Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Vorbereitungen

Vorbereitungen Was muss ich beachten bevor eine Katze einzieht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2012, 22:50   #31
Baset
Forenprofi
 
Baset
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.704
Standard

Es wurde kalt.
Oktober.
Ach, wir Felidaen tun uns so schwer mit der Kälte.

Menschen sagen: ey, die haben doch eine Pelz.

Ja und?
Unter dem Pelz schlägt ein empfindsames Herz.
Und eine fröstelnde Seele gibts noch dazu.

Ihr Menschen habt uns domestiziert. Wir brauche Wärme, Liebe.

Ihr habt uns entfremdet.

Einige von uns, wie meine Herz-Feindin Leni, die schaffen es lange Zeit, bei Regen und Wind, Eis und Schnee, zu überleben.

Leni wurde in Freiheit geboren. Ich nicht.

Weil ich ein kluges Kätzchen bin, schaute ich vorbei, immer mal wieder, bei dem Bau, den ich betreut habe...

und siehe da, ich wurde wahrgenommen.
ein Schälchen Futter stand vor der Tür.
__________________
[ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber nicht erstrebenswert)
Baset ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.11.2012, 22:59   #32
Baset
Forenprofi
 
Baset
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.704
Standard

Dann wurde ich hereingebeten...

auf respektvolle Art.

In der Küche durfte ich speisen.

Irgendwann durfte ich in der Küche übernachten.

Denn es wurde Winter.

Und "sie" wusste sehr wohl, was der Winter bedeutet für unbehauste Gesellen...

Man hat mir ein Lager gemacht. In der Küche. Ein Kistchen für meine Notdurft hingestellt..ich fands ja fast rührend.

Die Leute hatten echt keine Ahnung von Katzen.

Makellos habe ich mich benommen.
Vorbildlich.

Ging so den ganzen November durch.
Dann hat "sie" beschlossen, ich darf rein.
Das Männchen und das andere grosse Weibchen waren dagegen.
Hab ich mir gemerkt.
Hab ich denen heimgezahlt.

Ich hab mir die Bude angeguckt.
Flugs die Treppe hoch.
Alles abgeschnüffelt.

Fussbodenheizung.
Echtes Argument.
Kamin.
Schöne Polstersofas.





[/I]
__________________
[ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber nicht erstrebenswert)
Baset ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 10:37   #33
Leonie_wildcat
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 57
Standard

Zitat:
Zitat von Clarooky Beitrag anzeigen
Ich bin eine Katze.

Du hast mich zu Dir geholt. Warum hast Du mich geholt? Weil Deine Kinder ein Tier wollten? Weil Du einen guten Mäusefänger brauchst? Weil Deine Freunde auch Haustiere haben? Weil Katzen durch die Werbung gerade “in“ sind? Weil Du einsam bist, und Dir von mir Trost erhoffst? Oder aus dem schönsten Grund den es gibt: weil Du Dich in mich verliebt hast und gerne Dein Leben mit mir teilen möchtest?

Ich, die Katze, bin bereit, alle Deine Wünsche und Erwartungen zu erfüllen. Aber auch ich erwarte etwas von Dir.

Ich erwarte Liebe, Geborgenheit und Fürsorge für mein ganzes Leben.

Solange ich ein kleines Kätzchen bin, wird mich jeder mögen, denn ich bin niedlich und unterhalte die Menschen gerne mit meinen Spielen. Mit etwas Glück bin ich kerngesund und Du brauchst nur selten mit mir zum Tierarzt gehen.

Sei mir bitte nicht böse, wenn ich mal etwas kaputt mache. Ich mache es nicht, um Dich zu ärgern. Ich bin ein Tier und verstehe nicht, warum Dein Herz an Dekofiguren, Blumentöpfen und Polstermöbeln hängt. Sei bitte nachsichtig mit mir, und ich werde lernen, was ich darf und was nicht.

So vergeht die Zeit, und wir sind die besten Freunde.

Aber bedenke bitte, ich werde auch älter und habe dann genau wie Du öfter mal ein Zipperlein. Ich mag vielleicht nicht mehr spielen, weil mir meine Knochen wehtun, kann nicht mehr alles sehen, weil meine Sehkraft nachlässt, auch die Hörkraft wird schwächer und die Zähne bereiten Probleme. Vielleicht passiert auch mal ein Malheur, weil ich es nicht mehr so schnell wie früher ins Katzenklo schaffe, oder der Einstieg für mich zu hoch ist. Die Tierarztkosten werden steigen, denn nun bin ich vielleicht öfter krank und muss zweimal im Jahr zum Gesundheitscheck.

