Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Wohnungskatzen

Wohnungskatzen Alles rund um Stubentiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.01.2018, 16:11   #46
LuckyNr1
Erfahrener Benutzer
 
LuckyNr1
 
Registriert seit: 2018
Ort: Worms
Beiträge: 316
Standard

Zitat:
Zitat von Regine Beitrag anzeigen
Hey Lucky, setzt dich mal hin und schnauf mal durch.

Nehm dir was zu essen und vielleicht wirkt es ja ansteckend auf Katerchen.

Ich habe noch Fragen zu dem Durchfall. Ist das immer ein großer Flatschen oder sind es immer kleine Mengen gewesen?

Beim Kotprofil, tut mir jetzt leid, das kostet auch etwas..., nicht nur Parasiten, sondern auch auf Bakterien untersuchen lassen. Wenn der Kot so stinkt, sind oft Bakterien mit im Spiel.

Ich bin bei der Uelzner mit meinen Zwergen und zufrieden. Allerdings hatte ich auch noch keine größeren Sachen mit ihnen.
Von mir aus kann es auch noch was kosten, ein wenig Luft habe ich noch, aber nur ein wenig.

Durchfall war Fladenartig und eher kleinere Mengen. Das eben gerade war eher ein breiiges Würstchen, hat aber fürchterlich gestunken.

Heute gab es die 3. halbe AB Tablette (insges. 30 mg im Kater).

Ich ess jetzt mal was und schmatz ihm was vor.

Danke dir.
LuckyNr1 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.01.2018, 16:18   #47
Regine
Forenprofi
 
Regine
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 9.956
Standard

Jetzt mal an alle so:

Wenn es kleine Mengen sind und flatschenartig und er öfter versucht - könnte es auch eine Verstopfung sein?

Wäre dann ein Röntgenbild nicht sinnvoll?
__________________
Liebe Grüße Regine, Püppi, in unser beider Herzen der geliebte Louis(bär), Izzi und Julie !!
Regine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 16:27   #48
Sunflower82
Forenprofi
 
Sunflower82
 
Registriert seit: 2014
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Beiträge: 5.280
Standard

Ich würde ein Kotprofil machen lassen, von 3 Tagen Kot sammeln. Und Fieber messen lassen.

Und dafür einem anderen Arzt aufsuchen.

Hat die Katze einen harten Bauch? Zwecks Verstopfung. Geht aufs Klo, möchte machen und geht nicht?
__________________

Bella und Lunas Thread:
"KLICK"

Sternenkatze Sassie für immer im ♥
Sternenhund Racki für immer im ♥
Alle meine Sternchen, die in den letzten Jahrzehnten
über die Regenbogenbrücke gegangen sind,
ich trage euch ganz tief in meinem Herzen,
wir sehen uns wieder.
♥Ich liebe euch♥

Liebe Grüße von Natalie mit ihren zwei BKH Ladies Bella und Luna
Sunflower82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 16:27   #49
Dudler
Forenprofi
 
Dudler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nordbaden
Beiträge: 2.992
Standard

Da bei mir das Röntgenbild mit Kontrastmittel die Lösung näher gebracht hat,
wäre das wohl gar nicht schlecht.

Ich habe allerdings die Rechnung noch nicht, daher kann ich über den Preis nichts sagen.
Dudler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 16:32   #50
Sunflower82
Forenprofi
 
Sunflower82
 
Registriert seit: 2014
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Beiträge: 5.280
Standard

Zitat:
Zitat von LuckyNr1 Beitrag anzeigen
Sicher, das ist mir alles schon klar. Das mit dem Aufnahmestopp ist aber tatsächlich so.

Nicht zu vergessen: Das eine ist die TÄ der TK, sie ist Leitung der Abteilung Innere Medizin, das andere meine Haus TÄ.

Ich rufe jetzt noch woanders an... habe sonst eh keine Ruhe.

Danke dir.
Ich hatte hier noch nie das Problem was einen Tierarzt angeht. Zumal du Privatpatient bist.

Und wenn es deinem Tier schlecht geht, können sie dich nicht so einfach abweisen.

