Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Wohnungskatzen

Wohnungskatzen Alles rund um Stubentiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.2017, 13:03
  #16
Sunflower82
Forenprofi
 
Sunflower82
 
Registriert seit: 2014
Ort: Stuttgart
Alter: 37
Beiträge: 5.290
Standard

Zitat:
Zitat von Margitsina Beitrag anzeigen
Was ist bitte hier fanatisch? Wenn es denn nicht anders geht, ist ja wohl der Hinweis gestattet, dass Wohnungshaltung deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt und aufwendiger ist....wenn man es vernünftig machen will, was ebenfalls Einzelhaltung ausschließt .
Komm mal wieder runter.....
__________________

Bella und Lunas Thread:
"KLICK"

Sternenkatze Sassie für immer im ♥
Sternenhund Racki für immer im ♥
Alle meine Sternchen, die in den letzten Jahrzehnten
über die Regenbogenbrücke gegangen sind,
ich trage euch ganz tief in meinem Herzen,
wir sehen uns wieder.
♥Ich liebe euch♥

Liebe Grüße von Natalie mit ihren zwei BKH Ladies Bella und Luna
Sunflower82 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.10.2017, 13:24
  #17
Duna
Forenprofi
 
Duna
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.006
Standard

Unser Tierheim gibt junge und gesunde Katzen auch ausschließlich in Freigang ab. Für Wohnungshaltung bekommt man nur Katzen, die krank oder gehandicapt sind. Anscheinend haben die genug Nachfrage.
Ich würde Dir auch zu zwei Katzen von einer Tierschutzorga raten. Und bei zweien hast Du auch kein so schlechtes Gewissen, wenn Du mal länger weg bist oder in Urlaub fährst. 120qm sind ja ein Traum für Wohnungskatzen
Duna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 13:43
  #18
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.351
Standard

Zitat:
Zitat von Duna Beitrag anzeigen
Unser Tierheim gibt junge und gesunde Katzen auch ausschließlich in Freigang ab. Für Wohnungshaltung bekommt man nur Katzen, die krank oder gehandicapt sind.
Finde ich persönlich jetzt genauso falsch wie die Ansage einer Katzenzüchterin auf ihrer Homepage, dass sie NIEMALS Welpen in Freigänger-Haltung abgibt.

Es passt nicht überall für Freigänger. Das Gespann Mensch-Katze muss passen. Artgerechte Haltung ist auch IN einer Wohnung möglich. Sag ich jetzt mal einfach so.
So wunderbar es für die Katzen ist, die große Welt draußen für sich zu entdecken - das Risiko ist einfach höher. Auch der jeweilige Mensch muss das psychisch "packen", dass der Tiger mal länger ausbleibt oder sogar schlimmstenfalls verlorengeht.
Ich wünschte, solche Tierheime wären weniger kategorisch.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 14:16
  #19
Shaman
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 514
Standard

120 qm ist toll für Katzen, denn zwei sollten es schon sein.

Ich habe noch knapp 20 qm mehr, als die VK kam, meinte sie spaßeshalber, ich hätte ja Platz für 10 Katzen.

Einen offenen Balkon habe ich auch, ebenso ein Flachdach oberhalb und auch davor, deshalb habe ich vom Profi sichern lassen. Rundum zu, der Katzen-TÜV hat das in den ersten Wochen auch mehrfach überprüft.



Meine sind auch reine Wohnungstiger, da ich relativ nahe an einer 4spurigen Bundesstraße wohne ...

Wenn ich mal ein paar Tage weg bin, habe ich Babysitter, die sich mehrmals am Tag um die Jungs kümmern.
Shaman ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 14:23
  #20
HappyNess
Forenprofi
 
HappyNess
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.024
Standard

Von mir auch auf jeden Fall eine Stimme für zwei Katzen!

Wir wohnen auch im dritten Stock mit nach oben offenem Balkon und von dort aus zugänglichem Dach. Darüber, wie wir das gesichert bekommen haben, habe ich hier berichtet. Falls du zur Miete wohnst, muss natürlich vorher das Einverständnis des Vermieters eingeholt werden.

