Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Vorbereitungen

Vorbereitungen Was muss ich beachten bevor eine Katze einzieht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.11.2018, 03:40   #1
Krustenkaese
Neuling
 
Krustenkaese
 
Registriert seit: 2018
Ort: Leipzig
Beiträge: 2
Idee Katzenwunsch - Fragen, Fragen, Fragen

Hallo liebes Forum,


ich komme im sprichwörtlichen Sinne aus eine Katzenfamilie
und möchte mir in meinem Haushalt jetzt auch zwei Katzen zulegen.
Meine Großeltern hatten Katzen und bei uns sind zu Hause auch
nacheinander zwei Katzen eingezogen. Ich bilde mir also ein nicht als Anfänger zu starten und ein wenig von diesen hinreißenden Tieren zu verstehen. Zeit meines Lebens habe ich 7 Katzenleben begleitet. Trotzdem ist guter Rat teuer und ich habe mich nach langem einlesen in eurem (sehr tollen) Forum angemeldet.

Ich ziehe jetzt mit meinem Freund zusammen und wir sind beide Katzenfans. Da die Wohnung allerdings im 1.Stock liegt, werden es wohl zwei Hauskatzen werden müssen. Damit die Kleinen mehr Fläche und Platz zum Spielen und zum „auf die Futtergeber herunterschauen“ haben, wollen wir eine schöne Kletterwand anbringen. Das Forum ist ja nun wirklich voll mit schönen Impressionen, da schauen wir uns was ab.

1) Es gibt viele Katzen und dabei viel zu viele Wohnungslose. Meine Familie hat seine Katzen immer aus einem bestimmten Tierheim geholt. Wir kennen die Anlage dort sehr gut, wissen dass das Personal kompetent ist und die Katzen immer umfänglich geimpft und frühzeitig kastriert werden. Ich möchte daher in der Tradition fortfahren und zwei Katzen aus dem Tierheim aufnehmen. Und da fängt es an: Bisher haben wir nur Einzelkatzen geholt. Ich habe Bedenken was den Einzug der beiden angeht. In meiner Vorstellung sind da zwei Katzen, bestenfalls aus dem selben Katzenzimmer und die sich schon kennen, die ich in ihren Transportboxen in den Flur stelle. Die beiden hätten dann Gelegenheit aus ihren Körben zu kommen und die Wohnung zu erkunden. Könnte es dabei zu einer erhöhten Stresssituation kommen, wenn ich zwei sich Unbekannte nebeneinander einziehen lasse?

Ich habe Bedenken dass es eventuell zu Raufereien kommt und die Eingewöhnung sich verzögert, die Katzen länger als nötig unter Stress stehen. Wir können nicht garantieren, dass sich die Katzen vorher schonmal im Tierheim gesehen haben, schließlich holt man ja auch nach gefallen. Jeder von uns sucht sich einen Liebling aus. Könnt ihr mir Tipps geben, wie wir die Eingewöhnung der beiden da unkompliziert gestalten können?


2) Die Wohnung hat einen Balkon, den wir nur schwer durch ein entsprechendes Netz sichern können. Die Hausverwaltung würde sich da unter Umständen querstellen. Wir ziehen innerhalb des selben Hauses um und kennen die lieben Leute dort schon. Meine Frage ist daher, ob ein solches Netz wirklich wirklich notwendig ist? Meiner Erfahrung nach klettern Katzen zwar so hoch, dass sie manchmal keinen Weg nach unten mehr finden. Doch habe ich noch nie erlebt, dass eine Katze irgendwo hinunterspringt, ohne eine Aussicht darauf zu haben wieder hochklettern zu können. Auch die Katze meiner Mutter springt nicht von ihrem Balkon (und da ist es wirklich verlockend). Katzen sind ja auch sehr vorsichtige Tiere.

