Saarland
Alter: 51
Beiträge: 2.207
Standard

Ich verstehe das Du nicht mehr magst un Du hast völlig recht. Was Dir am Hals hängt würde uns alle umhauen.

Aber ich kann Dir sagen warum Du weiter machen musst. Du hast einen guten Freund namens Lucky. Der ist auf Dich angewiesen und verlässt sich auf Dich
__________________
Viele Grüße

Andrea und das Katzen und Hundepack
unvergessen Dylan und Morrison
Feli02 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 22:50
  #941
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 2.095
Standard

Lucky,
eine meiner besten Freundinnen sitzt inzwischen im Rollstuhl wegen einer angeborenen Gen-Krankheit.

Die würde mit dir sofort tauschen.

Vielleicht hilft dir das, deine Situation neu zu sehen.
__________________


~~~ my cats came out of nowhere - and became my everything ~~~
Quilla ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2019, 07:24
  #942
Feli02
Forenprofi
 
Feli02
 
Registriert seit: 2009
Ort: Saarland
Alter: 51
Beiträge: 2.207
Standard

Ich glaube nicht............
Überall auf der Welt gibt es Leute denen es viel viel schlechter geht als einem selbst.
Die Einsicht hilft einem persönlich aber kaum weiter
__________________
Viele Grüße

Andrea und das Katzen und Hundepack
unvergessen Dylan und Morrison
Feli02 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 19:44
  #943
Maximia
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 102
Standard

Zitat:
Zitat von LuckyNr1 Beitrag anzeigen
Mein langer Post war eig. als Antwort für dich gedacht, aber ich habe nicht auf zitieren, sondern auf Antworten gedrückt.
Ich habs auch gleich gelesen. Wir waren allerdings in Urlaub und danach musste ich direkt wieder arbeiten (dieses Mal hatte ich irgendwie sooooooo gar keine Lust).



Wegen deiner finanziellen Probleme geh doch mal zur Schuldnerberatung. Es gibt sehr wohl Wege da raus und man kann sich helfen lassen. Alleine ist das meistens kaum zu schaffen, aber es gibt Leute, die dich beraten können. Ein überzogenes Konto ist zum Beispiel fast immer eine schlechte Idee. Man kann aber umschulden und einen Kredit mit viel besseren Zinsen abschließen.
Lass dich da bitte unbedingt beraten!
Maximia ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich weiß nicht mehr weiter .....Katze kommt nicht mehr petra.15 Katzen Sonstiges 46 25.11.2018 16:24
ich weiß nicht mehr weiter.... Nils2017 Ungewöhnliche Beobachtungen 5 24.01.2017 23:43
40 grad Fieber, Arzt weiß nicht was es ist und ich weiß nicht mehr weiter... Kittiekat Ungewöhnliche Beobachtungen 5 17.12.2015 22:35
.. ich weiß nicht mehr weiter ... :( luisewinter Augen, Ohren, Zähne... 7 30.03.2011 21:48
Weiß nicht mehr weiter dessertrose Wohnungskatzen 13 30.10.2010 12:30

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:45 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.