Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Vorbereitungen Was muss ich beachten bevor eine Katze einzieht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2018, 18:05   #1
104468
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage Main-coon-Einzug – dumme Fragen

..........

Geändert von 104468 (26.05.2018 um 15:15 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.02.2018, 18:16   #2
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 9.278
Standard

Zitat:
Zitat von Gadsenfreund Beitrag anzeigen
Liebe Gemeinschaft,

bald ist es soweit: Zwei Katzen werden bei mir einziehen. Eine davon, vielleicht sogar beide: Main coon. Natürlich habe ich jetzt massig dumme Fragen.

1. Welche Katzen-Krankenversicherung empfehlt ihr? Wie verhält sich die Antragsstellung bei Tieren, die man ohne Aktenordner gekauft hat, welche also nicht auf alles Mögliche getestet worden sind?

2. Haben Katzen auf der Fensterbank ein Verständnis für Blumentöpfe – die gleiche Frage stellt sich bei Herdplatten?

3. Kommen Katzen auf einen hohen Kleiderschrank (und vor allem wieder herunter!), wenn man ab Boden bis Schrankhöhe einen schmalen Streifen, beispielsweise einen Teppich, an die Wand hängt?

4. Letzten Sommer hatte ich eine regelrechte Wespen-Plage auf dem Balkon: Ich nehme an, dass ich hier ein Fliegengitter um den gesamten Balkon benötige, da die Katzen sonst gestochen werden, richtig? An die Handwerker: Ist ein ordentlich gespanntes Fliegengitter "Katzensicher"?

5. Wenn ich mir aus zwei verschiedenen Quellen je eine Katze zu einem unterschiedlichen Zeitpunkt hole, vielleicht sogar auch noch unterschiedlichen Alters, wie hoch ist die Gefahr, dass die sich gar nicht verstehen? (Zweimal die Woche habe ich auch noch einen Pfleghund. Der hat aber Angst vor Katzen, sollte also kein Problem darstellen. )

6. Gehen wir von zwei Main coon durchschnittlicher Größe aus: Je 1x am Tag 400g Nassfutter ist okay? Empfehlungen bezüglich der Sorte?

7. Bei amazon und Co. sehe ich zwei Arten von Kratzbäumen: Günstige, um die 50€ und welche für "große Katzen" für 300€. Gibt es nichts dazwischen? Nicht jede Main coon wird 10kg schwer …

Vielen Dank im Voraus
Zu allererst, es heißt Maine Coon. Sollte man wissen, wenn es schon ne Rassekatze sein soll.

Krankenkassen kenn ich mich nicht aus, kannst Du Dich hier einlesen. Futter ebenso, es gibt unzählige Threads.

Ein KB für 50 Euro wird nicht lange halten.... lieber was ordentliches kaufen, da bist Du aber immer im dreistelligen Bereich. Auch hierzu gibt es viele Tipps.

Fliegengitter sind nicht katzensicher! Herdplatten und Blumentöpfe auch nicht.

Muss weg, aber der Rest wird sicher auch beantwortet.
__________________
Gabi
Schwutz, Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor und der Fund-Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili(+21.2.05)Tiger(+11.7.09)Luna(+26.9.17)

gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenbogen
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 18:53   #3
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.634
Standard

Du solltest auf jeden Fall darrauf achten, dass die Beiden das gleiche Geschlecht und einen ähnlichen Charakter haben und vom Alter her nicht zu weit auseinander sind.

Am besten wäre es natürlich, du nimmst 2, die sich schon kennen.
Hier im Notfellchenbereich gibt es jede Menge Pärchen, die ich vom Fleck weg adoptieren würde, wenn ich könnte (z.B. Boots & Socks )

Kratzbäume gibt es relativ günstige bei zooplus z.B. Die aus der "Natural Paradise" Serie gibt es auch mit extra dicken Stämmen für schwerere Katzen.

Ob du mit 400 g Futter am Tag auskommt, hängt vom Alter des Tieres, vom Sättigungsgefühl und vom Futter ab.

