Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Wohnungskatzen

Wohnungskatzen Alles rund um Stubentiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2014, 20:33
  #1
Oscar-Ernie
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 7
Pfeil Was ist da los?

Hallo zusammen!

Vor zwei Wochen habe ich zwei Kater, Oscar (4 Jahre alt, sehr stattliches Tier) und Ernie (5 Jahre alt, eher klein und zierlich) zu mir geholt. Die Vorbesitzerin hat beide in ihrer 20 qm Wohnung gehalten und wollte sie aus wahrscheinlich fadenscheinigen Gründen abgeben (Katzenhaare die auf den Balkon unter ihren fallen, dadurch Beschwerde des Vermieters).

Der Oscar war direkt offen und kam auf mich zu, Ernie war zwei Tage lang nur unter dem Schrank bis ich es geschafft habe, sein Vertrauen zu gewinnen - seitdem verfolgen die mich auf Schritt und Tritt.
Was noch zu erwähnen ist, ist, dass die beiden angeblich immer zusammengelebt haben. Sie gehen sehr sehr liebevoll miteinander um und sind offenbar richtig vertraut miteinander.

Ach ja, beide sind Perserkater.

Oscar hatte extrem verfilztes Fell, als ich ihn übernommen habe (er ist waschechter Perser mit richtigem Perserfell, während der kleine Ernie nur halb langes hat und ehrlich gesagt eher wie ein Ragdoll-Perser-Mix aussieht bis auf seine geringe Größe). Nun habe ich Oscar heute morgen zum Tierarzt gebracht. Der hat ihn sofort in Narkose versetzt, nicht weil er nicht friedlich wäre beim Scheren, sondern weil er offensichtlich richtig viel Zahnstein hatte, das Zahnfleisch entzündet war und ein Zahn gezogen werden musste. Anscheinend hatte er auch echten Flohbefall.

Seit er wieder da ist, verhält sich der kleinere ziemlich seltsam. Er meidet Oscar, und wenn dieser ihm näher kommt, faucht er und schlägt aus. Sowas habe ich in der Zeit absolut nicht bei ihm erlebt.

Ich habe jetzt im Prinzip zwei Fragen:

1. Woran könnte es liegen, dass Ernie so auf Oscar reagiert?

und

2. Wie um alles bekommt man bei zwei Katzen, die angeblich ihr Leben lang als Wohnungskatzen gehalten wurden, so einen starken Flohbefall hin?


Ansonsten muss ich echt sagen, dass die zwei unglaubliche Schätzchen sind. Sie sind wahnsinnig lieb und mittlerweile extrem verschmust, machen nichts kaputt, sind nicht mäkelig, teilen sich sogar ein Katzenklo... Richtiger Glücksgriff und ich bin absolut happy
Oscar-Ernie ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.02.2014, 20:38
  #2
Alison
Erfahrener Benutzer
 
Alison
 
Registriert seit: 2013
Ort: Bayern
Alter: 32
Beiträge: 886
Standard

Dass Ernie Oscar nach dem TA Besuch meidet ist nicht ungewöhnlich. Oscar riecht nun nach TA - da kommt es oft vor, dass es einige Tage etwas "klinsch" gibt. Das gibt sich aber normalerweise, sobald der TA-Kater den altbekannten Geruch wieder hat

Zum Flohbefall: Auch Wohnungskatzen können Flöhe bekommen, man kann Floheier auch an der Kleidung mit hereintragen. Ich hab auch Wohnungskatzen und hatte Flohbefall im Herbst. Zum Glück aber keinen so extremen, weil ich eben zügig reagiert habe Und wenn man nicht gleich was dagegen unternimmt reicht auch schon 1 Floh um eine Plage zu verursachen, das geht innerhalb von wenigen Wochen. Ein Flohzyklus dauert 4-6 Wochen. Das heißt: Jemand schleppt Flohei in die Wohnung. Ei entwickelt sich erst zur Lave, schlüpft dann. Geschlüpfter Floh legt bis zu 120 (!!!) Eier am Tag. Und so weiter und so fort. Wie du siehst - wenn man da nicht gleich reagiert hat man innerhalb von 2 Monaten ne regelrechte Plage
Alison ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2014, 20:45
  #3
Oscar-Ernie
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 7
Standard

Alison, vielen Dank Hatte mich gefragt, ob es an dem Flohmittel lag, aber es ausgeschlossen, weil es ja beide tragen. Aber das macht absolut Sinn.
Oscar-Ernie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 00:16
  #4
Flederviech
Erfahrener Benutzer
 
Flederviech
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 37
Beiträge: 283
Standard

Tierarztgeruch (wenn nicht beide gleichzeitig hin müssen) kannst du auch ein klein wenig entgegen wirken,indem du Handtücher,getragene Pulli/Shirts o.ä mit in die Box legst. Dann riecht der Kumpel weniger befremdlich und es gibt weniger Klinsch
Funktioniert hier immer ganz gut. Leg immer eine Kuscheldecke oder irgendwas anderes mit bei,was so gerad in "Gebrauch" ist. Klinsch gab's nach Tierarzt hier ansich noch nie.

Flöhe hatten wir letzten Spätsommer/Herbst auch -.- Ich weiß nicht wie die hier gelandet sind,in jedem Fall hupfte es erst auf unserem Neuzugang (weiß nicht ob's der ggf eingeschleppt hat) und am Ende auf allen dreien.
Zum Glück war's dann auch im zweiten Anlauf Antiflohkur vorbei (*aufHolzKlopf*)
Flederviech ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 01:03
  #5
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.725
Standard

Was machst du denn gegen die Flöhe, hast du beide Kater behandelt?

Und ein Klo für zwei ist eigentlich nicht genug, stell doch bitte noch ein zweites Klo auf wenn möglich.

Du mußt jetzt auch beide jeden Tag kämmen damit es nicht wieder zu Filz kommt.

Hast du einen Impfausweis mitbekommen? Ansonsten würde ich sie auch noch mal impfen lassen.

Was fütterst du den Beiden?

Das mit dem fremdeln und fauche gibt sich wieder, ist normal nach einem Tierarztbesuch.

Hast du Bilder???
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse. Aktuell bei mir Gräfin Mausi und die bunte Zicke Tiger-Lotte.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 09:46
  #6
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.583
Standard

Wenn Oskar geschoren worden ist, riecht er nicht nur anders, sondern er sieht ja auch noch ganz anders aus.
Das zusammen kann dann schon ganz schön irritierend sein.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

kater, perser, tierarzt, wohnungshaltung, floehe

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:12 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.