Gesicherte Fenster sind bei der Höhe ebenfalls ein Muss. Lässt sich mit Holzlatten und Kaninchendraht aber ganz einfach lösen. Bei uns sieht das so aus (auf dem zweiten Bild sieht man auch direkt, WARUM man die Fenster sichern sollte ;-)):




Geändert von HappyNess (22.10.2017 um 14:25 Uhr)
HappyNess ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 14:38
  #21
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.351
Standard

O.T.: aaaargh - das erinnert mich an frühere Zeiten und einen der Stallkater, der immer in die Küche zu uns wollt. Groß und dick, guter Rattenfänger
Krallte sich ans Fliegengitter am Fenster, hing da wie ein Tigerfell, sein eigenes Gewicht ließ das Fliegengitter langsam reißen und er glitt langsam mit jämmerlichem MIauuuuu am Fenster abwärts (ebenerdig - harmlos) während seine Krallen das Fliegengitter schrotteten.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 08:36
  #22
Juli89
Forenprofi
 
Juli89
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 1.025
Standard

Hallo,
ich bin auch Siegenerin (bzw. wohne ich mittlerweile in Kreuztal).

Ja, das Tierheim in Siegen gibt nicht in Wohnungshaltung ab, die Erfahrung haben wir auch gemacht. Aber trotzdem laufen hier mittlerweile drei Fellchen aus dem Tierschutz rum. Also trotzdem möglich.

Du könntest z.B. beim Tierheim Olpe gucken, dann gibt es noch eine Katzenrettung in Alchen und in Hilchebach.... Und noch ganz viele andere Möglichkeiten.

Es wäre wirklich wichtig, dass du zwei Katzen nimmst. Sonst ist Wohnungshaltung echt doof.
Juli89 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 11:27
  #23
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke euch schon mal :-)
Als Anfängerin habe ich Angst mit 2 Katzen überfordert zu sein, wenn es z. B. Streitereien gibt. Zum anderen weiß ich von meinen Tieren die ich schon hatte, wie hoch die Tierarztrechnungen z. B. im Alter werden können und dann gleich für 2 Katzen kann ich mir nicht leisten. Balkon darf ich nicht vernetzen, habe ich schon geklärt. Das Dach zieht sich bis auf den Boden vom Balkon, die Katze kann ganz locker darauf krabbeln. Heißt das in dem Fall Balkonverbot oder braucht man sich wg. Absturz keine Gedanken machen?
 
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 11:40
  #24
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Es gibt Krankenversicherungen für Katzen.

Eine Katze in Wohnungshaltung ist ein no go, vor allem, wenn Du an junge Katzen denkst. Die einzige Möglichkeit wäre eine ältere Katze, die durch Einzelhaltung sozial so verkorkst wurde, dass sie mit Artgenossen nicht mehr klar kommt. Das allerdings ist dann deutlich fordernder, als zwei Katzen zu halten, weil man als Mensch ständig für geistige und körperliche Beschäftigung sorgen muss.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 23.10.2017, 11:44
  #25
May Belle
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.562
Standard

Zitat:
Zitat von Maxaussi Beitrag anzeigen
Danke euch schon mal :-)
Als Anfängerin habe ich Angst mit 2 Katzen überfordert zu sein, wenn es z. B. Streitereien gibt. Zum anderen weiß ich von meinen Tieren die ich schon hatte, wie hoch die Tierarztrechnungen z. B. im Alter werden können und dann gleich für 2 Katzen kann ich mir nicht leisten. Balkon darf ich nicht vernetzen, habe ich schon geklärt. Das Dach zieht sich bis auf den Boden vom Balkon, die Katze kann ganz locker darauf krabbeln. Heißt das in dem Fall Balkonverbot oder braucht man sich wg. Absturz keine Gedanken machen?
Wenn alles nicht geht, was Katzen gut tun könnte, verzichte einfach.
Auch nur eine Katze kann im Krankheitsfall Tausende kosten.
May Belle ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 11:45
  #26
Keyla
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.110
Standard

Zitat:
Zitat von Duna Beitrag anzeigen
Unser Tierheim gibt junge und gesunde Katzen auch ausschließlich in Freigang ab. Für Wohnungshaltung bekommt man nur Katzen, die krank oder gehandicapt sind.
Das ist ja mal ne kluge Einstellung, find ich super.
Frage mich nur, wieviele potentielle Wohnungskatzenhalter das wirklich verstehen...
__________________
Katzenzucht für die Wohnung? Nein Danke. Gebt den Tieren artgerechtes Leben.
Keyla ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 11:46
  #27
Juli89
Forenprofi
 
Juli89
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 1.025
Standard

Zitat:
Zitat von Maxaussi Beitrag anzeigen
Danke euch schon mal :-)
Als Anfängerin habe ich Angst mit 2 Katzen überfordert zu sein, wenn es z. B. Streitereien gibt. Zum anderen weiß ich von meinen Tieren die ich schon hatte, wie hoch die Tierarztrechnungen z. B. im Alter werden können und dann gleich für 2 Katzen kann ich mir nicht leisten. Balkon darf ich nicht vernetzen, habe ich schon geklärt. Das Dach zieht sich bis auf den Boden vom Balkon, die Katze kann ganz locker darauf krabbeln. Heißt das in dem Fall Balkonverbot oder braucht man sich wg. Absturz keine Gedanken machen?
Da du ja arbeiten gehst, wäre für dich in dem Fall Katzenhaltung eine sehr schlechte Idee. Einzelkatze ginge nur eine ältere (Ü10) und wenn du nicht arbeiten gehst.