Bei der Frage bin ich wirklich hin und hergerissen. Katzennetze machen optisch wenig für mich her und im Vertrauen auf die Klugheit der Tiere würde ich sie am liebsten lassen. Daher meine (doch leicht unterwürfige) Frage, ob das denn wirklich sein muss?


3) Zuletzt würde ich gerne das Thema Kratzen und vor allem das zerkratzen von Möbeln thematisieren wollen. Bei Bettdecken, Kissen oder Teppichen hab ich garkeine Problem, die Kleinen müssen ja auch ihre Krallen beanspruchen können. Doch gerade was Kunstlederoberflächen angeht, beispielsweise beim Sofa, oder das Textil auf den Sitz- und Liegeflächen, wurmt mich ein wenig die Ratlosigkeit. Ihr habt ja mit Sicherheit die selben Probleme, daher meine Frage, ob ihr mir Ratschläge geben könnt. Welches Mittelchen hilft am besten, was stinkt den Tieren so sehr, dass sie niemals auch nur auf die Idee kommen könnten die Möbel anzukratzen?




Ich hoffe nach diesen Textberg ist noch jemand hier der sich meiner Ratlosigkeit erbarmt. Wir wollen gute Katzeneltern sein und natürlich alles richtig machen. Für eure Hinweise und Ratschläge bedank ich mich schonmal. Und nun haut bitte kräftig in die Tasten und versorgt uns mit euren Erfahrungen.
Krustenkaese ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.11.2018, 08:23   #2
MrsSkellington
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: NRW
Beiträge: 48
Standard

Hallo,

Schön dass ihr euch zwei Katzen zulegen wollt.

Zu 1) kann ich leider nichts sagen, hab selbst noch keine Zusammenführung durchführen müssen/dürfen.

Zu 2) Balkon solltet ihr auf jeden Fall sichern. Du hast vielleicht noch nichts davon gehört, aber das Katzen vom Balkon springen, kommt vor.
Ich bin immer wieder froh, dass ich den Balkon gesichert hab, gerade im Frühling und Sommer versuchen meine beiden den Vögeln hinterherzujagen. Und da wird so wild über den Balkon gesprungen und auch mit Karacho ins Netz gesprungen, das man meinen könnte, die beiden können selber fliegen. Ich bin mir sicher, ohne Netz wären die schon drüber gesprungen.
Und man muss ja noch nicht mal springen, auf dem Geländer laufen/sitzen und abrutschen reicht da aus.

Es gibt viele verschiedene Netzarten, einfach mal schauen, ich meine gerade die schwarzen Netze kann man nicht so gut sehen. Aber unter Thema Sicherheit werdet ihr da bestimmt fündig, sowohl was Netzarten als auch Sicherungsmöglichkeiten gibt.

Meine persönliche Divise wäre, wenn es euch oder der Hausverwaltung nicht passt, dann ist der Balkon für die Katzen verboten.

Zu 3) Ein paar Macken wird man immer hinnehmen müssen, passiert mal, aber von Gerüchen oder ähnlichem um die Couch z.B. Als nicht kratzwürdig zu machen, würde ich absehen. Lieber alternativen anbieten. Da muss man dann schauen, welche Orte sinnvoll dafür sind, weil Kratzen ja auch zur Reviermarkierung gehört. Und wenn sie doch an die Couch gehen, wegnehmen und an die Alternative setzten.
__________________
MrsSkellington ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 08:24   #3
amylein
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.794
Standard

Hallo und Willkommen

Schön, dass du vor hast so vieles gleich richtig zu machen - ich finde Klasse, dass ihr euch für zwei Katzen entschieden habt (das ist sooo unglaublich wichtig!) und dass ihr diese aus dem Tierheim holen wollt - das freut mich sehr.


