Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Vorbereitungen

Vorbereitungen Was muss ich beachten bevor eine Katze einzieht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.06.2019, 12:33
  #1
Nikas
Benutzer
 
Nikas
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 62
Standard Zwei FiVies wollen bei uns einziehen

Hallo liebe Katzenfreunde,

in den letzten Wochen ist unsere Idee, wieder Katzen aufzunehmen zu einem Plan herangereift. Allerdings gibt es da immer so irrsinnig viel zu beachten, weshalb ich mich hilfesuchend an euch wende. Ich freue mich auf eure Ideen, Ratschläge und Erfahrungen.

Kurz zu uns. Wir, dass sind mein bester Freund (43, m) und ich (44, w), kennen uns jetzt seit 19 Jahren. Wir sind Nachbarn (jeder hat eine 40qm-Wohnung), die (räumlich) ein großer Gemeinschaftsgarten verbindet. Ich hatte in den letzten Jahren 3 Pflegekatzen (alles FiVies), zwei sind erfolgreich vermittelt worden und einer, Garfy (kam von einer Katzenhilfe aus Spanien), ist bei meinem Freund eingezogen und hat unser Leben enorm bereichert. So schlief er mal bei mir, mal bei ihm (das bestimmte Garfy immer selbst) und ging meist mehrmals täglich mit uns im Garten (und später auf der Straße) spazieren. Leider ist unser Schatz Anfang des Jahres an den Folgen einer CNI verstorben.

Wir wollen jetzt zwei weitere FiVis zu uns holen. Da wir aus Erfahrung wissen, wie teuer die Kosten beim TA werden können, dachten wir natürlich an eine umfassende Versicherung. Hier habe ich jetzt erstmal keine eindeutigen Infos im Netz zu finden können. Werden Fivies versichert? Hat hier jemand Erfahrungen sammeln können oder kann mir eine Empfehlung aussprechen?

Während meiner Pflegestellen-Zeit brachte Garfy einen Calici-Virus mit, an dem der andere Pflegekater fast gestorben wäre. Außerdem brachte mir der 3. Pflegekater noch Microsporum Canis, einen Pilz ins Haus. Diesmal möchte ich es besser machen und mehr Vorsichtsmaßnahmen treffen. Ich habe im Internet zwei Kater gefunden in die ich mich verliebt habe und die laut Beschreibung perfekt zueinander passen müssten. Der eine kommt aus Spanien, der andere aus Kroatien (Allerdings habe ich die Stellen noch nicht angeschrieben, da es ja noch einige Fragen zu klären gibt).
Nun ist meine Überlegung, welche Tests ich sinnvollerweise mit jedem Kater machen sollte, bevor ich sie zusammenführe. Da wir zwei Wohnungen haben, könnten wir sie vorerst einzeln halten, bis die Tests abgeschlossen wären. Oder sollten wir sogar eine monatelange Quarantänezeit einhalten? Wie sind hier eure Erfahrungen, bzw. wozu würdet ihr mir unbedingt raten?

Unser (menschlicher) Plan ist es, dass beide Katzen bei mir wohnen und wir, nach einer längeren Eingewöhnungszeit, Vertrauen und Interesse der Tiere vorrausgesetzt, mit ihnen im Garten spazieren wollen.

Ich freue mich auf eure Antworten.
Lieben Gruß
Nika
Nikas ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.06.2019, 12:52
  #2
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 56
Beiträge: 6.847
Standard

Hallo grüß Dich, willkommen hier im Forum
Das finde ich toll, dass ihr Fivies aufnehmen wollt !
Nach meiner persönlichen Erfahrung würde ich die Tiere einfach erst mal ankommen lassen, wie du schon vorschlägst in zwei verschiedenen Haushalten, und dann erst mal anschauen und eingewöhnen, um dann vor Ort zu entscheiden, was an Maßnahmen und Tests notwendig ist
Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
__________________
Liebe Grüße

Ottilie

Geändert von ottilie (10.06.2019 um 13:28 Uhr)
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2019, 12:58
  #3
Paula13
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.277
Standard

Herzlich Willkommen!