2 Katzen sind übrigens unkomplizierter als eine alleine. Die beschäftigen sich gegenseitig und haben nicht so hohe Ansprüche an die Halter.

Für Tierarztkosten haben wir eine Krankenversicherung.

Ungesicherter Balkon bedeutet absolutes Balkonverbot.
Juli89 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 12:08
  #28
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.737
Standard

Zitat:
Zitat von Keyla Beitrag anzeigen
Das ist ja mal ne kluge Einstellung, find ich super.
Frage mich nur, wieviele potentielle Wohnungskatzenhalter das wirklich verstehen...
Das ist eine etwas dümmliche Bemerkung.
Ich z.B. bin Wohnungskatzenhalter, und zwar nicht, weil ohne Katzen mein Leben nicht lebenswert wäre, sondern weil ich Katzen mag und sie dann lieber hier bei mir leben, als irgendwo in einem Käfig im Tierheim. Gäbe es keine Katzen im Tierheim, würden hier auch keine Katzen leben. Aber dafür gibt es ja jetzt dich, du adoptierst ja jetzt diese Zigtausende an heimatlosen Katzen aus dem Tierheim, dann bleibt ihnen Wohnungshaltung erspart
__________________
.
Tina + die 5 tapferen Kämpferlein
( und Muffy ❤ und Julius ❤ auf der anderen Seite)



Warum mag uns denn keiner???
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 12:30
  #29
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Juli89 Beitrag anzeigen
Da du ja arbeiten gehst, wäre für dich in dem Fall Katzenhaltung eine sehr schlechte Idee. Einzelkatze ginge nur eine ältere (Ü10) und wenn du nicht arbeiten gehst.

2 Katzen sind übrigens unkomplizierter als eine alleine. Die beschäftigen sich gegenseitig und haben nicht so hohe Ansprüche an die Halter.

Für Tierarztkosten haben wir eine Krankenversicherung.

Ungesicherter Balkon bedeutet absolutes Balkonverbot.
Ich gehe nicht mehr arbeiten, daher habe ich ja sehr viel Zeit!
 
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 12:34
  #30
Keyla
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.110
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Das ist eine etwas dümmliche Bemerkung.
Ich z.B. bin Wohnungskatzenhalter, und zwar nicht, weil ohne Katzen mein Leben nicht lebenswert wäre, sondern weil ich Katzen mag und sie dann lieber hier bei mir leben, als irgendwo in einem Käfig im Tierheim. Gäbe es keine Katzen im Tierheim, würden hier auch keine Katzen leben. Aber dafür gibt es ja jetzt dich, du adoptierst ja jetzt diese Zigtausende an heimatlosen Katzen aus dem Tierheim, dann bleibt ihnen Wohnungshaltung erspart

Schreib doch deinen Kommentar dem Tierheim, wenn du ihre Vorgehensweise auch dümmlich findest...Das wäre dann vielleicht mal was neues. Ansonsten haben alleine wir beide mindestens 3 Threads in denen es um genau das gleiche geht. Wenn Freigang gefordert wird, kommt mindestens eine, die daraus ein "bedingungsloses ganz oder gar nicht" draus macht und alles ad absurdum führen möchte. Und sich dabei als Retter auftut, weil sie Wohnungskatzen hält. *aufdieKniefall*
Keyla ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

artgerechte wohnungshaltung, balkon sichern, freigang, gefahren, tierheim

« Vorheriges Thema: Und noch eine Runde... | Nächstes Thema: Mitbewohnerin der Wohnungskatze verstorben »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohnungskatze: Ja oder Nein? daisy_ Wohnungskatzen 13 02.06.2017 10:06
Zweittier - ja oder nein? Und wenn ja: Katze oder Kater? Aussie Eine Katze zieht ein 1 03.10.2013 19:01
Wohnungskatze ja oder nein? teddy & bär Die Anfänger 47 20.07.2013 16:44
Kitten ja oder nein? Oder eine junge Erwachsene? Bionda Die Anfänger 29 31.07.2012 21:50
Allergie ja oder nein? Katzen Ja Oder Nein? Frederike1982 Allergie 7 24.07.2010 02:24

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:25 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.