Ja, dass mit dem dritten Tierarzt ist das Beste, schildere die Situation und dass es dringend ist.
__________________

Bella und Lunas Thread:
"KLICK"

Sternenkatze Sassie für immer im ♥
Sternenhund Racki für immer im ♥
Alle meine Sternchen, die in den letzten Jahrzehnten
über die Regenbogenbrücke gegangen sind,
ich trage euch ganz tief in meinem Herzen,
wir sehen uns wieder.
♥Ich liebe euch♥

Liebe Grüße von Natalie mit ihren zwei BKH Ladies Bella und Luna
Sunflower82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 17:06   #51
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.154
Standard

Zitat:
Zitat von LuckyNr1 Beitrag anzeigen
Ich habe eben nochmal in der TK angerufen und das mit den Werten erzählt und angegeben, ich hätte eine Bekannte, die sich damit auskennt. Die Dame an der zentrale wollte wissen, ob ich das "aus dem Internet" habe.
Merksatz Nummer 1 für den Umgang mit Tierärzten: Ein Tierarzt, der ein Problem damit hat, wenn sich der Halter auch selbst schlau macht, ist nicht besonders souverän.

Und die Frage, ob ein erhöhter Hämatokrit, Hämoglobin und Harnstoff nicht auf eine Dehydrierung hindeuten, ist absolut legitim und nahe liegend. Woher soll die Flüssigkeit auch kommen, wenn eine Katze nicht mehr frisst und zudem auch noch Durchfall hat.

Und Fieber messen sollte bei Verdacht auf einen Infekt eigentlich auch zum STandard gehören. Genauso wie das Abtasten der Lymphknoten, die auch ein Indizi sein könnten.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 17:21   #52
Dudler
Forenprofi
 
Dudler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nordbaden
Beiträge: 2.992
Standard

Ich habe diese Tage auch wichtige Hinweise im Umgang mit Ärzten bekommen:

Schreib dir alles auf was du fragen willst. Mach' dir auch beim Tierarzt (oder kurz danach) Notizen.

Die Hinweise, die du hier bekommst sind ja nicht aus dem Internet von irgendwelchen Seiten. Es sind Ratschläge von erfahrenen Katzenhaltern,
die durchaus weiterhelfen können.
Wenn dann das Handeln der Ärzte und die Erfahrungsberichte übereinstimmen,
ist das aus meiner Sicht ein gutes Zeichen.



Ich weiß ja genau, wie du dich fühlst. Man ist von dem vielen Input erst einmal überfordert.
Die Beschränktheit der finanziellen Mittel macht es nicht leichter - aber gerade deswegen sollten sinnvolle Diagnosen durchgeführt werden.
Sonst zahlst du Geld für sinnlose Behandlungen.

Geändert von Dudler (08.01.2018 um 17:29 Uhr)
Dudler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 18:00   #53
LuckyNr1
Erfahrener Benutzer
 
LuckyNr1
 
Registriert seit: 2018
Ort: Worms
Beiträge: 316
Standard

Zitat:
Zitat von Sunflower82 Beitrag anzeigen
Ich würde ein Kotprofil machen lassen, von 3 Tagen Kot sammeln. Und Fieber messen lassen.

Und dafür einem anderen Arzt aufsuchen.

Hat die Katze einen harten Bauch? Zwecks Verstopfung. Geht aufs Klo, möchte machen und geht nicht?
Drei Tage sind definitiv zu lange, dafür dass er so gut wie nichts mehr zu sich nimmt und dementsprechend auch nichts hinten raus kommt.

Kein harter Bauch, wenn sie machen will, kommt auch was, aber wenig.
LuckyNr1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 18:04   #54
LuckyNr1
Erfahrener Benutzer
 
LuckyNr1
 
Registriert seit: 2018
Ort: Worms
Beiträge: 316
Standard

Zitat:
Zitat von Dudler Beitrag anzeigen
Ich habe diese Tage auch wichtige Hinweise im Umgang mit Ärzten bekommen:

Schreib dir alles auf was du fragen willst. Mach' dir auch beim Tierarzt (oder kurz danach) Notizen.

Die Hinweise, die du hier bekommst sind ja nicht aus dem Internet von irgendwelchen Seiten. Es sind Ratschläge von erfahrenen Katzenhaltern,
die durchaus weiterhelfen können.
Wenn dann das Handeln der Ärzte und die Erfahrungsberichte übereinstimmen,
ist das aus meiner Sicht ein gutes Zeichen.



Ich weiß ja genau, wie du dich fühlst. Man ist von dem vielen Input erst einmal überfordert.
Die Beschränktheit der finanziellen Mittel macht es nicht leichter - aber gerade deswegen sollten sinnvolle Diagnosen durchgeführt werden.
Sonst zahlst du Geld für sinnlose Behandlungen.

Ich hab das blöde Gefühl, dass ich das schon habe (Geld für sinnlose Behandlungen ausgegeben).

Ich habe jetzt selber mal ws gegessen und warte nun auf RR der 3. TA. Ich habe sie per E-Mail bereits kontaktiert und die Blutbild Ergebnisse mitgeschickt.