Bin ich nun immer noch Deine beste Freundin?

Du hast mich zu Dir geholt, und ich bin freudig mitgegangen. Ich habe mir ein Leben in Liebe und Geborgenheit erhofft und wenn früher oder später meine Stunde kommt, brauche ich Dich mehr denn je an meiner Seite. Du bist mein Mensch, ich habe niemanden außer Dir.

Du hast die Verantwortung für mich übernommen und nun musst Du beweisen, ob Du all der Liebe, die ich Dir gegeben habe, würdig bist. Die Trennung ist für uns beide schwer, aber dieses letzte Zeichen Deiner Liebe zu mir darfst Du mir nicht verweigern.

Dieses Zeichen ist ein Teil der Verantwortung die Du übernommen hast, als Du mich zu Dir geholt hast, und ich erwarte von Dir, dass Du Dich daran hältst.
Quelle:http://quendolin.wordpress.com/ich-b...lt/#comment-99


Sehr gefühlvoll und deutlich geschrieben! Wahre Worte, die jeder, der sich ein Tier zulegt in Gedanken haben sollte und vorallem verinnerlichen sollte....
Ein toller Beitrag!!! Danke, dass du diesen Text hier gepostet hast....
Leonie_wildcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013, 16:13   #34
babyschnurzel
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 19
Standard

Das sind wirklich sehr weise Worte.
Wenn sich jeder potentielle Katzenhalter,das vor Anschaffung einer Katze mal ganz gründlich durchließt,brauchten wir keine TH.
Ich kriege immer eine riesen Wut,wenn da jemand kommt,mein Kind will ein Tier.
Da standen neulich solche Leute vor meiner Tür,habe Pflegebabykatzen vom Tierschutz und regen sich dann auch noch aus,wenn man mal nachfragt,wie sie sich das so denken.
Vielleicht sollte man die Worte den Leuten mal in die Hand drücken und sagen:
"Durchlesen und wenn dann noch Interesse besteht-Wiederkommen"
babyschnurzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 15:21   #35
FrlScuderi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Ort: Heidelberg
Alter: 25
Beiträge: 147
Daumen hoch

Sehr schöner Text Mein Freund und ich haben gerade ein 11 jähriges Pärchen im Blick und abgesehen davon, dass ich ein wenig Bammel bekommen habe, dass die beiden Katzen nicht "lange genug" bei uns sein könnten, hat mich der Text einfach nochmal total darin bestärkt zwei Seelen bei uns aufzunehmen. Wirklich toll!
FrlScuderi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 15:27   #36
elvaza
Forenprofi
 
elvaza
 
Registriert seit: 2013
Ort: Basel
Alter: 42
Beiträge: 3.356
Standard

Danke FrlScuderi fürs "hochholen". Ein sehr schöner Text.
Da muss ich gleich schon wieder an mein Sternchen Tinka denken ...
__________________
Liebe Grüsse von Elke mit dem wilden Paulinchen, dem schmusigen Poldi, der mutigen kleinen Maya und unserem geliebten Sternchen Tinka

Paulinchen, Poldi und Maya - Tagebuch der wilden Drei
elvaza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 11:46   #37
Guluar
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von Leonie_wildcat Beitrag anzeigen
Sehr gefühlvoll und deutlich geschrieben! Wahre Worte, die jeder, der sich ein Tier zulegt in Gedanken haben sollte und vorallem verinnerlichen sollte....
Ein toller Beitrag!!! Danke, dass du diesen Text hier gepostet hast....
Das berührt einen tief! Sehr schön
Guluar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 11:58   #38
Baset
Forenprofi
 
Baset
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.704
Standard

hab grad gelesen zu meinem Entsetzen: ich hab da meinen Senf zu beigetragen. Beide Katzen, von denen die Rede war, sind inzwischen tot

Zwei andere Straßenkatzen sind eingezogen.

Beide nicht gesund.

Beide ganz, ganz anders.

Aber beide genauso bedürftig. Ausgesetzt, verlassen. Misshandelt.

Man sagt ja immer, ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt. Es verändert die Welt des Tieres. Ich muss dazu sagen: meine Welt hat es auch verändert.