Ich finde es toll, dass ihr zwei FIVies aufnehmen wollt. Es gibt sicher viele, die dringend ein schönes Zuhause suchen.

Habt ihr schon zwei im Auge? Sonst sieh dir doch mal Taskalis Pflegekatzen an
Pflegis by Taskali

Zu deinen Fragen bezüglich Versicherung etc. kann ich leider nichts sagen aber es gibt sicher noch Foris mit Erfahrungen.

Edit: hab ich überlesen, dass ihr schon auf der Suche seid, sorry!

Geändert von Paula13 (10.06.2019 um 13:06 Uhr)
Paula13 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2019, 12:59
  #4
Inai
Forenprofi
 
Inai
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2.306
Standard

Hallo Nika,

es ist schön, dass ihr zwei Fivies zu euch nehmen wollt.

Ich habe nur eine Frage: Ist euer Garten gesichert?
So weit ich weiß, sollte man sie nicht raus lassen, weil sie andere Katzen anstecken könnten. Ein abgesicherter Garten ist aber kein Problem.

Was die Katzenversicherung angeht so ist das eine Sache.
Wenn du weißt, dass sie Fivies sind, dann wird die Versicherung alles was zu FIV gehört von der Versicherung ausschließen (das ist wie bei menschlichen Zusatzversicherungen). Natürlich würden alle künftigen Krankheiten durchaus übernommen, es ist aber die Frage ob sich das Lohnt oder ob ihr nicht lieber monatlich 50-100€ für künftige Arztbesuche zurücklegen wollt. Wenn ihr eine Tierkrankenversicherung nehmt, die alles abdecken, dann zahlt ihr auch ca 25-40€ pro Katze und dann wird alles FIV bezogene ausgeschlossen und die kosten müsst ihr dennoch selber tragen.

Ich denke, dass ihr sie erstmal trennen solltet bis ihr wisst, was die alles haben, sobald das geklärt ist, könnt ihr die Zusammenführung starten. Ich wünsche euch viel Erfolg!
__________________

Felilou & Sniebel & Gufa
Inai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2019, 14:28
  #5
Nikas
Benutzer
 
Nikas
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 62
Standard

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure Antworten

Zitat:
Ich habe nur eine Frage: Ist euer Garten gesichert?
So weit ich weiß, sollte man sie nicht raus lassen, weil sie andere Katzen anstecken könnten. Ein abgesicherter Garten ist aber kein Problem.
Ja. Man kommt nur durch diverse Kellertüren in die Häuser bzw auf die Straße. Wegen der Ansteckungsgefahr: Die Katzen müssten sich ordentlich beißen, um sich anzustecken oder auch durch Geschlechtsverkehr. Wir lassen die Katzen nie unbeaufsichtigt, sind also immer bei ihnen. Zu Anfang werden wir (wie auch mit Garfy) nur mit der Leine spazieren gehen. Dadurch haben wir Garfys Verhalten besser kennen lernen und einschätzen können und so wollen wir es mit den zukünftigen Fellnasen auch halten, sofern sie dies überhaupt wollen. Wir möchten ihnen Möglichkeiten ausserhalb der Wohnung bieten, aber natürlich alles ohne Zwang und Ängste.
Garfy besuchte regelmäßig die Katzen unserer Nachbarn. Eben Näschen stupsen, aus dem Fressnapf futtern, zwei Stunden auf dem Schoß schlafen während die Zweibeiner gequatscht haben und dann wieder ab nach Hause. Mit einem Gartenkater hat er sich angefreundet und ist durchs Gebüsch gestreift. Natürlich wissen/wussten unsere Katzennachbarn wegen des FiVs Bescheid. Die zwei Kater auf der Fensterbank hat Garfy ein paar Tage später in ihrer Wohnung besucht: https://vimeo.com/163460837