Der kleine Mann frisst leider immer noch nichts, außer Leckerlis.

Ich hätte mich nicht hier angemeldet, wenn ich nichts davon halten würde.

Vielen Dank !!!

Geändert von LuckyNr1 (08.01.2018 um 18:10 Uhr)
LuckyNr1 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 08.01.2018, 18:38   #55
May Belle
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.469
Standard

Da kannst du u. U. lange warten.
Warum sollte ein TA auf mails reagieren, die er nicht abrechnen kann ?
Es gibt die Netten, die es tun, sind aber selten.
Fahr mit dem Katerchen dahin.
May Belle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 18:38   #56
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.154
Standard

Zitat:
Zitat von LuckyNr1 Beitrag anzeigen
Kein harter Bauch, wenn sie machen will, kommt auch was, aber wenig.
Wenn Katze kaum etwas frisst, kann natürlich auch nicht viel rauskommen.

Thunfisch wurde auch verschmäht?
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 20:30   #57
LuckyNr1
Erfahrener Benutzer
 
LuckyNr1
 
Registriert seit: 2018
Ort: Worms
Beiträge: 316
Standard

Zitat:
Zitat von May Belle Beitrag anzeigen
Da kannst du u. U. lange warten.
Warum sollte ein TA auf mails reagieren, die er nicht abrechnen kann ?
Es gibt die Netten, die es tun, sind aber selten.
Fahr mit dem Katerchen dahin.
Genau das habe ich gemacht, nachdem mir gesagt wurde, sie könne die E-Mail nicht finden... is kla.

Ich war jetzt knapp über 2 Std. dort. Die meiste Zeit davon habe ich gewartet. Ich war der letzte Kunde.

Resultat:

Kein Fieber gemessen.
Begründung: Durch die Aufregung etc. und bis sie das Thermometer im Po hat noch mehr Aufregung, dann würden die Werte verfälscht und das wäre, auch bei ihr, durchaus kein Standartprozedere. Sie würe das dann ohnehin nicht mehr machen.

Sie hat abgetastet, ins Maul geschaut und die mitgebrachte Stuhlprobe gecheckt.

ich hab zu ihr gesagt, ich habe das Gefühl, ich habe eine kerngesunde Katze, die nicht frisst.

Sie hat das bejaht und gefragt ob sie offen sein darf.

Resultat: Ich bin seit dem 24.11. krank geschrieben und eigentlich so gut wie jeden Tag 24h zuhause, außer zum Einkaufen.

Sie meinte, es wäre die dadurch veränderte Struktur und der andere Ablauf beim Füttern und die Tatsache, dass ich immer da bin.

Er hat ein paar Gramm abgenommen, nicht der Rede Wert.

Ihr Rat: Ich soll wieder eine feste Fütter Struktur einführen und mich strikt daran halten. Ich soll vor allem runterkommen, sonst könne sie mir gleich eine Überweisung in die Nervenklinik ausstellen.

Ich sollte auf den guten Rat einer seit Jahrzehnten ausübenden, erfahrenen Ärztin hören. Ich soll den Kater "loslassen" und ihm mehr Raum geben. Ihn auch mal links liegen lassen. Wenn eine Katze nichts/wenig trinkt, wäre das für einen TA ein besseres Zeichen, als wenn sie zuviel trinkt. Er ist nicht dehydriert und die AB könnte ich auch beruhigt weglassen. Die Blutwerte wären wirklich alles andere als besorgniserregend.

So.

Mit meinen Worten: Ich geh meinem Kater auf die (nicht mehr vorhandenen) Nüsse, weil ich den ganzen Tag zuhause bin. Die Fütter Zeiten habe sich ein wenig verändert und er "nutzt das aus" quasi und ist dadurch extrem Mäkelig geworden, da ich ja auch was neues hinstelle, bis es gefressen wird.

Ich bin also Schuld und die 250 EUR für die TK waren wohl aus dem Fenster geworfenes Geld.



Ich soll wie gesagt die Struktur wieder "wie vorher"/bevor ich krank geschrieben war herstellen und ihn ca. 4-6 Wochen im Auge behalten (haha) und regelmäßig wiegen. Wenn er nicht deutlich unter 5 kg sinkt soll ich mir keine Sorgen machen und mich entspannen, da meine Anspannung und Sorge sich auch auf ihn überträgt.

LuckyNr1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 20:31   #58
LuckyNr1
Erfahrener Benutzer
 
LuckyNr1
 
Registriert seit: 2018
Ort: Worms
Beiträge: 316
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Wenn Katze kaum etwas frisst, kann natürlich auch nicht viel rauskommen.