LG

Birgit
__________________
[ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber nicht erstrebenswert)
Baset ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2016, 19:14   #39
Ylvana
Erfahrener Benutzer
 
Ylvana
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 167
Standard

*schnief* Ich habe Wasser in den Augen bekommen, als ich den Text las. Er ist wirklich sehr eindringlich und auch wenn du selbst nicht der Verfasser bist, ist es schön, dass du ihn hier eingestellt hast. Vielen Menschen ist sicherlich nicht bewusst, dass ein Tier - genau wie wir - älter wird und dann - genau wie wir - auf Hilfe und Fürsorge mehr denn je angewiesen ist. Und dass ein älteres Tier auch öfters krank und u.U. unsauber wird. Und dann zeigt sich erst, wie sehr man an dem Tier hängt. Durch dick und dünn gehen...
Ylvana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2016, 13:19   #40
Liabono
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4
Standard

Ich bin jetzt gerade beim stöbern über deinen Beitrag gestolpert

Da ich in den nächsten Wochen unsere "Familienkatze" zu mir hole, 15 Jährig, weil meine Eltern sie nach der Trennung einschläfern lassen wollten habe ich diesen Text kopiert und ausgedruckt und werde es ihnen später in den Briefkasten schmeissen. Hatte bisschen Pipi in den Augen!
HOFFENTLICH wird das sie zum grübeln bringen!

ich wünsche dir einen wunderschönen Tag!
Liabono ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2016, 13:35   #41
Tutnix1988
Forenprofi
 
Tutnix1988
 
Registriert seit: 2015
Ort: Niestetal
Alter: 30
Beiträge: 2.334
Standard

Wirklich schöner Text
Viele Leute sollten endlich begreifen das eine katze ( tiere im allgemeinen ) kein spielzeug ist und Vorallem kein Geschenk was man unbedacht jemand zu Weihnachten oder so schenkt
Es ist ein Lebewesen was jahre bei einen bleibt und wie es der Text schon aussagt uns braucht und auch mal geld kosten kann

Ich finde euch hier alle toll denn ihr lebt alle nach dieser Aussage von diesem Text

Dafür mal ein dickes danke an alle die katzen halter hier die sich soo sehr um ihre fell popos kümmern und sie so lieben
Tutnix1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2017, 17:22   #42
Jessica.
Forenprofi
 
Jessica.
 
Registriert seit: 2014
Ort: in Deutschland (NRW)
Beiträge: 1.683
Standard

Wow. Super Text (Auch wenn er nicht von dir ist)
( Hätte auch von mir sein können haha )
Ist aber wirklich so, du hast es auf den Punkt gebracht!

LG; Die Tochter
__________________
"Katzen liegen nicht faul herum, sondern sie verschönern den Raum."

Es grüßen die 2 Benutzer Angelika (Mutter) und Jessica ( 15 J.).
Jessica. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 11:25   #43
kittytomi
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 14
Standard

Sehr schöner Text. Danke fürs Posten!
kittytomi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 09:18   #44
Tygal
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 61
Daumen hoch Der thread ist super

Denn genau um das geht es. Mein geliebtes und inzwischen verstorbenes Katerle wurde fast 16 Jahre alt.

Damals, als er kam, war ich noch jung (oki, relativ, aber jünger ), hatte eine Familie, viele waren für ihn verantwortlich.

Heute wäre das anders - und grad auch nach der Erfahrung mit dem Gastkater sehe ich mich in meiner Entscheidung, KEINE Katze mehr ins Haus zu holen,
bestätigt.
Auch keine ältere mehr aus den TH.

Denn genau das, was in dem Eingangsthread benannt wurde, muss man einfach im Auge behalten.

Ich habe nun noch einen Hund, 9 Jahre alt. Aber auch für ihn habe ich Vorsorge getroffen - er kann nach menschlichem Ermessen noch 5-6 Jahre leben (was ich natürlich hoffe).

Dann wäre ich über 70 - und dann muss es auch genug sein in Sachen Tierhaltung, so traurig und bitter das ist.

Doch es geht um das Tier.
Tygal ist offline   Mit Zitat antworten

Antwort

« Vorheriges Thema: Wieder eine Drittkatze? | Nächstes Thema: Die Kosten einer Katze »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Felix (ca 6 Jahre ) Balzac (ca 2 jahre)(und eine frage) SteffiBaFe Die Anfänger 10 11.11.2014 13:41
Werde ich tatsächlich bald eine Katzenmama sein? Schnuppi Katzen Sonstiges 9 17.06.2010 20:31
Baby Cat von R.C. für eine 11 Jahre alte Katze? catfunny Ernährung Sonstiges 10 20.04.2009 14:48

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:46 Uhr.