Zum Katzennetz muss ich dir leider sagen - ja es ist notwendig - es gab schon so viele Katzen, die in die Tiefe gestützt sind - entweder waren sie stak verletzt, tot oder sind vor Schreck abgehauen und wurden nicht mehr gefunden. Das wollt ihr sicher nicht oder?
amylein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 08:36   #4
Sandra1975
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Alter: 41
Beiträge: 764
Standard

Ich würde schauen, dass es zwei Katzen sind, die schon im Tierheim gut miteinander können. Mir wäre "jeder sucht sich einen Liebling aus" zu riskant, da besteht die Gefahr, dass ihr am Schluss alle Vier unglücklich seid.

Meine Katzen haben nie die Möbel angekratzt, sie hatten aber auch viele Alternativen: Kratzbretter, Kratzpasse und einen riesigen Kratzbaum.

Wie die anderen ja schon gesagt haben: Der Balkon muss auf jeden Fall gesichert werden, dies solltet ihr vorab mit der Hausverwaltung abstimmen. So auffällig ist doch so ein Netz auch nicht, da kann ich mir gar nicht vorstellen, dass das untersagt wird. Es wäre natürlich toll für die beiden, wenn sie auf den Balkon dürften.

Geändert von Sandra1975 (26.11.2018 um 08:39 Uhr)
Sandra1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 09:06   #5
amylein
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.794
Standard

Zitat:
Zitat von Sandra1975 Beitrag anzeigen
So auffällig ist doch so ein Netz auch nicht, da kann ich mir gar nicht vorstellen, dass das untersagt wird.
Das wird leider relativ häufig von der Hausverwaltung verboten :/
amylein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 10:44   #6
DaniiM
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 81
Standard

Hallo,

zu 1) eine Empfehlung:
Wir haben unsere beiden vom Tierschutzverein, da waren 15 Kätzchen in einem Raum. Wer sich mit wem besonders gut versteht, war da nicht abzusehen.

Wir haben uns zwei ausgesucht und der Verein hat die beiden dann ein paar Tage vor Abholung separiert und sie sich dort beschnuppern lassen.
Falls sie sich gar nicht verstanden hätten, hätten wir dann auch noch reagieren und tauschen können.

Wollt ihr mal nachfragen, ob das bei eurem Tierheim auch möglich wäre?


Zu den Möbeln: unsere Kratzen aufgrund vieler toller Kratzmöglichkeiten nicht absichtlich am Sofa - beim Rumtoben kommt es aber trotzdem zu Kratzspuren. Wir haben an Stellen, wo sie gerne drauf springen, Decken im gleichen Farbton liegen - wirklich kaum zu sehen.
Die muss man zwar auch austauschen, aber lieber brauche ich 3-4 Decken pro Jahr als ein neues Sofa... :-)
__________________


Gismo & Mikesch <3
DaniiM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 10:57   #7
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.425
Standard

Hallo und willkommen!

Schön, dass Ihr 2 Katzen nehmen wollt! Ich würde ein Paar nehmen, was sich schon gut kennt und mag.

Definitiv sollte der Balkon gesichert werden, auch dazu gibt es viele Tipps und Möglichkeiten, die auch nicht so schlimm aussehen müssen. Lies hier mal quer.

Zu den Möbeln, puh, da kann immer was passieren, muss aber nicht. Ich würde nicht gerade 2 wilde Kitten empfehlen, die nur Blödsinn im Kopf haben...
__________________
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen


Gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 11:10   #8
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 6.769
Standard

Hallo und Willkommen.

Wie schon von den anderen erwähnt, würden wir hier auch ein Pärchen holen, dass sich bereits mag. Neben dem Vorteil, dass ihr keine Zusammenführung machen müsst steht auch noch folgendes: Viele Tiere die sich mögen müssen für die Vermittlung getrennt werden, damit sich dann ein Heim findet. Ihr sucht nach 2 also holt euch ein Paar, dass sonst vielleicht getrennt werden müsste.

Fenster und Balkone MÜSSEN! gesichert werden! Schaut mal bei uns, was da passieren kann.