Vom Schrottfutter/Billigfutter kannst du dich auch mal dumm und dämlich füttern. Als ich das meinen Beiden mal vorsetzen musste, weil ich nix anderes da hatte, waren sie nach 4 Dosen immernoch nicht satt. Also da auf vernünftiges Futter, getreidefrei, ohne Zucker und mit hohem Fleischanteil achten.
__________________
LG Marion & die Rabaukenbrüder

Geändert von BilBal (14.02.2018 um 18:56 Uhr)
BilBal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 19:46   #4
yellowkitty
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 928
Standard

Zu 1.: Meinst du mit "Aktenordner" evtl. Papiere?
Falls deine Katzen keinen Stammbaum haben, dann würde ich die Finger davon lassen, look-a-likes bekommst du viel günstiger im Tierheim und du unterstützt damit keinen Vermehrer.
Aber vielleicht hab ich dich auch falsch verstanden.

2. Nein, haben sie nicht, du solltest also dafür sorgen, dass sie sich nicht verletzen können. Kitten sind generell noch sehr unbedarft und haben kein Gespür für Gefahren.

3. Kommt darauf an, wie schmal der Streifen ist, aber normalerweise sollten sie hoch und runter kommen.

4. Fliegengitter sind nicht katzensicher, es gibt aber extra verstärkte Fliegengitter, die katzensicher sind.

5. Also vom Alter her sollten sie schon relativ nahe beinander sein. Gleiches Geschlecht wäre auch gut. Kitten raufen sich aber in der Regel schnell zusammen, auch wenn sie sich nicht kennen.

6. Kitten, bzw. auch erwachsene Katzen, sollten so viel zu futtern bekommen, wie sie wollen. Dann entwickeln sie ein gesundes Sättigungsgefühl und hören auf zu essen, wenn sie satt sind. Wichtig ist ein hochwertiges Nassfutter mit hohem Fleischanteil, ohne Zucker und ohne Getreide.

7. Ein guter Kratzbaum kostet halt Geld, die Dinger um 50€ werden 2 Kitten nicht lange standhalten, da kommt dir auf Dauer ein teurer, aber dafür hochwertiger, Kratzbaum billiger. Es gibt im Forum einige Threads, wo es um die Kratzbäume verschiedener Marken geht, da findest du sicher noch Tipps.
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 20:29   #5
Kaly
Forenprofi
 
Kaly
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Beiträge: 9.241
Standard

Zitat:
Zitat von yellowkitty Beitrag anzeigen
3. Kommt darauf an, wie schmal der Streifen ist, aber normalerweise sollten sie hoch und runter kommen.
Oder man montiert gleich Auf-/Abstiegshilfen dazu:
https://shop.petfun.de/de/wandartike...-die-wand.html
(Beim Herunterkommen sehe ich durchaus mögliche Probleme.)
__________________
Freundliche Grüße von Claudia
Kaly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 20:49   #6
Paty
Forenprofi
 
Paty
 
Registriert seit: 2010
Ort: LKR NEA
Alter: 58
Beiträge: 11.876
Standard

Hallo und Willkommen

1.Solltest du Maine Coons ohne Papiere kaufen wollen - ganz einfach: lass es.

Der Stammbaum kostet je nach Verein zwischen 15 und 35 Euro, der Rest den die Katzen mehr kosten als ohne Stammbaum ist für die Untersuchungen der Elterntiere veranschlagt. Gerade bei Rassen wie Coonies, BKH usw. ist es wichtig dass ein gutes Zuchtziel von Seiten der Züchter vorliegt und nicht einfach wild Kater und Katze aufeinander gesetzt werden.

2. Und nein - Katzen und vorallem Kitten haben da kein Verständnis. Ein guter Tipp für heiße Herdplatten ist sofort wenn man einen Topf herunter genommen hat einen Topf mit kaltem Wasser auf die Herdplatte zu stellen.

