Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Vorbereitungen

Vorbereitungen Was muss ich beachten bevor eine Katze einzieht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.2019, 16:18
  #61
CasaLea
Erfahrener Benutzer
 
CasaLea
 
Registriert seit: 2019
Ort: Erlangen
Alter: 60
Beiträge: 122
Standard

Zitat:
Zitat von Polayuki Beitrag anzeigen
Jup, hier gibts ausschließlich 800g Dosen. Von Anfang an und ich bin da auch unbarmherzig
Jup, ein Kitten und 2 Youngster. Bitte sag mir, dass es schon sehr bald sehr viel weniger wird ;O
lg
Daumen hoch für die 800g-Konsequenz!

Und ja, ich kann Dich beruhigen ... bei uns haben die kleinen Fressmaschinen ab gut einem Jahr (stärker eher ab ca 1,5 Jahren) angefangen, deutlich weniger zu vertilgen.

Und ausserdem liegst Du ja noch kommod an der Obergrenze meines damaligen Kitten-Futterdurchschnitts von max. 400-600g pro Tag ... denk da mal an Foris, die so von minimal 800g+x pro Tag/Nase berichten ...

Nachtrag:
Zitat:
Zitat von Rickie Beitrag anzeigen
Casa Lea,
Streuner werden ja auch nur einmal geimpft, wie soll man das auch anders machen, aber die Auswirkungen sind schon gravierend.
Von daher frage ich mich schon, ob wir unsere Katzen nicht "überimpfen".
Ich impfe meine (Wohnungskatzen) ja nach der Grundimmunisierung nur noch alle 3 Jahre und ab 10/11 Jahren gar nimmer ... und inzwischen hat sich das 3-Jahres-Intervall ja auch schon als wissenschaftliche Empfehlung (LMU München) durchgesetzt ... nur bei den meisten TÄ ist das noch nicht angekommen.

Geändert von CasaLea (09.11.2019 um 16:24 Uhr) Grund: Nachtrag
CasaLea ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.11.2019, 16:37
  #62
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.238
Standard

Zitat:
Zitat von CasaLea Beitrag anzeigen
Daumen hoch für die 800g-Konsequenz!

Und ja, ich kann Dich beruhigen ... bei uns haben die kleinen Fressmaschinen ab gut einem Jahr (stärker eher ab ca 1,5 Jahren) angefangen, deutlich weniger zu vertilgen.

Und ausserdem liegst Du ja noch kommod an der Obergrenze meines damaligen Kitten-Futterdurchschnitts von max. 400-600g pro Tag ... denk da mal an Foris, die so von minimal 800g+x pro Tag/Nase berichten ...
.
Mein eineinhalbjähriger Kater frisst davon minimum 800g ganz alleine auf. der zweieinhalbjährige etwa 300g und das kitten den Rest... xD
__________________
Mit Unfug und Chaos
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 16:44
  #63
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.847
Standard

Zitat:
Zitat von CasaLea Beitrag anzeigen

Ich impfe meine (Wohnungskatzen) ja nach der Grundimmunisierung nur noch alle 3 Jahre und ab 10/11 Jahren gar nimmer ... und inzwischen hat sich das 3-Jahres-Intervall ja auch schon als wissenschaftliche Empfehlung (LMU München) durchgesetzt ... nur bei den meisten TÄ ist das noch nicht angekommen.
Ab irgend einem Alter lasse ich auch nicht mehr impfen, vor allem, wenn die Katzen regelmäßig geimpft worden sind. Wann das ist, hängt von einigen Punkten ab und bei Prissy, Rickie und Bruno kenne ich das Alter auch nur geschätzt.

Wie oft man impft, lasse ich auch vom Infektionsdruck abhängen. Wenn man oft mit z.B. Parvo zu tun hat, ist das eine andere Sache, als wenn das Einschleppen von irgend etwas nahezu ausgeschlossen ist.
Bei OC hatte ich 4 mal pro Woche mit bis zu 85 kranken Katzen zu tun, da lernt man, vorsichtig zu sein.
Darum pauschalisiere ich da auch nicht so gern.

