Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Vorbereitungen Was muss ich beachten bevor eine Katze einzieht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2017, 23:15   #1
Herbert
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 15
Standard Bestimmungshilfe: giftige Pflanzen?

Liebes Forum,

ich bin etwas ratlos. Folgende Pflanzen möchten gerne hier einziehen, aber auch nach längerem Googeln kann ich diese partout nicht bestimmen und der Vorbesitzer weiß natürlich auch nicht, was er da jahrelang gewässert hat.

Ist hier jemand mit grünem Daumen und kann mir weiterhelfen? Denn ich möchte nicht, dass mein durchaus knabberfreudige Katzen sich vergiften. Außerdem weiß ich nicht, wie strikt ich es mit potentiellen giftigen Pflanzen halten muss. Katzen, die Freigang haben, begegnen doch auch allerhand Pflänzchen. Wäre auch eine potentiell giftige Pflanze erst einmal so lange hier in meiner Wohnung akzeptabel, bis sich eine Katze daran vergreift? Oder ist das schon gefährlich?

Da die Pflanzen etwas dicht photographiert sind, habe ich sie zwecks besserer Unterscheidung rot markiert.


*** Pflanze 1 (Vermutung: keine Ahnung) ***

Nahaufnahme: https://pasteboard.co/GWHYPns.jpg
Bild: https://pasteboard.co/GWHZzEOr.jpg


*** Pflanze 2 (Vermutung: Ficus?) ***

Nahaufnahme: https://pasteboard.co/GWI0o2J.jpg
Bild: https://pasteboard.co/GWI0IgN.jpg (im Vordergrund)

*** Pflanze 3 (Vermutung: Farn?) ***

Bild 1: https://pasteboard.co/GWI20WV.jpg
Bild 2: https://pasteboard.co/GWI2mT6.jpg (die Yucca-Palme im Hintergrund bitte ignorieren, die ist giftig und zieht hier nicht ein)
Herbert ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.12.2017, 23:58   #2
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 1.084
Standard

Zitat:
Zitat von Herbert Beitrag anzeigen
*** Pflanze 1 (Vermutung: keine Ahnung) ***

Nahaufnahme: https://pasteboard.co/GWHYPns.jpg
Bild: https://pasteboard.co/GWHZzEOr.jpg


*** Pflanze 2 (Vermutung: Ficus?) ***

Nahaufnahme: https://pasteboard.co/GWI0o2J.jpg
Bild: https://pasteboard.co/GWI0IgN.jpg (im Vordergrund)

*** Pflanze 3 (Vermutung: Farn?) ***

Bild 1: https://pasteboard.co/GWI20WV.jpg
Bild 2: https://pasteboard.co/GWI2mT6.jpg (die Yucca-Palme im Hintergrund bitte ignorieren, die ist giftig und zieht hier nicht ein)
Grüß Dich.

Pflanze 1 ist sicher eine Schefflera

Pflanze 2 da ist Dir was durcheinander gekommen. Die Nahaufnahme ist eine Schefflera, das andere Bild könnte ein Ficus sein, da bin ich aber nicht sicher.

Pflanze 3 ist eine Palme, sie wirkt schon etwas ausgemergelt. Welche kann ich leider nicht sagen.

Welche davon für Katzen giftig sind und welche nicht weiß ich leider auch nicht
__________________
Grüße,
Irmi, Ebony und Magdalena mit Nachbarskater Amadeus und Patenkatze GroCha's Irmi


Geändert von Irmi_ (05.12.2017 um 00:01 Uhr)
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 06:19   #3
Der Inschenör
Erfahrener Benutzer
 
Der Inschenör
 
Registriert seit: 2017
Ort: Bremer Umland
Alter: 52
Beiträge: 541
Standard

Hallo Herbert.

Ich würde auch sagen Nr. 1 ist eine Schefflera bzw. Strahlenaralie. Soweit ich weiß, ist sie giftig für Mensch und Tier.

Nr. 2 ist wohl ein Ficus. Auf dem Detail ist der Stammm vom Ficus, die Blätter aber von der Schefflera. Die stehen wohl dicht nebeneinander, sieht man teilweise auch auf den anderen Fotos. Auch der Ficus ist meines Wissens giftig für Haustiere.

Bei Nr. 3 würde ich auf eine Phoenix- oder Dattelpalme tippen. Die sollte ungiftig sein.

Generell sollte man bei allen Pflanzen, die Milchsaft aus Schnittstellen absondern vorsichtig sein. Die sind häufig giftig.

Gruß
Stefan
__________________
"Beim Homo sapiens wundert mich gar nichts mehr. Außer vielleicht, was "sapiens" in der Bezeichnung verloren hat."



Patenkatzen: Tierheim Verden (Trish *2007 †2017, Jim *2005) Katzenhilfe Bremen (Maurice-Kalle *2016)
und natürlich mein "Freund" Jupp(i) aus Omsk
Der Inschenör ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 11:57   #4
Herbert
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 15
Standard

Hey, danke für eure Antworten! Weiß jemand, wie giftig die Strahlenaralie ist? Im Netz gibt es verschiedene Angaben, laut den meisten nur leicht. Überlege, ob ich das wage. Dass das große Ding wohl ungiftig ist, freut mich. Ich wüsste nämlich nicut wie ich ohne Auto die jemanden überhelfeb hätte können
Herbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 12:33   #5
Der Inschenör
Erfahrener Benutzer
 
Der Inschenör
 
Registriert seit: 2017
Ort: Bremer Umland
Alter: 52
Beiträge: 541
Standard

Hallo Manfred,

nach dieser Seite würde ich die Strahlenaralie auch eher als nur "leicht" giftig einstufen.