Blumentöpfe kann man mit Steinen beschweren aber achte bitte auf giftige Pflanzen, gerade Kitten fressen alles mögliche an

3. Tja hoch kommen sie meistens - beim Abstieg gibt es des öfteren Probleme - seh dich dann schon mal mit der Leiter vorm Schrank stehen und die Katze wieder runter holen (meine Erfahrungen - auch mit erwachsenen Katzen)

4. Normales Fliegengitter kannst du vergessen - bitte da Katzennetze verwenden, gibt es in einschlägigen Onlineshops wie Zooplus

5. Kitten sind sehr leicht zu vergesellschaften, da gibt es mal ein leichtes fauchen und einen Katzenbuckel, dreimal hin und her hüpfen und gut ist es - wichtig - etwa gleiches Alter und gleiches Geschlecht

6. 400 gr. Nassfutter für 2 Kitten????? Vergiss es - Kitten können in der Wachstumsphase - egal welche Rasse - bis zu 800 gr. pro Katze fressen und das bei hochwertigem Futter - es sollte immer aussreichend Futter bereit stehen - feste Futterzeiten sind Quatsch, es sollte immer Futter da stehen und nein Nassfutter wird nicht so schnell schlecht

Bezüglich der Sorte - vergiss alle Supermarktsorten und schau mal im Nassfutterthread, Sorten wie Mac's, Grau, Catz Fine Food, Granata Pet usw. sind gut

7. Kratzbaum - tja, wir haben auch aus Fehlern gelernt, wir hatten 5 Kratzbäume hintereinander so im Preisbereich zwischen 50 und 100 Euro in 4 Jahren und keine MC's. Einmal ist einer dieser Kratzbäume komplett in eine Glasvitrine gekippt, einmal ist so eine Mulde samt Katze abgebrochen ...

Beim Kratzbaum ist es besser gleich einen guten zu kaufen - der Vorteil ist: die Teile sind jederzeit erweiterbar, die Bettchen waschbar (seeeehr wichtig) und jederzeit ersetzbar.

Gute Firmen sind z.B. Petfun (haben ich und auch sehr viele andere im Forum), Kirstins, Katzenglück, Catwalk, Rufi, Profeline, Robusta, Rittmeyer

Zu jeder Firma findest du einen Thread unter Kratzmöbel, da kannst du dir ein Bild der einzelnen Firmen machen.

Glaub mir - da ist wirklich die Wahrheit - wer billig kauft kauft öfter. Unser erster Petfun (wir haben inzwischen 3) steht auch nach 7 Jahren immer noch hier und schaut besser aus als einer für 100 Euro nach einem halben Jahr und das bei drei Kater
__________________
<a href=http://up.picr.de/31503427uv.gif target=_blank>http://up.picr.de/31503427uv.gif</a>
Paty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 21:39   #7
bootsmann67
Benutzer
 
bootsmann67
 
Registriert seit: 2017
Ort: Oberhausen, NRW
Alter: 51
Beiträge: 99
Standard

Guten Abend!

Zitat:
Zitat von Gadsenfreund Beitrag anzeigen
1. Welche Katzen-Krankenversicherung empfehlt ihr? Wie verhält sich die Antragsstellung bei Tieren, die man ohne Aktenordner gekauft hat, welche also nicht auf alles Mögliche getestet worden sind?
Eine Krankenversicherung fand ich persoenlich im ersten Moment auch eine schlaue Sache. Allerdings habe ich mich dann in 2 Katzenforen durchgelesen hatte, habe ich mich dagegen entschieden. Es gibt da massig Unterschiede in den Leistungen! Meine Faustregel war danach: Versicherungen die "bezahlbar" waren, hatten 1000 Haken und Fallstricke. Vieles wurde ausgeklammert.
Die Versicherungen, die das meisste abdeckten, waren zu teuer. Wenn man monatlich das Geld spart - also das Geld in die Spardose packt - ist es wahrscheinlich optimaler und rechnet sich eher fuer den Tierarztbesuch.

Ich kann nur raten, lese dir ALLES GENAU durch - lese dich ein und google mal nach Krankenversicherungen. Vielleicht gibt es auch hier im Forum einen entsprechenden Bereich/Thread, wo dir optimal geholfen werden kann.

Zitat:
Zitat von Gadsenfreund Beitrag anzeigen
2. Haben Katzen auf der Fensterbank ein Verständnis für Blumentöpfe – die gleiche Frage stellt sich bei Herdplatten?
Eigentlich NEIN!
Du kannst Glueck haben oder Chaoten bekommen :-) wenn sie jung sind, wird allein schon beim toben VIEL passieren.
Blumentoepfe koennen aergerlich sein, wenn sie kaputt am Boden liegen. Ist halt einfach nur eine Sauerei...
Bei Herdplatten waere ich vorsichtig. Sehr schnell ist draufgelatscht und die Katz hat eine Brandblase!
Ich z.B. lege immer direkt nach dem Kochen eine Glasplatte ueber die benutzte Kochstelle(n) des Ceranfeld.