Wenn es ein Sofa gibt das nicht bekratzt werden soll, dann bietet Kratzpappen als Alternative an. Ihr könnt auch was mit Decken abdecken. ABER ich würde auf keinen Fall irgendwas auf mein Sofa sprühen, dass die Katzen fernhält, dann kommen sie ja nicht zum Kuscheln.
__________________
Über uns: Die Herren des Hauses
Sonnenkönig Elmo, Herr von und zu Fluff, Sir Lemmy von Katz


"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett
Schnurr13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 11:49   #9
pingu04
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: Bodensee
Beiträge: 130
Standard

Hallo,

ich kann mich nur zum Thema Möbel äußern, weil hier zwei Katzenschwestern als Kitten eingezogen sind und sie Freigang haben :-)

Möbel:

Tja, stelle dich auf Kollateralschäden beim Toben ein... Ist einfach so; außer du erwischt zwei Exemplare, die sich NICHT im Wortsinn über Tische und Bänke jagen. Unsere Mädels haben nie "mit Absichtlichkeit" am Sofa rumgekratzt, aber beim Rumjagen (egal ob im Spaß oder im Ernst) machen sie vor dem Sofa nicht halt. Und entsprechend hat unser Sofa einzelne Kratzspuren.

Uns juckt das nicht, da das Sofa schon betagt war, als sie einzogen. Aber ich kann verstehen, wenn du als "Neueres-Sofa-Besitzer" da son bisschen das Heulen bekommst bei dem Gedanken :-)
__________________
Es grüßt herzlich

Martina

Geändert von pingu04 (27.11.2018 um 11:33 Uhr)
pingu04 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 26.11.2018, 13:24   #10
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.700
Standard

Zitat:
Zitat von Schnurr13 Beitrag anzeigen
Wie schon von den anderen erwähnt, würden wir hier auch ein Pärchen holen, dass sich bereits mag. Neben dem Vorteil, dass ihr keine Zusammenführung machen müsst steht auch noch folgendes: Viele Tiere die sich mögen müssen für die Vermittlung getrennt werden, damit sich dann ein Heim findet. Ihr sucht nach 2 also holt euch ein Paar, dass sonst vielleicht getrennt werden müsste.
Das würde ich bei einer Adoption als erstes ins Auge fassen.
Ich finde es immer richtig herzerfrischend, wenn 2 enge Freunde oder Geschwister gemeinsam vermittelt werden. Und solche Pärchen gibt es gar nicht so selten in Tierheimen.
In manchen Tierheimen gibt es Katzenstuben, wo entweder Mutterkatzen mit Nachwuchs oder eben 2 bis 3 Katzen zusammen leben, die gemeinsam aus einem Zuhause kamen oder sich besonders gut verstehen. Solche Freundschaften (oder bestimmte Abneigungen) kann man auch, wenn man sich die Zeit nimmt, in größeren Gehegen beobachten.


Den Balkon würde ich unbedingt vernetzen. Wir haben einen blinden Kater, der am Netz hochklettert. Auch sind Katzen zwar mitunter vorsichtig und abwägend, aber die liebe Neugier. Die Neugier ist der Katze Tod, heißt es wohl nicht umsonst. Werden bestimmt Fenster oft geöffnet, würde ich da auch Kippfensterschutz und Netz anbringen. Wir haben ein schwarzes Netz, das sieht man kaum, aber Einwilligung vom Vermieter ist notwendig.

Irgend welche Duftmittel, die die Katzen anstinken und fernhalten würden, würde ich strikt vermeiden, damit zerstört man jedes Vertrauen zu den Katzen. Die Wohnung ist ja ihr - noch dazu sehr begrenztes - Revier, das sollte man ihnen nicht vergraulen.
Kratzbäume, Kratztonnen, Kratzbretter, es gibt da viele Möglichkeiten.
Als Olga bei uns einzog, kannte sie wohl keinen Kratzbaum; unsere damals noch neuen Polstermöbel dagegen hatten es ihr angetan. Ich habe ihr dann immer wieder gezeigt, wie ich am KB kratze, hab ihr gezeigt, wie die anderen Katzen dran kratzen, hab ihn mit Feliway besprüht, und siehe da, sie hat den KB kennen- und lieben gelernt.
Erstaunlich übrigens, unsere 3 Kater kommen von der Straße, kannten also keine Kratzmöbel, und hatten das sofort geschnallt.