Zitat:
Was die Katzenversicherung angeht so ist das eine Sache.
Wenn du weißt, dass sie Fivies sind, dann wird die Versicherung alles was zu FIV gehört von der Versicherung ausschließen (das ist wie bei menschlichen Zusatzversicherungen). Natürlich würden alle künftigen Krankheiten durchaus übernommen, es ist aber die Frage ob sich das Lohnt oder ob ihr nicht lieber monatlich 50-100€ für künftige Arztbesuche zurücklegen wollt. Wenn ihr eine Tierkrankenversicherung nehmt, die alles abdecken, dann zahlt ihr auch ca 25-40€ pro Katze und dann wird alles FIV bezogene ausgeschlossen und die kosten müsst ihr dennoch selber tragen.
Uff! Na, das ist dann ist eine Versicherung ja eher sinnfrei Man kann ja außer Unfällen fast alles auf FiV schieben.
Mein Freund und ich treffen uns heute abend und müssen dann nochmal überlegen, wie unsere Alternativen aussehen.

Zitat:
Habt ihr schon zwei im Auge? Sonst sieh dir doch mal Taskalis Pflegekatzen an
Pflegis by Taskali
Taskali kenn ich doch vom Katzennetzwerk *winkt *
Wir wollen gerne wieder Straßenkatzen und da Fivies nicht so gerne genommen werden und wir ja auch schon Erfahrungen mit dieser Erkrankung gesammelt haben, war es für uns klar, dass wir FiVies ein schönes Leben bieten wollen, bis die blöde Krankheit sie vielleicht einholt.
Nikas ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2019, 15:11
  #6
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.713
Standard

Ich kann da wenig zu beitragen, aber ich finde eure Entscheidung sehr schön(!) und wünsche euch gutes Gelingen und ein harmonisches und fröhliches gemeinsames Leben
__________________
.
Tina + die 5 tapferen Kämpferlein
( und Muffy ❤ und Julius ❤ auf der anderen Seite)



Warum mag uns denn keiner???
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2019, 23:22
  #7
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 56
Beiträge: 6.847
Standard

Mein früherer Fivie wurde 18 Jahre alt
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 17:46
  #8
Duna
Forenprofi
 
Duna
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.006
Standard

Ich hab das mit dem Garten noch nicht verstanden. Du schreibst, er ist gesichert, aber ihr wollt anfangs nur mit Leine raus? Und der ehemalige Kater hat die Nachbarskatze besucht?
__________________
____________________
Duna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 18:08
  #9
Baset
Forenprofi
 
Baset
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.847
Standard

hi,

das mit dem Garten hab ich auch nicht richtig verstanden, aber die Grund-Idee, zwei Fivis zu nehmen finde ich GROSSARTIG!

LG
Birgit
__________________
[ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber nicht erstrebenswert)
Baset ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 11.06.2019, 18:27
  #10
rassekatze
Erfahrener Benutzer
 
rassekatze
 
Registriert seit: 2010
Ort: oberboihingen
Beiträge: 777
Standard

Hallo,
Herzlich Willkommen.
Schön das ihr 2 Fivis nehmen wollt. Schau doch mal IM Notfellchen Bereich,
Da gibt es einen Punkt Spezielle Notfellchen. Da findest du sogar Fivis Pärchen. Die meisten sind auf Pflege Stellen da bekommst du auch Auskunft über Charakter und so weiter.

LG
__________________
Liebe Grüße
Leni Hexi Angel und ihre Dosine
rassekatze ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Terassentür sichern | Nächstes Thema: Kätzchen in Not! Bin ich die Rettung? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwei Kitten sollen einziehen Gloria87 Die Anfänger 13 10.08.2015 16:18
Zwei Katzen sollen einziehen Hexenmama2015 Die Anfänger 4 28.03.2015 13:32
Deutschland Zwei Stubentiger dürfen bei uns einziehen Pustebluemchen Gesuche 17 26.08.2014 18:25
Zwei Katzen sollen einziehen Thomas 79 Vorbereitungen 9 02.12.2010 00:33
Zwei Kitten sollen im November einziehen sara-maria Die Anfänger 10 03.09.2010 17:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:55 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.