Zitat:
Zitat von Gadsenfreund Beitrag anzeigen
4. Letzten Sommer hatte ich eine regelrechte Wespen-Plage auf dem Balkon: Ich nehme an, dass ich hier ein Fliegengitter um den gesamten Balkon benötige, da die Katzen sonst gestochen werden, richtig?
Bei "gelb/schwarzen" Insekten bin ich auch (ueber)vorsichtig!
In meinen Augen ist das groesste Problem wenn du "Spieler" hast, die ihre "Beute" nachher fressen. Ein Stachel in der Pfote kann schmerzhaft sein, und in einem anderen Katzenforum habe ich mal eine sehr stark angeschwollene Pfote gesehen.
SEHR gefaehrlich kann es aber sein, wenn das Biest im Mund/Hals sticht, wenn die Fellnase es frisst! Da wuerde ich mir wirklich etwas ueberlegen.
Ich persoenlich habe sogar eine Flasche "Chemiekeule" hier stehen. Gift ist zwar fiess, aber ich lasse unsere Katzen NIEMALS mit so einem Insekt alleine in der Wohnung. und wenn ich es nicht fangen oder totschlagen kann, dann muss halt GIFT her... das ist allerdings immer DIE LETZTE Option - wenn ich gehen MUSS und das Insekt lebt noch...

Zitat:
Zitat von Gadsenfreund Beitrag anzeigen
5. Wenn ich mir aus zwei verschiedenen Quellen je eine Katze zu einem unterschiedlichen Zeitpunkt hole, vielleicht sogar auch noch unterschiedlichen Alters, wie hoch ist die Gefahr, dass die sich gar nicht verstehen?
Auch mir stellt sich die Frage, WARUM aus 2 verschiedenen Quellen?
Persoenlich finde ich auch ein Paar aus dem Tierheim oder von der Cooniehilfe optimaler.


Zitat:
Zitat von Gadsenfreund Beitrag anzeigen
7. Bei amazon und Co. sehe ich zwei Arten von Kratzbäumen: Günstige, um die 50€ und welche für "große Katzen" für 300€. Gibt es nichts dazwischen? Nicht jede Main coon wird 10kg schwer …
Von Amazon/Ebay- Baeumen wuerde ich abraten.
Wenn du einen kaufen magst, wuerde ich mindestens einen "Natural Paradise" empfehlen. Wir haben selber jetzt einen und der Unterschied zur Verarbeitung, Standfestigkeit ist riesig! auch kann man bei den Amazon/Ebay-Baeumen die Liegeflaechen nicht waschen. da ist der Pluesch angetackert....

Und die "Natural Paradise" bekommt man auch fuer 100-150Euro.
Lieber einen Monat laenger sparen und 50Euro drauf legen und was vernuenftiges holen - denn ein Amazon/Ebay-Baum kostet auch schon 50-60Euro.

Die "Natural Paradise" bekommt man bei Zooplus (ist wohl eine Art Eigenmarke) - ich habe ihn allerdings von BITIBA, wo er soger 15Euro guenstiger war.

Olaf

Geändert von bootsmann67 (14.02.2018 um 21:43 Uhr)
bootsmann67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 07:35   #8
Nekosan
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 65
Standard

Zitat:
Zitat von Gadsenfreund Beitrag anzeigen
\
5. Wenn ich mir aus zwei verschiedenen Quellen je eine Katze zu einem unterschiedlichen Zeitpunkt hole, vielleicht sogar auch noch unterschiedlichen Alters, wie hoch ist die Gefahr, dass die sich gar nicht verstehen? (Zweimal die Woche habe ich auch noch einen Pfleghund. Der hat aber Angst vor Katzen, sollte also kein Problem darstellen. )
Ich stehe selbst noch ziemlich am Anfang aber dieser eine Punkt ist mir ins Auge gefallen. Wir haben naemlich gerade fast die gleiche Konstellation. Eine Katze von der Strasse und eine zweieinhalb Monate spaeter adoptiert und dazu ein Hund, der Angst vor Katzen hat.