Wieviel bei uns gefressen wird, hängt von der Tagesform ab, schwankt auch jahreszeitlich.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 16:57
  #64
Inai
Forenprofi
 
Inai
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2.380
Standard

Zitat:
Zitat von Myma Beitrag anzeigen

Bei mir ist es etwa das doppelte.
Also mit sparsamen Fressern hätte man die Kosten für Krankenversicherung (oder monatliche Rücklage) quasi schon inkludiert, bei knappem Budget macht sich das sicher bemerkbar.
2019 sind wir schon bei 120€... Unser zwerg weigert sich zz saß Anderes als Mjamjam zu fressen...... Früher habe ich es manchmal mit günstigeren Marken gestreckt
__________________

Felilou & Sniebel & Gufa
Inai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 17:16
  #65
Louisella
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 6.808
Standard

Das beruhigt mich ein bisschen dass ich nicht die Einzige war, die vom "Raupe-Nimmersatt"-Modus von Kitten bzw. Jungkatzen überrascht wurde.
Bei unseren hat sich der Futterwahnsinn auch so ab ca. 1,5 Jahren normalisiert (EHK).

Dagegen kann man sich aber nicht versichern :-)

Bezüglich Rücklagenbildung könnte das allerdings bei knapper Kasse ein Problem werden wenn man statt 400g täglich plötzlich ein Kilo oder mehr braucht....
Wenn Katz dann auch noch wählerisch ist und man noch nicht so richtig raus hat was gemocht wird und was nicht und auch nicht wo man gutes Futter einigermaßen günstig herbekommt, wo es welche Sonderaktionen und Rabatte gibt usw. summiert sich das schnell.

Also gerade die Anfangszeit mit Jungkatzen ist erstmal 'ne teure Zeit - nicht nur medizinisch. Von daher ist es natürlich am besten wenn die Rücklage schon vorhanden ist wenn die Katzen einziehen.
Louisella ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 18:28
  #66
Myma
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 797
Standard

Zitat:
Zitat von Polayuki Beitrag anzeigen
Mein eineinhalbjähriger Kater frisst davon minimum 800g ganz alleine auf.
Könnte noch dauern, mein Vielfraß hat sich erst mit... ich schätze so 3-4 Jahren? langsam eingeschränkt. Davor hat er auch mindestens einen Kilo gebraucht. Ich will gar nicht wissen, wieviel er wohl im Wachstum verdückt hat.
__________________
Myma ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 22:06
  #67
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.230
Standard

Zitat:
Zitat von Louisella Beitrag anzeigen
Wenn Katz dann auch noch wählerisch ist und man noch nicht so richtig raus hat was gemocht wird und was nicht und auch nicht wo man gutes Futter einigermaßen günstig herbekommt, wo es welche Sonderaktionen und Rabatte gibt usw. summiert sich das schnell.
Das kann ich bestätigen. Obwohl unsere eher Wenig-Fresser sind (wir liegen derzeit bei 400 - 600g pro Tag für beide zusammen) hab ich die ersten paar Monate sicher über 100 Euro pro Monat für Futter ausgegeben, weil ich erstmal rausfinden musste, welches Nassfutter sie fressen. Und davon war einiges für die Tonne bzw. ist dann bei diversen Tierheimen der Umgebung gelandet.
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen


Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Dritte Katze? Oder Kater? Oder lieber nicht? | Nächstes Thema: Kater WG bekommt Zuwachs »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwei junge Katzen zu zwei älteren Damen? Moosmutzel_86 Wohnungskatzen 23 16.10.2016 14:56
zwei Katzen teilen sich eine Toilette obwohl zwei vorhanden sind Huba Das stille Örtchen 13 12.02.2015 23:24
Zwei Heilige Birma Katzen ziehen zu zwei Hunden <... Hilfe?! Lizzya Eine Katze zieht ein 11 28.09.2013 12:43
Zwei erwachsene Katzen und zwei neue 6 Monate alte Kitten Jamo*1982 Verhalten und Erziehung 2 21.02.2011 12:39
Zwei Katzen und ein Klo: aktuell kein Problem. Warum dann bitte zwei Klos? Nabeshima Das stille Örtchen 11 06.11.2009 12:52

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:03 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.