Die Küche, nun ja, die hat in der Regel abwaschbare Außenflächen.
Auf heiße Herdplatten werden Töpfe mit Wasser gestellt, vor Anstellen der Waschmaschine werden Katzen gezählt, spielt sich alles ein.

Die Wahl von zwei erwachsenen Katzen aus einem Tierheim ist schon mal , den Rest bekommt Ihr auch hin.
__________________

Geändert von Rickie (26.11.2018 um 13:50 Uhr)
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 13:48   #11
MrsSkellington
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: NRW
Beiträge: 48
Standard

Ach was mir gerade noch einfällt, was auch unbedingt gesichert gehört, sind gekippte Fenster, als auch Fenster die man komplett öffnet. Oder Katzen fürs Lüften in nem anderen Zimmer solange einsperren.
__________________
MrsSkellington ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 23:34   #12
Krustenkaese
Neuling
 
Krustenkaese
 
Registriert seit: 2018
Ort: Leipzig
Beiträge: 2
Standard

Hallo ihr Lieben,


also erst einmal einen großen Dank an euch alle, dass ihr auf meinen Thread so schnell und so umfassend beantwortet habt. Eure ganzen Antworten helfen wirklich.

Die Sache mit dem Katzennetz werden wir uns nochmal durch den Kopf gehen lassen und nach Möglichkeiten suchen, wie wir das ohne Fassadenbefestigungen fest machen können. Wird schon einen Weg geben.

Die einzig offen gebliebene Frage ist die des Einzugs. Selbst wenn wir zwei Katzen bekommen die sich schon kennen, die Wohnung wird für beide ein neues Revier sein. Sollen wir einfach beide Katzenkörbe nebeneinander auf den Flur stellen, damit sie sich an die neue Umgebung und den neuen Mitbewohner einstellen können oder doch lieber in getrennten Zimmern?

Was die Couch angeht, geht es mir eig nur um eine Seite. Sie können die Sitzfläche gerne haben, da kommt eine farblich passende Decke drauf und alles ist gut. Nur die eine Seite, also quasi der seitliche Rand. Da kann man sich super ausstrecken und die Krallen wetzen. Das möchte ich wirklich vermeiden.

Meine Überlegung war, dass wir am Anfang diese eine Fläche einsprühen und unattraktiv machen. Der Geruch verfliegt ja wieder und danach sollten die beiden es doch geschnallt haben, oder?

Ich hab mich hier auch nochmal durch alle Foren gelesen und gefallen an Barfen gefunden. Aber da gibts an anderer Stelle viele viele Infos, da muss ich euch nicht mit meinen Fragen belästigen.
Krustenkaese ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2018, 07:59   #13
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.700
Standard

Zitat:
Zitat von Krustenkaese Beitrag anzeigen
Die einzig offen gebliebene Frage ist die des Einzugs. Selbst wenn wir zwei Katzen bekommen die sich schon kennen, die Wohnung wird für beide ein neues Revier sein. Sollen wir einfach beide Katzenkörbe nebeneinander auf den Flur stellen, damit sie sich an die neue Umgebung und den neuen Mitbewohner einstellen können oder doch lieber in getrennten Zimmern?

Was die Couch angeht,...
Meine Überlegung war, dass wir am Anfang diese eine Fläche einsprühen und unattraktiv machen. Der Geruch verfliegt ja wieder und danach sollten die beiden es doch geschnallt haben, oder?
Ich würde es riskieren und beide gleichzeitig aus den Korb lassen. Revieraufteilung können sie dann unter sich ausmachen.