Thunfisch wurde auch verschmäht?
Bislang ist der Thunfisch noch da wo er war so wie er war...
LuckyNr1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 20:38   #59
Dudler
Forenprofi
 
Dudler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nordbaden
Beiträge: 2.992
Standard

Und der Durchfall kommt dann auch durch dich?

An deiner Stelle würde ich jetzt wohl langsam komplett durchdrehen.

Das mit dem Fieber messen ist eine interessante Theorie. Wenn ich daran denke, spreche ich mal meine Klinik darauf an. Da wurde nämlich von 2 verschiedenen Ärztinnen sofort das Thermometer in den Hintern der Katze
geschoben. Kenne ich auch von meiner "Hauspraxis" im Falle von Futterverweigerung so.

Ich drücke euch ganz kräftig die Daumen! Berichte auf jeden Fall mal weiter.

Geändert von Dudler (08.01.2018 um 20:58 Uhr)
Dudler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 21:30   #60
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.154
Standard

Zitat:
Zitat von LuckyNr1 Beitrag anzeigen
ich hab zu ihr gesagt, ich habe das Gefühl, ich habe eine kerngesunde Katze, die nicht frisst.

Sie hat das bejaht und gefragt ob sie offen sein darf.

Resultat: Ich bin seit dem 24.11. krank geschrieben und eigentlich so gut wie jeden Tag 24h zuhause, außer zum Einkaufen.

Sie meinte, es wäre die dadurch veränderte Struktur und der andere Ablauf beim Füttern und die Tatsache, dass ich immer da bin.

Er hat ein paar Gramm abgenommen, nicht der Rede Wert.

Ihr Rat: Ich soll wieder eine feste Fütter Struktur einführen und mich strikt daran halten. Ich soll vor allem runterkommen, sonst könne sie mir gleich eine Überweisung in die Nervenklinik ausstellen.

Ich sollte auf den guten Rat einer seit Jahrzehnten ausübenden, erfahrenen Ärztin hören. Ich soll den Kater "loslassen" und ihm mehr Raum geben. Ihn auch mal links liegen lassen. Wenn eine Katze nichts/wenig trinkt, wäre das für einen TA ein besseres Zeichen, als wenn sie zuviel trinkt.
Sorry, für Dich tut es mir wahnsinnig leid, aber selten so viel Unsinn gehört. Die Tierärztin verwechselt da offenbar ein paar Tierarten. Ich bin auch die ganze Zeit zu Hause, aber auf den Appetit meiner Katzen hat sich das noch nie negativ ausgewirkt. Dass eine Katze mäkelt, wenn sie den Halter 24-Stunden lang um das Pfötchen wickeln kann, ja, das kann durchaus sein. Aber zwischen mäkeln und gar nichts fressen besteht ein großer Unterschied. Eine Katze frisst nicht deshab tagelang nichts, weil der Halter krank geschrieben ist, bei solchen Aussagen sträuben sich bei mir wirklich die Haare. Wenn hier nichts bzw. zu wenig gefressen wurde, dann hatte es immer organische Ursachen.

Die Tierärzte, die ich so kenne, die messen Fieber, vor allem bei Verdacht auf einen Infekt.

Und das mit dem Trinken, na ja. Viel zu trinken kann bei katzen, die nur Nassfutter fressen, ein absolutes Alarmsignal sein, das stimmt zwar. Gar nichts zu trinken, wenn Katze auch nichts frisst und keine Flüssigkeit zu sich nimmt, kann aber auch gefährlich werden.

Manno, was sind das nur für Tierärzte bei Euch?

Ich hoffe, es ist wirklich nur ein Infekt, der nun langsam ausgestanden ist.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.

Geändert von Maiglöckchen (08.01.2018 um 21:32 Uhr)
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Balkongestaltung |
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich weiß nicht mehr weiter .....Katze kommt nicht mehr petra.15 Katzen Sonstiges 46 25.11.2018 16:24
ich weiß nicht mehr weiter.... Nils2017 Ungewöhnliche Beobachtungen 5 24.01.2017 23:43
40 grad Fieber, Arzt weiß nicht was es ist und ich weiß nicht mehr weiter... Kittiekat Ungewöhnliche Beobachtungen 5 17.12.2015 22:35
.. ich weiß nicht mehr weiter ... :( luisewinter Augen, Ohren, Zähne... 7 30.03.2011 21:48
Weiß nicht mehr weiter dessertrose Wohnungskatzen 13 30.10.2010 12:30

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:15 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.