Wir hatten, bevor unsere Katzen eingezogen sind, letztes Jahr eine Streunerkatze fuer drei Wochen bevor wir sie vermitteln konnten, die hat unsere Huendin trotz ihrer Angst ueberhaupt nicht akzeptiert. Wir konnten die beiden nicht alleine lassen. Also davon ausgehen, dass der Hund, nur weil er Angst hat, kein Problem darstellt, ist meiner Meinung nach zu einfach gedacht. Beide Katzen jetzt stellen es kein Problem dar - man naehert sich sogar vorsichtig an, es kommt also IMMER auf die Individuen an.

Achja, die Katze von der Strasse ist erst vor 3 Monaten eingezogen, die andere Katze aus einer Pflegestelle vor 2,5 Wochen und wir arbeiten noch an der gegenseitigen Akzeptanz, obwohl es zwei gleichaltrige erwachsene Maedels sind. Aber es wird schon noch ein paar Wochen dauern, bis wir die beiden Katzen unbeaufsichtigt zusammen alleine lassen koennen.

Es gibt einfach keine Garantie, dass die Tierchen sich alle miteinander verstehen werden.
Nekosan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 08:08   #9
kymaha
Forenprofi
 
kymaha
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.059
Standard

Wenn du auch ältere Katzen aufnehmen würdest , dann könntest du mal bei der Maine Coon Hilfe gucken , die haben auch Pärchen die schon ewig zusammen und schon etwas ruhiger im Wesen sind , dann bleiben vielleicht auch die Blumentöpfe verschont
https://www.maine-coon-hilfe.de/de/k...re-notfellchen
__________________
kymaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 08:48   #10
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.162
Standard

@Gadsenfreund

willkommen im Forum.

Zitat:
Zitat von Gadsenfreund Beitrag anzeigen
5. Wenn ich mir aus zwei verschiedenen Quellen je eine Katze zu einem unterschiedlichen Zeitpunkt hole, vielleicht sogar auch noch unterschiedlichen Alters, wie hoch ist die Gefahr, dass die sich gar nicht verstehen?)
Zitat:
Zitat von Nekosan Beitrag anzeigen
Achja, die Katze von der Strasse ist erst vor 3 Monaten eingezogen, die andere Katze aus einer Pflegestelle vor 2,5 Wochen und wir arbeiten noch an der gegenseitigen Akzeptanz, obwohl es zwei gleichaltrige erwachsene Maedels sind. Aber es wird schon noch ein paar Wochen dauern, bis wir die beiden Katzen unbeaufsichtigt zusammen alleine lassen koennen.

Es gibt einfach keine Garantie, dass die Tierchen sich alle miteinander verstehen werden.
Deshalb ist es für alle Beteiligten das Einfachste, wenn man sofort zwei Katzen nimmt, die sich bereits kennen und die gut miteinander klarkommen. Damit kann man sich und den Tieren viel Stress ersparen, ausserdem finden Katzenduos oft schlechter ein Zuhause, weil viele Menschen nur eine Katze dazunehmen möchten.



Zitat:
Zitat von Gadsenfreund Beitrag anzeigen
(Zweimal die Woche habe ich auch noch einen Pfleghund. Der hat aber Angst vor Katzen, sollte also kein Problem darstellen. )
Wenn ein Hund Angst vor Katzen hat, dann ist es durchaus ein Problem und sollte bei der Auswahl der Tiere berücksichtigt werden.

Es gibt hier einige User, die Hunde und Katzen zusammengeführt haben.Du wirst ganz sicher hilfreiche Tipps bekommen.
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mal 2 dumme Fragen... MollyGrue Verhalten und Erziehung 9 09.03.2017 15:38
Fragen zu Main Coon Get_Right Züchterbereich 10 27.03.2014 17:19
Dumme Fragen.... Finda Katzen Sonstiges 11 16.07.2011 00:27
Der Dumme-Fragen Thread ;o) Fruchtzwerg87 Die Anfänger 10 26.01.2010 15:38
Ein Liebesbrief von Main Coon Katze an Main Coon oder Norweger Kater aus Köln Elferion Züchterbereich 21 01.02.2009 22:17

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:50 Uhr.