Ich habe selbst eine im Büro stehen. Weder Katzi noch Legolas sind da bisher überhaupt jemals rangegangen. Als Freigänger fessen die lieber Gras vor der Tür. Bei Freigänger kann ich ohnehin nicht kontrollieren, was die in den Nachbarsgärten evtl. fressen. Da muss ich ohnehin auf die Klugheit der Katzen vertrauen.

Bitte schau mal nach, ob deine Palme eventuell auch ein Palmfarn sein könnte. Ich denke nach den Fotos zwar nicht. Der Palmfarn scheint aber recht giftig zu sein. Das war mir auch noch gar nicht so bewusst.

Gruß
Stefan
__________________
"Beim Homo sapiens wundert mich gar nichts mehr. Außer vielleicht, was "sapiens" in der Bezeichnung verloren hat."



Patenkatzen: Tierheim Verden (Trish *2007 †2017, Jim *2005) Katzenhilfe Bremen (Maurice-Kalle *2016)
und natürlich mein "Freund" Jupp(i) aus Omsk
Der Inschenör ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 12:15   #6
Herbert
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 15
Standard

Hallo,

danke, Stefan. Der Hinweis darauf, es könne auch ein Palmfarn sein, hat mich nun seit gestern ausgiebig suchen lassen. Ich find das ganz schön schwer auszuschließen, meine bisherige Suche lässt mich schließen: Vermutlich ist es eine Palme und insofern ungiftig. Laut Vorbesitzer gibt es da auch keine große Blüten oÄ, was für Palmfarne ja üblich sein soll.

Ich habe noch einmal zwei Photos angehängt, denn am liebsten wäre mir mehr Sicherheit.

Detail zum Stamm: https://pasteboard.co/GWWzjDZ.jpg

Detail zum Blatt: https://pasteboard.co/GWWzCfl.jpg

Vielleicht hat ja wer zufällig das Pflänzchen zuhause und kann mir den botanischen Namen nennen?
Herbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 13:29   #7
Der Inschenör
Erfahrener Benutzer
 
Der Inschenör
 
Registriert seit: 2017
Ort: Bremer Umland
Alter: 52
Beiträge: 541
Standard

Hallo Herbert,

was es genau ist, kann ich Dir immer noch nicht mit Sicherheit sagen. Ich tippe weiter auf Phoenix- oder Dattelpalme.

Aber nach Deinen neuen Fotos bin ich mir sehr sicher, dass es jedenfalls kein Palmfarn ist. Wir hatten vor Jahren mal einen, der ist uns aber leider eingeganen.

Der typische Austrieb der neuen Wedel in der Mitte fehlt und die Wedel passen auch nicht. Beim Palmfarn sind die "Einzelblätter" an den Wedeln relativ dick und sehr hart (wie Kunststoff). Diese "Einzelblätter" sind schmal und schlank, eher in Richtung übergroße Tannennadeln, nicht wie auf den Fotos "breit" und dünn.

Gruß
Stefan
__________________
"Beim Homo sapiens wundert mich gar nichts mehr. Außer vielleicht, was "sapiens" in der Bezeichnung verloren hat."



Patenkatzen: Tierheim Verden (Trish *2007 †2017, Jim *2005) Katzenhilfe Bremen (Maurice-Kalle *2016)
und natürlich mein "Freund" Jupp(i) aus Omsk
Der Inschenör ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 13:38   #8
t.klebi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: Vogtland
Beiträge: 178
Standard

Zitat:
Zitat von Herbert Beitrag anzeigen
es könne auch ein Palmfarn sein
Es ist ganz sicher kein Palmfarn, sondern eine Palme.

Und zwar eine aus der Gruppe Dattelpalmen (=Phoenixpalmen). Welche ganz genau, kann ich dir nicht sagen.

Geändert von t.klebi (06.12.2017 um 13:41 Uhr)
t.klebi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2017, 21:32   #9
Totti
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 376
Standard

Ich habe 2 Porzellanblumen, das sind die mit den schönen aber leider stinkenden Blüten.... Ist diese Pflanze giftig?
Totti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2017, 22:16   #10
RotePfoten
Erfahrener Benutzer
 
RotePfoten
 
Registriert seit: 2017
Ort: Köln
Alter: 55
Beiträge: 136
Standard

Ja, die Porzellan- oder Wachsblumen sind giftig.

Habe auch zwei davon (Hoya carnosa und bella) die Katzen interessieren sich aber nicht dafür.
__________________
Es grüßen: Chester, George und Dosi
RotePfoten ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bestimmung, giftig, pflanze


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Giftige Pflanzen Catty007 Die Anfänger 8 24.05.2017 10:41
Giftige Pflanzen? ClemzMelly Wohnungskatzen 5 14.04.2013 15:24
giftige Pflanzen easy57 Ernährung Sonstiges 14 04.07.2011 13:24
Giftige Pflanzen Bex Die Anfänger 5 12.05.2009 16:21
Giftige Pflanzen MaryBerry14 Vorbereitungen 7 14.01.2009 23:06

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:55 Uhr.