Und das Sofa bitte nicht einsprühen. Katzen können viele -zig Gerüche, die voneinander überdeckt sind, unterscheiden. Und haben eine sehr feine Nase. Für sie wird die ganze Wohnung stinken.
Bitte deckt die Seite des Sofas mit einer Decke ab, die kann ruhig frei herunterhängen. Und immer nein sagen, wenn sie da rumkratzen.Oder schlicht und einfach dort Kratzpappe oder sowas anbringen.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2018, 09:23   #14
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 6.769
Standard

Zitat:
Zitat von Krustenkaese Beitrag anzeigen
...

Die einzig offen gebliebene Frage ist die des Einzugs. Selbst wenn wir zwei Katzen bekommen die sich schon kennen, die Wohnung wird für beide ein neues Revier sein. Sollen wir einfach beide Katzenkörbe nebeneinander auf den Flur stellen, damit sie sich an die neue Umgebung und den neuen Mitbewohner einstellen können oder doch lieber in getrennten Zimmern?

Was die Couch angeht, geht es mir eig nur um eine Seite. Sie können die Sitzfläche gerne haben, da kommt eine farblich passende Decke drauf und alles ist gut. Nur die eine Seite, also quasi der seitliche Rand. Da kann man sich super ausstrecken und die Krallen wetzen. Das möchte ich wirklich vermeiden.

Meine Überlegung war, dass wir am Anfang diese eine Fläche einsprühen und unattraktiv machen. Der Geruch verfliegt ja wieder und danach sollten die beiden es doch geschnallt haben, oder?

Ich hab mich hier auch nochmal durch alle Foren gelesen und gefallen an Barfen gefunden. Aber da gibts an anderer Stelle viele viele Infos, da muss ich euch nicht mit meinen Fragen belästigen.
Also wenn die beiden sich kennen und mögen, dann werden sie sich gegenseitig Sicherheit geben, beim Einzug. Von daher würde ich beide in einem ruhigen Raum gemeinsam ankommen lassen und dann einfach schauen was sie tun.

Wegen des Sofas: Wir haben auch Kunstleder an den Seiten und das hat weder die Kitten noch die großen Kater interessiert. Als Kitten haben sie sich gern auf den Rücken gelegt und sich mit den Krallen unter dem Sofa langgesogen das hatte was von surfen. Aber wenn du dir unsicher bist, dann Decke drüber und Kratzpappe daneben.

Zum Thema Barf gibt es hier auch ein Unterforum.

Ich freu mich übrigens auf die Bilder eurer neuen Familienmitglieder.
__________________
Über uns: Die Herren des Hauses
Sonnenkönig Elmo, Herr von und zu Fluff, Sir Lemmy von Katz


"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett
Schnurr13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2018, 10:08   #15
amylein
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.794
Standard

Ich denke das mit dem Sofa ist reine Glückssache - entweder sie gehen dran oder es interessiert sie nicht. Von Sprays würde ich auf jeden Fall auch abraten.
amylein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
balkon, kratzen, vergesellschaften

« Vorheriges Thema: Katzenwunsch, aber Zweifel... | Nächstes Thema: Ein Kumpel für meinen Mitbewohner :-) »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Totaler Neuling! Fragen über Fragen zu unseren kleinen Kitten. Liillo Die Anfänger 2 18.06.2013 09:33
Totaler Neuling! Fragen über Fragen zu unseren kleinen Kitten. Liillo Die Anfänger 5 18.06.2013 08:57
Bei uns zieht (hoffentlich) eine Katze ein - Fragen über Fragen lexie2012 Die Anfänger 20 03.06.2012 22:12
Futterumstellung TroFu-NaFu / kräftiger Kater & schlankes Katze. Fragen über Fragen.. majo Nassfutter 10 28.01.2009 18:19
Neuling in Sachen Katze :) Fragen über Fragen Findus89 Die Anfänger 20 01.04.2008 22:31

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:11 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.